Du bist nicht angemeldet.

marc50

Stärker des Tobacks

  • »marc50« ist männlich

Beiträge: 3 755

Registrierungsdatum: 3. April 2006

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 3. August 2008, 12:18

Stimmt auch, aber es ist wohl keine Diskussion wert, dass O23 ziemlich konventionell inszeniert ist und gegen Sinclair, Caine und Burns eher altmodisch wirkt. bei der Inhaltsbeschreibung von Jack Slaughter erwarte ich wesentlich mehr Action und die könnte in dem Stil (und Tempo) von O23 möglicherweise nicht so knallig rüberkommen, wie man es heute erwarten darf.
Aber wie gesagt bin ich guter Hoffnung.
"Ich esse kein Fleisch - ich hasse Tiere!"
(Wilfried Schmickler)

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75 136

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 3. August 2008, 12:20

Zitat

Original von pops
Die Probleme von 0 23 liegen ja mehr am Inhalt, denn an der Umsetzung. Von daher habe ich da weniger Bedenken.


Amen!

Ich würde Offenbarung 23 auch nicht mit Jack Slaughter vergleichen, da es auch in eine ganz andere Richtung geht.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 288

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 3. August 2008, 13:09

Zitat

Original von pops
Die Probleme von 0 23 liegen ja mehr am Inhalt, denn an der Umsetzung.


Grundsätzlich Zustimmung, aber nicht völlig. Bei O23 sind die Musikeinsätze nun wirklich nicht immer das Gelbe vom Ei - insbesondere wenn ich an gewisses Dauergedudel im Hintergrund denke.

Aber egal, denn ich glaube eigentlich auch nicht, dass man sich bei der Produktion von Jack Slaughter sonderlich an O23 orientiert - dazu ist in der Tat zu viel verschieden.

Sirius

Vera Ikon

  • »Sirius« ist männlich

Beiträge: 250

Registrierungsdatum: 10. Mai 2008

Wohnort: Tuttlingen

Beruf: Student, MA Kunstgeschichte, Universität Marburg

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 4. August 2008, 11:11

Hm, ich mag die Musik (und deren Einsatz) von Andy Matern bei O23. Im Vergleich zu anderen Produktionen vllt. eher minimalistisch, aber passend zur Serie. Ich bin eh kein Fan von gewaltigen Orchestersoundtracks in Hörspielen.

Ich bin jedenfalls auch sehr gespannt auf die neue Serie. Hauptsache, sie wird nicht von Jan Gaspard geschrieben: Noch mehr Autor-Gottheit-Gefasel würde LPL nicht zwingend weiterbringen. :)

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75 136

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 7. August 2008, 19:05

LPL äussert sich nun auch zur neuen Serie:

"... wenn denn meine teure Seele die brandneue Hörspiel-Serie JACK SLAUGHTER und der Teufel selbst UNIVERSAL wäre. Nach 25 erhältlichen Folgen der Serie "Offenbarung 23" und weiteren acht neuen Folgen bis zur Mitte nächsten Jahres, produziert LPL records jetzt eine zweite Hörspiel-Serie für eine der größten Tonträgerfirmen der Welt. Und diese Serie ist irgendwie komisch! Lesen Sie selbst, was da ab Herbst auf Deutschland zukommt ...

WELTWEIT ERSTE HORROR-SITCOM-HÖRSPIELSERIE

Pünktlich zu Halloween 2008 veröffentlicht Universal Music Family Entertainment eine neue Hörspielserie namens JACK SLAUGHTER - TOCHTER DES LICHTS. Der bedeutungsschwangere Veröffentlichungstermin wurde nicht willkürlich gewählt, sondern dem besonderen Genre und dem Plot der Hörspielserie angepasst. Zwar handelt es sich bei Halloween ursprünglich um einen keltischen Brauch, so wurde er doch - wie so vieles - im Laufe der Jahrhunderte amerikanisiert und wird heute zumeist mit vermeintlich gruseligen Dämonen- und Hexenkostümen, lustigen Kinderstreichen sowie ausgehöhlten und verzierten Kürbissen in Verbindung gebracht.

Nun ... mit Kürbissen wird nicht gedient, obwohl man könnte ja noch, ... dafür aber mit umso mehr schrägen Dämonen und denkwürdigen Untoten, viel zu schönen Models, Puppen ... oder doch Modepuppen? ... , viel Dunkel - in Notfällen aber auch viel Licht, übermotivierte Wissenschaftler, Gräber - mitunter auch leere, anstrengende Nachbarn, blutrünstige Höllenhunde, literweise Ingwertee und ... ach, wurde eigentlich schon erwähnt, dass "amerikanisiert" eine super Überleitung zum Ort des Geschehens ist? ... Die Serie spielt in den Vereinigten Staaten von Amerika, konkreter: Kalifornien ... und was gibt es noch so alles in den USA? ... Richtig, Waffen. Viele Waffen! Toll, die gibt es auch in der Serie!

Und da gibt es noch mehr, nämlich noch mehr Zombies, Heimatfilm-DVDs, nur einen VW Käfer, dafür aber zwei Freunde, Schminktipps, gemeine Kreaturen, eine liebevolle aber offensichtlich schrullige und irgendwie tote Oma, Delphine - überall Delphine, stark alkoholisierte Studentenverbindungen, cholerische Chefs, ein Tor zur Hölle und ... Kaffee!

Denn das Böse schläft nie und trinkt viel Kaffee!

Am 31. Oktober 2008 ist es also soweit und die ersten beiden Folgen der Hörspielserie, die sich selbst nicht so ernst nimmt, es aber doch immer wieder ist, erscheinen als CD und Download. Produziert wird die Serie von LPL Records, die sich bereits für viele prämierte Hörspiele und Hörbücher verantwortlich zeichnen.

Die Idee und Konzeption stammen von Lars Peter Lueg, der sich im Horrorgenre mehr als "zu Hause" fühlt und diese Vorliebe bereits in den meisten seiner Produktionen hervorhob und unter Beweis stellte. Selbstverständlich wird er auch als Regisseur und Dramaturg der Serie agieren.

Für den "guten Ton" und Schnitt sorgt Andy Matern, der vielen längst für seine Arrangements bekannt ist und natürlich auch JACK SLAUGHTER - TOCHTER DES LICHTS musikalisch in Szene setzen wird.

Bereits Mitte Juli wurden die Sprachaufnahmen im Berliner Studio mit viel Spaß, Engagement und auch Schweiß, was aber eher an den sommerlichen Temperaturen lag, fertig gestellt. Und wer hat da nun in der Hitze gelacht?! Wir freuen uns, dass wir folgende Sprecher für diese Serie begeistern konnten und präsentieren sie in alphabetischer Reihenfolge, um noch nicht zu viel über die einzelnen Rollen zu verraten:

Detlef Bierstedt, Arianne Borbach, Gisela Fritsch, Rainer Fritzsche, Till Hagen, Simon Jäger, K.Dieter Klebsch, Schaukje Könning, Regina Lemnitz, Lutz Mackensy, Delphin Mitzi, Ulrike Möckel, David Nathan, Michael Pan, Udo Schenk, Dennis Schmidt-Foß, Tilo Schmitz, Ulrike Stürzbecher, Fang Yu und Bob

Derzeit sind alle Beteiligten im "JS-TdL"-Fieber und arbeiten ebenso fleißig wie enthusiastisch an der Fertigstellung der ersten beiden Folgen. Universal Music Family Entertainment freut sich mit JACK SLAUGHTER - TOCHTER DES LICHTS Genre-Neuland zu betreten und heißt alle, die sich trauen, ab dem 31. Oktober 2008 herzlich willkommen, gemeinsam die Abenteuer der Tochter des Lichts zu verfolgen!

www.jack-slaughter.de
www.myspace.com/jackslaughtertochterdeslichts

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen einen tollen August!

Mit freundlichen Grüßen
Lars Peter Lueg
Regie, Produktion & Dramaturgie"
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

philipp616

Meister aller Klassen

  • »philipp616« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16. November 2006

Wohnort: Osnabrück / Würzburg

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 7. August 2008, 21:29

hört sich genau nach meinem humor an. bin sehr gespannt... :D

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75 136

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 18. September 2008, 12:54

Auf http://www.jack-slaughter.de hat sich was getan! ;)

Weitere Infos folgen im Laufe des Tages.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 288

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 18. September 2008, 13:33

Schöne Seite. Und auch die Cover sehen durchaus interessant aus.

Gleich mal noch in die Hörproben reinhören...

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich

Beiträge: 2 267

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 18. September 2008, 13:57

Jo, schön aussehen tut es, aber die Hörprobe war jetzt nicht so pralle ... Aber das Spielchen kenn ich schon zu genüge. Bei den einen ists besser als das gesamte Hörspiel, beim anderen hat man die unglücklichste Szene ausgewählt, ich warte mal die Reaktionen ab, wie immer also ;)

TheBite

Profi

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 7. April 2008

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 18. September 2008, 15:41

die sinclair comedy hörproben waren auch nicht prall. sowas muss man immer in der gesammtheit hören. sprecher sind gut. könnte was werden!!
FFM-Rock.de

Sirius

Vera Ikon

  • »Sirius« ist männlich

Beiträge: 250

Registrierungsdatum: 10. Mai 2008

Wohnort: Tuttlingen

Beruf: Student, MA Kunstgeschichte, Universität Marburg

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 18. September 2008, 16:20

Ist das Simon Jäger in der Hauptrolle? Das fände ich seeeehr fein :)

Aber Till Hagen als Erzähler? Naja, hat mir bei O23 schon nicht so wahnsinnig gefallen. Insgesamt erinnert der Cast natürlich sehr an Offenbarung 23...

Naja, solangs nicht vom "Autorgott" JG geschrieben wird, kanns ja ne feine Sache werden. Ich freu mich schon drauf :)

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 288

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 18. September 2008, 17:35

Zitat

Original von Sirius
Aber Till Hagen als Erzähler? Naja, hat mir bei O23 schon nicht so wahnsinnig gefallen. Insgesamt erinnert der Cast natürlich sehr an Offenbarung 23...


Steckt ja in beiden Fällen LPL dahinter.

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 288

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 18. September 2008, 17:50

Hier nun alle schmutzigen Details zu den beiden Folgen:

Im Verborgenen tobt seit Jahrtausenden ein blutiger Krieg zwischen Gut und Böse. Die Menschheit allein ist zu schwach, die entseelte Dunkelheit zu besiegen. Doch in Zeiten größter Verzweiflung wird eine Kämpferin geboren, die sich tapfer den Dämonen und Mächten der Finsternis entgegen stellt. Jene Kriegerin ist die Tochter des Lichts, die mit ihrer Kraft gegen die erbarmungslosen Bestien der Hölle antreten muss. Sie nimmt sich selbst nicht ganz so ernst, aber ihre Feinde sollten dies besser tun. Begleiten wir die Tochter des Lichts auf seinem Weg.
Ihr Name ist ... Jack Slaughter.




Zitat


Im sonnigen Städtchen Jacksonville erwacht das unsagbar Böse. Waffenfreak und Hobbytaucher Jack Slaughter wird dazu berufen, sich auf einen heiligen Feldzug gegen die Finsternis zu begeben. Wird Jack es schaffen gegen Dämonen, Monster, Zombies und Vampire zu bestehen? Und warum soll ausgerechnet er die Tochter des Lichts sein? Fragen über Fragen ... Doch das grauenhafte Schicksal nimmt bereits seinen Lauf!


UPC: 0602517719477
Katalognummer: 06025 1771947 7
ISBN: 978-3-8291-2187-3
Gesamtspielzeit: ca. 66 Minuten
Altersempfehlung ab 12 Jahren

Credits:
Idee, Konzeption & Story: Lars Peter Lueg
Dialogbücher: Devon Richter & Nikola Frey
Musik, Arrangements, Instrumente: Andy Matern
Weitere Gitarren: Stefan Ellerhorst
Regie, Produktion & Dramaturgie: Lars Peter Lueg
Aufnahmeleitung: Anno Storbeck
Artwork: Alexander Lux, torius
Product Management: dp

2008 LPL records under exclusive licence to Universal Music Family Entertainment – a division of Universal Music GmbH
© 2008 Universal Music Family Entertainment – a division of Universal Music GmbH

Cast:

Erzähler - Till Hagen
Professor Doom - K.Dieter Klebsch
Dr. Kim Novak - Arianne Borbach
Basil Creeper - Rainer Fritzsche
Jack Slaughter - Simon Jäger
Ms. Albrigth - Regina Lemnitz
General Custer - Detlef Bierstedt
Tony Bishop - David Nathan
Lucifer - Lutz Mackensy
Bob - Andy Matern
Sunset River - Schaukje Könning
Rick Silver - Dennis Schmidt-Foß
Mr. Ming - Fang Yu
Grandma Abigail - Gisela Fritsch





Zitat


Professor Doom brütet in einem geheimen Laboratorium über seinen dunklen Vernichtungsplänen. Er will blutige Rache für all das, was ihm angetan wurde! Kann Freizeit-Dämonenjäger Jack Slaughter seinen neuen Feind Doom überhaupt besiegen? Mit Hilfe von seinen Freunden stellt sich Jack einem unfairen Kampf gegen Professor Doom, bei dem einer der beiden Duellanten restlos von der Bildfläche verschwindet!


UPC: 0602517719484
Katalognummer: 06025 1771948 4
ISBN: 978-3-8291-2188-0
Gesamtspielzeit: ca. 64 Minuten
Altersempfehlung ab 12 Jahren

Credits:
Idee, Konzeption & Story: Lars Peter Lueg
Dialogbücher: Devon Richter & Nikola Frey
Musik, Arrangements, Instrumente: Andy Matern
Weitere Gitarren: Stefan Ellerhorst
Regie, Produktion & Dramaturgie: Lars Peter Lueg
Aufnahmeleitung: Anno Storbeck
Artwork: Alexander Lux, torius
Product Management: dp

2008 LPL records under exclusive licence to Universal Music Family Entertainment – a division of Universal Music GmbH
© 2008 Universal Music Family Entertainment – a division of Universal Music GmbH

Cast:

Erzähler - Till Hagen
Grandma Abigail - Gisela Fritsch
Jack Slaughter - Simon Jäger
Professor Doom - K.Dieter Klebsch
Tony Bishop - David Nathan
Zoran Lovari - Tilo Schmitz
Dolores Anderson - Ulrike Möckel
Basil Creeper - Rainer Fritzsche
Piet - Michael Pan
Sunset River - Schaukje Könning
Dr. Kim Novak - Arianne Borbach
Bob - Andy Matern
Mr. Ming - Fang Yu




JACK SLAUGHTER – TOCHTER DES LICHTS ist eine Horror-Hörspiel-Sitcom-Serie, die sich selbst nicht so ernst nimmt, es aber doch immer wieder ist. Die Hörspielserie ist knallig, kultig, komisch – anders! Sie bedient sich eines Mix‘ aus seriösem Horror und schräger Comedy … und ausschließlich bekannter Synchronstars sowie einem innovativen und skurrilen Artwork!

Produziert wird die Serie von LPL Records, die sich bereits für viele prämierte Hörspiele und Hörbücher verantwortlich zeichnen. Die Idee und Konzeption stammen von Lars Peter Lueg, der sich im Horrorgenre mehr als „zu Hause“ fühlt und diese Vorliebe bereits in den meisten seiner Produktionen hervorhob und unter Beweis stellte. Für den „guten Ton“ und Schnitt sorgt Andy Matern, der vielen längst für seine Arrangements bekannt ist und natürlich auch JACK SLAUGHTER – DIE TOCHTER DES LICHTS musikalisch in Szene setzt.


VÖ: 20.02.2009
Folge 03: Das Tor zur Hölle
Folge 04: Virus in Jacksonville

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75 136

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 21. September 2008, 17:53

Es gibt übrigens eine neue Hörprobe auf folgenreich.de!
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 477

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 21. September 2008, 19:14

Zitat

Original von Captain Blitz
Es gibt übrigens eine neue Hörprobe auf folgenreich.de!


Ja, leider! Das unterstreicht leider, das diese "Comedy" noch weniger Niveau hat, als vorherige Versuche. Da ist ja Jack Dingdong ja fast schon sowas wie Hamlet... :lolz:
Meine private Infosite zum Thema Hörspiel & Hörbuch:
www.hoernews.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Detlef« (21. September 2008, 19:15)


TheBite

Profi

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 7. April 2008

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 22. September 2008, 01:13

Zitat

Ja, leider! Das unterstreicht leider, das diese "Comedy" noch weniger Niveau hat, als vorherige Versuche. Da ist ja Jack Dingdong ja fast schon sowas wie Hamlet


also bei mir isses genau das gegenteil. mich überzeugt sie eher das fräulein jack was für mich werden könnte. genau meine art humor.
FFM-Rock.de

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 4 030

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Familienkasse

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 22. September 2008, 08:47

Bei mir auch. Ich fand den Ausschnitt schon witzig. Ich werde die Serie mal antesten, auch wenn ich anfangs sehr skeptisch war. Irgendwie Austin Powers mit Grusel.

Matbam23

Fortgeschrittener

  • »Matbam23« ist männlich

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 2. November 2007

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 22. September 2008, 10:28

wirklich überzeugt haben mich die Hörproben auch nicht. Es klingt irgendwie lieblos, humor mit der Sprechstange sozusagen. Aber ok, mal testweise Folge 1 und 2 bestellen. Warum ist eigentlich auf der offiiellen LPL Seite noch nichts über JS verfügbar?


mr.wong

2007-2010 R.I.P.

Beiträge: 670

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 22. September 2008, 17:18

Ich finde, anhand der Hörproben kann man noch nicht wirklich beurteilen, ob der Humor nun den persönlichen Geschmack trifft oder nicht. Dazu sind sie einfach nicht lang genug. Da schon in den Previews sowohl Situationskomik, als auch Parodien auf andere TV -und Hörspielserien verarbeitet wurden, glaube ich beim Gesamtprodukt an eine humoristische Vielfalt. Ich konnte beim Hören jedenfalls schmunzeln.
Was ebenfalls abzuwarten bleibt, ist die Story. Wenn ich es richtig verstanden habe, soll die Serie ja nicht nur eine Aneinanderreihung von Klamauk sein, sondern auch eine sinnvolle Geschichte erzählen.
Gut fand ich jetzt schon die Produktionsqualität. Aufnahmen und Mix klingen.
Ich bin weiterhin gespannt.
Dynamik in Hörspielen? Wie soll man denn dabei einschlafen...

Matbam23

Fortgeschrittener

  • »Matbam23« ist männlich

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 2. November 2007

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 26. September 2008, 18:29

Teaser Jack slaughter - Tochter des Lichts

Serverumzüge machen es möglich...

Viel Spaß

Matbam23


Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher