Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

Delta Kurfuerst 7

ex Delta Kurfürst 7

  • »Delta Kurfuerst 7« ist männlich

Beiträge: 20 037

Registrierungsdatum: 11. Juli 2006

Wohnort: Fontainebleau

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 24. Oktober 2011, 18:22

Ich habe nochmal darüber nachgedacht und ich bin der Meinung, dass Brent doch Sinn machen könnte, wenn man dafür eine der anderen Gruselserien verdrängen würde oder wie seht ihr das? Ich rede jetzt nicht von Sinclair oder Hunter.

Dann wäre da auch noch die Frage, soll es strikt in Richtung Retro gehen (alte Sprecher) oder komplett neu und anders? Ich habe nämlich das Gefühl, dass die Fans hier beides wollen und das geht nicht.


Neue Sprecher, Handlung retro, Hefte gabs ja derer genug. ;)

Bei den alten Sprechern klingen Schmitt und vor allem Henry König nicht mehr Larry und Iwan genug finde ich, man könnte Heidi Schaffrath als Morna ja wieder ran lassen, um den Sprecherliebhabern Rechnung zu tragen.

Oder klingt die auch zu alt mittlerweile ? ;)

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 020

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 24. Oktober 2011, 18:42

Ich bin eher ein Freund von ganz oder gar nicht, halb und halb kann man sich beim Metzger besorgen.

Die klingen alle meiner Meinung nach noch ziemlich nach früher und warum Heidi Schaffrath jetzt doch nicht so viel anders klingen sollte in ihrer Rolle wie angeblich ein Rainer Schmitt, das erschließt sich mir nicht.

Neue Sprecher, Retro-Handlung, das funktioniert auch nicht so wirklich, würde ich sagen. Durch neue Sprecher entsteht automatisch ein neuer Sound, der die alte Handlung für meinen Geschmack auch gleich ein wenig modernisiert.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Thomas76

Meister

  • »Thomas76« ist männlich

Beiträge: 1 917

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

43

Montag, 24. Oktober 2011, 19:18

Also wenn Retro, dann auch gerne die alte Sprecherriege, die klingen für meinen Geschmack auch alle noch sehr "passend". Alternativ könnte man ja ihr fiktives Alter in der Serie etwas hochsetzen.

Neue Sprecher, Retro-Handlung, das funktioniert auch nicht so wirklich, würde ich sagen.
Da müßte man vor allem erst mal abklären, was mit "Retro-Handlung" gemeint ist. Ich verstehe das so, das sich die Handlung an der des Romans orientiert, aber das ist ja irgendwie selbstverständlich und auch z.B. bei Sinclair nicht anders. Was wäre denn das Gegenteil von Retro-Handlung ?
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 020

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 24. Oktober 2011, 19:28

Also wenn Retro, dann auch gerne die alte Sprecherriege, die klingen für meinen Geschmack auch alle noch sehr "passend". Alternativ könnte man ja ihr fiktives Alter in der Serie etwas hochsetzen.


Wer schlau ist erwähnt es gar nicht erst und überlässt es der Fantasie der Hörer. ;)

Was Retro-Handlung ist, wüsste ich aber auch ganz gerbe. :D Wenn es einfach die Handlung der Hefte ist, die übernommen wird, dann klar, kann ich mit leben. Vermutlich ist damit gemeint, dass man aus ihr nicht was gänzlich anderes macht, so wie bei Hunter.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Thomas76

Meister

  • »Thomas76« ist männlich

Beiträge: 1 917

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 24. Oktober 2011, 19:41

Wenn es einfach die Handlung der Hefte ist, die übernommen wird, dann klar, kann ich mit leben. Vermutlich ist damit gemeint, dass man aus ihr nicht was gänzlich anderes macht, so wie bei Hunter.
Wobei das bei Larry Brent /Macabros ja noch ein Sonderfall wäre, denn was wäre die Retro-Vorlage ? Roman oder 80'er-Hörspiel ? Beide unterscheiden sich ja sowohl in Handlung als auch vom Stil her tlw. deutlich, soweit ich das mitbekommen habe.
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 020

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 24. Oktober 2011, 19:42

Wenn es einfach die Handlung der Hefte ist, die übernommen wird, dann klar, kann ich mit leben. Vermutlich ist damit gemeint, dass man aus ihr nicht was gänzlich anderes macht, so wie bei Hunter.
Wobei das bei Larry Brent /Macabros ja noch ein Sonderfall wäre, denn was wäre die Retro-Vorlage ? Roman oder 80'er-Hörspiel ? Beide unterscheiden sich ja sowohl in Handlung als auch vom Stil her tlw. deutlich, soweit ich das mitbekommen habe.


Die 80er-Hörspiele kann man aber nicht offiziell als Vorlage nehmen. Wenn, dann lizensiert man die Heftromane und bearbeitet sie und setzt sie um.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Thomas76

Meister

  • »Thomas76« ist männlich

Beiträge: 1 917

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 25. Oktober 2011, 08:56

Die 80er-Hörspiele kann man aber nicht offiziell als Vorlage nehmen.
Nee, offiziell natürlich nicht, aber "moralisch" sozusagen :D Die Frage ist ja, woran orientieren sich die Macher und die Fans bei einem Macabros /Larry Brent-Remake.
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 020

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 25. Oktober 2011, 10:50

Die 80er-Hörspiele kann man aber nicht offiziell als Vorlage nehmen.
Nee, offiziell natürlich nicht, aber "moralisch" sozusagen :D Die Frage ist ja, woran orientieren sich die Macher und die Fans bei einem Macabros /Larry Brent-Remake.


Woran sich Hörspiele Welt beim Remake von Macabros orientiert haben, das würde ich auch gerne mal wissen. :D
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

No. 326

Meister

  • »No. 326« ist männlich

Beiträge: 2 878

Registrierungsdatum: 4. Juni 2010

Wohnort: BAD

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 25. Oktober 2011, 13:36

...halb und halb kann man sich beim Metzger besorgen

:atomrofl:
Meine Meinung zum Thema:
Natürlich kann die Hörspiel-Serie NICHT als Vorlage dienen, und ich glaube auch nicht, dass das erstrebenswert wäre. Den Stil von damals kriegt man vielleicht halbwegs so hin, aber das wäre trotzdem nur ein Versuch, die Serie irgendwie fortzusetzen.
Deshalb: Schluss mit der Nostalgie und frisch durchgestartet, ein Konzept, das sich selbst treu bleibt und die Romane als Vorlage für dieses neue Konzept nimmt. Die Idee mit der Verfrachtung ins Hier und Jetzt ist auch gut, ich zumindest fände es schöner, wenn die hochmodern ausgestattete PSA auch auf die Technik des 21. Jahrhunderts zugriffe.
"Das kommt überhaupt nicht - in Frage!"
(Prof. Shay zu dem Vorschlag, Hörspiele künftig nur noch als Download anzubieten)


++ Avatar erstellt mit http://www.sp-studio.de ++

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 020

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

50

Dienstag, 25. Oktober 2011, 14:07

Ich persönlich würde es so machen, wenn man mir die Lizenz geben würde: Durchaus die alten Sprecher, Retrostil von der Untermalung her fahren, das ginge auch, aber auf den Klamauk verzichten. Das spricht wiederum nicht gegen ein paar coole und flappsige Sprüche. Das Ganze kann, wie gesagt, im Hier und Jetzt spielen, das könnte funktionieren. Dafür aber auch deutlicher auf die Gruselkomponente setzen, denn das waren meiner Meinung nach die besten Folgen der Serie. Wenn ich da nur an "Die Angst erwacht im Todesschloss" denke, wow.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

No. 326

Meister

  • »No. 326« ist männlich

Beiträge: 2 878

Registrierungsdatum: 4. Juni 2010

Wohnort: BAD

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:59

Meinst du nicht, dass die Sprecher auf Dauer arg alt klingen werden? Ivan klang bei seinem Einsatz in Wien schon recht alt. Mag sein, dass das im Fall Cherny-Palais an der Regie lag, aber ich sähe langfristig die Gefahr, da eine zu alte Sprecherriege zu haben. Da zöge ich einen Neuanfang einem Wechsel innerhalb der Serie vor.
Bei John Sinclair finde ich z.B, dass man einige Takes mit Frank Glaubrecht hätte wiederholen können, weil seine Stimme da so alt klingt, wie er tatsächlich ist... aber gut, andere Baustelle, und wir schreiben hier eh im Konjunktiv ;) .
"Das kommt überhaupt nicht - in Frage!"
(Prof. Shay zu dem Vorschlag, Hörspiele künftig nur noch als Download anzubieten)


++ Avatar erstellt mit http://www.sp-studio.de ++

G. Walt

Zauberspiegel-Redakteur

  • »G. Walt« ist männlich

Beiträge: 489

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 11:21

Was Umsetzung und Sprecher angeht, drehen wir uns bei dieser Diskussion im Kreis. Und ich komme zu dem Schluss, dass EUROPA damals etwas einzigartiges geschaffen hat, was einfach nicht zu kopieren ist. Und es ist eine Schande, dass EUROPA nicht mal weiß welche Perle sie da einst im Kassettenständer hatte. Als Gegenbeispiel kann ich nur den Dämonenkiller nennen. Diese Serie war bei EUROPA damals stümperhaft umgesetzt. Man konnte es bei Zaubermond nur besser machen. Bei larry und Macabros ist das eben schwerer. Und ich denke die Frage nach den Autoren und Sprechern ist die Wichtigste bei einer eventuellen Neuproduktion.
Ich möchte Folge 1 auch nicht als 70 Min-Hörspiel hören, weil dort die Handlung viel zu mager ist. Und Folge 1 muss nicht immer besonders lang sein.

Was ihr zu den Romanvorlagen und den Umsetzungen von EUROPA gesagt wurde, kann ich nicht ganz teilen. In Irrfahrt der Skelette z.B. kämpfte ein halbes Dudzent PSA-Agenten auf der Andrea Morena gegen den Professor und nicht Larry ganz alleine (wie im Hörspiel). ich denke es gab schon erhebliche Änderungen, die den einzelnen Hörspielen aber in den meisten Fällen gut taten.

Folge 7 ist etwas zu klamaukig geraten, aber vielleicht gab das die Vorlage her.

S.N.

Nervenbündel

  • »S.N.« ist männlich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 30. April 2006

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 11:49

Was ihr zu den Romanvorlagen und den Umsetzungen von EUROPA gesagt wurde, kann ich nicht ganz teilen. In Irrfahrt der Skelette z.B. kämpfte ein halbes Dudzent PSA-Agenten auf der Andrea Morena gegen den Professor und nicht Larry ganz alleine (wie im Hörspiel). ich denke es gab schon erhebliche Änderungen, die den einzelnen Hörspielen aber in den meisten Fällen gut taten.

Folge 7 ist etwas zu klamaukig geraten, aber vielleicht gab das die Vorlage her.
Hä? Haben wir da zwei verschiedene Fassungen des Romans "Irrfahrt der Skelette" gelesen? Ich habe hier das Paperback "Die Bestie" aus dem Blitz-Verlag liegen (enthält die Nachdrucke von "Irrfahrt der Skelette" und "Die menschenfressende Bestie") und da taucht, außer Larry selbst, am Ende nur noch X-RAY 8 alias James Turnwood auf, der bei der Bergung der Schiffbrüchigen hilft. Ansonsten ist Larry die ganze Zeit auf sich alleine gestellt.

"Das Totenhaus der Lady Florence" lese ich demnächst - bin schon gespannt, wie viel hier Hörspiel und Roman gemeinsam haben.

G. Walt

Zauberspiegel-Redakteur

  • »G. Walt« ist männlich

Beiträge: 489

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

54

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 11:59

Die Blitz-Romanfassungen sind in der Tat leicht verändert. Ob die Änderungen soweit gehen - weiß ich allerdings nicht.

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 13 859

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 30. Oktober 2011, 14:19

Ich finde ja, dass man schon zwischen den Lesungen und den Hörspielen einen deutlichen Unterschied hören kann. Die Lesungen sind ernster und Larry Brent tritt auch nicht so überlegen und James Bond mäßig auf. Das macht bei den Hörspielen einen gewissen Reiz für mich aus, dazu der Humor und die Musik, das lässt die Hörspiele zu etwas richtig Gutem werden.
Wenn die Romane so wie die Lesungen ernster sind, würde ich in einer Neuvertonung durchaus einen gewissen Reiz sehen. Das müsste dann aber auch so umgesetzt werden und hochkarätig produziert werden.

Mika

Anfänger

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 19. Februar 2012

  • Private Nachricht senden

56

Sonntag, 19. Februar 2012, 17:32

Ich liebe Larry Brent! Ich bin allerdings der Meinung, dass der Larry Brent Stoff insgesamt nicht mehr in die Zeit passt. In den 80ern waren Larrys Funkring oder seine Laserpistole sicherlich faszinierend, ein Gas, das Menschen skelettiert noch beeindruckend oder ein Chirurg der menschliche Köpfe mit Tentakeln versieht in der Fiktion einigermaßen glaubwürdig. Das ist allerdings heute nicht unbedingt mehr so der Fall. Vieles von dem, was in den achzigern Science-Fiction war ist heute Alltagstechnik - einen Funkring beeindruckt heute wahrscheinlich niemanden mehr so recht und ein Agent mit Laserpistole wirkt auf mich ungefähr so wie die Beschreibung von Urwäldern auf der Venus bei Perry Rhodan;)

Larry Brent hätte meiner Meinung dann eine Chance, wenn man den Stoff für die heutige Zeit adaptiert - wie es beispielsweise auch im Fall von Perry Rhodan mit der Neo-Reihe geschehen ist. Man müsste allerdings einige Tiefgreifende Änderungen vornehmen und ich bin nicht sicher, ob der Hardcore-Fan mit einer solchen Bearbeitung zufrieden wäre.

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

57

Sonntag, 19. Februar 2012, 18:55

Ich liebe Larry Brent! Ich bin allerdings der Meinung, dass der Larry Brent Stoff insgesamt nicht mehr in die Zeit passt. In den 80ern waren Larrys Funkring oder seine Laserpistole sicherlich faszinierend, ein Gas, das Menschen skelettiert noch beeindruckend oder ein Chirurg der menschliche Köpfe mit Tentakeln versieht in der Fiktion einigermaßen glaubwürdig. Das ist allerdings heute nicht unbedingt mehr so der Fall. Vieles von dem, was in den achzigern Science-Fiction war ist heute Alltagstechnik - einen Funkring beeindruckt heute wahrscheinlich niemanden mehr so recht und ein Agent mit Laserpistole wirkt auf mich ungefähr so wie die Beschreibung von Urwäldern auf der Venus bei Perry Rhodan;)

Larry Brent hätte meiner Meinung dann eine Chance, wenn man den Stoff für die heutige Zeit adaptiert - wie es beispielsweise auch im Fall von Perry Rhodan mit der Neo-Reihe geschehen ist. Man müsste allerdings einige Tiefgreifende Änderungen vornehmen und ich bin nicht sicher, ob der Hardcore-Fan mit einer solchen Bearbeitung zufrieden wäre.


Das ist ja bei den neuen Larry Brent Buechern der Fall. Diese neuen Geschichten wuerde ich gerne als Hoerspiel hoeren. Von STIL produziert, modern gemacht und mit ganz neuen Sprechern. Wunschtraum.

Mika

Anfänger

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 19. Februar 2012

  • Private Nachricht senden

58

Sonntag, 19. Februar 2012, 19:37

Interessant! Ich wusste wirklich nicht, dass es bei Larry Brent einen tatsächlichen Neustart wie bei Perry Rhodan NEO gegeben hat.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 020

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

59

Sonntag, 19. Februar 2012, 19:54

Interessant! Ich wusste wirklich nicht, dass es bei Larry Brent einen tatsächlichen Neustart wie bei Perry Rhodan NEO gegeben hat.


Hat es auch nicht, da wird was durcheinander gebracht. Es ist von einer neuen Serie die Rede, die als Softcover gestartet ist und die Geschichten spielen in der heutigen Zeit. Es sind keine Bearbeitungen alter Geschichten für die heutige Zeit.

@Cherusker: Das mit STIL wird ein Wunschtraum deinerseits bleiben.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

G. Walt

Zauberspiegel-Redakteur

  • »G. Walt« ist männlich

Beiträge: 489

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

60

Sonntag, 19. Februar 2012, 20:25

Ich liebe Larry Brent! Ich bin allerdings der Meinung, dass der Larry Brent Stoff insgesamt nicht mehr in die Zeit passt. In den 80ern waren Larrys Funkring oder seine Laserpistole sicherlich faszinierend, ein Gas, das Menschen skelettiert noch beeindruckend oder ein Chirurg der menschliche Köpfe mit Tentakeln versieht in der Fiktion einigermaßen glaubwürdig. Das ist allerdings heute nicht unbedingt mehr so der Fall. Vieles von dem, was in den achzigern Science-Fiction war ist heute Alltagstechnik - einen Funkring beeindruckt heute wahrscheinlich niemanden mehr so recht und ein Agent mit Laserpistole wirkt auf mich ungefähr so wie die Beschreibung von Urwäldern auf der Venus bei Perry Rhodan;)

Larry Brent hätte meiner Meinung dann eine Chance, wenn man den Stoff für die heutige Zeit adaptiert - wie es beispielsweise auch im Fall von Perry Rhodan mit der Neo-Reihe geschehen ist. Man müsste allerdings einige Tiefgreifende Änderungen vornehmen und ich bin nicht sicher, ob der Hardcore-Fan mit einer solchen Bearbeitung zufrieden wäre.

Larry Brent gehört in die 70er und 80er Jahre - und dort sollte er auch spielen. Damals wurden die 70er Jahre-Romane schon in die 80er verlegt. Mittlerweile sind allerdings 30 Jahre vegangen. Doch das stört bei anderen Stoffen ja auch nicht. Also probiert es einfach.

Ähnliche Themen