Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 218

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 11. März 2010, 20:34

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es hier eine Wanderung von ehrlichen Käufern zu den illegalen Downloadern gegeben hat. Ich denke, die Zahl der Letztgenannten dürfte ohnehin unabhängig von irgendwelchen Marktentwicklungen laufen. Was ich mir problemlos vorstellen kann, sind die Einbrüche bei den Verkäufen. Das konnte man allein schon an dem Echo merken, dass die letzten Veröffentlichungen gehabt haben. Zumindest bei Poe und o23 muss man mE da aber auch die Schuld bei den Machern suchen.
Bei O23 hat man aus einer schlechten Serie, eine noch schlechtere gemacht. Statt die Kritiken aufzugreifen, hat man hier irgendwas rechtlich Unbedenkliches fabriziert, so dass man nicht nur auf die Gaspard-Fans verzichten musste, sondern auch die, die noch die Hoffnung auf Besserung hatten, vor den Kopf gestoßen hat.
Bei Poe hat man den Bogen überspannt. Statt einen sauberen Abschluss mit Folge 25 zu machen, köchelt man weiter vor sich hin und verschlendert sich auch mit zeitnahen Veröffentlichungen, bis die Serie irgendwann dem Fan egal ist. Der letztgenannte Aspekt dürfte auch bei Rhodan nicht unerheblich ins Gewicht fallen.

ME hat man sich gerade bei diesen drei Serien die Fans nicht genug warm gehalten.

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 984

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 11. März 2010, 20:43

Hallo, mit Verlaub - wenn ich solch eine Ausrede von Lübbe lese, dann könnte ich gerade kotzen. Die illegalen Downloads sollen nun also daran Schuld sein, dass die Serien eingestellt werden müssen? Das ist doch völliger Humbug. Man kann die Serie also im Schnitt bei 1000 Anbietern illegal downloaden? Was bedeutet das für das gesamte Volumen der Downloads, wie viele Leute hätten sich die Serien gekauft, würden sie nicht zum Download angeboten? Das sind Fragen, auf die auch Lübbe keine Antwort hat.

Ich stelle dem mal eine nette kleine Meldung gegenüber, die auf winfuture erschienen ist:

Zitat

Anlässlich der bevorstehenden Oscar-Verleihung haben die Betreiber des Szeneblogs 'Torrentfreak' die beliebtesten Downloads aus dem Filesharing-Netzwerk BitTorrent unter den nominierten Streifen ermittelt und die Platzierungen bekannt gegeben.

Am häufigsten wurde den Beobachtungen von Torrentfreak zufolge das Science-Fiction-Drama District 9 von den BitTorrent-Nutzern heruntergeladen. Mehr als 12 Millionen Downloads wurden in diesem Zusammenhang gezählt. Mit über 11 Millionen Downloads findet sich auf dem zweiten Rang das 3D-Spektakel Avatar ein.

Auf dem dritten Platz befindet sich das Kriegsdrama The Hurt Locker mit knapp acht Millionen Downloads. Die weiteren Plätze konnten sich Up, Quentin Tarantinos Inglourious Basterds und Precious sichern. Die zur Erhebung dieser Statistik notwendigen Zahlen stammen angeblich von mehreren großen BitTorrent-Trackern.

Und das soll keinen Einfluß haben? Nehmen wir mal an, nur jeder 100te hätte sich den jew. Film auch gekauft: dann wären es immerhin noch 120.000 DVDs, die mal eben so nicht verkauft werden. Wenn man Einblick in die Branche hat, weiss man, dass in den Kalkulationen längst nicht mehr nur mit den Einnahmen aus den Kinoeinspiel kalkuliert wird.

<Zynismus>Aber ist auch egal, denn was es nicht mehr gibt, wird auf kurz oder lang auch keiner mehr vermissen. Das gilt auch für Hörspiele.</Zynismus>
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 13 858

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 11. März 2010, 20:45

Was für ein Schock.. ..EAP wird eingestellt und das hauptsächlich mit der Begründung "illegale Downloads". Die Verkäufe können sicher gesunken sein, aber das wird wohl kaum an den Downloads alleine liegen - außerdem halte ich es für völligen Unsinn zu glauben, dass jeder Downloader auch ein verlorener Kauf ist. Die spärlichen Veröffentlichungen tragen auch dazu bei, dann hätte man neue Hörer mit Boxen locken können. Der Markt ist nunmal voll und man muss halt sehen, dass man alte Hörer behält und dazu neue Käufer gewinnt.
Lübbe tut sich damit sicher keinen Gefallen, einige Serien wurden schon eingestellt im letzten Jahr und nun folgt Lübbe dem Trend - und das bei Serien, die schon so weit vorangeschritten waren. Die Käufer werden damit bei neuen Serien sicher nicht mutiger, sondern eher noch vorsichtiger und erstmal abwarten. Damit wird der Teufelskreis nicht durchbrochen, sondern noch schlimmer. Eine Petition hätte was, da wäre ich dabei.

24

Donnerstag, 11. März 2010, 20:50

Hallo, mit Verlaub - wenn ich solch eine Ausrede von Lübbe lese, dann könnte ich gerade kotzen. Die illegalen Downloads sollen nun also daran Schuld sein, dass die Serien eingestellt werden müssen? Das ist doch völliger Humbug. Man kann die Serie also im Schnitt bei 1000 Anbietern illegal downloaden? Was bedeutet das für das gesamte Volumen der Downloads, wie viele Leute hätten sich die Serien gekauft, würden sie nicht zum Download angeboten? Das sind Fragen, auf die auch Lübbe keine Antwort hat.

Ich stelle dem mal eine nette kleine Meldung gegenüber, die auf winfuture erschienen ist:

Zitat

Anlässlich der bevorstehenden Oscar-Verleihung haben die Betreiber des Szeneblogs 'Torrentfreak' die beliebtesten Downloads aus dem Filesharing-Netzwerk BitTorrent unter den nominierten Streifen ermittelt und die Platzierungen bekannt gegeben.

Am häufigsten wurde den Beobachtungen von Torrentfreak zufolge das Science-Fiction-Drama District 9 von den BitTorrent-Nutzern heruntergeladen. Mehr als 12 Millionen Downloads wurden in diesem Zusammenhang gezählt. Mit über 11 Millionen Downloads findet sich auf dem zweiten Rang das 3D-Spektakel Avatar ein.

Auf dem dritten Platz befindet sich das Kriegsdrama The Hurt Locker mit knapp acht Millionen Downloads. Die weiteren Plätze konnten sich Up, Quentin Tarantinos Inglourious Basterds und Precious sichern. Die zur Erhebung dieser Statistik notwendigen Zahlen stammen angeblich von mehreren großen BitTorrent-Trackern.

Und das soll keinen Einfluß haben? Nehmen wir mal an, nur jeder 100te hätte sich den jew. Film auch gekauft: dann wären es immerhin noch 1.200.000 DVDs, die mal eben so nicht verkauft werden. Wenn man Einblick in die Branche hat, weiss man, dass in den Kalkulationen längst nicht mehr nur mit den Einnahmen aus den Kinoeinspiel kalkuliert wird.

Aber ist auch egal, denn was es nicht mehr gibt, wird auf kurz oder lang auch keiner mehr vermissen. Das gilt auch für Hörspiele.
Es wird ja nicht gesagt, dass dahingehend kein Einfluss oder Ursache vorliegt, wenn diese Hörspiele massenhaft illegal runtergeladen werden....
Man kann aber nicht davon ausgehen, dass wenn es das Internet nicht gebe, hätten alle die die vorher das Hörspiel illegal haben runtergeladen nun das Geld und
die Absicht 10 Euro pro Folge auszugeben.

Meine Kritik richtet sich hauptsächlich an Lübbe aufgrund verpennter Hörspieleinstiegspolitik für Serienneulinge und am Auslassen eines Abschluss der Serien.
Mitunter muss man immer mal wieder Serien opfern und fallen lassen, aber bitte mit Würde! Dieses Wegwerfen ist unanständig.

25

Donnerstag, 11. März 2010, 20:52

Eine Petition hätte was, da wäre ich dabei.
Ja genau! Das ist echt etwas, was wir anstreben sollten. Wir sind es Perry und Edgar schuldig!

Echnaton

Anfänger

  • »Echnaton« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. März 2010

Wohnort: Schwegenheim

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 11. März 2010, 21:02

Ich kann leider nur beim Sternenozean mitreden, da ich nicht so der Grusel-/Geistergeschichten-Fan bin. Aber meiner Meinung nach gibt es durchaus noch Hoffnung. Sternenozean ist auf 43 Folgen ausgelegt. 30 Folgen sind erschienen. Wie man auf der Studio Stil-Seite lesen kann, sind 31-36 fertig produziert... D.h. es würden noch 7 Folgen fehlen, um den Fans einen versöhnlichen Abschluss bieten zu können. Sieben Folgen von Lübbe-Audio, die dafür sorgen könnten, dass man sich als ehrlicher Käufer nicht ver...dummbeutelt vorkommt. Die dafür sogen könnten, dass man bei zukünftigen Lübbe-Audio-Serien eher dazu geneigt wäre, das "Einstiegsrisiko" einzugehen. Ich warte einfach mal ab und hoffe, dass da noch was kommt. Hatte eine ähnliche Situation schon einmal - und irgendwann ist dann Jan Tenner 46 rausgekommen...

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 016

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 11. März 2010, 21:03

Es sollen ja nicht mal die Folgen 31-36 auf CD erscheinen, also wären es mehr oder weniger 13 Folgen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

P.S.

HörSpieler

  • »P.S.« ist weiblich

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

Wohnort: Rocky Beach ;o)

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 11. März 2010, 21:05

Eine Petition hätte was, da wäre ich dabei.
Ja genau! Das ist echt etwas, was wir anstreben sollten. Wir sind es Perry und Edgar schuldig!
Und Tron und Georg. Die Petition unterschreibe ich glatt mit.

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 775

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 11. März 2010, 21:05

Mir wurde eine komplette PDF-Meldung zugesendet, ich hab gefragt, ob ich sie komplett veröffentlichen darf und hab noch kein Feedback, sobald grünes Licht ist, wird auch der gesamte Text veröffentlicht. Ich bin sehr gespannt ob Rhodan noch als mp3 kommt, davon wird nichts erwähnt. Wenn nicht, wie sinnfrei: Immerhin sind mindetstens 6 Folgen komplett produziert (Bis auf die CD-Pressung, was den kleinsten Posten ausmacht...) worden und stehen da jetzt rum...
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 016

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 11. März 2010, 21:22

Halt uns bitte auf dem Laufenden, danke!

Ich mache mir auch Sorgen um STIL, denn was kommt noch großartig von den Jungs raus? Bei Lübbe Audio anscheinend gar nichts mehr, da bleibt nur noch Hui Buh bei Europa. :(

Die meiner Meinung nach besten Hörspielmacher können nur noch selten zeigen, was sie auf dem Kasten haben, für meinen Geschmack zu selten.

@Simon Bertling: Wie sieht es mit einem eigenen Label aus? ;)
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 13 858

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 11. März 2010, 21:42

Halt uns bitte auf dem Laufenden, danke!

Ich mache mir auch Sorgen um STIL, denn was kommt noch großartig von den Jungs raus? Bei Lübbe Audio anscheinend gar nichts mehr, da bleibt nur noch Hui Buh bei Europa. :(


Daran hatte ich auch schon gedacht, Hui Buh ist dann die einzige regelmäßige Veröffentlichung von STIL. Hoffentlich greifen andere Labels zu, mein Traum wäre ja, dass Dodo dort eine neue Heimat finden würde.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 016

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 11. März 2010, 21:45

Halt uns bitte auf dem Laufenden, danke!

Ich mache mir auch Sorgen um STIL, denn was kommt noch großartig von den Jungs raus? Bei Lübbe Audio anscheinend gar nichts mehr, da bleibt nur noch Hui Buh bei Europa. :(


Daran hatte ich auch schon gedacht, Hui Buh ist dann die einzige regelmäßige Veröffentlichung von STIL. Hoffentlich greifen andere Labels zu, mein Traum wäre ja, dass Dodo dort eine neue Heimat finden würde.


Den Gedanken verwirf mal bitte ganz schnell, denn Dodo hat mit STIL gar nichts zu tun, wird auch nie was zu tun haben und überhaupt, das ist Ivars und Jan-Davids Ding, das lediglich in der Lauscherlounge aufgenommen wird und unter derem Banner veröffentlicht wird. STIL hat damit gar nichts zu tun und das wäre meiner Meinung nach auch eine ganze falsche Adresse für eine derartige Serie.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Panaray

Anfänger

  • »Panaray« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 21. November 2006

Wohnort: Köln

Beruf: Buchhändler

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 11. März 2010, 21:46

Drei große Serien verschwinden aus dem Hörspielmarkt. Was für ein Qualitätsverlust (abgesehen von Offenbarung 23, aber das ist meine persönliche Einstellung). Es ist bedauerlich, im Grunde schon eine Katastrophe, dass sich solche klanghaften und hervorragenden Serien auf dem Markt nicht halten können. Ob dies jetzt einzig und allein an den illegalen Downloads liegen mag, darf trefflich diskutiert werden. Beiseite schieben lassen sie sich jedenfalls nicht und haben auch sicherlich ihren Anteil. Weitaus schlimmer trifft es doch den Markt. Zieht es weitere Kreise, wie verhalten sich andere Verlage, wird in Zukunft überhaupt noch in selbstproduzierte Hörspiele solcher Güte investiert, verschiebt sich der Content rein auf digitale Vertriebswege, etc.?!

Eines sollte gleichwohl nicht zu verkennen sein, dass Raubkopien und deren illegale Verbreitung über das Internet nicht zu verhindern sind, so schmerzhaft sich dies darstellt. Lübbe Audio scheint sich für diesen harten Weg entschieden zu haben und dies gilt es zu respektieren. Kein Produzent würde solche Hochkaräter unachtsam aus seinem Programm streichen. Somit werden schon treffende und realistische Gründe dafür sprechen. Ich hoffe indes, dass Lübbe Audio seine Bedeutung für den Markt nicht aus den Augen verliert, mutig in neue Ideen investiert und weiterhin mit Verve gelungene Hörspiele/ Hörbücher produzieren wird.

Mir werden Edgar Allan Poe und Perry Rhodan sehr fehlen. Ich habe mich immer diebisch darauf gefreut in den Vorschauen zu blättern und konnte die Tage (hm...Monate) nicht abwarten bis endlich die neuen Folgen erhältlich waren.

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 775

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 11. März 2010, 22:02

Da muß ich aber massiv widersprechen. Man muß dies keinesfalls so akzeptieren. Für mich schaut das eher so aus, als würde da, seit Umstrukturierung des Unternehmens, das ja erst im Januar von Bergisch Gladbach nach Köln gezogen ist, ein neuer Chef/Abteilungsleiter (what ever) eingestellt wurde. Ein typischer Manager, der das Unternehmen durch falsche Entscheidungen in den Sand setzt, ich hoffe Herr Lübbe sieht das vorher bzw. rege hiermit an einen Brief DIREKT an Herrn Lübbe zu verfaßen, um genau zu erklären, warum wir den Fortbestand der Reihen wünschen, mit Ausnahme von O23, denn auch hier muß ich persönlich sagen, das die letzten Folgen einfach nur sinnfrei waren.
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

Ohrwell

...von irgendwo ein Lichtlein her!

  • »Ohrwell« ist männlich

Beiträge: 304

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 11. März 2010, 22:17

Dass gleich 3 Serien das Zeitliche segnen, ist natürlich schon starker Tobak, und Lübbe ist ja nicht gerade ein kleiner Ein-Mann/Frau-Betrieb. Aber ob nun Ausrede von wegen illegale Downloads oder nicht: fest steht, dass auch der Sparstift vor der Unterhaltungsbranche nicht halt macht. Auch im Film setzen die Studios auf Fortsetzungen von bereits erfolgreichen Filmen als sich groß für neue Projekte stark zu machen. Und was sich nicht als profitabel erweist, wird eben zum Wohle des Budgets eingestellt. Die um sich greifende Angst vor der globalen Finanzkrise macht auch vor Hörspielen eben nicht halt. Das die Serien doch eine lange Zeit bestehen konnten, soll nicht über das Verhältnis Produktionskosten / Umsatzergebnis hinweg täuschen. Allerdings: wann erweist sich eine Hörspielserie als so profitabel, dass ein Weiterleben gewährleistet werden kann. Die Frage wird wohl kaum jemand beantworten können und wollen und es ist wohl müßig und geistig lähmend, ihr weiter nachzuspüren. Gleichwohl, ich kann nur hoffen, dass dies sich nicht zum Trend entwickelt und andere Häuser da mitziehen. Denn wenns ums Geldsparen geht, entsteht auf einmal Aktivität, die man eigentlich vorher besser investieren hätte können. Aber irgendwann einmal hat mal jemand gesagt: jede Krise schafft auch wieder Platz für neues. Nunja, wollen wir mal so optimistisch bleiben - was bleibt sonst übrig.
Lerne denken in dem Sinne, daß Du das Denken nicht spielst sondern wirklich denkst, also jede Sicherheit aufgibst!

Panaray

Anfänger

  • »Panaray« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 21. November 2006

Wohnort: Köln

Beruf: Buchhändler

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 11. März 2010, 22:18

Es gab eine Umstrukturierung in jüngster Zeit in leitender Position im Vertrieb und vor rund zwei Jahren eine Erweiterung der Geschäftsführung durch Herrn Kluge, der zuvor Verlagsleiter Marketing beim Droemer Verlag war. Im Bastei Lübbe Verlag arbeiten keine neuen branchenfremden Mitarbeiter, die sich in der Materie nicht auskennen. Dafür ist Herr Lübbe selbst solch ein Vollblut-Verleger, dass sich jene Personen nicht in diesen Verlag verirren werden. Gäbe es einen deinerseits vermuteten neuen "Manager" hätte es in der Fachpresse diverse Artikel dazugegeben.

Dass sich der Verlag neu strukturiert und sich der Marktsituation anpasst, aktiv handelt und nicht abwartet, ja das stimmt. Was daraus letztlich resultiert wird die Zeit zeigen. Ich kann nur aus meiner Warte betonen, dass ich mir nicht vorstellen kann, das die Entscheidung die Serien einzustellen aus heiterem Himmel gefallen ist. Es werden Gründe existieren, welche uns nicht öffentlich gemacht werden müssen. Daher gilt es dies zu akzeptieren. Wie Kunden in Zukunft darauf reagieren werden, wie das Image des Verlags darunter leiden könnte, das sind Fragen die nicht von der Hand zu weisen sind. Darüber sind sich die Verantwortlichen wohl aber im Klaren.

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 775

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 11. März 2010, 22:28

Warum du auf "akzeptieren" pochst, ist mir rätselhaft. Nur weil eine Entscheidung getroffen wurde, auch wenn sie lange überlegt wurde, muß ich mich als Käufer/Fan/Markbeobachter (oder was auch immer) damit zufrieden geben. Es gibt immer zwei Seiten der Medaille. Das Zeichen das Lübbe durch Einstellungen div. verdammt gut produzierter Serien gibt, ist nur eins: "Kauft von uns nichts, wir führen nichts zu Ende". Da gibts nichts zu rütteln, daher muß ein sanfter Ausstieg gefunden werden und nicht so extrem.



Wie schon erwähnt, muß man auch die Fakten sehen: Rhodan ist FERTIG (mind. 6 Folgen). Die Kosten sind also zu 80% ausgegeben, daher ist es gerade hier sehr eigenartig, nicht durch eine erneute Investition (Pressung kostet nicht soviel) eine VÖ zu machen, um die bereits AUSGEGEBENEN Posten auch mal wieder reinzukriegen. Das verstauben im Archiv, wird nicht wirklich dazu beitragen. Auch nicht das Herausbringen auf mp3, denn nicht jeder will oder möchte mp3. Die CDs sollten lieber rausgebracht werden, meinetwegen für 9,95 und dann mit einer guten Begründung. Dies wird ja auch bei Heftpreissteigerungen immer so gemacht... warum nicht hier?
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 11. März 2010, 22:38

Dass über kurz oder lang eine gewisse Konsolidierung des Hörspielmarktes eintreten würde, war zu erwarten. Dass dieser nun in Form eines so harten Schlages kommt, ist in der Tat erstmal schockierend.
Dass Lübbe sich hier als Schuldgrund allein die Downloads herausgreift, erachte ich für etwas fadenscheinig. Da darf man sich durchaus auch an die eigene Nase packen, was Veröffentlichungsrhythmus, Marketing, und in gewisser Weise auch inhaltliche Entwicklung der drei Serien betrifft.
Dass man die drei Serien einfach so fallen lässt, halte ich für sehr ärgerlich. Gerade bei Serien, die schon so weit gekommen sind, dürfte es doch wohl in irgendeiner Weise möglich sein, diese auch zu einem für die Hörer halbwegs befriedigenden Abschluss zu bringen. Denn ansonsten dürfte sich, wie von einigen erwähnt, der Teufelskreis aus noch vorsichtiger werdenden Käufern und noch mehr eingestellten Serien gewiss nicht durchbrechen lassen.

Okay, auf Offenbarung 23 könnte ich persönlich durchaus verzichten.
Bei Poe hinke ich auch noch ziemlich hinterher, so dass ich nicht beurteilen kann, inwieweit hier noch Folgen nötig wären, um zu einem befriedigenden Abschluss zu kommen. Den Vorwurf, das ganze künstlich in die Länge gestreckt zu haben, habe ich allerdings auch schon von vielen unterschiedlichen Seiten gehört.
Und was Rhodan betrifft: die aktuelle Staffel ist schon fertig produziert. Und wenn man dann noch ein bombastisches Finale mit 2-3 Folgen bastelt - Mensch, das muss doch möglich sein.

Für STIL kann ich eigentlich nur hoffen, dass sie zukünftig von Lübbe zumindest ähnliche Auftragsproduktionen wie die Wellenläufer zugeschanzt bekommen. Ansonsten wäre das ein ganz massiver Verlust für die Hörspiellandschaft.

JTaxidriver

Erleuchteter

  • »JTaxidriver« ist männlich

Beiträge: 6 205

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 11. März 2010, 22:38

verdammte scheiße!!! sorry für die Ausdrucksweise... Mit Poe solls gewesen sein...

Kann man dieser großartigen Serie keinen anständigen Abschluss gewähren??? Ich bin sowas von wütend auf Lübbe!!!!

Bei O23 war es mir klar. Perry Rhodan kannte ich noch nicht.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 016

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 11. März 2010, 22:40


Für STIL kann ich eigentlich nur hoffen, dass sie zukünftig von Lübbe zumindest ähnliche Auftragsproduktionen wie die Wellenläufer zugeschanzt bekommen. Ansonsten wäre das ein ganz massiver Verlust für die Hörspiellandschaft.


Es ist ein massiver Verlust, denn für 2010 ist sowas schon mal nicht geplant und ich bezweifel auch, dass sowas überhaupt nochmal aus dem Hause Lübbe Audio kommen wird.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Ähnliche Themen