Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 748

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 19. Februar 2014, 13:36

Perry Rhodan? Also ich glaube, dass nach dem Sternenozean, der ja etwas Hilfe brauchte, das Thema einer weiteren Adaption erst mal durch sein sollte.

Immer auf die Smilies achten.... :rolleyes: Das er nie lange durchhält, muß an seinem Alter liegen... :D
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

Martin Seebeck

Dealing in futures

  • »Martin Seebeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 27. November 2007

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 23. September 2014, 14:20

Science Fiction verkauft sich ja nie besonders gut, von daher bin ich so frech und sage mal: Nach den Vertonungen der Bücher ist schluss...aber ich irre mich gerne.

Wäre Folgenreich mit den Verkaufszahlen der Serie nicht zufrieden, hätte das Label die "Raumkadett"-Serie wohl eher nicht bestellt.

Die Hauptserie endet, weil die Geschichten, die wir aus der Buchreihe vertonen wollten, 2015 vertont sein werden. Die Option, selbst weitere Geschichten der Hauptserie zu entwickeln, bestand nie. Siehe oben; dass wir "Mark Brandis" zu einem Ende führen können (und nicht abbrechen mussten), freut mich sehr.

Wer Michael Lott (als Mark Brandis) weiter hören will, hat ja mit dem "Raumkadett" die Chance dazu. Wenn die Serie angenommen wird, kann es dann auch mehr als die bisher angekündigten sechs Folgen geben.

MARK BRANDIS @ Universal Music / MB @ Facebook / Offizielle Website / Instagram
#hoerspielproduzentengegensommerzeit

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 748

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

43

Dienstag, 23. September 2014, 14:41

Wäre Folgenreich mit den Verkaufszahlen der Serie nicht zufrieden, hätte das Label die "Raumkadett"-Serie wohl eher nicht bestellt.
Das ist klar, aber ändert nichts daran, das Science Fiction im allgemeinen sich als Hörspiel - leider - sehr schwer tut X(
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

44

Dienstag, 23. September 2014, 15:03

Da stellt sich angesichts dessen irgendwie die Frage, ob das wirklich am GENRE liegt, oder nicht viel mehr daran, was und wie unter diesem Genre so veröffentlicht wird und wurde.

Vielleicht ist das Publikum, dass zu SF-Hörspielen greift, ja nicht so schnell zufriedenzustellen wie viele der Gruselfans?
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 81 880

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 23. September 2014, 15:07

Aber die haben meiner Meinung nach hochwertigere Produkte bekommen als die Gruselfans oder sehe ich das falsch? Das kann man dann wiederum auch so interpretieren, dass die SFler den Hals nicht vollkriegen und nicht zufrieden zu stellen sind. Dann brauchen die wohl nur was Visuelles oder Bücher.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


NILSKH - Nexus ist LskH ;)

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 23. September 2014, 15:17

@Captain: ein Fall von Henne und Ei, möglicherweise ...

Es gab in Deutschland nie eine so starke SF-Heftromanszene (jenseits von Perry), und zu der Zeit, als die meisten der klassischen Fans auf Hörspiele sozialisiert wurden, gab's halt (korrigiert mich) Commander Perkins und Jan Tenner -- beides Hörspielserien, die das Genre nicht unbedingt ausgelotet haben (sorry, ist halt so, und ich mag zumindest die erstere sehr).

Ich glaube, dass die SF-Fans heute in der Regel gar nicht wahrnehmen, dass es auch Hörspiele gibt. Die Programmpunkte der SF-Cons drehen sich meiner Erfahrung nach eigentlich nur um Filme, TV-Serien und Bücher. Und die Hörspielfans kennen halt eher Krimi, Grusel und Horror.
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Martin Seebeck

Dealing in futures

  • »Martin Seebeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 27. November 2007

  • Private Nachricht senden

47

Donnerstag, 25. September 2014, 18:16

Ich glaube, dass die SF-Fans heute in der Regel gar nicht wahrnehmen, dass es auch Hörspiele gibt. Die Programmpunkte der SF-Cons drehen sich meiner Erfahrung nach eigentlich nur um Filme, TV-Serien und Bücher. Und die Hörspielfans kennen halt eher Krimi, Grusel und Horror.

Das halte ich für möglich. Wobei ich den letzten Satz wie folgt ergänzen würde; "Und die Hörspielfans, die in Internetforen aktiv sind, kennen und goutieren halt eher Krimi, Grusel und Horror."

Was den ersten Satz angeht ... ja, da ist viel Wahres dran.
MARK BRANDIS @ Universal Music / MB @ Facebook / Offizielle Website / Instagram
#hoerspielproduzentengegensommerzeit

Pogopuschel

Fortgeschrittener

  • »Pogopuschel« ist männlich

Beiträge: 408

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Hilgert (Westerwald)

Beruf: Übersetzer

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 25. September 2014, 18:31

Ich glaube, dass die SF-Fans heute in der Regel gar nicht wahrnehmen, dass es auch Hörspiele gibt. Die Programmpunkte der SF-Cons drehen sich meiner Erfahrung nach eigentlich nur um Filme, TV-Serien und Bücher. Und die Hörspielfans kennen halt eher Krimi, Grusel und Horror.
Das sehe ich ähnlich. Ich bin jetzt seit etwa 10 Jahren im SF-Fandom unterwegs, aber Hörspiele finden da wenig Beachtung. Es gibt schon eine kleine Minderheit, die Hörspiele und SF-Hörspiele hört, aber das ist wirklich nur eine Minderheit. Wenn man mal auf einen SF-Con geht (klassicher Con, nicht eine Mediacon wie die Fedcon), dann sieht man fast nur Menschen jenseits der 50. Ich glaube an vielen von denen ist die Hörspielzeit der 80er einfach vorbeigegangen.

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 009

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 26. September 2014, 09:18

Aber welchen Prozentatz machen die jährlichen Neu-VÖs im SF-Bereich aus im Vergleich zu Büchern, Filmen und, wie ich finde auch sehr wichtig, Games? Da ist es doch kein Wunder, dass Hörspiele da deutlich weniger Beachtung finden.

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 26. September 2014, 12:57

Das ist doch auch eine Frage von Henne und Ei.

Um sowas heute unter den Fans bekannt zu machen, müsste sich doch einer auf einen SF-Con mit 3000 Besuchern mit einem Stand hinstellen und jedem Interessenten erst mal zusammen mit einem Katalog eine CD schenken. Damit die Leute, die zwar SF mögen, aber nicht die Hörspiel-80er durchlebt haben, überhaupt erst mal auf die Idee kommen, dass da was Tolles existiert.

Dazu müsste es dann auch schon eine 1a-Produktion sein, die die Neulinge da auf die Ohren kriegen. Aber wer macht sowas Teures ohne Versprechen eines Erfolgs?
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Pogopuschel

Fortgeschrittener

  • »Pogopuschel« ist männlich

Beiträge: 408

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Hilgert (Westerwald)

Beruf: Übersetzer

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 26. September 2014, 15:54

Einen SF-Con mit 3000 Besuchern! Bis auf die Fedcon* fällt mir da nichts ein. Ansonsten bewegen sich die Besucherzahlen bei solchen Con um die 300 und abwärts. Der Bucon hat z. B. 300-500 Besucher, aber da geht es fast nur um Fantasy.



*Und da ist das Publikum wieder ein ganz anderes.

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 29. September 2014, 16:22

Stimmt schon, da ist die FedCon allein auf weiter Flur.
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Martin Seebeck

Dealing in futures

  • »Martin Seebeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 27. November 2007

  • Private Nachricht senden

53

Dienstag, 24. März 2015, 13:03

Ich glaube, dass die SF-Fans heute in der Regel gar nicht wahrnehmen, dass es auch Hörspiele gibt. Die Programmpunkte der SF-Cons drehen sich meiner Erfahrung nach eigentlich nur um Filme, TV-Serien und Bücher. Und die Hörspielfans kennen halt eher Krimi, Grusel und Horror.
Das sehe ich ähnlich. Ich bin jetzt seit etwa 10 Jahren im SF-Fandom unterwegs, aber Hörspiele finden da wenig Beachtung. Es gibt schon eine kleine Minderheit, die Hörspiele und SF-Hörspiele hört, aber das ist wirklich nur eine Minderheit. Wenn man mal auf einen SF-Con geht (klassicher Con, nicht eine Mediacon wie die Fedcon), dann sieht man fast nur Menschen jenseits der 50. Ich glaube an vielen von denen ist die Hörspielzeit der 80er einfach vorbeigegangen.

Wir waren in der Vergangenheit -- allerdings ohne eigenen Stand -- mit Mark Brandis auf dem DortCon (2x), dem BuCon (3x) und den Weltraumtagen Garching (1x); alles eher "kleinere" Cons. Das Problem des Bewusstwerdens, dass es da neben Büchern, Rollenspielen, Kino und TV auch noch Hörspiele gibt, die nicht für Kinder oder Horrorfreunde konzipiert sind, war uns bekannt.

Einmal haben wir über 150 CDs von "Bordbuch Delta VII" für die Contaschen gestiftet. Ob das erfolgreich war ... mal hören: jemand hier, der durch dieses Giveaway auf die Serie aufmerksam geworden ist (Bucon 2010)?
MARK BRANDIS @ Universal Music / MB @ Facebook / Offizielle Website / Instagram
#hoerspielproduzentengegensommerzeit

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 4. Mai 2015, 18:27

Wir werden *auf jeden Fall* weitere fünf CDs veröffentlichen. Mehr habe ich nicht gesagt, auch nicht, was dann geschieht. ;)

Noch fünf, klasse, das hätte ich nicht zu hoffen gewagt. :thumbsup:

Was geschieht denn nun dann? Die #32 ist ja dann wohl die fünfte der angekündigten CDs.
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Martin Seebeck

Dealing in futures

  • »Martin Seebeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 27. November 2007

  • Private Nachricht senden

55

Dienstag, 5. Mai 2015, 14:35

Ja, und was weiter geschieht, wird noch bekanntgegeben werden. Fest steht nur: die #32 beendet die Geschichte des "erwachsenen" Mark Brandis.

Spoiler Spoiler

Er kommt nicht ums Leben, und die Geschichte erlaubt es, sich weitere Abenteuer auszumalen.
MARK BRANDIS @ Universal Music / MB @ Facebook / Offizielle Website / Instagram
#hoerspielproduzentengegensommerzeit

Verwendete Tags

Mark Brandis