Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 30. November 2014, 19:24

Warum sollte man sich an STIL orientieren? Ich würde auch neu besetzen, würde ich Rhodan machen.

Warum machst du sowas nicht?


Weil Zaubermond es macht? ?(

Man kann nicht einfach hingehen und irgendwelche Lizenzen ebenfalls machen, wenn andere Labels sie machen. Ich gehe ja auch nicht hin und mache einfach die Drei Fragezeichen oder Sinclair. :D
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 467

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 1. Dezember 2014, 08:58

Rhodan ist der Sinclair des Weltraums
Weltraumhemd auf - Laserkreuz raus! :D


:lolz: :lolz: :lolz:

Und sonst? Naja, mal abwarten was die Story zu bieten hat und die der Kritikerpfuhl so sacht. :D

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 990

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

43

Montag, 1. Dezember 2014, 16:25

Man kann nicht einfach hingehen und irgendwelche Lizenzen ebenfalls machen, wenn andere Labels sie machen. Ich gehe ja auch nicht hin und mache einfach die Drei Fragezeichen oder Sinclair.


Ja, das ist mir schon klar. Was ich meinte, war, ob du nicht auch gerne Perry Rhodan auf deinem Label gemacht hättest. Denn Zaubermond hat die Lizenz ja auch nicht beim Verlag zum Wurstbrot dazu bekommen.

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich
  • »Detlef« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 775

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 1. Dezember 2014, 16:41

Denn Zaubermond hat die Lizenz ja auch nicht beim Verlag zum Wurstbrot dazu bekommen.
....hier lief es andersrum. Der Verlag hat jemand für die Hörspiele GESUCHT.
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

Hörgerät

Träger des schwarzen Rollkragenpullis

  • »Hörgerät« ist männlich

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schlaglochphilosoph

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 1. Dezember 2014, 16:59

Rhodan ist der Sinclair des Weltraums, da macht man wenig bis gar nichts falsch.


Ich befürchte, dass Ehrhardt die gleiche Ansicht hat auch nicht mehr als „Sinclair im All“ hinbekommt.

Die Sprache der Vorlagen ist sicherlich bei beiden Serien durchschnittlich bis unterdurchschnittlich.

Jedoch würde es bei Rhodan wesentlich einfacher fallen, Fantastisches oder Spannendes für
die Ohren zu zaubern. Europa und STIL haben auch bewiesen, dass man durchaus eine
fantastische bis charaktervolle Geschichte daraus machen kann. Gerade Klangtechnisch hat STIL
tolles vorgelegt, wo man sicherlich noch viel experimentieren kann.

Sinclair ist da nach meiner Meinung viel simpler. Allein von die Namen der Bösewichter sind so
lächerlich und überholt, dass mir eine andere Gewichtung in ein Genre außer Trash schwer fallen
würde. Das Döring und Ehrhardt daraus Action-Geschichten gemacht haben, war OK, aber es
hat die ganzen Horror-Elemente für sinnlos bzw. austauschbar erklärt. Es würde vielleicht alles
besser harmonieren, wenn Sinclair, eine richtig cooler knallharter Typ mit 1A Sprüchen wäre,
aber dafür hört man dann lieber Dorian Hunter.

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 990

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 2. Dezember 2014, 17:49

Ich befürchte, dass Ehrhardt die gleiche Ansicht hat auch nicht mehr als „Sinclair im All“ hinbekommt.


So isses. Mir geht vor allem die Selbstüberschätzung von Herrn Ehrhardt auf den Geist. Er kann nichts besser. Meint aber, er könnte alles besser.

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich
  • »Detlef« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 775

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 2. Dezember 2014, 18:08

So isses. Mir geht vor allem die Selbstüberschätzung von Herrn Ehrhardt auf den Geist. Er kann nichts besser. Meint aber, er könnte alles besser.

Woher diese Meinung? Hat er das irgendwo mal gesagt?! Ich kenne bisher nur die Lübbe-Interviews, wo er recht normal erklärt, warum er dieses oder jenes macht/Gemacht hat. Und das Hörspielproduzenten ein gewißes Ego zu haben scheinen, ist nicht neu. Viele Produzenten wollen immer Recht haben. Einige treiben sich so in die Pleite, andere halten sich selbst auf, weil sie gute und schlechte Kritik nicht unterscheiden wollen/können.

Handwerklich hab ich ehrlich gesagt nichts gegen die Elfen, oder Sinclair. Lediglich Besetzungen verstehe ich manchmal nicht (Achim Schülke als Sinclair-Chef / Fr. Lange als Erzählerin etc.). Ich bin sehr gespannt auf die Besetzungsliste und hoffe das ich damit persönlich etwas anfangen kann...
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

Hörgerät

Träger des schwarzen Rollkragenpullis

  • »Hörgerät« ist männlich

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schlaglochphilosoph

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 2. Dezember 2014, 18:49

Wenn ich mir so Sinclair, Elfen und Sonderberg anhöre, dann haben die was gemeinsam,
was ich oft nicht kreativ oder individuell in der Machart empfinde. Da liegt einfach daran,
dass die Sprecher trotz ihrer Fähigkeiten nicht immer charaktervoll oder natürlich rüberkommen.
Die Auswahl der Geräusche und Musik wirkt meist banal und gut abgeschaut
aber nicht nicht besonders individuell, frisch oder neu.

Oft wird in Kommentaren die Bezeichnung „handwerklich super“ benutzt.
Aber was soll das heißen? Ein Papierflieger kann genauso gut handwerklich super
hergestellt werden wie ein Airbus.
Ich würde nicht bestreiten, dass Ehrhardt die handwerklichen Fähigkeiten besitzt
ein Hörspiel zu erstellen, aber meine Ohren vergeben dafür nur die Note „ausreichend“.

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 990

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 2. Dezember 2014, 22:48

Zitat von »Sonny Elmquist«



So isses. Mir geht vor allem die Selbstüberschätzung von Herrn Ehrhardt auf den Geist. Er kann nichts besser. Meint aber, er könnte alles besser.

Woher diese Meinung? Hat er das irgendwo mal gesagt?! Ich kenne bisher nur die Lübbe-Interviews, wo er recht normal erklärt, warum er dieses oder jenes macht/Gemacht hat. Und das Hörspielproduzenten ein gewißes Ego zu haben scheinen, ist nicht neu. Viele Produzenten wollen immer Recht haben. Einige treiben sich so in die Pleite, andere halten sich selbst auf, weil sie gute und schlechte Kritik nicht unterscheiden wollen/können.

Tja, dann sind dir einfach ein paar Aussagen entgangen, die meine These belegen.
Was Herr Ehrhardt macht/gemacht hat, ist folgendes: das Erfolgsrezept anderer (Döring und Göllner) schamlos kopiert, nachdem seine eigene Hörpampe gnadenlos verrissen wurde. Und Fakt ist, dass sich bei Sinlcair, nichts, aber auch gar nichts zum besseren gewendet hat. Da kann Herr Ehrhardt noch so von seinen tollen Audio-Effekten schwadronieren.
Deinen dümmlichen Seitenhieb auf hier ebenfalls anwesende Hörspielmacher kannst du dir schenken. Weiß auch jeder so, dass du Patrick nicht magst.

Handwerklich hab ich ehrlich gesagt nichts gegen die Elfen, oder Sinclair. Lediglich Besetzungen verstehe ich manchmal nicht (Achim Schülke als Sinclair-Chef / Fr. Lange als Erzählerin etc.). Ich bin sehr gespannt auf die Besetzungsliste und hoffe das ich damit persönlich etwas anfangen kann...


Warum sollte ich dir auch deinen Standpunkt nicht konzedieren? Sicherlich gibt es viele, die mit den neuen Sinclair-Produktionen gut klar kommen.
Von mir gibt´s dafür eben weniger Applaus.

Ansonsten kann ich mich nur ein weiteres Mal dem "Hörgerät" anschließen. Recht hat er.

alonzo

Schüler

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

50

Dienstag, 2. Dezember 2014, 23:41

Tja, dann sind dir einfach ein paar Aussagen entgangen, die meine These belegen.
Was Herr Ehrhardt macht/gemacht hat, ist folgendes: das Erfolgsrezept anderer (Döring und Göllner) schamlos kopiert, nachdem seine eigene Hörpampe gnadenlos verrissen wurde. Und Fakt ist, dass sich bei Sinlcair, nichts, aber auch gar nichts zum besseren gewendet hat. Da kann Herr Ehrhardt noch so von seinen tollen Audio-Effekten schwadronieren.
Deinen dümmlichen Seitenhieb auf hier ebenfalls anwesende Hörspielmacher kannst du dir schenken. Weiß auch jeder so, dass du Patrick nicht magst.
Naja, das stimmt ja so nicht ganz. Bei Sinclair gab es doch erhebliche Änderungen (neue Erzählerin, Dietmar Wunder als John Sinclair in den Classics, neue Ansage, neues Intro etc.), die ja auch von vielen kritisiert wurden. Das war ja nicht ohne Risiko und von daher kann man ja von einem eigenen Stil des neuen Regisseur sprechen. Also kann von Dörings "Erfolgrezept kopieren" nicht die Rede sein.
Bei Hunter sieht die Sache dann anders aus. Da war Erhardt ja schon vorher als Produzent an der Produktion beteiligt und hat dann den Regisseur ausgetauscht. Das mag man doof finden (tue ich auch), aber es besteht doch kein Grund, deswegen die Serie komplett zu ändern.

Auf die neuen Perry Rhodan-Hörspiele freue ich mich. Wenn die sound- und sprechertechnisch so klingen wie Sinclair oder die Elfen, dann bin ich voll zufrieden. Die Skripte werden ja sowieso von externen Autoren extra fürs Hörspiel geschrieben, also werden erstmals keine Heftromane ins Hörspiel übertragen.

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich
  • »Detlef« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 775

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

51

Dienstag, 2. Dezember 2014, 23:45

Deinen dümmlichen Seitenhieb auf hier ebenfalls anwesende Hörspielmacher kannst du dir schenken. Weiß auch jeder so, dass du Patrick nicht magst.
Nur weil sich zwei Leute hier und dort mal in der Wolle kriegen, heißt das nicht, das sie sich nicht mögen. Wenn dem so wäre hätten wir (Patrick und ich) uns schon gegenseitig aus der Fratzenbuch-Freunde-Liste gekickt. Wir haben ggf. oft eine andere Auffassung, aber "nicht mögen", davon kann keine Rede sein. Wenn du also an dieser Stelle schon mit einer eigenen Meinung als "Tatsache" ankommst, muß ich annehmen, dass es im Falle Dennis Ehrhardt bei dir genauso ist...

Das Sinclair seit dem Wechsel nicht unbedingt besser geworden ist, stimmt allerdings. Das er Döring seinen Sinclair kopiert hat, stimmt aber kein bisschen. Ging ja auch garnicht, weil das der Verlag (Lübbe) ja nicht durfte/konnte/wollte.
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 990

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

52

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 21:38

Zitat von »Sonny Elmquist«



Deinen dümmlichen Seitenhieb auf hier ebenfalls anwesende Hörspielmacher kannst du dir schenken. Weiß auch jeder so, dass du Patrick nicht magst.
Nur weil sich zwei Leute hier und dort mal in der Wolle kriegen, heißt das nicht, das sie sich nicht mögen. Wenn dem so wäre hätten wir (Patrick und ich) uns schon gegenseitig aus der Fratzenbuch-Freunde-Liste gekickt. Wir haben ggf. oft eine andere Auffassung, aber "nicht mögen", davon kann keine Rede sein. Wenn du also an dieser Stelle schon mit einer eigenen Meinung als "Tatsache" ankommst, muß ich annehmen, dass es im Falle Dennis Ehrhardt bei dir genauso ist...

Ähem…. ja. Lies´einfach nochmals in Ruhe meinen Beitrag. Das könnte einiges erhellen. Vielleicht….

Das Sinclair seit dem Wechsel nicht unbedingt besser geworden ist, stimmt allerdings. Das er Döring seinen Sinclair kopiert hat, stimmt aber kein bisschen. Ging ja auch garnicht, weil das der Verlag (Lübbe) ja nicht durfte/konnte/wollte.


Was ich meine, ist: Was an der Serie gut ist, ist Dörings Verdienst gewesen. Mit Ehrhardt kam der Abstieg in vielerlei Hinsicht. Ich denke da nur an dieses grausige Verwursten der Romanvorlagen.

Max Medusa

Finanzminister der Korporation

  • »Max Medusa« wurde gesperrt

Beiträge: 1 190

Registrierungsdatum: 5. Januar 2014

Wohnort: Chaoyang, Peking, China

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 11:09

Ganz herzig, der Hass einiger Experten auf Herrn Döring :stupid:

Naja, der wird damit leben können, ist er ja künstlerisch und wohl auch kommerziell so erfolgreich wie kaum ein anderer Hörspielmacher. Und warum? Weil er es kann.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

54

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 11:11

und wohl auch kommerziell so erfolgreich wie kaum ein anderer Hörspielmacher.


Das weißt Du woher?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Max Medusa

Finanzminister der Korporation

  • »Max Medusa« wurde gesperrt

Beiträge: 1 190

Registrierungsdatum: 5. Januar 2014

Wohnort: Chaoyang, Peking, China

  • Private Nachricht senden

55

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 13:08

Das weißt Du woher?

Erstens mein ich natürlich den Ehrhardt und nicht den Döring und wissen tu ich es nicht, daher auch "wohl". Aber ich sehe den deutschen Einzelhandel schon recht vollgepflastert mit "John Sinclair". Ich glaube den Schluss, dass das eine der meistverkauften Serien überhaupt ist, den kann man schon wagen, ohne die Zahlen im Detail zu kennen.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

56

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 13:09

Das weißt Du woher?

Erstens mein ich natürlich den Ehrhardt und nicht den Döring und wissen tu ich es nicht, daher auch "wohl". Aber ich sehe den deutschen Einzelhandel schon recht vollgepflastert mit "John Sinclair". Ich glaube den Schluss, dass das eine der meistverkauften Serien überhaupt ist, den kann man schon wagen, ohne die Zahlen im Detail zu kennen.


Und was hat das mit Dörings Geldbörse zu tun? Das Geld fließt an Lübbe. Oder ist mit "kommerziell erfolgreich" einfach nur gemeint, dass jemand mit Sachen, die er produziert hat, flächendeckend im Handel steht? Naja, das macht der Vertrieb bzw. das Label/der Verlag. Das hat nicht zu bedeuten, dass die Produktionen an sich schlecht oder gut sind, da zieht wohl auch eher der Name der Marke.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Max Medusa

Finanzminister der Korporation

  • »Max Medusa« wurde gesperrt

Beiträge: 1 190

Registrierungsdatum: 5. Januar 2014

Wohnort: Chaoyang, Peking, China

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 13:17

Ja, das Geld fließt an Lübbe, ich meinte das mit der Präsenz. "Kommerziell erfolgreich" hat nix damit zu tun, ob "die Produktionen an sich schlecht oder gut sind", aber das ist ja auch die andere Baustelle.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 13:29

Ja, das Geld fließt an Lübbe, ich meinte das mit der Präsenz. "Kommerziell erfolgreich" hat nix damit zu tun, ob "die Produktionen an sich schlecht oder gut sind", aber das ist ja auch die andere Baustelle.


Da steht Sinclair drauf, egal wer es gemacht hat. Das gilt auch für die Fragezeichen, denn es steht auch nirgendwo VORNE drauf, wer es gemacht hat, sondern nur die Marke.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 990

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 17:11

Ganz herzig, der Hass einiger Experten auf Herrn Döring


Solche Unterstellungen sind einfach nur plakativ und blödsinnig. Habe mich nirgendwo als Experte geriert. Ich hasse auch niemanden. Dennoch darf ich die Arbeit des Herrn Ehrhardt (der is wohl eher gemeint) kritisieren.

Naja, der wird damit leben können, ist er ja künstlerisch und wohl auch kommerziell so erfolgreich wie kaum ein anderer Hörspielmacher. Und warum? Weil er es kann.


Ja, das könnte man auch über Dieter Bohlen sagen. Wenn das dein Maßstab ist, naja...

Im Übrigen: Wer kommerziell erfolgreich sein will, der macht mit Sicherheit keine Hörspiele.

Und ich bleibe dabei: Herr Ehrhardt kann nichts, aber auch gar nichts, besser als seine Weggefährten.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

60

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 17:21

Der gute Max pflegt halt gerne Personenkult, nur ist der gerade in dieser Branche völlig fehl am Platze und absolut überflüssig. Hier geht es um Marken und sonst um nichts. Niemand ist unersetzbar. Kein Hörspiel verkauft sich großartig besser, weil Andreas Masuth oder Bodo Traber es schreiben oder weil Oliver Döring Regie geführt oder wasweißich. Ich finde es teilweise auch einfach nur noch penetrant, wenn etwas im Vorfeld schon abgefeiert wird und es letztendlich auch völlig egal ist, wie etwas wirklich ist, ob es wirklich was taugt oder nicht. Egal, Karl-Heinz XYZ hat es geschrieben und Otto Joe Normalo hat Regie geführt, muss geil sein, weil geil.

Genau so wenig kann man sagen "Ist per se scheiße, weil Willy Gezumpelheiner an den Reglern saß!" Kann man alles nicht vorher wissen.

Aber: Serien verkaufen sich, weil es Marken sind, bestimmte Marken, die immer gekauft werden.

Und ich sage nichts gegen Bodo, Andreas, Oliver oder sonstwen, ich schätze sie alle, aber auch die werden wissen, dass sie absolut austauschbar sind, so wie ich auch.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Perry Rhodan, Zaubermond Audio