Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sevino

Anfänger

  • »Sevino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. April 2013

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 30. April 2013, 13:47

Bild zum Buch

Hallo zusammen, es findet sich auch für wirklich alles ein eigenes Forum :)

Ich habe vor einem Jahr mal eine Szene aus Darkside Park illustriert, da sich Bücher ideal für Zeichenübungen eignen, da man zwar nichts direkt abmalt oder kopiert, dafür aber doch ein recht gutes Bild im Kopf hat. Ihr werdet die Szene hoffentlich erkennen.
Ich wollte das einfach mal so teilen und euere Meinungen lesen. Das hier ist zwar nicht 1:1 das Bild in meinem Kopf, da ich es schnell machen wollte und meine Fähigkeiten begrenzt sind, aber die Anordnung und Beleuchtung ist gleich.

Mich würde mal interessieren, wie stark euer Bild von diesem abweicht oder sogar ähnlich ist. Dazu ist natürlich zu sagen, dass ich Fakten komplett außer Acht gelassen habe. Z.b. macht die freistehende Wand am Kühlschrank mit dem Gang darin weniger Sinn, aber das weis man eben erst beim weiteren Lesen und dann ist das Bild nun mal im Kopf :)

Zur Erinnerung, in dieser Szene hat der Protagonist zuvor den
Kühlschrank hastig leergeräumt und herausgeschmissen. Anschließend hat
er Teile des Inhalts (Regale und Flaschen) so aufgehäuft, das es beim
Öffnen der inneren/hinteren Tür klirrt. Das hier ist die Szene kurz vor
der Aktion, wobei er das gesammte Magazin auf den geschlossenen
Kühlschrank abfeuert. Dieses Wissen gibt dem Bild natürlich noch eine
spezielle Atmosphäre.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sevino« (1. Mai 2013, 18:14)


Markus0815

Sportkamerad

Beiträge: 253

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 30. April 2013, 16:56

hm hm Die Frage ist, worauf zielt deine Frage ab...

Willst du die inneren Bilder abgleichen (was ne lustige Idee wäre, besser wäre es natürlich noch, alle könnten dies auch so visualisieren, um es vergleichbar zu machen) oder nur nen Kommentar zu deinem Bild?

Das Bild gefällt mir und man hat auch eine Ahnung, warum und wieso Personen und Objekte so angeordnet sind. Allerdings weiß ich nicht um die spezielle Situation in diesem Fall. Irgendwie hatten doch mehrere Personen ihr spezielles Kühlschrankerlebnis. Allerdings wohl kaum mit Waffe, ich vermute daher mal Martin Prey oder der alte Mann (Kluckert) dessen Name mir entfallen ist.

Was meine inneren Bilder angeht, so sind diese sicher noch da, manche auch so, andere bräuchten einen kleinen Anstubser, um wieder aktiviert zu werden... Interessant ist auch, dass diese eigentlich relativ stabil sind, auch wenn zb mal ein Jahr vergangen ist und ich - in dem Fall - mal wieder in das Hörbuch reinhöre. Ich hatte mal einen Thread dazu hier, der war leider nicht so der Burner, da ging es um die innere Visualisierung von Hörspiel/Hörbuchszenen...

Ich sehe auf jeden Fall noch einen Kühlschrank vor mir, frontal, geöffnet und tatsächlich auch eine Hand, die die hintere Wand wegdrückt. Auf jeden Fall nicht so detailliert, wie du es hier gemalt hast, insbesondere Menschen sind bei mir eher schemenhaft (wobei dein Schattenriss das eigentlich auch gut darstellt, hier aber sicher Zufall, da es ja dunkel ist), detaillierter sind eher die Objekte im Bild. In einer Situation, wo jetzt zb das Monster rumort (ob in der Wand oder im Kühlschrank) ist meine Vorstellung schon der einer Kamera gleich, also eher Point-of-View-Perspektive, die handelnde Figur kann also auch ausgeblendet werden. Also in deinem Fall wäre meine Vorstellung wohl eher, dass ich selbst auf den Kühlschrank starre, also den Protagonisten selbst nicht sehe.
Pudelfleisch schmeckt besser als Menschenfleisch.

Sevino

Anfänger

  • »Sevino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. April 2013

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Mai 2013, 18:13

Hallo.

Interessant, vielleicht ergibt sich ja noch eine Diskussion.

Zu der Frage selbst. Es fiel mir selbst schwer eine zu stellen, im Grunde wollte ich nur das Bild teilen und sehen was darauf geantwortet wird :)

Klar, wenn man wie die meißten hier schon vieles gehört bzw. gelesen hat vergisst man bestimmte Dinge oder muss sie hervorkramen. Das hier ist eine der ersten, glaube sogar die erste Folge mit dem Polizisten. Ich habe nur wenige Folgen gehört und kenne nur die zwei Kühlschrankgeschichten von dem Obdachlosen und eben dem Polizisten.
Zur Erinnerung, in dieser Szene hat der Protagonist zuvor den Kühlschrank hastig leergeräumt und herausgeschmissen. Anschließend hat er Teile des Inhalts (Regale und Flaschen) so aufgehäuft, das es beim Öffnen der inneren/hinteren Tür klirrt. Das hier ist die Szene kurz vor der Aktion, wobei er das gesammte Magazin auf den geschlossenen Kühlschrank abfeuert. Dieses Wissen gibt dem Bild natürlich noch eine spezielle Atmosphäre.

Und ja, Gesichter finde ich schwer vorzustellen, aber Personen generell umso schwerer zu zeichnen. Vor allem desshalb sieht man hier nur eine Silhouette.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 023

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Mai 2013, 06:37

Die Sache mit dem Kühlschrank stört mich schon ein wenig. DSP ist ja so schon fantastisch genug, aber das würde es ja noch abgefahrener machen. :D Ansonsten gefällt mir das Bild.

Kennst Du schon MindNapping 10? Da gibt es ein Wiederhören mit Dr. Frank Morgan und dem bleichen Mann, da spielt ein Kühlschrank auch eine Rolle. ;)

Ansonsten erst mal: herzlich willkommen bei den Hörspiel-Freunden! :)
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Sevino

Anfänger

  • »Sevino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. April 2013

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Mai 2013, 15:33

Zitat

Die Sache mit dem Kühlschrank stört mich schon ein wenig. DSP ist ja so
schon fantastisch genug, aber das würde es ja noch abgefahrener machen.
Was genau meinst du damit, da habe ich nichts erfunden, das steht so in der Geschichte?
Andernfalls, anfangs fand ich DSP noch gut und spannend, später wurde es mir aber zu bunt und zu abgefahren. Das hat mich auch bei The Stand von Stephen King gestört, den ich dann nur bis zu etwa 80% gelesen habe.