Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Argon

Label/Verlag

  • »Argon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 8. August 2007

Wohnort: Berlin

Beruf: Ein Verlag

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. April 2010, 15:19

Neues aus der "Presse": Die ARGON-Hörbücher im Mai

Schon ein kurzer Blick in die große Kiste, die auf dem Flur der ARGON-Verlagsräume steht und die frisch eingetroffenen neuen Produktionen enthält, macht deutlich: Der Mai hat es in sich.

„Dracula – Die Wiederkehr“ kann nicht nur mit der Tatsache, dass der Mythos des wohl berühmtesten Untoten der Welt diesmal vom Urgroßneffen Bram Stokers selbst (Dacre Stoker) weitererzählt wird, sondern auch mit einem exzellenten Sprecher punkten: Auf insgesamt 7 CDs liest Simon Jäger– einmal mehr – einfach grandios .
Bissig wird es auch in der lang erwarteten Hörbuchversion von Markus Heitz’ Judassohn“, der sich– wie schon der Vorgänger „Die Kinder des Judas“ - durch temporeiche, actiongeladener Handlung und die Verbindung von historischem und aktuellem Geschehen auszeichnet. Gelesen wird der Vampirthriller von Johannes Steck – ARGON-Hörern vor allem durch seine ausdrucksstarken Vertonungen der Romane von Simon Beckett bekannt.
Auch Pia bekommt es auf einer von ihr (pünktlich zum vierzigsten Geburtstag gebuchten) Single-Reise unfreiwillig mit einer ganzen Reihe von Blutsaugern zu tun – und die sind nicht nur durstig, sondern auch verdammt attraktiv…“Ein Vampir kommt selten allein“ von Katie MacAlister wird – wie schon die anderen Bände der Romantic-Fantasy-Reihe der amerikanischen Autorin – von Vera Teltz gelesen.
Weniger blutig – aber nicht weniger spannend - geht es im neuen Buch von Cecelia Ahern zu: In „Ich schreib dir morgen wieder“ (gelesen von Josephine Preuß) stößt die siebzehnjährige Tamara mit Hilfe eines alten Tagebuchs nicht nur auf ein lang gehütetes Familiengeheimnis, sondern findet auch ihre große Liebe.

Zu guter Letzt sei an dieser Stelle noch einmal explizit auf Cory Doctorows „Little Brother“ verwiesen, ein Buch, dessen Inhalt nicht nur „Leben verändern kann“ (wie der Autor Neil Gaiman vermutet), sondern mit dessen Veröffentlichung als Hörbuch der ARGON-Verlag vollkommen neue Wege beschreiten will: http://little-brother.argon-verlag.de/

Hörproben zu allen Titeln findet ihr auf der ARGON-Homepage: http://www.argon-verlag.de/presse_handel…en_download.php

Viel Spaß beim Hören und viele Grüße aus Berlin,
von Lena
;)
www.argon-verlag.de

Ähnliche Themen