Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich
  • »DeLorca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 277

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Januar 2011, 19:23

Richard Diamond soll leben!

Zitat

Und Ihr könnt es möglich machen...
Die Lauscherlounge startet ein neues Projekt, bei dem IHR, die Fans und Hörspielfreunde gefragt seid.

Mit Eurer Unterstützung möchten wir den unvergesslichen Richard Diamond wieder zum Leben erwecken und wie das funktioniert, erfahrt Ihr HIER: Startnext.de/lauscherlounge



Das Prinzip ein Projekt im Internet gemeinsam mit "Unterstützern" zu realisieren und finanzieren ist inzwischen auch in Deutschland angekommen, es nennt sich Crowdfunding und wird für unterschiedliche Kreative Konzepte und Projekte genutzt. Wir haben nun als erstes Hörspiellabel in Deutschland den Schritt gewagt:

Um den smarten Privatdetektiv Richard Diamond wieder auferstehen zu lassen, haben wir uns mit Prinzip des Crowdfunding vertraut gemacht und seit dem 25. Januar kann man uns gegen den Erhalt von exklusiven "Dankeschöns" bei der Finazierzung dieser Hörspielproduktion unterstützen.

Finanziert werden soll eine weitere Doppelfolge der Krimi-Serie Richard Diamond, ein erfolgreicher Radio-Krimi aus den 50er Jahren, aus der Feder von Blake Edwards. Ganz im ästhetischen Stil des „Film noir“ verleihen Starsprecher wie Tobias Kluckert (u.a. dt. Stimme von Colin Farrel), Detlef Bierstedt (u.a. dt. Stimme von Goerge Clooney) und viele andere der Detektiv-Serie ihr einzigartiges Krimiflair.


http://www.lauscherlounge.de/live/archiv…e-projekt-2011/
http://www.startnext.de/richard-diamond

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich
  • »DeLorca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 277

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Januar 2011, 19:29

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Jahr 2006 nahm Blake Edwards Kult-Detektiv Richard Diamond zunächst in diversen Live-Programmen der Lauscherlounge seine Ermittlungen auf, um dann ab dem Jahr 2007 auch in zwölf Fällen auf insgesamt sechs Hörspiel-CDs fiese Schurken und mysteriöse Verbrecher im New York der 50er Jahre zu verfolgen. Obwohl sich in dieser Zeit ein Fan-Kreis um den smarten Privatdetektiv etabliert hat, konnten leider die Produktionskosten nicht gedeckt werden. So haben wir Ende 2008 schweren Herzens beschlossen, Richard Diamond das Zeitliche segnen zu lassen. Seitdem erreichen uns jedoch immer wieder Anfragen von enttäuschten Fans, die ihren Richard wieder zurück haben wollen.
Konkret geht es in unserem Startnext-Projekt um Fall 13 „Der Fall Caspary“ und Fall 14 „Der Metzgerladen“, in denen die Sprecher Tobias Kluckert, Ranja Bonalana, Detlef Bierstedt und viele andere bekannte Stimmen die Welt des Richard Diamond wieder aufleben lassen sollen. Um dies zu realisieren, haben wir uns entschieden, mit diesem Crowdfunding-Projekt ganz neue Wege zu gehen, indem wir den Hörspielfans Gelegenheit geben, ihren Lieblingsdetektiv selbst wieder ins Leben zurückzuholen. Bei Erfolg des Projektes ist die Veröffentlichung weiterer Folgen geplant.

Erscheinungstermin: Frühjahr 2011
Umfang: 1 CD
Länge: circa 65 Minuten
Auflage: 2.000

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist es, ein Teil der Produktionskosten der Fälle 13 und 14 von Richard Diamond zu decken und auf diesem Wege die Möglichkeit zu schaffen, die Hörspiel-Reihe fortzusetzen. Zielgruppe sind alle Fans, die Richard Diamond wieder auferstehen lassen wollen bzw. auch Hörspielliebhaber, die Lust auf gut gemachte Krimi-Kost mit dem Charme der 50er Jahre haben.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Dieses Projekt kann zeigen, dass es auch möglich ist, weniger kommerzielle Hörspielstoffe zu realisieren, so denn die Unterstützung von Fans und Hörspiel-Liebhabern gegeben ist. Gerade durch seinen Nischen-Charakter lässt sich der Erfolg oder Misserfolg von Hörspielen schlecht monetär messen – insofern soll dieses Projekt auch anderen Produzenten Mut machen, ihre konzeptionellen Ideen für mutige Hörspielstoffe in die Tat umzusetzen. Die steigende Zahl von illegalen Downloads macht es dem Hörspiel zusätzlich schwer, sich auf einem kommerziellen Markt zu etablieren und wirtschaftlich rentabel zu sein. Projekte wie dieses geben der Hörspiel-Community auch die Chance, sich aktiv an der Weiterentwicklung ihres Lieblingsmediums zu beteiligen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Im Fall einer erfolgreichen Finanzierung werden die benötigten 5.000 € ausschließlich für die Honorare der Sprecher, des Musikers, des technischen Personals (Sounddesigner, Mischer, Regisseur), die Presskosten und auch die Kosten für den Versand der Hörspiele an die Unterstützer verwendet.
Die angestrebte Summe von 5.000 € deckt nicht alle Kosten des Produktionsprozesses ab. So wurde bereits das Skript zu Fall 13 und 14 übersetzt und die Cover-Grafik illustriert. Die Kosten für die Produktionsabwicklung (Casting der Sprecher, Verpackungsdesign, etc.) werden wir selbst tragen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, die Lauscherlounge, produzieren innovative Hörspiele und bringen unsere Stoffe auch live auf die Bühne. Im Herstellungs- und Produktionsablauf achten wir darauf, dass alle damit verbundenen Prozesse persönlich, wirtschaftlich und nachhaltig ablaufen. Dies setzen wir unter anderem in Bezug auf die Inhalte, unser Team, die Umwelt sowie den Kontakt zu unseren Hörern und Besuchern um – und genau deswegen möchten wir mit diesem Projekt einem speziellen Wunsch unserer Fans nachkommen.




Unterstützen kann jeder ab 9 EUR bis 500 EUR unter http://www.startnext.de/richard-diamond und erhält als Gegenleistung je nach Spendenhöhe mindestens die CD (wenn sie produziert wird), Tickets für eine Live-Veranstaltung oder einen Gastauftritt im Hörspiel.

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich
  • »DeLorca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 277

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Januar 2011, 19:57

So da ich gerade den Vorgang durchlaufen habe hier jetzt die Antwort auf die Frage die ich mir auch gestellt habe: Was passiert mit dem Geld wenn die CD nicht produziert wird?

Das hängt vom Zahlungsvorgang ab. Meldet man sich für den hauseigenen FidorPay-DIenst an gibt es 100% wieder zurück, über sofortüberweisung.de oder herkömmlicher Überweisung werden 95% auf ein Transaktionskonto gutgeschrieben und können für andere Projekte eingesetzt oder wieder ausgezahlt werden. So habe ich das Prinzip zumindest verstanden.

JAW6

Der nicht mit dem Rolf schranzt

  • »JAW6« ist männlich

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher/Jungenarbeiter

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Januar 2011, 20:02

Habe gerade 15 Euro gespendet und würde mir wünschen, dass die CD zustande kommt.

Tolle Serie, tolles Projekt !

Und ein deutliches Zeichen, dass nicht alle nur die 8000. Folge "Zombiemassaker mit den blutschleimgedärmtriefkrallen auf Metzelgruselgänsehautisland" wollen.

Und bevor es Gemecker gibt: Ich sammle sowohl GS also Dreamlandgrusel und mag beides sehr gerne.

By the way: Wann mach Titania endlich "Der Wiederhersteller des guten Rufes" aus Robert Chambers "König in Gelb" ?

Wäre super.

ello

Erleuchteter

  • »ello« ist männlich

Beiträge: 7 261

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Januar 2011, 20:03

So kann die Zukunft des Hörspiels nicht aussehen...

Was kommt denn am Ende bei rum? Ein Sprechercast, der aus Sponsoren besteht? Das ist doch auch kein Hörspiel mehr, das wirklich absolute Qualität verspricht. Ich sehe diese Aktion / solche Aktionen doch sehr kritisch.

JAW6

Der nicht mit dem Rolf schranzt

  • »JAW6« ist männlich

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher/Jungenarbeiter

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Januar 2011, 20:05

Ob die bisherigen Richard Diamond Hörspiele eine hohe Qualität besitzen, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich finde sie sind Klasse und mit Liebe zum Detail produziert. Und Tobias Kluckert ist ein professioneller Hauptdarsteller.

Aber jeder kann ja selber überlegen, ob er etwas spenden will oder eben nicht.

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich
  • »DeLorca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 277

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 25. Januar 2011, 20:18

So kann die Zukunft des Hörspiels nicht aussehen...

Was kommt denn am Ende bei rum? Ein Sprechercast, der aus Sponsoren besteht? Das ist doch auch kein Hörspiel mehr, das wirklich absolute Qualität verspricht. Ich sehe diese Aktion / solche Aktionen doch sehr kritisch.


Für die gesamte Hörspielsparte ist es sich nicht praktikabel, aber für einige wenige Projekte die sich über den herkömmlichen Markt nicht tragen aber doch eine gewisse Fanbase haben ist es vielleicht eine Alternative. In anderen Bereichen gibt es das Prinzip so ähnlich schon etwas länger, mit gutem Erfolg, siehe z. B. den Finix Comic Verlag (http://www.finix-comics.de/willkommen-im-club.html)

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 13 861

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 25. Januar 2011, 21:46

So kann die Zukunft des Hörspiels nicht aussehen...

Was kommt denn am Ende bei rum? Ein Sprechercast, der aus Sponsoren besteht? Das ist doch auch kein Hörspiel mehr, das wirklich absolute Qualität verspricht. Ich sehe diese Aktion / solche Aktionen doch sehr kritisch.

Das dachte ich mir auch. So kann sicher nicht die Zukunft für Hörspiele generell sein. Das kann man mal mit einem Hörspiel machen, aber mehr auch nicht. Ich wünsche mir auch weitere Hörspiele von Richard Diamond, sehe das aber eher kritisch. Der Regisseur ist unter Umständen abhängig von Sponsoren und entscheidet dann vielleicht nicht mehr was das Beste für das Hörspiel, sondern was das Beste für den/die Sponsor(en) ist.
Zumal sowas auch am Preisempfinden der Hörer scheitern kann und vielleicht auch wird. Bei den meisten ist 10 € die Grenze und ob sich dann so viele Hörer finden, die spenden ist fraglich. Bei der 9 € Spende müssten 556 Spender zusammen kommen. Bei der Aktion um die Fortsetzung von "und nebenbei Liebe" wurden es nicht mal 200 Leute und da ging es nur um Vorbestellungen.


So da ich gerade den Vorgang durchlaufen habe hier jetzt die Antwort auf die Frage die ich mir auch gestellt habe: Was passiert mit dem Geld wenn die CD nicht produziert wird?

Das hängt vom Zahlungsvorgang ab. Meldet man sich für den hauseigenen FidorPay-DIenst an gibt es 100% wieder zurück, über sofortüberweisung.de oder herkömmlicher Überweisung werden 95% auf ein Transaktionskonto gutgeschrieben und können für andere Projekte eingesetzt oder wieder ausgezahlt werden. So habe ich das Prinzip zumindest verstanden.

Das finde ich schon etwas frech und das hält mich auch erstmal ab. Bei einer Überweisung erhalte ich nur 95% zurück? Man muss heute meist keine Gebühren mehr für eine Überweisung zahlen, wofür werden dann 5% zurückgehalten? Zumal das gespendete Geld mit der Zeit auch Zinsen bringen dürfte.

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 5 933

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Dentallabor

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 25. Januar 2011, 22:10

Also ich werde das wohl unterstützen (aber erst in ein paar Tagen, wenn es Geld gibt^^). Das ist es mir wert. Ist ähnlich wie beim Superabo von Dreamland. Da zahlt man ja auch lange im vorraus (allerdings steht da fest, das die Hörspiele auch erscheinen).

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 775

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 25. Januar 2011, 22:24

Das finde ich schon etwas frech und das hält mich auch erstmal ab. Bei einer Überweisung erhalte ich nur 95% zurück? Man muss heute meist keine Gebühren mehr für eine Überweisung zahlen, wofür werden dann 5% zurückgehalten? Zumal das gespendete Geld mit der Zeit auch Zinsen bringen dürfte.
Du zahlst an ein Unternehmen und Geschäftskontos haben durchaus noch Gebühren bei Überweisungen, je nach Vertrag. Vermutlich muß aber auch die Überweisung des Dienstleisters getragen werden. Es soll ja kein Minus bei den Machern entstehen, wenn das Werk nicht entsteht....
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. Januar 2011, 04:11

Ich finde das zumindest einen Versuch Wert. Ich werde da wohl auch mitmachen.

Ich denke gerade bei so einem Produkt sollte man doch mal ueber Werbung vor und nach dem Hoerspiel nachdenken. Keine Werbeunterbrechung waehrend des Hoerspiels, aber warum kann man nicht am Anfang oder Ende einen Sponsor des Hoerspiels nennen. Das gab es schon vor 70 Jahren und das gibt es bei Spielfilmen ja auch oft. Die alten Sherlock Holmes Hoerspiele mit Basil Rathbone wurden sogar von Weinwerbung unterbrochen und das war kultig. Soweit muss ma ja nicht gehen, aber am Anfang und Ende einen Sponsor nennen um damit einen Teil der Produktionskosten zu decken wuerde mich nicht stoeren.

Ich denke, die Hoerspielbranche braucht neue Vertriebs-, Marketing und Werbungskonzepte und dieses hier der Lauscherlounge ist ein Versuch Wert. Ich hoffe, es wird sich rentieren, aber ich habe da so meine Zweifel. Wer hoert denn schon von dieser Aktion? Das sind nur ein paar hundert Hoerspielfans in den Foren und nicht alle werden das unterstuetzen. Ich wuensche trotzdem viel Erfolg.

Bzgl. RIchard Diamond: Am Anfang konnte ich der Serie nicht viel angewinnen, aber nach und nach wurde ich richtig suechtig nach den Gespraechen und man wartet schon ungeduldig, mit welchem Spruch Richard dieses mal das Telefon abhebt oder wie er dieses mal seine Heather anflirtet. Ich finde die Reihe gut und wuerde gerne eine weitere Folge hoeren.

BTW: Bisher wurden 179 Euro gespendet.

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich
  • »DeLorca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 277

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Januar 2011, 11:48

Kurze Wasserstandsmeldung: Bisher kamen 1055 EUR zusammen, also schon mehr als 20% nach nur 2 Tagen!

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. Januar 2011, 14:47

Kurze Wasserstandsmeldung: Bisher kamen 1055 EUR zusammen, also schon mehr als 20% nach nur 2 Tagen!


Da hat sich seit gestern wohl jemand eine Gastrolle fuer 500 Euro gesichert.

Das Video ist sehenswert.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. Januar 2011, 14:53

Dann drücke ich der Lauscherlounge mal die Daumen! Gegen weitere Folgen hätte ich nichts und ich bin gespannt, ob die Aktion was bringt.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich
  • »DeLorca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 277

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 1. Februar 2011, 18:45

Der Stand nach einer Woche: 3241 EUR bzw. 65% sind finanziert.

Es sieht ganz nach einem erfolgreichem Verlauf aus, trotzdem möchte ich nochmal alle motivieren, an dieser Aktion teilzunehmen!

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 5 933

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Dentallabor

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 1. Februar 2011, 23:30

Ich habe mich heute da angemeldet und morgen geht die Überweisung raus. Sieht ja wirklich danach aus, als könnte das funktionieren.

ralo31

Supergirl

  • »ralo31« ist weiblich

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. Mai 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Medien-Designerin, Webworkerin und Softwareentwicklerin

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 7. Februar 2011, 19:11

In meinem Fall was das auch noch eine Super Werbeaktion, da der gute Richard irgendwie an mir vorbei gegangen war (hatte ihn fälschlichweise gedanklich unter Hörbücher abgelegt). Durch die Aktion neugierig gemacht, besorgte ich mir dann die erste CD, war sehr angetan und nun Besteller des Komplett-Pakets bei Pop.de, sowie Unterstützer des Projekts :]

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich
  • »DeLorca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 277

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 12. Februar 2011, 21:15

In den letzten Tagen geht es etwas langsamer voran, dennoch ist die Summe auf 3684 EUR bzw. 73 % gestiegen. Ihr habt noch 43 Tage lang die Möglichkeit mitzumachen!

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 12. Februar 2011, 21:45

Vielleicht sollte die Lauscherlounge noch 2 Gastrollen anbieten. Die gingen ja sehr schnell weg,

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 13. Februar 2011, 02:27

Vielleicht sollte die Lauscherlounge noch 2 Gastrollen anbieten. Die gingen ja sehr schnell weg,


Man sollte es mal nicht übertreiben, dann klingt es sonst wie die totale Verschacherei und damit würde man sich auch selber keinen Gefallen tun.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Ähnliche Themen