Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Silent_K

Schüler

  • »Silent_K« ist männlich
  • »Silent_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 18. Juni 2010

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. Mai 2013, 03:54

Fragen zu "Albtraum in Atlantis"

Was mich wunder nimmt ist was es mit dem "magischen Spiegel" den John in der Folge "Albtraum in Atlantis" mitbringen sollte auf sich hat. In der Folge selbst wurde ja nicht näher darauf eingegangen wieso Myxin den Spiegel auf einmal will. Wird der in Zukunft noch eine grössere Bedeutung haben?
Allgemein werden in der Folge ziemlich viele Fragen nicht beantwortet. Wieso zum Beispiel starben die Leute in dem alten Haus und wie wurde Sinclair überhaupt nach Atlantis und wieder zurückgeschickt?
John Sinclair FTW!!!! ;)

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. Mai 2013, 08:03

Fangen wir mit dem "Warum" an.
Da der Roman ja aus seiner ursprünglichen Chronologie gerissen wurde, ist das warum sicher ein wenig unklar. Zu der Zeit war das Thema "Myxin und das zurück erlangen seiner Kräfte" akut und auch wurden die ersten behutsamen Schritte Richtung "Große Alte" getätigt.

Hin nach Atlantis ging es ja für JS quasi durch den "magischen Kreis der Atlanter" welche im Original durch einen Verräter getötet wurden, zurück ging es via Flaming Stones.
Viele der Fragen die in dem Taschenbuch aufgeworfen wurden, sind auch in den kommenden Romanen damals nicht beantwortet worden. Was aber zu verstehen ist da gerade da das Problem mit der Mordliga vs. Jugendschutz und die Mordliga damals dann schleunigst entsorgt werden musste.

Weshalb der Spiegel und der Verräter dann später keine Erwähnung mehr fanden, ist und bleibt ein Rätsel.

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 1 074

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. Mai 2013, 09:42

Fangen wir mit dem "Warum" an.
Da der Roman ja aus seiner ursprünglichen Chronologie gerissen wurde, ist das warum sicher ein wenig unklar. Zu der Zeit war das Thema "Myxin und das zurück erlangen seiner Kräfte" akut und auch wurden die ersten behutsamen Schritte Richtung "Große Alte" getätigt.

Ja, hier zeigt sich deutlich, dass dieses Rumgehopse in der Sinclair-Chronologie bei den meisten Fans und wirklichen Kennern der Reihe Ratlosigkeit hinterlässt. Welcome back, Tonstudio Braun!
Hin nach Atlantis ging es ja für JS quasi durch den "magischen Kreis der Atlanter" welche im Original durch einen Verräter getötet wurden, zurück ging es via Flaming Stones.
Viele der Fragen die in dem Taschenbuch aufgeworfen wurden, sind auch in den kommenden Romanen damals nicht beantwortet worden. Was aber zu verstehen ist da gerade da das Problem mit der Mordliga vs. Jugendschutz und die Mordliga damals dann schleunigst entsorgt werden musste.

Nö, das stimmt nicht. Ist mir schleierhaft, woher du diese These hast. ?(
Weshalb der Spiegel und der Verräter dann später keine Erwähnung mehr fanden, ist und bleibt ein Rätsel.


Meinst du jetzt die Hörspielreihe oder die Romane?

Wie dem auch sei - "Albtraum in Atlantis" (aus der Edition 2000) war ein Griff ins Klo.

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 6. Mai 2013, 13:32

Nö, das stimmt nicht. Ist mir schleierhaft, woher du diese These hast.



Das hat JD selbst so in einem Interview berichtet:

Zitat

JD: Eine neue Mordliga wird es nicht geben, und zwar aus Jugendschutzgründen. Ich mußte sie sterben lassen, weil der Jugendschutz dagegen war. Zum Beispiel gab es damals Lady X, ein Vampir, der zusätzlich noch mit einer Maschienenpistole schießt, der war den Jugendschützern suspekt, also weg damit. Und auch Mr. Mondo, dieser Wissenschaftler der irgendwelche Veränderungen durchführt. Ich durfte sie vom Jugendschutz nicht machen. Das gleiche gilt für Shimada, die Karate Sachen, die Ninja ....


Quelle

Zitat

Meinst du jetzt die Hörspielreihe oder die Romane?


Sowohl als auch, denn das Thema wurde nicht weiter aufgegriffen.

Zitat

Wie dem auch sei - "Albtraum in Atlantis" (aus der Edition 2000) war ein Griff ins Klo.

Das war ja auch nicht "Albtraum in Atlantis" was da von Lübbe vertont wurde, sondern Misch-Masch-Müll aus dem Taschenbuch und noch weiteren Romanen.

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 1 074

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 6. Mai 2013, 19:18

Zitat von »Sonny Elmquist«



Nö, das stimmt nicht. Ist mir schleierhaft, woher du diese These hast.

Das hat JD selbst so in einem Interview berichtet:

Zitat


JD: Eine neue Mordliga wird es nicht geben, und zwar aus Jugendschutzgründen. Ich mußte sie sterben lassen, weil der Jugendschutz dagegen war. Zum Beispiel gab es damals Lady X, ein Vampir, der zusätzlich noch mit einer Maschienenpistole schießt, der war den Jugendschützern suspekt, also weg damit. Und auch Mr. Mondo, dieser Wissenschaftler der irgendwelche Veränderungen durchführt. Ich durfte sie vom Jugendschutz nicht machen. Das gleiche gilt für Shimada, die Karate Sachen, die Ninja ....

Quelle






Wieder eine Wissenslücke geschlossen, vielen Dank für den Verweis! =)

Thomas76

Meister

  • »Thomas76« ist männlich

Beiträge: 1 917

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 6. Mai 2013, 19:30


Ja, hier zeigt sich deutlich, dass dieses Rumgehopse in der Sinclair-Chronologie bei den meisten Fans und wirklichen Kennern der Reihe Ratlosigkeit hinterlässt. Welcome back, Tonstudio Braun

Übrigens : Wenn ich mich recht entsinne, gab es auch bei der TSB-Version (welche ja sehr nah am Roman sein soll) einige offen Fragen, die nicht beantwortet wurden. Allen voran die, was es mit diesen Typen am Anfang in dem Haus genau auf sich hat.
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 1 074

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Mai 2013, 12:16

Zitat von »Sonny Elmquist«




Ja, hier zeigt sich deutlich, dass dieses Rumgehopse in der Sinclair-Chronologie bei den meisten Fans und wirklichen Kennern der Reihe Ratlosigkeit hinterlässt. Welcome back, Tonstudio Braun

Übrigens : Wenn ich mich recht entsinne, gab es auch bei der TSB-Version (welche ja sehr nah am Roman sein soll) einige offen Fragen, die nicht beantwortet wurden. Allen voran die, was es mit diesen Typen am Anfang in dem Haus genau auf sich hat.


Naja, da kann man als Kenner der Serie nur sagen: "Dennis, lass es! Das ist schon bei TSB schief gegangen!". Hatter aber nich, wusste er wieder alles besser.
Ach, was soll´s? Mich ödet es mittlerweile an, die Veröffentlichungs- und Produktionsstrategie von Dennis Ehrhardt und ear2brain verstehen zu wollen. Letzten Endes war auch das Interview mit ihm nur Phrasendrescherei ("Natürlich machen wir auch Fehler.", "Änderungen sind nötig, die Serie ist ja auch älter").
Und er kann es einfach nicht so gut wie sein Vorgänger. Auch wenn es nun so aufregende Sachen wie "Sounddesign mit neuer Achse" gibt.

Die neuen Macher sind bestimmt gute Hörspielköche, aber grottenschlechte Einkäufer.