Du bist nicht angemeldet.

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich

Beiträge: 4 929

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 27. Juni 2013, 11:55

Ich sag's jetzt mal ganz despektierlich: Weil "Gladiator" eine anspruchslose, geschichtsklitternde Hollywoodproduktion für ein mit Privatfernsehen und seinen unsäglichen Formaten aufgewachsenes Publikum ist, das Dinge nur begreift, wenn sie ihm mit dem nackten Arsch ins Gesicht springen.

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 1 074

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 27. Juni 2013, 18:55

Ich sag's jetzt mal ganz despektierlich: Weil "Gladiator" eine anspruchslose, geschichtsklitternde Hollywoodproduktion für ein mit Privatfernsehen und seinen unsäglichen Formaten aufgewachsenes Publikum ist, das Dinge nur begreift, wenn sie ihm mit dem nackten Arsch ins Gesicht springen.


Das ist nicht despektierlich, das ist schlicht und einfach die Wahrheit!
Welcher von diesen "Arsch-und-Titten"-Sendern wirbt nicht "Powered by emotions" oder ähnlichen Dreck?

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich
  • »Fader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 990

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 28. Juni 2013, 10:17

Dann zieht einen anderen Vergleich heran!

Muss ja nicht mal ein Film sein, wenn wir uns schon nicht auf ein Beispiel bei Hörspielen einigen können, das alle gut finden: Pathos ist durchaus ein Stilelement der Performances von Freddie Mercury gewesen ("Barcelona", "Who wants to live forever?", "Is This The World We Created?"). Was muss Pathos haben, damit wir ihn goutieren?

Und vielleicht äußert sich Simeon auch dazu?
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich

Beiträge: 4 929

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 28. Juni 2013, 12:11

Na ja, wenn du schon Freddie Mercury als Beispiel nimmst, würde ich sagen, Pathos erfordert einen Charismatiker, um erträglich zu sein.

Simeon Hrissomallis

Fortgeschrittener

  • »Simeon Hrissomallis« ist männlich

Beiträge: 179

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Deutschland

Beruf: Autor/Produzent

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 28. Juni 2013, 15:16

Pathos oder Patros?

Liebe Fans und Hörspielfreunde,

erst einmal möchte ich mich bedanken. Bedanken für diese Diskussion. Besonders bei Pops für seine immer sehr sachlichen, amüsanten und absolut fachmännischen -unpathetischen- Kommentare. Allerdings ist ihm ein leichter Fehler unterlaufen, bei #39 von FAITH ist "f i cken" nicht dabei, denn das kenne ich, "f*cken" dagegen nicht. Soviel zu Pathos.

Grundsätzlich sollte man wisen was PATHOS heißt... Es kommt aus dem griechischen πάθος und bedeutet nichts anderes als LEIDENSCHAFT.

Wenn man also FAITH als pathetisch bezeichnet, also als leidenschaftlich, fühle ich mich geehrt, denn dass ist auch ein Stilmittel und meine Leidenschaft. Und zum Glück ist es so...

Es gibt ja genug andere Serien die nicht pathetisch sind, da kann man dann eben auf die zurück greifen wenn man es leidenschaftlich nicht mag.Jeder eben nach seinen Geschmack und seinem ...Pathos...Mehr habe ich dazu nicht zu schreiben.

Viele Grüße

Euer

Simeon Hrissomallis

P.S: Patros ist übrigens kein griechischer Schafskäse, irrtümlich wird das oft gedacht, besteht aber aus reiner Kuhmilch und wird in Deutschland hergestellt.

FAITH * THE UNDEAD LIVE * Die PSI-Akten * Jac Longdong

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich
  • »Fader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 990

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 29. Juni 2013, 10:56


Grundsätzlich sollte man wisen was PATHOS heißt... Es kommt aus dem griechischen πάθος und bedeutet nichts anderes als LEIDENSCHAFT.

Wenn man also FAITH als pathetisch bezeichnet, also als leidenschaftlich, fühle ich mich geehrt, denn dass ist auch ein Stilmittel und meine Leidenschaft.

Lieber Simeon, Deine Meinung in Ehren, aber ist das nicht etwas zu einfach erklärt? Ich benutze auch einen Bleistift und das heisst nicht, dass ich mir zu eigen mache, dass da Blei drin ist (das ist nämlich Graphit). Was versteht man unter Pathos heute und hier?

Und so glaube ich auch, dass diejenigen, die hier von Pathos sprechen, nicht zwingend Leidenschaft meinen, denn dann hätten sie dieses Wort benutzt.
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich

Beiträge: 4 929

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

27

Samstag, 29. Juni 2013, 11:57

Eben. Wörter erfahren nun mal mit der Zeit manchmal eine Bedeutungsverschiebung ...

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 14 752

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 29. Juni 2013, 13:44

Zur Ausgangsfrage, ich denke, dass in gewissen Hörspielen einfach etwas Pathos notwendig ist. Wenn ein Geisterjäger oder anderer Held gegen das Böse in den Kampf zieht, gehört das einfach oft dazu. Das unterstützt etwas den Helden, um sein Standing beim Hörer zu verbessern.

Pathos ist durchaus ein Stilelement der Performances von Freddie Mercury gewesen ("Barcelona", "Who wants to live forever?", "Is This The World We Created?")

Pathos ja, aber es geht auch darum, dass Queen einfach den Publikum bei den Konzerten etwas bieten wollte. Die Show gehörte einfach zum Konzert dazu. "Who wants to live forever" ist allerdings ein falsches Beispiel, denn es handelt sich hier um einen Song von "A kind of magic" und dafür wurden viele Songs für den Film Highlander geschrieben und genutzt. Der Song passt wunderbar zu Queen, wurde aber eben für einen Film geschrieben (Highlander bietet sicher genug Pathos). Außerdem wurde der Song von Brian May geschrieben.

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich

Beiträge: 4 929

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 29. Juni 2013, 14:29

Vor allen Dingen kann man Freddie Mercury/Queen ja nun beim besten Willen nicht vorwerfen, sie hätten ihr Handwerk nicht verstanden. Bei Queen gehörte der Pathos zum Gesamtkunstwerk. Wo hingegen nur Pathos ist und kein Gesamtkunstwerk oder wo keine Könner am Werk sind, empfinde ich Pathos als schrecklich. Für mich ein gutes Beispiel: Die Präsidentenrede in "Independence Day" - Anbiederung pur an den amerikanischen Patriotismus, nicht gelebt, nicht "leidenschaftlich" sondern von einem deutschen Regisseur imitiert, viel zu dick aufgetragen und einfach nur "bäh", durchschaubar und unpassend. Da wurde versucht, dem Film auf Krampf irgendwie noch eine "Tiefe" und Botschaft zu geben, anstatt den Streifen einfach nur mal Popcornkino sein zu lassen.

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich
  • »Fader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 990

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 2. Juli 2013, 15:08

Zur Ausgangsfrage, ich denke, dass in gewissen Hörspielen einfach etwas Pathos notwendig ist. Wenn ein Geisterjäger oder anderer Held gegen das Böse in den Kampf zieht, gehört das einfach oft dazu. Das unterstützt etwas den Helden, um sein Standing beim Hörer zu verbessern.


Klar, wer wollte auch z.B. die Schlacht von Falkirk ohne die Rede von William Wallace?

Spoiler Spoiler


Aber ist dann pops einfach nur überempfindlich gegenüber etwas, was in dem Genre von Faith & Co. einfach dazugehört?
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

reid

You're offended. Well so fucking what?

Beiträge: 2 023

Registrierungsdatum: 27. August 2008

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 2. Juli 2013, 15:11

Aber ist dann pops einfach nur überempfindlich gegenüber etwas, was in dem Genre von Faith & Co. einfach dazugehört?
das würde ja bedeuten, dass pathos immer gleich pathos ist. art und umfang können ja ebenso variieren wie der inhalt
The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 88 952

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 2. Juli 2013, 15:12

Aber ist dann pops einfach nur überempfindlich gegenüber etwas, was in dem Genre von Faith & Co. einfach dazugehört?


Vielleicht. Die Fans wollen es ja so, im Fall Faith & Co. ganz sicher, sonst würde man die Serien ja gar nicht mehr kaufen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 289

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 2. Juli 2013, 18:38

Zitat


Aber ist dann pops einfach nur überempfindlich gegenüber etwas, was in dem Genre von Faith & Co. einfach dazugehört?


Hab ich irgendwas dazu gesagt?
Ich habe nur erwähnt, wie Faith 39 aufgebaut ist, ganz wertfrei und wie Simeon schon schrub "sehr sachlich(..), amüsant(..) und absolut fachmännisch(..)"

Das Hörspiel besitzt Pathos, ob das zuviel oder zuwenig ist, mag der jeweilige Hörer entscheiden.

Gleiches gilt für die Fragen, ob es überhaupt pathetisch sein muss und wie dick aufgetragen wird.

Ähnliche Themen