Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 218

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 20. Oktober 2014, 10:34

Wat'n Quatsch. Herr Mentalist. Blackmail82 hat ganz recht. Die Finanzen des Hörplanets gehen uns nen Scheißdreck an. Selbst wenn die beiden dicke Ferraris führen und dennoch ihr Geld nicht in ein Projekt stecken wollten, das keinen Gewinn abwirft, dann ist das ihr gutes Recht. Auch ob, der Hörplanet fehlwirtschaftet, hat uns egal zu sein. Oder hat hier irgendjemand Anteile, deren Dividende durch ausschweifende Musical- und Friseurbesuche gedrückt wird?

Ich finde die Art, wie man hier CF betreibt zwar auch nicht prickelnd und hätte es anders gemacht, dennoch scheint es ja zu funktionieren. Das Ergebnis, Amadeus kommt, ist ja wohl das entscheidende. Und wenn sich da ein paar Leute dem Mäzenertum hingeben und sich als Retter fühlen dürfen, ist das doch prima (ohne Witz)

Keiner wird gezwungen, auch nur einen Euro zu investieren, es gibt hier keine Zwangsabgabe. Insofern ist der Hinweis "Dann lieber einstellen, wenn sich's nicht rechnet" quatsch. Hier geht's nicht um ein Auto, Handy oder sonstwas austauschbares, sondern um ein Kunstwerk, was nicht den Markgesetzen alleine unterliegen sollte. Da der Hörplanet aber wirtschaftlich denken muss, ist die Option CF eine brauchbare Möglichkeit, das Ding zu wuppen.

Ich hab auch noch nie von Hörspielhörern gehört, die sagten, dieses Hörspiel kaufe ich nicht, ist vom falschen Geld produziert worden. a) Penunzen ölen nicht, wie der Römer sagt. b) Ist Amadeus auch sicher nicht die Plattform, die als zweifelhafte Werbeplattform zweckmäßig wäre.

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 5 933

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Dentallabor

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 20. Oktober 2014, 10:37

Inzwischen finde ich die Diskussion auch etwas absurd. Laßt den Mann doch sein Musical besuchen. Das ist doch wohl seine Sache. Wenn man sich auf einer Con (FedCon, RingCon, was weiss ich) ein völlig überteuertes Autogramm kauft, käme auch keiner auf den Gedanken zu sagen, wenn der Star nicht ins Musical rennen würde, könnte er die auch günstiger abgeben.

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 13 861

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

43

Montag, 20. Oktober 2014, 10:48

Es gibt ja nicht einmal eine klare Ansage was jetzt passiert da die Folge 9 erfolgreich mitfinanziert wurde.

So wie es aktuell aussieht, ist noch ein Paket offen. Wenn es dann soweit ist, wird es auch zeitnah eine Info geben. Zaubern kann niemand und man muss dem Hörplaneten auch eine Planungsphase zugestehen.

Ja, aber das ist ja der Punkt, rentiert sich ein Produkt nicht dann muß man genau das machen und es nicht auf fremde Kosten auf biegen und brechen durchziehen.
Warum "muß" man das ? Man kann es auch genau so versuchen, wie es der Hörplanet jetzt tut. Und jeder, dem das nicht gefällt, der beteiligt sich halt einfach nicht daran und betrachtet Amadeus eben als beendet. Die Folgen für einen sauberen Abschluß werden ja lt. Ankündigung auf jeden Fall noch erscheinen. Es wird hier ja von niemandem eine Zwangsabgabe a la GEZ eingezogen.

Eine Zwang sehe ich auch nicht. Man hat jetzt die Chance, dass die Serie über Folge 14 weiterläuft und auch mehr Folgen pro Jahr erscheinen. Die Serie einfach einzustellen und abzubrechen wäre schlecht. Klar hätte das Verlustgeschäft ein Ende, aber die Serie wäre unvollendet - von der Geschichte her, was nur negative Kritik aufbringen wird.

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 984

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 20. Oktober 2014, 10:50

Da der Gedanke gerade unterzugehen drohte, schubse ich ihn nochmal nach oben.
Ich nehme an, Marzens Groll speist sich zum Teil auch aus dem Denken eines Sammler-Komplettistens.

Inwiefern? Sammler wollen die Serien VOLLSTÄNDIG haben --> sowas hat auch mal Auswüchse. Würde der Hörplanet Amadeus nun nach Folge 14 einstellen, und die Folgen normal erhältlich sein, dann könnte kein Sammler zum anderen (im übertragenen Sinne) sagen "ätsch, ich habe aber mehr Folgen AMADEUS als Du". Wenn die Fortsetzung irgendwann nur noch per Subskription möglich ist, teilt sich die Welt in "zwei Klassen". Die, die das Geld ausgegeben haben, und die, die das nicht taten und deswegen nun mit einer "weniger hochwertigen" Sammlung vorlieb nehmen müssen.

Your mileage may vary.
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Marz

Fortgeschrittener

  • »Marz« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 20. Oktober 2014, 10:52

Ich glaube es ging ihm mehr darum, dass diese ganze Aktion ein - im Süden sagt mal - "Geschmäckle" hat. Der ein oder andere kann dein Eindruck bekommen, dass ein gewisser Druck aufgebaut wird, so, dass einige wenige teils große Summen springen lassen müssen um ihr Hörspiel zu retten. ... Wie es also scheint, hat der gute Marz vielleicht einfach das Gefühl, dass man als Fan ein "wenig" ausgenutzt wird.
Inhaltlich habe ich das schon so verstanden. Ich kann aber nur schwer nachvollziehen, wie man zu dieser Ansicht gelangen kann, vor allem wenn man sich mal die Vorgeschichte ansieht :
Da wurde zuerst das Aus von Amadeus verkündet, weil die Sache nicht mehr finanzierbar war. Dann hat der Hörplanet unter der scheinbar breit verkündeten Trauer darüber sowie der Hoffnung auf eine Alternative relativ zeitnah dieses Konzept der Spendenpakete erstellt, mit dem die Hardcore-Fans eine, wenn auch nicht ganz billige Möglichkeit bekommen haben, das ihre geliebte Serie doch noch weiter geführt werden kann.
Da wird für mein Verständnis in keinster Weise Druck aufgebaut, sondern im Gegenteil eine Möglichkeit gesucht und gefunden die Serie doch nicht sterben zu lassen. Natürlich gibt es das nicht zum Nulltarif, denn wenn die Serie auch so tragfähig gewesen wäre hätte man sie ja gar nicht erst eingestellt. Warum diese Möglichkeit nun unter dem Vorwurf der Geldschneiderei derart scharf ausgebuht wird befremdet mich schon ein wenig. Zumal der Hörplanet nun nicht unbedingt als Verein bekannt ist, der den Leuten nur irgendwie das Geld aus der Tasche ziehen will.
Deswegen finde ich auch die "gefühlte" Unterstellung, die bei einigen Beiträgen mitschwinkt, als hätte der Hörplanet diese Aktion von langer Hand geplant um in größeren Stil an die Taler seiner Fans zu kommen sehr Befremdlich. Als noch abstruser empfinde ich die Vorstellung, nach der das jetzt das neu Geschäftsmodell der Hörspielbranche werden könnte : Sich erst die Fans ranzüchten, und wenn sie "süchtig" sind, dann auf das Paketmodell umstellen. Das Grenzt ja schon an Verschwörungstheoretikertum.

Nochmal : es kam nicht der Hörplanet und hat gesagt : "So, die nächste Folge Amadeus gibt's erst, wenn wir 1500 Euronen zusammen haben", sondern die Fans haben nach einer Variante gefragt, wie Amadeus vieleicht doch noch weiter gehen kann, und die wurde darauf hin geboten.

Ich nehme an, Marzens Groll speist sich zum Teil auch aus dem Denken eines Sammler-Komplettistens.

Inwiefern? Sammler wollen die Serien VOLLSTÄNDIG haben --> sowas hat auch mal Auswüchse. Würde der Hörplanet Amadeus nun nach Folge 14 einstellen, und die Folgen normal erhältlich sein, dann könnte kein Sammler zum anderen (im übertragenen Sinne) sagen "ätsch, ich habe aber mehr Folgen AMADEUS als Du". Wenn die Fortsetzung irgendwann nur noch per Subskription möglich ist, teilt sich die Welt in "zwei Klassen". Die, die das Geld ausgegeben haben, und die, die das nicht taten und deswegen nun mit einer "weniger hochwertigen" Sammlung vorlieb nehmen müssen.

Your mileage may vary.



Schön das mir nicht jeder pure Missgunst unterstellt. Ich möchte nochmals betonen das ich mich auch davon distanzieren möchte den Leuten hinter dem Hörplaneten ein Leben in Saus und Braus auf meine Kosten oder ähnliches unterstellen zu wollen. Ebenso würde ich gerne klarstellen das mein Kommentar bezüglich des Oberstübchens auf die Aggresivität mit der mir begegnet wurde gemünzt war und nicht unterstellen sollte da wäre jemand nicht richtig im Kopf! Wenn ich Dennis da zu nah getreten bin entschuldige ich mich hiermit ernstgemeint. Ich bin ganz offen der Meinung das dieses Modell (so nett es gemeint ist) den Crowdfunding Gedankenansatz auf eine neue Stuffe treibt (da sehen sich einige schon als Mäzene) der auf Dauer nicht funktionieren darf, wenn wir nicht irgendwann in einer Klassengesellschaft des Fantums ankommen wollen. Es hätte in meinen Augen bessere, optionalere Wege gegeben, statt gleich die Hürde auf 50€ zu setzen. Allerdings werde ich mich in Zukunft mit Kritik an etwas zugegeben Freiwilligem zurück halten und diplomatischer sein. Ich bin eben auch nur ein Mensch und habe leider in meiner ersten Entrüstung geschrieben.

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 467

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 20. Oktober 2014, 11:00


Zitat

Viel besser verstehe ich da, das man die Reißleine zieht.
Ja, aber das ist ja der Punkt, rentiert sich ein Produkt nicht dann muß man genau das machen und es nicht auf fremde Kosten auf biegen und brechen durchziehen.


Man muss eben nicht, deshalb heißt es ja Selbstständigkeit. Der Hörplanet kann sich seine Projekte selnbst aussuchen und auch die Möglichkeiten der Finanzierung. Ich bin auch kein Fan der gewählten Methode, aber auf der anderen Seite bin ich auch kein Fan von Amadeus, also kann ich mich nicht wirklich mit der Sache identifizieren. Wenn das andere können....so what?

Die Reaktionen auf den Rest des Postings kann ich mir sparen, das hat pops für mich schon übernommen. ;)

@Fader: nö, glaube ich nicht. Warum? Bauchgefühl. :)

Marz

Fortgeschrittener

  • »Marz« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 20. Oktober 2014, 11:04

Woraus speist sich denn dein Bauchgefühl?

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 467

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

48

Montag, 20. Oktober 2014, 12:07

Aus nichts. :D Erstens kenne ich Dich doch überhaupt nicht und kann nicht beurteilen aus welchem Beweggrund heraus da irgendwas passiert. Zum anderen halte ich Faders Ansatz hier auch nicht für gegeben. Es geht nicht um die Beatles, sondern um eine Mini-Kleine Hörspiel-Serie die sich noch nicht mal allzu großer Beliebtheit erfreut. Die (große) Hand voll Fans die es da gibt sind ja offenkundig sogar bereit finanziell in die Presche zu srpingen, um den Fortgang zu sichern. Daher glaube ich nicht an den Ansatz einer Zweiklassen-Fangesellschaft, die ist dafür einfach zu klein. IMHO! :D

Marz

Fortgeschrittener

  • »Marz« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 20. Oktober 2014, 12:28

Dann hätte ich mir echt gewünscht du hättest dir den Post gespart. Egal ich habe mein Statement abgegeben und wollte damit auch ein bischen die Wogen glätten, da die Diskussion in eine ungute Richtung abgedriftet war. Wenn du das ignorieren willst ist das dein gutes Recht. Zu weiteren Diskussionen nur weils jetzt provokant weiter geht lasse ich mich lieber nicht verleiten. Nur so viel noch, mir ging es auch nicht NUR um Amadeus. Es gibt genug Serien/Labels denen es auch nicht besser geht und wenn da jeder auf ähnlich kreative Ideen kommt killt das mittelfristig mein Hobby eher als es zu retten. Und ein letztes Mal ich hatte nicht vor den Hörplaneten oder andere User anzupischern (es kam mir eher andersherum so vor). Ich hatte vielleicht auch nicht bedacht wie sehr ich einzelne Befindlichkeiten damit verletze, aber ich habe nun mal eine Meinung dazu und ich dachte dafür wäre dieses Forum nicht zuletzt auch da. Ich habe meine Lehren aus der Sache gezogen und nu muss doch auch mal wieder gut sein, oder?

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 467

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

50

Montag, 20. Oktober 2014, 13:02

Ach, den Post meine ich doch gar nicht...es ging bei meinen letzten beiden Antworten um eine Reaktion auf Faders Äußerung...er wollte ja, dass das nicht im Sande verläuft.
Dein Posting davor hab ich ehlrich gesagt beim Schreiben meiner ANtwort übersehen/kam wohl parallel. Was soll ich sagen....alles gut! Kritik an der Sache ist immer ok und wie Du es schreibst wolltest Du auch niemand persönlich angehen....ich nehm Dir das ab. Letzen Endes liegts da ja dann an Dennis, wie er das auffasst. :)

Max Mentalist

Anfänger

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2014

  • Private Nachricht senden

51

Montag, 20. Oktober 2014, 13:10

Die Finanzen des Hörplanets gehen uns nen Scheißdreck an. Selbst wenn die beiden dicke Ferraris führen und dennoch ihr Geld nicht in ein Projekt stecken wollten, das keinen Gewinn abwirft, dann ist das ihr gutes Recht.
Es ist aber auch das gute Recht eines Kunden kritisch zu hinterfragen warum der Gewinn denn nicht entsprechend ist.
Ist es weil das Produkt sich wirklich so schlecht verkauft oder eben weil dem Unternehmen zuviel Geld entnommen wird.


Zitat

Man hat jetzt die Chance, dass die Serie über Folge 14 weiterläuft und auch mehr Folgen pro Jahr erscheinen. Die Serie einfach einzustellen und abzubrechen wäre schlecht. Klar hätte das Verlustgeschäft ein Ende, aber die Serie wäre unvollendet - von der Geschichte her, was nur negative Kritik aufbringen wird.
Jetz mal realistisch gedacht:
Folge 9 ist fast finanziert. Wird aber höchstwahrscheinlich ebenfalls ein Verlustgeschäft, welches ja um mindenstens die Personen erhöht wird die ja schon für die CD gefundet haben.
Folglich braucht die nächste Folge dann noch mehr Unterstützer, weil jetzt aber mehr Folgen kommen, werden sogar noch öfter mehr Unterstützer gebraucht.
Das ist doch ein Fass ohne Boden, bei dem das unternehmerische Risiko schön auf die Mäzanen abgewälzt wird.



Zitat

Man muss eben nicht, deshalb heißt es ja Selbstständigkeit. Der Hörplanet kann sich seine Projekte selnbst aussuchen und auch die Möglichkeiten der Finanzierung. Ich bin auch kein Fan der gewählten Methode, aber auf der anderen Seite bin ich auch kein Fan von Amadeus, also kann ich mich nicht wirklich mit der Sache identifizieren. Wenn das andere können....so what?
Ist eben die Frage in wie weit man bei Selbständigkeit von Privat und Firmenvermögen sprechen kann. Das war ja der Punkt weshalb ich hier eingestiegen bin. Das kann man im Normalfall nicht trennen. Und daher auch nicht rumprollen ich habe Privatvermögen investiert.

Max Medusa

Finanzminister der Korporation

  • »Max Medusa« wurde gesperrt

Beiträge: 1 190

Registrierungsdatum: 5. Januar 2014

Wohnort: Chaoyang, Peking, China

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 20. Oktober 2014, 13:28

Nur so viel noch, mir ging es auch nicht NUR um Amadeus. Es gibt genug Serien/Labels denen es auch nicht besser geht und wenn da jeder auf ähnlich kreative Ideen kommt killt das mittelfristig mein Hobby eher als es zu retten.

Und genau da ist der Denkfehler, es gibt vermutlich keine zweite Serie, die für Ihre Hörer dermaßen klar die Nummer 1 am Hörspielmarkt ist. Derartiges kann gerne ein anderer probieren, es wird nicht funktionieren, auch bei den anderen Hörplanet-Sachen wie Lady Bedfort und Edgar Wallace nicht.

Ich glaube auch, dass Fader daneben liegt, es geht beim Amadeus nicht um das Sammeln, sondern um den Inhalt.

Wer nicht vom Amadeus-Virus erfasst ist, der wird das alles nicht verstehen, aber glaubt es mir einfach, es gibt einen Grund, warum sich für den Amadeus Leute finden, die den Geldbeutel ganz weit aufmachen und für andere Serien eben nicht. Rückschlüsse auf den Hörspielmarkt an sich können hieraus nicht getroffen werden, zumindest keine seriösen.

Marz

Fortgeschrittener

  • »Marz« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

53

Montag, 20. Oktober 2014, 13:56

Nur so viel noch, mir ging es auch nicht NUR um Amadeus. Es gibt genug Serien/Labels denen es auch nicht besser geht und wenn da jeder auf ähnlich kreative Ideen kommt killt das mittelfristig mein Hobby eher als es zu retten.

Und genau da ist der Denkfehler, es gibt vermutlich keine zweite Serie, die für Ihre Hörer dermaßen klar die Nummer 1 am Hörspielmarkt ist. Derartiges kann gerne ein anderer probieren, es wird nicht funktionieren, auch bei den anderen Hörplanet-Sachen wie Lady Bedfort und Edgar Wallace nicht.

Ich glaube auch, dass Fader daneben liegt, es geht beim Amadeus nicht um das Sammeln, sondern um den Inhalt.

Wer nicht vom Amadeus-Virus erfasst ist, der wird das alles nicht verstehen, aber glaubt es mir einfach, es gibt einen Grund, warum sich für den Amadeus Leute finden, die den Geldbeutel ganz weit aufmachen und für andere Serien eben nicht. Rückschlüsse auf den Hörspielmarkt an sich können hieraus nicht getroffen werden, zumindest keine seriösen.


Naja das ist deine Meinung (und die will ich dir auch nicht nehmen), nur hatten wir ja schon derlei Rettungsversuche per Crowdfunding und das jetzt ist eigentlich nur der nächste Evolutionsschritt. Und ja, das wird bestimmt nicht mit jeder Serie und mit jedem Label funktionieren, aber bisher gab es immer jemanden der es auch probiert hat. Die Ergebnisse sind bekannt und haben dem Hörspielmarkt als solchem meiner Meinung nach nichts geholfen. Wie gesagt wenn im Falle Amadeus alle glücklich sind, dann viel Spaß dabei, aber ich werde doch noch äußern dürfen dass das Modell für mich einen unguten Weg geht. Das zögert imho die eigentliche Entwicklung nur etwas hinaus und am Ende bleibt vielleicht ja auch nur die Ernüchterung viel Geld für zu wenig Gegenwert verballert zu haben. Diese Mittel fehlen im schlechtesten Fall dann auch im Markt (wer kauft noch andere Hörspiele in dem Monat in dem er/sie für ein einziges 50-300€ gelöhnt hat?). Natürlich kann das seriös keiner wissen, aber da geht meine Denke hin und das habe ich geäußert. Thats it.

Max Mentalist

Anfänger

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2014

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 20. Oktober 2014, 14:04

Und genau da ist der Denkfehler, es gibt vermutlich keine zweite Serie, die für Ihre Hörer dermaßen klar die Nummer 1 am Hörspielmarkt ist.
Wird das nicht von fast jeder innovativen Serie von dessen Fans behauptet? Jede Serie hat ihre Fans, was aber eben nichtbedeutend dafür ist das die Menge der Fans ausreichend ist um die Serie zu erhalten.

Serien werden kommen und gehen, bis auf eben einige wenige die es eben zu Evergreens geschafft haben.

Zitat

Ich glaube auch, dass Fader daneben liegt, es geht beim Amadeus nicht um das Sammeln, sondern um den Inhalt.
Stellt sich auch hier die Frage, wenn der Inhalt nicht reicht um die Massen zu befriedigen und zum Kauf zu animieren, macht es dann nicht eher Sinn die Serie in Frieden gehen zu lassen?

Was eine Hörspielfolge an ungefährer Produktion an Kosten fährt, das kann man den diversen Crowdfundigaktionen entnehmen. Dann können sich die Mäzenen ja ausmalen, was für ein Berg an Unterstützung man dann demnächst für die Folgen 10 ff aufbringen muss.
Ich gönne euch die Serie und die Werbung und eure Namen im Booklet, die ausser Euch dann aber wahrscheinlich keiner lesen und hören wird.


Zitat

Nur so viel noch, mir ging es auch nicht NUR um Amadeus. Es gibt genug Serien/Labels denen es auch nicht besser geht und wenn da jeder auf ähnlich kreative Ideen kommt killt das mittelfristig mein Hobby eher als es zu retten.
Lidl hat eine sehr kreative Idee, die verkaufen derzeit zig CD´s für 2,99. Da habe ich mir erstmal 10 Folgen Fünf Freunde geholt. Unterhaltung kann so einfach und günstig sein.

Multi-Man

Marvel-Maniac

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

55

Montag, 20. Oktober 2014, 14:05

Den Gedanken "Gebe ich diesen Monat für 1(!) Hörspiel so viel aus wie sonst im Monat oder im Jahr, wieviel wird jemand dann für die restliche Branche ausgeben. Kann niemand wissen, ich kann nur sagen in meinem Fall würde ich für den Monat (oder je nach Kurs) auch für das ganze Jahr dann mal aussetzen, was andere Produktionen angeht. Was ergo auch heißen würde, ich könnte bei der nächsten Amadeus schon garnicht mehr mithelfen. Aber da gibt's ja mehr Möglichkeiten. Wenn es aber jemanden gibt der viermal im JAhr mit ein paar Hundert Euro in die Finanzierung geht.. dann sollte man diesem fleissigen Menschen irgendwann mal einen "Gewinnanteil" anbieten =D (wenn dann einer erwirtschaftet werden sollte ^^´.
Multimania Ausgabe 57 jetzt im Handel!

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 20. Oktober 2014, 14:09

Unterhaltung kann so einfach und günstig sein.


pop.de verkauft MindNapping-Bundles günstig.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

57

Montag, 20. Oktober 2014, 14:10

Lidl hat eine sehr kreative Idee, die verkaufen derzeit zig CD´s für 2,99. Da habe ich mir erstmal 10 Folgen Fünf Freunde geholt. Unterhaltung kann so einfach und günstig sein.

Jeder Topf hat einen Deckel. Deiner ist eben einfach und günstig.

pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 218

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 20. Oktober 2014, 14:13

Die Finanzen des Hörplanets gehen uns nen Scheißdreck an. Selbst wenn die beiden dicke Ferraris führen und dennoch ihr Geld nicht in ein Projekt stecken wollten, das keinen Gewinn abwirft, dann ist das ihr gutes Recht.
Es ist aber auch das gute Recht eines Kunden kritisch zu hinterfragen warum der Gewinn denn nicht entsprechend ist.
Ist es weil das Produkt sich wirklich so schlecht verkauft oder eben weil dem Unternehmen zuviel Geld entnommen wird.

Das geht vielleicht irgendwann den Insolvenzverwalter was an, nicht aber den Kunden. Klar, kann man sich darüber kritisch äußern, aber ich sehe ehrlich gesagt nicht, wo der Hörplanet mit den Milllionen um sich wirft.

Zudem, das Amadeus kein großer Verkaufshit ist, dürfte jeder Fan irgendwann mitbekommen haben. Dennis sagt, dass die Verkäufe die Ausgaben nicht komplett decken. Von Gewinn kann da ja wohl keine Rede sein. Ob ich einen Gewinn einer anderen Serie nun in Amadeus pumpen muss, darf ganz allein das Label entscheiden. An des Hörplaneten Stelle hätte ich auch den Deckel draufgemacht und ggf. versucht, den Rest via CF zu finanzieren. Da die Sache ja auch Unterstützer findet, ist doch alles gut...


Zitat

Man hat jetzt die Chance, dass die Serie über Folge 14 weiterläuft und auch mehr Folgen pro Jahr erscheinen. Die Serie einfach einzustellen und abzubrechen wäre schlecht. Klar hätte das Verlustgeschäft ein Ende, aber die Serie wäre unvollendet - von der Geschichte her, was nur negative Kritik aufbringen wird.
Jetz mal realistisch gedacht:
Folge 9 ist fast finanziert. Wird aber höchstwahrscheinlich ebenfalls ein Verlustgeschäft, welches ja um mindenstens die Personen erhöht wird die ja schon für die CD gefundet haben.
Folglich braucht die nächste Folge dann noch mehr Unterstützer, weil jetzt aber mehr Folgen kommen, werden sogar noch öfter mehr Unterstützer gebraucht.
Das ist doch ein Fass ohne Boden, bei dem das unternehmerische Risiko schön auf die Mäzanen abgewälzt wird.[/quote]

Offenbar gibt es kein unternehmerisches Risiko, da sich die Serie nicht trägt. Das ist ein abzusehendes Verlusgeschäft. Alternativ kann man auch einfach 'nen Schlussstrich ziehen...


Zitat

Man muss eben nicht, deshalb heißt es ja Selbstständigkeit. Der Hörplanet kann sich seine Projekte selnbst aussuchen und auch die Möglichkeiten der Finanzierung. Ich bin auch kein Fan der gewählten Methode, aber auf der anderen Seite bin ich auch kein Fan von Amadeus, also kann ich mich nicht wirklich mit der Sache identifizieren. Wenn das andere können....so what?
Ist eben die Frage in wie weit man bei Selbständigkeit von Privat und Firmenvermögen sprechen kann. Das war ja der Punkt weshalb ich hier eingestiegen bin. Das kann man im Normalfall nicht trennen. Und daher auch nicht rumprollen ich habe Privatvermögen investiert.[/quote]

Wenn man es nicht trennen kann, da ist es ja auch nicht nur Firmen-, sondern auch Privatvermögen und damit letztlich egal, was da verbrannt wird.

Marz

Fortgeschrittener

  • »Marz« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 20. Oktober 2014, 14:14

Zitat



pop.de verkauft MindNapping-Bundles günstig.


Probiers doch mal mit Mäzenatentum ;)

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 20. Oktober 2014, 14:15

Probiers doch mal mit Mäzenatentum ;)


Ich finde das nicht zum Lachen. Meine Situation ist ernst. Ich kann mir z.B. kein Gehalt auszahlen, so viel dazu.

Ich fange auch nicht mit einem CF an und auch nicht mit irgendwelchen 50-300er Paketen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Ähnliche Themen