Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt
  • »scurgo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 8. Oktober 2011, 19:23

Ist MindNapping nur eine Kopie von Ivar Leon Mengers Werken?

Selbst wenn ich meine Meinung kund tun würde, das ich Mindnapping nur für ein trittbrettfahren in der Spur von Ivar Leon Mengers Werken halte, dann ist das nicht persönlich sondern betrifft nur ein Produkt. Btw. dessen Werk Darkside Park halte ich durchaus für ein Werk für Erwachsene, da dabei wirklich alles passt, ob es andere so sehen müssten die Verkaufszahlen zeigen.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 74 424

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 8. Oktober 2011, 19:28

Ich habe das mal aus deinem Posting rausgezogen und gebe das zur Diskussion frei.

Also sind Psychothriller automatisch nur Kopien der Werke von Ivar Leon Menger? Oder einfach nur MindNapping?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt
  • »scurgo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 8. Oktober 2011, 19:44

Achtung, es ist ein Unterschied ob es eine Kopie oder Trittbrettfahren ist.
Klar gab es Psychothriller (Sieben, Schweigen der Lämmer) schon vorher, aber "salonfähig" als Hörspiele wurde es eben erst durch Ivar Leon Menger.
Welche anderen Psychothrillerhörspielserien gab/gibt es denn? Da fällt mir nicht wirklich viel ein.

philipp616

Meister aller Klassen

  • »philipp616« ist männlich

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 16. November 2006

Wohnort: Osnabrück / Würzburg

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 8. Oktober 2011, 19:45

Is halt das gleiche Genre. Sonst seh ich da keine Gemeinsamkeiten.

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 3 947

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Familienkasse

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 8. Oktober 2011, 19:56

Na ja, einige Serien gibt es da schon. Spontan fallen mir da die Petra Delicado oder die Tony Hill Hörspiele ein. Aber sind die Ivar Leon Menger Sachen überhaupt Hörspiele. Ich dachte, das wären Lesungen und ich habe sie mir deswegen nie gekauft?

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 74 424

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 8. Oktober 2011, 20:00

Na ja, einige Serien gibt es da schon. Spontan fallen mir da die Petra Delicado oder die Tony Hill Hörspiele ein. Aber sind die Ivar Leon Menger Sachen überhaupt Hörspiele. Ich dachte, das wären Lesungen und ich habe sie mir deswegen nie gekauft?


Delica und Hill würde ich schon eher als Thriller ansehen, nur bedingt als Psychothriller.

Darkside Park besteht bis auf die letzte Folge aus Lesungen, richtig. Folge 18 ist ein Hörspiel. Nur sehe ich Darkside Park schon fast eher als Mystery an, weniger als Psychothriller.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt
  • »scurgo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 8. Oktober 2011, 20:06

Plan B ist definitiv Hörspiel.
Und ich schrieb Werke, was Hörspiele und Hörbücher beinhaltet.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 74 424

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 8. Oktober 2011, 20:10

Welche anderen Psychothrillerhörspielserien gab/gibt es denn? Da fällt mir nicht wirklich viel ein.


Du schriebst aber auch das hier.

Plan B ist ein Hörspiel, das stimmt, aber hat Plan B jetzt den Hype ausgelöst und Psychothriller salonfähig gemacht? Plan B ist für mich ein Thriller, klar, aber auch ein Psychothriller? Würde ich nicht sagen.

Davon mal ab, Du bist bisher der einzige, der mit sowas wie "MindNapping ist Trittbrettfahrerei" daher kommt. Wie kann es?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 9 210

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 8. Oktober 2011, 20:11

Für mich ist es das gleiche Genre, mehr nicht. Das Genre Psychothriller ist halt extrem unterbesetzt, da zieht man vielleicht zu schnell Vergleiche. Wäre genauso, wenn plötzlich eine neue Westernserie oder -reihe erfolgreich startet und weitere Serien oder Reihen im gleichen Genre starten.

philipp616

Meister aller Klassen

  • »philipp616« ist männlich

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 16. November 2006

Wohnort: Osnabrück / Würzburg

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 8. Oktober 2011, 20:44

Prinzipiell ist gegen Trittbrettfahrer meiner Meinung auch nichts einzuwenden, solange es eben mehr als ne plumpe Kopie ist. In diesem Fall finde ich, dass Mind-Napping und die Sachen von Ivar genug Eigenständigkeit besitzen, sodass ich da keine Parallelen ziehen würde.

Und die Mind-Napping-Idee ist ja auch nicht erst kurz vor Ankündigung der ersten Folge gekommen. So nach dem Motto: "Der Ivar macht Thriller-Hörspiele und deswegen mach ich das jetzt auch." Die ersten Ideen gab es vermutlich schon lange zuvor.

P.S.

HörSpieler

  • »P.S.« ist weiblich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

Wohnort: Rocky Beach ;o)

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 8. Oktober 2011, 20:46

Achtung, es ist ein Unterschied ob es eine Kopie oder Trittbrettfahren ist.
Klar gab es Psychothriller (Sieben, Schweigen der Lämmer) schon vorher, aber "salonfähig" als Hörspiele wurde es eben erst durch Ivar Leon Menger.
Welche anderen Psychothrillerhörspielserien gab/gibt es denn? Da fällt mir nicht wirklich viel ein.
Mitschnitte z.B.?

Bis auf das Genre sehe ich auch absolut keine Gemeinsamkeiten.

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 17 200

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 8. Oktober 2011, 20:52

@scurgo: Ich habe um DSP bisher immer einen Bogen gemacht...ich kann mit Hörbüchern einfach nichts anfangen. Ich verstehe auch nicht wie eine HörBUCH Serie für eine HörSPIEL Reihe den Weg bereiten kann. Im Hirn-Thread haben wir doch auch festgestellt, dass die Hörspiel- und Hörbuch-Hörer anscheinend zwei verschiedene Gruppen sind, andere Zielgruppen haben, andere Hörgewohnheiten etc. Außerdem sind Thriller (und damit einhergehend auch der Psychothriller) ja auch schon um eingies länger en vogue, Du führst die Beispiele mit Sieben, Schweigen der Lämmer und Co ja selber an. Das das Buch / Film ist halte ich für egal, siehe den Satz zur unterschiedlichen Käuferschicht von Hörbüchern und Hörspielen.

Mit meine ersten (Psycho-)Thriller als Hörspiel waren diese hier. Im Radio gibt es da viele von und gute. ;)



Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de



Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt
  • »scurgo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 8. Oktober 2011, 21:05

Es ist das gleiche Genre
Die gleiche Machart wie bei Darkside Park, es werden verschiedene Autoren eingesetzt.
Wie in "Der Prinzessin" werden quasi einzelne Geschichten erzählt.
Für mich sieht es halt wie ein Mix aus dem "Best of Ivar Leon Menger" aus.

Zitat

Davon mal ab, Du bist bisher der einzige, der mit sowas wie "MindNapping ist Trittbrettfahrerei" daher kommt. Wie kann es?

Würd ich so nicht sagen, es gibt Stimmen die bezeichnen es sogar schlimmer, als "Abklatsch eines Romans von Steven King"
Und ganz ehrlich, ich würde mich nicht wundern, wenn manche hier in diesem Forum insgeheim wünschen das Mind Napping ein Flop wird. Wobei man da dann immer bedenken muss das es immer noch andere Leute trifft als den dem es eigentlich wünscht. Denn durch die "diktatorische Art" die du hier teilweise an den Tag legst machst du dir sicher nicht nur Freunde.

Wenn es Mind Napping gut läuft, freu dich, wenn nicht hoffe ich jedenfalls das du früh genug die Notbremse ziehst bevor du Andere mit rein reisst.

Zitat

Ich verstehe auch nicht wie eine HörBUCH Serie für eine HörSPIEL Reihe den Weg bereiten kann.

Die SpielFILM Serie Her der Ringe hat ja auch einen wahren Boom an Fantasy Derivaten hervorgerufen.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 74 424

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 8. Oktober 2011, 21:19

Es ist das gleiche Genre
Die gleiche Machart wie bei Darkside Park, es werden verschiedene Autoren eingesetzt.
Wie in "Der Prinzessin" werden quasi einzelne Geschichten erzählt.
Für mich sieht es halt wie ein Mix aus dem "Best of Ivar Leon Menger" aus.


Gleiche Machart, weil es verschiedene Autoren sind? ?( Ich wusste nicht, dass Ivar darauf ein Copyright hat und dass Reihen nicht von mehreren Autoren geschrieben werden dürfen. Dann sind die Drei Fragezeichen also auch von Ivars Schaffenskraft abgekupfert worden oder war es umgekehrt der Fall?

"Der Prinzessin" ist eine Anthologie mit einer Rahmenhandlung, also ist da auch allerhöchstens das Genre identisch.

Zitat

Zitat

Davon mal ab, Du bist bisher der einzige, der mit sowas wie "MindNapping ist Trittbrettfahrerei" daher kommt. Wie kann es?

Würd ich so nicht sagen, es gibt Stimmen die bezeichnen es sogar schlimmer, als "Abklatsch eines Romans von Steven King"


Ja, das habe ich auch schon gelesen, Stephen (nicht Steven) King stand aber nicht Pate, auch nicht ein anderer Film, der gerne als "Argument" rangezogen wird. Ausgangslage bei der Folge war die dargestellte Krankheit und von diesem Startpunkt aus wurde eine Story geschrieben. Also sind automatisch alle Hörspiele/Filme/Bücher etc. mit dieser Krankheit also kopiert, alles klar.

Zitat

Und ganz ehrlich, ich würde mich nicht wundern, wenn manche hier in diesem Forum insgeheim wünschen das Mind Napping ein Flop wird. Wobei man da dann immer bedenken muss das es immer noch andere Leute trifft als den dem es eigentlich wünscht. Denn durch die "diktatorische Art" die du hier teilweise an den Tag legst machst du dir sicher nicht nur Freunde.


Sicher wünschen mir das einige, weil sie das nicht trennen können. Außerdem finde ich sowas schon ziemlich krank, wenn man einem anderen Menschen den persönlichen Niedergang wünscht, aber solche Leute mobben auch und sind vermutlich auch sonst gefühlskalt. Freunde habe ich aber einige, sogar echte, man mag es kaum glauben. :)

Und entlarvt hast Du dich auch, auch wenn Du von dir in der dritten Person sprichst, Du wünschst mir den Untergang doch auch. Warum denn sonst der ganze Terror hier?

Zitat

Wenn es Mind Napping gut läuft, freu dich, wenn nicht hoffe ich jedenfalls das du früh genug die Notbremse ziehst bevor du Andere mit rein reisst.


:stupid: Wen soll ich denn da bitte mit rein reißen? Das wird mir jetzt zu blöd. Auch wenn Du es abstreitest, Du schießt nur wieder gegen mich und das ist einfach eine persönliche Tour, die Du hier fährst. Letzte Verwarnung an dich, dann war es das.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 17 200

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 8. Oktober 2011, 21:19



Zitat

Ich verstehe auch nicht wie eine HörBUCH Serie für eine HörSPIEL Reihe den Weg bereiten kann.

Die SpielFILM Serie Her der Ringe hat ja auch einen wahren Boom an Fantasy Derivaten hervorgerufen.


Absolute Ausnahme-Erscheinung...gefühlte 90% an Fantasy-Literatur basiert auf Motiven und Wesen aus "Herr der Ringe". Dazu ist das noch ein Massenspektakel und die Menge Menschen, die Film oder Buch konsumiert haben stehen imo in keinem Verhältnis zu der Menge Hörer von DSP. Kernaussage verstanden: Medienübergreifenden Boom gibt es, aber bei DSP? Und das auch "nur" national? Sehe ich einfach nicht.

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt
  • »scurgo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 8. Oktober 2011, 21:42

Zitat

Und entlarvt hast Du dich auch, auch wenn Du von dir in der dritten Person sprichst, Du wünschst mir den Untergang doch auch......

Auch wenn Du es abstreitest, Du schießt nur wieder gegen mich und das ist einfach eine persönliche Tour, die Du hier fährst.


Sorry, aber dafür bist du mir zu unwichtig.

Du glaubst nicht was ich schon alles gesehen habe, Druckereien die auf den Inlay-Prints hängen geblieben sind, Presswerke die dann nen großen Stapel CD´s rumliegen hatten, weil der Kunde nict mehr liquide war. etc

Zitat

Absolute Ausnahme-Erscheinung...

Fluch der Karibik, Harry Potter, CSI, Dan Brown etc. sind dann alles Ausnahmeerscheinungen.

Harry Potter hat für einen regelrechten Boom der (Hör)Büchervor allem bei den Jugendlichen und Erwachsenen gesorgt, wer mehr darüber Erfahren möchte dem sei das Werk: "Der Hörbuchboom - Eine Ursachenanalyse" ans Herz gelegt.

Marz

Fortgeschrittener

  • »Marz« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 8. Oktober 2011, 21:45

Es ist das gleiche Genre
Die gleiche Machart wie bei Darkside Park, es werden verschiedene Autoren eingesetzt.
Wie in "Der Prinzessin" werden quasi einzelne Geschichten erzählt.
Für mich sieht es halt wie ein Mix aus dem "Best of Ivar Leon Menger" aus.

Zitat

Davon mal ab, Du bist bisher der einzige, der mit sowas wie "MindNapping ist Trittbrettfahrerei" daher kommt. Wie kann es?

Würd ich so nicht sagen, es gibt Stimmen die bezeichnen es sogar schlimmer, als "Abklatsch eines Romans von Steven King"
Und ganz ehrlich, ich würde mich nicht wundern, wenn manche hier in diesem Forum insgeheim wünschen das Mind Napping ein Flop wird. Wobei man da dann immer bedenken muss das es immer noch andere Leute trifft als den dem es eigentlich wünscht. Denn durch die "diktatorische Art" die du hier teilweise an den Tag legst machst du dir sicher nicht nur Freunde.

Wenn es Mind Napping gut läuft, freu dich, wenn nicht hoffe ich jedenfalls das du früh genug die Notbremse ziehst bevor du Andere mit rein reisst.

Zitat

Ich verstehe auch nicht wie eine HörBUCH Serie für eine HörSPIEL Reihe den Weg bereiten kann.

Die SpielFILM Serie Her der Ringe hat ja auch einen wahren Boom an Fantasy Derivaten hervorgerufen.

Ganz davon ab das ich mich jetzt gar nicht an sooo wahnsinnig viele Fantasy Derivate erinnern kann, konnte der Herr der Ringe zumindest keiner Hörspielfantasyserie helfen oder? ;)
Und wenn dieses Werk mit millionen Fans schon keinen positiven Einfluß hatte, wieviel können dann die maximal paar tausend Leute Mindnapping helfen die Ivar Leon Mengers Werke kennen?
Was du genau mit diktatorisch meinst kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Blitzis Art ist manchmal... hmm nennen wir es mal eigen, aber jeder User hier hat mehr Meinungs- und Narrenfreiheit als in den meisten anderen Foren in denen ich unterwegs bin und war.

El Tofu

Nerd Punk

  • »El Tofu« ist männlich

Beiträge: 2 867

Registrierungsdatum: 29. April 2011

Wohnort: Kiel

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 8. Oktober 2011, 21:46

Dafür das der Captain dir zu unwichtig ist schaffst du es aber mit einer ziemlich hohen frequenz ihn aus dem Nichts heraus zu erwähnen oder immer mal wieder einzuwerfen "aber Mindnapping wäwwäwäwäah!"


Von der Zeit die du für eine unwichtige Fehde aufbringst gar nicht zu reden.

...
Reviews, News, Blödsinn:

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 74 424

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 8. Oktober 2011, 21:47

Zitat

Und entlarvt hast Du dich auch, auch wenn Du von dir in der dritten Person sprichst, Du wünschst mir den Untergang doch auch......

Auch wenn Du es abstreitest, Du schießt nur wieder gegen mich und das ist einfach eine persönliche Tour, die Du hier fährst.


Sorry, aber dafür bist du mir zu unwichtig.


Ah ja, liest sich hier aber alles ganz anders.

Zitat

Du glaubst nicht was ich schon alles gesehen habe, Druckereien die auf den Inlay-Prints hängen geblieben sind, Presswerke die dann nen großen Stapel CD´s rumliegen hatten, weil der Kunde nict mehr liquide war. etc


Tja, das ist dann wirklich dumm, aber da ich bei pop.de bin, trifft das in keinster Weise auf mein Label zu.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 17 200

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 8. Oktober 2011, 21:57



Zitat

Absolute Ausnahme-Erscheinung...

Fluch der Karibik, Harry Potter, CSI, Dan Brown etc. sind dann alles Ausnahmeerscheinungen.

Harry Potter hat für einen regelrechten Boom der (Hör)Büchervor allem bei den Jugendlichen und Erwachsenen gesorgt, wer mehr darüber Erfahren möchte dem sei das Werk: "Der Hörbuchboom - Eine Ursachenanalyse" ans Herz gelegt.


Das ändert nichts an dem was ich geschrieben habe....aber schön das alles jetzt zu wissen!
1. Herr der Ringe ist und bleibt eine absolute Ausnahmeerscheinung im Fanatsy-Bereich weshalb sich dieses Beispiel schlecht für Vergleiche heranziehen lässt
2. Ich schrieb doch schon, dass ich die Aussage verstanden habe, dass Medien übergreifender Boom statt findet. Ändert aber nichts daran, dass ich das bei Twilight, Mario Barth und Co. als gegeben sehe, bei DSP aber eben nicht. Der Grund nach wie vor: im Vergleich zu den bisherigen Blockbustern wohl deutlich geringere Zahlen.

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher