Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87 015

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. September 2011, 15:24

Gaby Köster - Ein Schnupfen hätte auch gereicht

Zitat

Köln, den 8.9.2011:

Die Comedy-Queen ist zurück!


Millionen warten auf das Comeback von Gaby Köster – hier ist es! Das Hörbuch „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“ erscheint bei Random House Audio und ist ab der kommenden Woche im Handel. Berührend und fesselnd von Gaby Köster selbst gelesen.

Gaby Köster ist wieder da! Und räumt auf. Mit Gerüchten und Lügen über ihre Krankheit. Schonungslos. Wahr und aufrichtig ehrlich. Mit großer Klappe und großem Herz. Laut und lustig. Sensibel und traurig. Eben 100% Gaby Köster. Wie man sie kennt und liebt.

„Ich habe beim lieben Gott angeklopft“, so die Kabarettistin. „Er hat mich zurückgeschickt. Er wird schon wissen, warum. Ich bin auf einem guten Weg. Ich weiß zwar nicht, wohin er führt, aber das macht mir nichts. Es gibt keine Grenzen. Wer in den Himmel schaut, sieht keine Grenzen mehr.“

Gaby Köster gehört seit Jahren zu den bekanntesten und erfolgreichsten Gesichtern der deutschen Comedy-Szene. Aber auf dem Höhepunkt ihrer Karriere passiert das, womit keiner rechnet: Sie erleidet einen schweren Schlaganfall. Ihre bewegende Geschichte ist die einer Ausnahme-Künstlerin und einer starken Frau, die trotz ihres schweren Schicksals nicht aufgibt und ihre neue Chance im Leben nutzt.

Bei den Hörbuchaufnahmen wurde Gaby Köster von Till Hoheneder, ihrem Co-Autor und gutem Freund, unterstützt. Gerd Köster, der Cousin der Autorin, führte Regie. In dieser familiären Atmosphäre entstand eine einzigartige und authentische Lesung, die den Hörer berührt, immer wieder zum Lachen bringt und gerade deshalb so viel Mut macht!

„Ein Buch, das berührt, fesselt und aufzeigt, dass die Definition von Glück immer aus der persönlichen Betrachtung kommt.“ Atze Schröder


Ab dem 13.9.2011 ist das Hörbuch für 19,99 Euro im Handel erhältlich.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Mr Hatch

Schüler

  • »Mr Hatch« ist männlich

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 28. April 2006

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. September 2011, 16:01

Oh, das freut mich.
Gruß,
Mr. Hatch.



kaifalke

Fortgeschrittener

  • »kaifalke« ist männlich

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 10. August 2009

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. September 2011, 17:28

will die oder jemand anderes mit ihrer krankheit kasse machen? ich find buch und hörbuch überflüssig
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/

MMB16

kreativer Fischkopp

  • »MMB16« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Wohnort: Rostock (M-V)

Beruf: Erzieher / Dozent / freier Autor

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. September 2011, 17:39

@kaifalke: Das ist ein überflüssiger Kommentar. Aber sie hat es gestern auch bei "SternTV" angesprochen, dass viele denken könnten, dass sie damit nur Geld machen will und selbst wenn es so wäre, warum nicht? Solange sie es nützlich für ihre Behandlungen gebrauchen kann, sehe ich da nichts schlimmes dahinter. Das Buch hat sie selber geschrieben und das Hörbuch mit einem guten Freund im Studio aufgenommen. Ich finde es sehr gut, dass sie als öffentliche Person solch ein Schicksal in einem gesunden Maße teilt und anderen erkrankten Personen so ein Vorbild sein kann. Und Geldgier kann man ihr absolut nicht nachsagen lassen, denn wenn es so wäre, hätten sie oder ihr Managment nicht die letzten 3 Jahre absolutes stillschweigen um sie und ihre Krakheit bewahrt.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87 015

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. September 2011, 17:40

Die Vermutung liegt bei sowas immer nahe, aber selbst wenn, es wird niemand gezwungen, das Buch oder Hörbuch zu kaufen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Der Doc

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 21. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. September 2011, 20:01

...und Stolz drauf auch noch nach dem Schlaganfall weiterzurauchen! Das ist wie Depardieu... der hat inzwischen schon die dritte Leber... und pisst in den Flieger... lustig...

Daumen runter. Keine Betroffenheit. Frau Köster hat nichts gelernt, das konnte jeder sehen und hören.

Sheepy

I’ll get you for that!

  • »Sheepy« ist weiblich

Beiträge: 750

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Wohnort: Kiel

Beruf: Verwaltungsfachangestellte

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. September 2011, 20:11

Ob man raucht oder auch nicht hat nicht unbedingt Ursachen für einen Schlaganfall. Und das kann ich sehr wohl behaupten, denn 3 mir sehr nahe stehende Verwandte hatten bereits einen bis sogar mehrere Schlaganfälle. Das kann auch den gesündesten Menschen treffen :(

Es bleibt dabei, dass man sich das Hörbuch ja nicht zulegen muss.



Der Doc

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 21. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. September 2011, 20:17

Ob man raucht oder auch nicht hat nicht unbedingt Ursachen für einen Schlaganfall. Und das kann ich sehr wohl behaupten, denn 3 mir sehr nahe stehende Verwandte hatten bereits einen bis sogar mehrere Schlaganfälle. Das kann auch den gesündesten Menschen treffen :(

Es bleibt dabei, dass man sich das Hörbuch ja nicht zulegen muss.
Ich will jetzt wirklich keine Grundsatzdiskussionen anzetteln. Aber wenn du so argumentierst, dann tolerierst du auch besoffen mit überhöhter Geschwindigkeit mit dem Auto durch die Stadt rasen. Denn: Es kommen ja auch Leute durch nüchterne, normal fahrende Verkehrsteilnehmer unter die Räder.

Es geht ja nicht darum, dass Ding nicht zu kaufen. Hier ist der Thread zum Thema, und das ist meine Meinung. Oder darf man hier nur antworten wenn man gezahlt hat? ;)

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. September 2011, 20:19

Ich glaube auch nicht, dass wir über jede Krankengeschichte ein extra Buch brauchen. Aber gut, ich bin da keine Instanz, ich verstehe generell nicht warum Menschen ihr Privatleben in die Öffentlichkeit tragen. Manche Menschen brauchen das ja anscheinend ganz dringend.

Mir persönlich kann da auch keiner was erzählen von "anderen Menschen Mut machen" und ähnlichem blabla. Ich glaube es geht zu mindestens 90% um Geld und das Bedürfnis in der Öffentlichkeit zu stehen.

Wenn man (scheinbar) genau zur Gesundung ein Buch fertig hat, und gleichzeitig eine Stern-TV-Reportage bekommt, dann kann niemand behaupten, da wäre keine Selbstinszenierung dabei. Den Menschen soll mir mal einer zeigen, der ein Buch schreibt, nur damit es anderen VIELLEICHT hilft. Sowas macht man primär für sich selbst und nicht aus Menschenfreundlichkeit. Verwerflich ist es trotzdem nicht - jeder wie er mag. Potenzielle Käufer dürften wissen, womit sie rechnen (können).

Sheepy

I’ll get you for that!

  • »Sheepy« ist weiblich

Beiträge: 750

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Wohnort: Kiel

Beruf: Verwaltungsfachangestellte

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. September 2011, 20:19

So, das ist dann direkt der Punkt bei dem ich mich aus der Diskussion verabschiede.

Danke.



Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87 015

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. September 2011, 20:26

Ich glaube auch nicht, dass wir über jede Krankengeschichte ein extra Buch brauchen. Aber gut, ich bin da keine Instanz, ich verstehe generell nicht warum Menschen ihr Privatleben in die Öffentlichkeit tragen. Manche Menschen brauchen das ja anscheinend ganz dringend.

Mir persönlich kann da auch keiner was erzählen von "anderen Menschen Mut machen" und ähnlichem blabla. Ich glaube es geht zu mindestens 90% um Geld und das Bedürfnis in der Öffentlichkeit zu stehen.

Wenn man (scheinbar) genau zur Gesundung ein Buch fertig hat, und gleichzeitig eine Stern-TV-Reportage bekommt, dann kann niemand behaupten, da wäre keine Selbstinszenierung dabei. Den Menschen soll mir mal einer zeigen, der ein Buch schreibt, nur damit es anderen VIELLEICHT hilft. Sowas macht man primär für sich selbst und nicht aus Menschenfreundlichkeit. Verwerflich ist es trotzdem nicht - jeder wie er mag. Potenzielle Käufer dürften wissen, womit sie rechnen (können).


Deshalb heißen solche Leute aber auch Persönen des öffentlichen Lebens. ;) Es scheint ja genug Leute zu interessieren.

Sicherlich hat jeder seine Meinung, ein Schlaganfall ist auch alles andere als toll, aber kaufen muss es dennoch niemand und wenn man das nicht befürwortet, was Gaby Köster macht, dann straft man sie halt mit Nichtbeachtung, fertig.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. September 2011, 20:41

wenn man das nicht befürwortet, was Gaby Köster macht, dann straft man sie halt mit Nichtbeachtung, fertig.



Dieser Satz von Dir als Kritiker? Du könntest SO viele Dinge einfach nicht beachten ;)

Auch bei Dingen, die ich nicht beachten werde, darf ich ja noch meine Meinung äußern.

Und: Es gibt auch Personen des öff. Lebens, die über alles nicht-berufliche schweigen, und solche sind mir eben sympathischer.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87 015

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. September 2011, 20:44

wenn man das nicht befürwortet, was Gaby Köster macht, dann straft man sie halt mit Nichtbeachtung, fertig.


Dieser Satz von Dir als Kritiker? Du könntest SO viele Dinge einfach nicht beachten ;)


z.B. diesen blöden Satz, stimmt. Vielleicht erklärst Du mir auch den Sinn. Was habe ich als Kritiker mit Gaby Köster am Hut? Ich habe nicht mal mitbekommen, dass sie weg vom Fenster war, weil sie mich schlicht und ergreifend nicht interessiert, für andere Dinge interessiere ich mich, nämlich die die ich kritisiere. Da muss auch ein gewisses Grundinteresse vorhanden sein und das ruft Gaby Köster nicht bei mir hervor.

Sonst noch irgendwas?

Ich glaube ich mache den Thread hier gleich auch zu. Echt zum Kotzen was hier in letzter Zeit abgeht.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 8. September 2011, 20:53

wenn man das nicht befürwortet, was Gaby Köster macht, dann straft man sie halt mit Nichtbeachtung, fertig.


Dieser Satz von Dir als Kritiker? Du könntest SO viele Dinge einfach nicht beachten ;)


z.B. diesen blöden Satz, stimmt. Vielleicht erklärst Du mir auch den Sinn.


Sinn des Satzes: Die Äußerung mit der Nichtbeachtung erschien mir ein wenig als Totschlagargument. "Wenn Du mit dem Hörbuch nichts anfangen kannst, dann kümmere Dich halt nicht drum!"


Ich frage mich jetzt nur, wo ich Dir auf den Schlips getreten bin, dass meine Aussagen direkt mit Schimpfwörtern bedacht werden. Zudem: Eine Verbindung zwischen Dir und Gaby Köster habe ich nicht hergestellt.

Und was heisst denn hier "was hier in letzter Zeit abgeht". ICH habe in der Kulturflatrate und im Download-Thread nicht gepöbelt, das waren andere. Für Deinen Ärger darüber kann ich nichts.

Der Doc

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 21. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. September 2011, 21:01

wenn man das nicht befürwortet, was Gaby Köster macht, dann straft man sie halt mit Nichtbeachtung, fertig.


Dieser Satz von Dir als Kritiker? Du könntest SO viele Dinge einfach nicht beachten ;)


z.B. diesen blöden Satz, stimmt. Vielleicht erklärst Du mir auch den Sinn. Was habe ich als Kritiker mit Gaby Köster am Hut? Ich habe nicht mal mitbekommen, dass sie weg vom Fenster war, weil sie mich schlicht und ergreifend nicht interessiert, für andere Dinge interessiere ich mich, nämlich die die ich kritisiere. Da muss auch ein gewisses Grundinteresse vorhanden sein und das ruft Gaby Köster nicht bei mir hervor.

Sonst noch irgendwas?

Ich glaube ich mache den Thread hier gleich auch zu. Echt zum Kotzen was hier in letzter Zeit abgeht.
Was ist denn jetzt schon wieder los? DU hast doch den Thread aufgemacht, das Hörbuch und seine Autorin HIER zur Diskussion gestellt! Jetzt wird diskutiert, dann soll man alles nicht beachten, und jetzt willst hier zu machen?

:wacko:

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87 015

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. September 2011, 21:04

Und ich habe es direkt gesagt, ich ordere nur Hörspiele und Hörbücher, die mich auch irgendwie interessieren, Gaby Köster interessiert mich nicht. Dennoch finde ich das hier unter aller Kanone, wie über die ganze Sache gesprochen wird.

Den Schlaganfall hatte sie so oder so, was sie daraus nun macht ist doch ihre Sache. Oder wollt ihr jetzt auch schon sagen, dass sie keinen hatte und das alles nur spielt?

Und mir wurde auf den Schlips getreten, dass ich überhaupt schon wieder Thema bin, was soll denn dieser Mumpitz immer. Es wird über irgendwas diskutiert und dann kommt kurze Zeit später "Ja, aber Du, was ist denn mit dir, Du machst doch dies und jenes...", das hat hier gar nichts zu suchen. Kann ich riechen oder hellsehen, wie Hörspiele und Hörbücher sind, bevor ich sie gehört habe? Ganz bestimmt nicht und wie gesagt, ich fordere an was mich interessiert. Was mich nicht interessiert lasse ich links liegen, wie z.B. das Hörbuch von und mit Gaby Köster.

Ist der nächste Beitrag nicht zum Thema, dann ist hier Schicht, ganz einfache Kiste. Dieses Affentheater nervt einfach nur noch.

@Der Doc: Zum Thema darf gerne was geschrieben werden.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich

Beiträge: 4 849

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. September 2011, 22:16

Schlaganfälle gehören zu den Volkskrankheiten, insofern gehe ich jetzt mal schlich davon aus, dass es prinzipiell schon genügend Bücher zum Thema gibt - auch Schicksalsberichte. Aber in unserer Gesellschaft ist es nun mal generell so, dass der Teufel auf den größten Haufen scheißt. Wer sowieso schon für irgendwas berühmt ist, bekommt obendrein noch zig Möglichkeiten, sich auf anderen Feldern zu betätigen - siehe etwa Philipp Lahm als "Buchautor" oder Nick Heidfeld als "Hörspielsprecher. In beiden Fällen hätte es sicherlich genug andere Leute, unbekannte gegeben, die in diesem Fach jeweils besser sind und die Aufträge nötig gebraucht hätten. Insofern sehe ich es nicht ganz so, dass man sich das Hörbuch ja bei Nichtgefallen nur nicht zu kaufen braucht. Firmen haben Budgets, und wenn das Budget für die - risikoloseren, weil sich sicher verkaufenden - Promi-Projekte ausgegeben wird, ist eben für unbekanntere Künstler nichts mehr da. Aber sei es, wie es sei: Ich wünsche Frau Köster weiterhin alles Gute, werde aber meinen Einstieg in die Hörbücher sicher nicht mit ihrem beginnen.

reid

You're offended. Well so fucking what?

Beiträge: 2 023

Registrierungsdatum: 27. August 2008

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 9. September 2011, 09:22

Ein interessanter artikel zu dem thema


http://www.stefan-niggemeier.de/blog/gab…e-beigeschmack/
The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich

Beiträge: 4 849

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 9. September 2011, 10:44

Den Artikel wollte ich auch schon einstellen, er trifft den Nagel auf den Kopf.

philipp616

Geisterjäger und erster Detektiv

  • »philipp616« ist männlich

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 16. November 2006

Wohnort: Würzburg

Beruf: Informationsdesigner

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 9. September 2011, 11:14

Jetzt kommt mal alle wieder n bisschen runter hier. Das muss hier doch nicht immer zu persönlichen Diskussionen gegen bestimmte Forenmitglieder rauslaufen.

Ob man das Buch / Hörbuch nun kauft oder nicht sollte doch einfach jeder selbst entscheiden. Wenn sie damit Geld machen will / kann dann ist das doch ihr gutes Recht. Ich gönne es ihr. Und wie sie ihr leben in Zukunft führt auch. Und wenn sie drei Schachteln pro Tag raucht. Ihre Entscheidung und ihr Risiko. So einfach ist das. Ich find das Vorgehen durchaus OK. Gaby Köster hat es wohl geschafft die Medien so zu lenken, wie sie es wollte. Nicht umgekehrt, so wie es meistens der Fall ist.