Die Sprecher

Julia Biedermanns Schauspielkarriere begann früh: Mit vier Jahren wurde sie für die Sesamstraße entdeckt. Seither ist sie dem Fernsehzuschauer aus vielen Filmen und Serienklassikern vertraut, u.a. aus Ich heirate eine Familie, Praxis Bülowbogen und Hallo Robbie. In Marienhof war sie die brave Fränzi Ginster, in Ein lasterhaftes Pärchen (2000) gab sie die betrogene Ehefrau – und auch in den letzten Jahren ist Julia Biedermann eher auf komödiantische Theaterrollen abonniert. Eigentlich unverständlich, denn wenn sie als Biest Silvia ihre Intrigen spinnt, wird klar: So sympathisch die Schauspielerin im wirklichen Leben ist, sie hat das Talent zur Zicke...

Drei Fragen an Julia Biedermann (in der Rolle der Silvia Rautenberg)

1. Was haben Sie in der Sesamstraße gemacht?
Im Supermarkt eingekauft.
2. Was mögen Sie an Ihrer Rolle Silvia Rautenberg?
Ein Touch too much.
3. Die Rolle der intriganten Silvia verkörpern Sie perfekt. Wann werden Sie im wahren Leben zickig?
Wenn ich Hunger habe.
Jürgen Heinrich, Jahrgang 1944, vielbeschäftigter Bühnen- und Filmschauspieler, war u.a. in Polizeiruf und Wim Wenders Der Himmel über Berlin (1987) zu sehen. Bundesweit bekannt wurde er in den Neunzigern durch seine Rolle des kantigen Kommissars Wolff in der Erfolgs-Krimiserie Wolffs Revier. Mit seiner markanten Stimme hat er Hollywoodstars wie Samuel L. Jackson, William Hurt und James Belushi synchronisiert. In ...und nebenbei Liebe kommentiert der gebürtige Mecklenburger als Tierarzt Friedrich die großen und kleinen Katastrophen rund um seine Familie.
Oliver Kalkofe, Satiriker und Schauspieler, wurde populär durch die Comedy-Radioshow Frühstyxradio. Der bundesweite Durchbruch gelang dem gebürtigen Langenhagen-Engelbostelaner - sein Heimatort liegt in Niedersachsen - aber mit der TV-Mediensatire Kalkofes Mattscheibe und seinen legendären Parodien deutscher „Medienstars“. So überzeugte er u.a. als Karl Moik, Dolly Buster und Roberto Blanco. In jüngster Zeit strapazierte er die deutschen Lachmuskeln als Chief Inspector Even Longer in Neues vom Wixxer. Als Synchronstimme von Kater Garfield hat er sich bereits einmal ins Tierreich begeben - da war der Schritt zur Rolle des sympathischen Pferdedoktors Matthias Schwenk nicht mehr allzu groß ...

Drei Fragen an Oliver Kalkofe (in der Rolle des Matthias Schwenk)

1. Sie haben Ihre Karriere beim Radio begonnen. In letzter Zeit sieht man Sie jedoch eher im Kino oder im Fernsehen. Wie war es für Sie, mal wieder nur hinter dem Mikro zu stehen?
Ich habe meine Zeit beim Radio sehr geliebt und freue mich deshalb immer riesig, wenn ich mal wieder Gelegenheit habe, wie früher nur mit meiner Stimme zu arbeiten. Vor allem, weil da keiner meckert, wie scheiße ich wieder aussehe.
2. Man kennt Sie zumeist in komischen Rollen. Was schätzen Sie an dem seriösen Tierarzt Matthias Schwenk?
Ich fand es spannend, dass er eigentlich alles ist, was ich sonst nicht bin, vor allem seriös. Obwohl ich einen blinden Rehpinscher ohne Augen (Horst) habe, aber den operiere ich auch nicht selber. Beim Sprechen habe ich außerdem nur meine Teile eingesprochen und hatte keine Ahnung vom Rest der Geschichte... bin sehr gespannt, was ich da eigentlich gemacht habe...
3. Wie war die Zusammenarbeit mit ihren ... und nebenbei Liebe-Kollegen?
Sehr angenehm. Ich bin ja Tierarzt und hatte immer genügend Zuckerstücke und Beruhigungsspritzen dabei, deshalb lief alles reibungslos. Viele kommen immer noch regelmäßig zu mir, um sich gegen Flöhe und Staupe behandeln oder den Schwanz kupieren zu lassen.
Dorkas Kiefer weiß schon als Kind, dass sie – wie ihre Mutter, eine Gospelsängerin - auf die Bühne gehört, und sie tritt früh als Musicalsängerin auf. Von Ralph Siegel als Nachwuchstalent entdeckt, gewinnt sie 1994 beim Eurovision Song Contest den 3. Platz für Deutschland. Als Schauspielerin ist das Multitalent u.a. durch die TV-Serie Klinikum Berlin Mitte und durch Kinoerfolge wie Aimée und Jaguar (1998) oder Siegfried (2005) bekannt. Mit ihrer markanten und leicht rauchigen Stimme überzeugt Dorkas, die seit 2006 mit The Cat’s Pyjamas ihre eigene Band hat, auch als attraktive Lehrerin Anna Siebert.
Dieter Landuris tourte als Jungschauspieler mit dem legendären Berliner Musical Linie 1 durch die Welt. Bundesweit populär wurde er in den Neunzigern durch die Erfolgs-Serie Alles außer Mord . Der gebürtige Münchner spielt darin einen gewieften Privatdetektiv. Es folgten viele Kino- und TV Rollen, u.a. in Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit (1998), 23 (1999), Verschwende deine Jugend (2002) und Tatort. Seine Vielseitigkeit als Synchronsprecher beweist der ausgebildete Tänzer und Schlagersänger in so unterschiedlichen Filmen wie The Texas Chainsaw Massacre (2003) und dem Animationsfilm Könige der Wellen (2007). Dass Dieter Landuris die Rolle des skrupellosen Sunnyboys Micha Stern viel Spaß bereitet hat, ist unüberhörbar ...

Drei Fragen an Dieter Landuris (in der Rolle des Micha Stern)

1. Sie sind großer Schlagerfan. Woher kommt diese Vorliebe?
Meine Mutter sang von früh bis abends zu allen Schlagern aus dem Radio fehlerfrei mit. Ausserdem stand ich bereits mit meiner damaligen Kinderband „Die Bambinis“ mit vielen anderen Schlagerstars wie Heidi Brühl, Freddy Brock, Kiki, etc. unter der Begleitung von Max Greger vor der Kamera in Vicco Torrianis „Der goldene Schuss“
2. Mit welchem Charakter aus der Soap würden Sie gerne einen trinken gehen, und warum?
Mit Micha Stern, weil er ein so schräger Hochstapler ist.
3. Micha Stern scheint jede Frau anzubaggern, die ihm begegnet. Finden Sie so etwas mutig oder eher peinlich?
Eher peinlich, aber das ist für die Soap genau richtig.
Oliver Rohrbeck, geboren 1965, eine der bekanntesten deutschen Hörspiel-Stimmen, ist seit seiner Kindheit als Sprecher tätig. Im Fernsehen hatte er Auftritte in der Sesamstraße und in der Fernsehserie Eine Klasse für sich. Kultstatus erlangte der Berliner in der Rolle des Justus Jonas in der Erfolgs-Hörspielserie Die Drei ???. Mit seiner jungenhaften Stimme ist der Synchronsprecher von Ben Stiller in ...und nebenbei Liebe die Idealbesetzung für den sympathischen und sonnigen Ansgar Maybach. Aber auch hinter den Kulissen der Hörspiel-Soap hat der erfahrene Regisseur Oliver Rohrbeck alles im Griff.

Drei Fragen an Oliver Rohrbeck (in der Rolle des Ansgar Maybach)

1. Was ist schwieriger: die Arbeit als Sprecher oder als Hörspielregisseur?
Unterschiedlich. Als Hörspielsprecher muss man sich eine Figur ausdenken und sie so spielen, als würde man es vor der Kamera tun. Der Hörspielregisseur hilft dem Schauspieler dabei und kann im Zusammenspiel der Schauspieler Fehler korrigieren. Er behält den Überblick. Beide Aufgaben machen mir Spaß, weil ich gern mit Menschen arbeite und mit Schauspielern insbesondere.
2. Viele kennen Sie als Justus Jonas aus den Drei ???. Haben die beiden Rollen Justus Jonas und Ansgar Maybach irgendwelche Gemeinsamkeiten?
Ganz und gar keine. Der eine, Justus, ist eine Kunstfigur. Altklug, pummelig, geschwätzig. Der andere, Ansgar, ist ein Mensch voll aus dem Leben, den es tatsächlich geben könnte. Alle Rollen in „... und nebenbei Liebe“ sind betont realistisch angelegt, nicht überzogen.
3. Was war Ihr lustigster / peinlichster Versprecher hinter dem Mikro?
Wenn ich die alle aufzählen müsste....Im Ernst, ich kann mir leider immer keine merken. Sorry...Aber es gab viele...
Benjamin Völz, 1960 als Sohn des beliebten Schauspielers Wolfgang Völz geboren, stand schon als Kind auf der Bühne und sprach u.a. die Figur des Schroeder im Kultcartoon Peanuts. Den meisten ist er heute wohl als deutsche Stimme von Keanu Reeves und David Duchovny, dem Darsteller des Fox Mulder aus der US-Erfolgsserie Akte X, vertraut. Matthew McConaughey, Charlie Sheen und James Spader gehören neben vielen anderen Stars ebenso zum Repertoire des gefragten Synchronsprechers, der unter dem Namen Ben Gash auch als Maler und Musiker erfolgreich ist. Für die Rolle des gestressten Lutz mit seinem chaotischen Clan ist der Berliner Familienvater mit der charismatischen Stimme die perfekte Besetzung.

Drei Fragen an Benjamin Völz (in der Rolle des Lutz Wagner)

1. Sie haben schon als Kind mit dem Synchronsprechen begonnen. Wie kam es dazu?
Kindertheater und Film/Fernsehrollen führen unweigerlich zu Synchronrollen.
2. Werden Sie am Telefon schon mal mit Herr Reeves angesprochen ?
Nein, werde ich nicht.
3. Was mögen Sie an Ihrer Rolle des Lutz Wagner?
Ich wäre beinahe Architekt geworden. Habe eine Architektin geheiratet.
Judy Winter begeistert ihr Publikum seit Jahren als alternde Diva in dem erfolgreichen Bühnenstück Marlene. Judy Winter ist auch eine erfolgreiche Synchronsprecherin und hat großen Schauspielerinnen wie Faye Dunaway, Audrey Hepburn, Liv Ullmann und Julie Waters (Billy Elliot) ihre Stimme geliehen. Die gebürtige Oberschlesierin, die sich nach den von ihr verehrten Hollywoodlegenden Judy Garland und Shelly Winters benannte, trifft perfekt den Ton der überkritischen und egozentrischen Isabelle. Kein Wunder, Judy Winter hat schließlich schon viele Diven gespielt...
Ranja Bonalana hatte schon mit neun Jahren ihren ersten Fernsehauftritt in dem Serienklassiker Ich heirate eine Familie. Heute arbeitet die Berlinerin als gefragte Synchronsprecherin, u.a. ist sie die deutsche Stimme von Reese Witherspoon (Walk the Line), Kate Beckinsale (Underworld) und natürlich Renée Zellweger. Als von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen stolpernde Bridget Jones konnte Ranja ihr komisches Talent voll ausleben. In der Rolle der mustergültigen Ehefrau Stefanie hingegen zeigt sie sich eher von ihrer sanften Seite.

Drei Fragen an Ranja Bonalana (in der Rolle der Stefanie Wagner)

1. Was lieben Sie am meisten an ihren Beruf als Synchronsprecherin?
Dass man jeden Tag in neue, völlig unterschiedliche Rollen schlüpfen kann !
2. Stefanie und Silvia sind ein sehr ungleiches Freundinnenpaar. Gibt es solche Konstellation auch in Ihrem Privatleben?
Kann ich leider nicht mit dienen... Im Vergleich zu Silvia sind alle ganz “normal“....zum Glück!
3. Der chaotische Single Bridget Jones oder die mustergültige Ehefrau Stefanie - mit welchem dieser Extreme können Sie sich eher identifizieren?
Glücklicherweise mit keinem der beiden... Bridget ist mir unheimlich sympathisch, aber so zu leben wäre mir zu anstrengend. Stefanie hingegen ist mir viel zu langweilig. Also nehme ich die berühmte goldene Mitte.
Sven Hasper, Jahrgang 1965, ist seit seiner Schulzeit Synchronsprecher und war als Nachwuchsschauspieler im Fernsehen u.a. in einigen Folgen des Serienklassikers Schwarzwaldklinik zu sehen. Weitaus bekannter ist er aber als die deutsche Stimme von Michael J. Fox, den er u.a. in der Kultfilmreihe Zurück in die Zukunft synchronisiert hat. Auch Christian Slater, Matthew Broderick und Mark Wahlberg hat der gebürtige Wiesbadener und Wahlberliner schon seine Stimme geliehen. Temperamentvoll und wandlungsfähig, spielt Hasper die Rolle des launischen Florian absolut glaubwürdig.

Drei Fragen an Sven Hasper (in der Rolle des Florian Wagner)

1. Florian Wagner ist ja eher ein hektischer Typ. Was bringt Sie aus der Ruhe?
Im Prinzip nichts ... Hin und wieder hektische Menschen
2. In Zurück in die Zukunft begibt sich Marty McFly auf eine Zeitreise. In welche Epoche würden Sie gerne reisen?
In die Zukunft... Die Vergangenheit interessiert mich nicht.
3. Wie spielt man eine Kussszene hinter dem Mikro?
Man nimmt einfach die Wange seines Spielpartners, in meinem Fall die von Oliver Rohrbeck. Ist man alleine, nimmt man einfach den Handrücken.
Yoshij Grimm, Jahrgang 1991, legte schon mit 12 Jahren in seinem ersten Kinofilm einen rasanten Start hin: Der sportliche Berliner konnte dank seiner Ausbildung an der Kinderstuntschule Movie Kids alle gefährlichen Szenen in Baltic Storm selbst drehen. Neben vielen anderen Produktionen (u.a. Schloss Einstein) wirkte der heute 16-Jährige in der preisgekrönten ZDF-Krimiserie Der letzte Zeuge mit. Auch als Synchronsprecher ist Yoshij Grimm aktiv, u.a. im Kinofilm Die Drei ??? und in Meet the Robinsons (2007). In der TV-Comedy Mitten im Leben beweist der Jungschauspieler an der Seite von Fernsehvater Heiner Lauterbach, dass er sich als einziger Sohn neben drei Schwestern nicht unterbuttern lässt. Beste Voraussetzung also für die Rolle des Neuankömmlings Kai, der sich seinen Platz erst mal erkämpfen muss...
Filip Pirl, geboren 1989, hatte schon mit neun Jahren seine erste Sprecherrolle im Kinofilm Jack Frost (1998). Er hat einem der drei Enkel von Käpt’n Blaubär in der Sendung mit der Maus seine Stimme geliehen (1999-2004). Im Kino war Filipe u.a. als David in A.I.- Künstliche Intelligenz (2001), als junger Jack Cash in Walk the Line (2005) und als Steven in Tagebuch eines Skandals (2006) zu hören. Besonders eindringlich war seine Sprecherleistung als Marcus, der junge Protagonist im Kinofilm About a Boy (2002). Auch in der Rolle des gleichaltrigen Douglas Stern, der sich gerne härter gibt, als er ist, ist der Berliner Gymnasiast äußerst glaubhaft.

Drei Fragen an Filip Pirl (in der Rolle des Douglas Stern)

1. Douglas Stern ist genauso alt wie Sie. Gibt es noch weitere Ähnlichkeiten zwischen Ihnen beiden?
Nein, eigentlich ähneln wir uns überhaupt nicht. Ich arbeite zwar auch viel mit dem Computer, aber im Gegenteil zu Douglas spiele ich keine Computerspiele mehr, welche meiner Meinung nach Zeitverschwendung sind. Außerdem bin ich sehr viel extrovertierter und selbstsicherer.
2. Douglas Stern ist unglücklich in seine Lehrerin verliebt. Kennen Sie das Gefühl?
Ob ich schon einmal unglücklich verliebt war? Das war wohl jeder von uns schon einmal und jeder kennt auch das Gefühl wenn Verlangen über Vernunft siegt.
3. Sie gehen zur Zeit noch zur Schule. Was sind Ihre Pläne für die Zukunft?
Ich besuche die 13 Klasse und mir bleibt also noch ein Jahr Zeit zum festlegen. In einem Jahr passiert viel daher kann ich Ihnen nur vage Richtungen nennen. Ich habe eigentlich vor zu studieren und im allgemeinen interessieren mich Mediendesign aber auch Sprachen, aber ich kann schon mal mit Sicherheit sagen, dass ich kein Informatik studieren möchte.
Matti Krause, geboren 1986, studiert zur Zeit an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst-Busch. Erste Erfahrung vor der Kamera konnte der sportliche Berliner bereits 2005 im Tatort mit Boris Aljinovic sammeln. Auch hinter dem Mikro spielt das Nachwuchstalent den undurchsichtigen, aber attraktiven Mädchenschwarm Nico so glaubwürdig, dass man als besorgter Vater seine Tochter vor ihm verstecken möchte...
Anke Reitzensteins Markenzeichen ist ihre warme und markante Stimme. Die vielbeschäftigte Synchronsprecherin ist dem deutschen Kinopublikum u.a. als Stimme von Whitney Houston, Sharon Stone und Kristin Scott Thomas (Der Pferdeflüsterer) bekannt. Im Fernsehen hört man die Berlinerin in beliebten US-Serien wie Grey's Anatomy, Gilmore Girls oder Crossing Jordan und Sharks Sympathische Powerfrauen hat Anke Reitzenstein schon oft gespielt - beste Voraussetzung für die Rolle der alleinerziehenden Mutter Britt Stern, deren Geduld mit ihrer anstrengenden Familie einfach bewundernswert ist...

Drei Fragen an Anke Reitzenstein (in der Rolle der Britt Stern)

1. Sie leihen sowohl der erotischen Sharon Stone wie der alleinerziehenden Britt Stern Ihre Stimme. Welche Rolle liegt Ihnen mehr?
Was für eine Frage, so cool Sharon Stone ist, Britt Stern ist pragmatisch, praktisch, gutaussehend und erfrischend unabhängig. Das liegt mir einfach sehr !!!
2. Wie war die Zusammenarbeit mit Ihrem „... und nebenbei Liebe-Ehemann“ Benjamin Völz?
Die Zusammenarbeit mit Ben ist mir immer wieder eine große Freude und ein herrlich kreativer Genuss
3. Britt Stern ist Cellistin. Spielen Sie selbst auch ein Instrument?
Ich habe in meinem Schrank eine wunderschöne Westerngitarre, die ich immer mal wieder raushole und sehnsüchtig betrachte ...
Shalin Tanita Rogall, geboren 1990, war im Fernsehen in Für alle Fälle Stefanie zu sehen und spielt die Annika Schubert in der Kult-Internatserie Schloss Einstein. Die Berliner Schülerin hat auch schon Erfahrung als Synchronsprecherin gesammelt, u.a. in Matrix Revolutions und Scary Movie 3. Als Jackies beste Freundin Joana wirkt Shalin Tanita so sympathisch und ehrlich, wie man sich eine Busenfreundin wünscht.
Ulrike Stürzbecher stand schon als Teenager 1984 in der TV- Serie Eine Klasse für sich vor der Kamera – zusammen mit dem Drei ???- Star Oliver Rohrbeck. Ihre Stimme ist heute vor allem aus dem Kino vertraut. Die Berlinerin synchronisiert berühmte Schauspielkolleginnen wie Patricia Arquette, Jennifer Aniston und Kate Winslet. Auch als Mia Bergmann in . ...und nebenbei Liebe klingt Ulrike Stürzbecher mit ihrer warmen und ausdrucksstarken Stimme wie die beste Freundin, die jede Frau braucht ...

Drei Fragen an Ulrike Stürzbecher (in der Rolle der Mia Bergmann)

1. Was schätzen Sie an Ihrer Rolle der Mia Bergmann?
Sie setzt sich für ihre Freunde ein und ist sehr selbstständig. Ein Café zu betreiben ist bestimmt keine leichte Aufgabe und trotzdem hat sie Zeit sich die Probleme anderer anzuhören. Das muß man erstmal hinkriegen.
2. Als Mia Bergmann spielen Sie eine Cafébesitzerin. Haben Sie selbst schon mal gekellnert?
Ich hab vor ewigen Zeiten auf der grünen Woche an einem Weinstand gearbeitet. Ich wollte besonders schick sein und hab mir hochhackige Schuhe angezogen. Nach zwei Tagen waren meine Füße so geschwollen, dass ich am liebsten barfuß weitergemacht hätte. Seitdem weiß ich, warum Kellnerinnen immer so unvorteilhafte Schuhe tragen.
3. Mia und Britt sind beste Freundinnen. Verstehen Sie und Anke Reitzenstein sich auch privat so gut?
Ich mag Anke sehr gern. Wir treffen uns ab und zu beim Synchron und dann quatschen wir über vieles. Ich habe mir auch schon ein Theaterstück von ihr angesehen. Hat mir sehr gefallen.
Leyla Rohrbeck, 1990 geboren, hat als Synchronsprecherin schon in mehreren Kino- und TV-Produktionen mitgewirkt, u.a. in Gilmore Girls und der Hollywoodkomödie School of Rock (2003). In der Synchronfassung des Erfolgsfilms Walk the Line spricht die Berlinerin Johnny Cashs Tochter Roseanne, im wahren Leben ist Oliver Rohrbeck ihr Vater. Genau wie Jackie Stern hat die 17-jährige Schülerin das Zeug zum Showtalent – und ist damit die ideale Besetzung für die schlagfertige Jackie...




Alle Fotos (c) Argon Verlag