Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Martin Seebeck

Dealing in futures

  • »Martin Seebeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 27. November 2007

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Januar 2012, 02:51

Mark Brandis -- der Einsteigerguide

Da ich dies gerade wieder zur Beantwortung einer Mail genutzt habe, dachte ich mir, vielleicht sollte es auch mal ins große Forum?

Einsteigen kann man bei MARK BRANDIS natürlich am besten bei Folge 1, das ist aber nicht zwingend notwendig. Da schon der Autor der Bücher darauf geachtet hat, dass sich die Geschichten auch außerhalb der Chronologie hören lassen sollten, war es für uns nicht allzu schwer, die Idee beizubehalten. Die Serie ist episodisch, mit nur der zeitlichen Chronologie (der Held wird allmählich älter und erfahrener) und einigen übergreifenden Gedanken. Es gibt allerdings ein paar Mehrteiler, die über die jeweiligen Doppelfolgen hinausgehen.

Hier ist die Serie mit allen Geschichten -- hervorragende Einstiegsfolgen sind hellrot (alles Wichtige wird neu erklärt, alle Charaktere werden kurz neueingeführt); Folgen, bei denen man kaum bis kein Vorwissen braucht, grün; und die, bei denen man besser nicht ersteinsteigen sollte, schwarz.


  1. Bordbuch Delta VII
  2. Verrat auf der Venus
  3. Unternehmen Delphin
  4. Aufstand der Roboter
  5. Testakte Kolibri
  6. Vorstoß zum Uranus
  7. Raumsonde Epsilon
  8. Die Vollstrecker
  9. PILGRIM 2000
  10. Aktenzeichen: illegal
  11. Operation Sonnenfracht
  12. Alarm für die Erde
  13. Sirius-Patrouille
  14. Lautlose Bombe

Was man vielleicht sonst noch wissen wollen könnte, steht (hoffentlich) alles auf der Mark Brandis-Website.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin Seebeck« (22. Juni 2012, 03:38) aus folgendem Grund: Ergänzung mit aktueller Folge


Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 4. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Januar 2012, 09:23

Danke für die Hinweise.

Ich habe "Testakte Kolibri" und "Vorstoß zum Uranus" vor einiger Zeit bei Simfy gehört (aktuell sind die Hörspiele dort nicht mehr im Programm) und finde die Serie sehr interessant. Ich warte eigentlich nur auf ein günstiges Angebot um einzusteigen.

amerigo

...wo nehme ich nur die Zeit her, so vieles nicht zu hören?

  • »amerigo« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Januar 2012, 10:20

Ich bin ja vor gut zwei Jahren mit der ersten Folge (Bordbuch Delta VII) eingestiegen und seitdem infiziert. Jede neue Folge wird sofort am Erscheinungstag angeschafft, keine Frage.

Martin Seebeck

Dealing in futures

  • »Martin Seebeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 27. November 2007

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 1. April 2012, 14:31

Wer lieber hört als liest, braucht fünf Minuten Zeit.

Marz

Fortgeschrittener

  • »Marz« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 1. April 2012, 18:24

Danke für die Hinweise.

Ich habe "Testakte Kolibri" und "Vorstoß zum Uranus" vor einiger Zeit bei Simfy gehört (aktuell sind die Hörspiele dort nicht mehr im Programm) und finde die Serie sehr interessant. Ich warte eigentlich nur auf ein günstiges Angebot um einzusteigen.
Die meisten Folgen kosten bei Amazon zwischen 7 und 8 Euro. Wie günstig solls denn noch werden? Auf Boxen usw. wartet man bei Folgenreich eigentlich vergeblich.

Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 4. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 1. April 2012, 18:26

Die meisten Folgen kosten bei Amazon zwischen 7 und 8 Euro. Wie günstig solls denn noch werden? Auf Boxen usw. wartet man bei Folgenreich eigentlich vergeblich.


Dann kann ich darauf verzichten. Ein günstiges Box-Angebot wäre sofort gekauft.

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 299

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 1. April 2012, 18:36

Die meisten Folgen kosten bei Amazon zwischen 7 und 8 Euro. Wie günstig solls denn noch werden? Auf Boxen usw. wartet man bei Folgenreich eigentlich vergeblich.
Dann kann ich darauf verzichten. Ein günstiges Box-Angebot wäre sofort gekauft.




Verstehe, du möchtest super Qualität, aber im Kaufpreis so niedrig, das keine Fortsetzung möglich ist....ja......was soll man dazu sagen?! Was ist aus den guten alten Zeiten geworden, wo Menschen - die kein/wenig Geld haben - einfach auf etwas gespart haben, oder eben Stück für Stück etwas gekauft haben?! - Wieso muß immer alles verramscht werden? Ich finde es sehr gut, das Folgenreich keine Boxen herausbringt. Das gibt nur das falsche Signal, das der Kauf der Einzelausgaben nicht nötig ist...und dann gute Nacht liebe Serie...
Meine private Infosite zum Thema Hörspiel & Hörbuch:
www.hoernews.de

Marz

Fortgeschrittener

  • »Marz« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 1. April 2012, 18:39

Wie wärs mit einem Blick bei Ebay? Wäre schade wenn du die beste SiFi-Hörspielserie auf dem Markt links liegen lässt, nur weil der günstige Einstieg fehlt.

Fader

They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 316

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 27. Juli 2012, 14:24

Wer lieber hört als liest, braucht fünf Minuten Zeit.

Das hilft beim Einsortieren, ob man sowas mag. Bei TV-Serien sieht das dann so aus:


Für die Promo bei Brandis würde ich ja doch mehr noch auf die Interviews hinweisen, mit nur 82 Views ist das ja nicht so üppig bisher.

Martin Seebeck

Dealing in futures

  • »Martin Seebeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 27. November 2007

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 30. Juli 2012, 23:42

Für die Promo bei Brandis würde ich ja doch mehr noch auf die Interviews hinweisen, mit nur 82 Views ist das ja nicht so üppig bisher.

Die sind ja schon etwas älter und sind noch nicht so lange und idH der Vollständigkeit wegen bei Folgenreich online. Ich gehe davon aus, dass die, die sie sehen wollten, bereits gesehen haben. Schließlich sind sie eigentlich Steinbach-Videos, wenn man so will, und es ist reiner Service, dass Folgenreich sie onlinegestellt hat.

Einsteiger, die wissen wollen, wer Mark Brandis ist, oder was es mit dem Autor auf sich hatte, werden schon finden, was sie suchen.

acquire

unregistriert

11

Sonntag, 5. August 2012, 12:45

Die meisten Folgen kosten bei Amazon zwischen 7 und 8 Euro. Wie günstig solls denn noch werden? Auf Boxen usw. wartet man bei Folgenreich eigentlich vergeblich.
Zum Glück. Ich bin nur ein Freund von Boxen, wenn das abgeschlossene Kurzhörspielserien sind, die auch in eine Box passen. Und dann der VÖ gleich mit dem VÖ der Einzelfolgen. So nach dem Motto: Einmal Tonträger, einmal Buchhandel. So wie Titania Medien das macht oder wie bei den Star Wars Hörspielen. Alles andere finde ich doof (es sei denn ich kann eine Serie komplett als Box kaufen - auch nach und nach - muss ja einheitlich sein).

Ich kann nur sagen: Die Hörspiele sind ihr Geld wert. Genauso wie Takimo. Die beiden sind die besten SciFi Serien.

Fader

They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 316

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 28. August 2012, 14:44

Ich kann nur sagen: Die Hörspiele sind ihr Geld wert. Genauso wie Takimo. Die beiden sind die besten SciFi Serien.

Das sind die *einzigen* aktuellen SF-Serien. Da ist es nicht schwer, "die besten" zu sein.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 978

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 28. August 2012, 14:48

Ich kann nur sagen: Die Hörspiele sind ihr Geld wert. Genauso wie Takimo. Die beiden sind die besten SciFi Serien.

Das sind die *einzigen* aktuellen SF-Serien. Da ist es nicht schwer, "die besten" zu sein.


Star Wars ist dann Romantic Comedy? ;) Was ist mit Captain Future?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Fader

They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 316

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 28. August 2012, 14:57

Star Wars ist "Science Fantasy", Märchen im Weltraum wie auch "Krull".

Und Captain Future ist ja eine Lesung mit verteilten Rollen und etwas Geräuschen und Musik, wie mehrfach betont eben eher als Hörbuch einzusortieren.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 978

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 28. August 2012, 14:59

Science Fantasy...okay...klar...

Hast Du Captain Future überhaupt gehört?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Fader

They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 316

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 28. August 2012, 15:02

Science Fantasy...okay...klar...

Hast Du Captain Future überhaupt gehört?

Ja, habe ich. Hast Du den verlinkten Artikel gelesen? Darin wird Meister Lucas selbst genau auf die Frage hin zitiert.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 978

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 28. August 2012, 15:07

Man kann alles soweit runterbrechen, bis es sein eigenes Genre hat. Ob das immer so sinnig ist. Der Oberbegriff sollte Science Fiction sein.

Und mich verwundert deine Aussage, dass CF Lesungen sind. Das klingt so, als würden die Sprecher ihren Text auch nur lesen, was definitiv nicht der Fall ist, wenn man den Erzähler mal außen vor lässt. Und "etwas Geräuschen und Musik" kann ich so auch nicht stehen lassen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Fader

They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 316

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 28. August 2012, 15:14

Der Oberbegriff ist "speculative fiction", und unter den fallen SF, Fantasy und eben die Mischformen. Ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern Ergebnis vieler vieler Stunden Arbeit von Literaturprofs.

CF folgt der Dramaturgie eines Buches, weil Änderungen von der Rechteübertragung nicht abgedeckt sind. Daraufhin fühlt es sich wie ein Buch an (zumindest Folge 1 und 2), mit allen Vor- und Nachteilen, und dabei macht es keinen Unterschied, wieviel Musik, Effekte und Schauspielleistung der Sprecher zu hören ist. Die "sagte er"/"meinte sie"-Einschübe des Erzählers sind da nur das i-Tüpfelchen.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 978

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 28. August 2012, 15:19

Der Oberbegriff ist "speculative fiction", und unter den fallen SF, Fantasy und eben die Mischformen. Ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern Ergebnis vieler vieler Stunden Arbeit von Literaturprofs.

CF folgt der Dramaturgie eines Buches, weil Änderungen von der Rechteübertragung nicht abgedeckt sind. Daraufhin fühlt es sich wie ein Buch an (zumindest Folge 1 und 2), mit allen Vor- und Nachteilen, und dabei macht es keinen Unterschied, wieviel Musik, Effekte und Schauspielleistung der Sprecher zu hören ist. Die "sagte er"/"meinte sie"-Einschübe des Erzählers sind da nur das i-Tüpfelchen.


Ich finde, dass das sehr wohl einen Unterschied macht. Sonst kann man nicht so Aussagen wie "etwas Geräusche und Musik" gar nicht von sich geben. Ich gehe ja auch nicht hin und sage einfach irgendwas, was gar nicht stimmt und sichere mich dann mit "spielt ja eh keine Rolle, macht sowieso keinen Unterschied" ab.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Fader

They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 316

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 29. August 2012, 13:56

Diese Diskussion wird immer mehr OT. Es ging mal darum (meine spöttische Behauptung), dass es nur zwei aktuelle SF-Hörspielserien gäbe, dann erwähntest Du Star Wars und CF als Gegenbeispiel. Ob Star Wars SF ist oder nicht, da kann man unterschiedlicher Meinung sein (meine habe ich dargelegt), aber wenn der Captain Future-Produzent selbst sein Produkt als "inszeniertes Hörbuch" bewirbt und nicht als Hörspiel, unterstreicht das doch meine Aussage, dass CF keine Hörspielserie ist, und auch keine sein kann/soll -- oder nicht?

Was habe ich hier schon wieder falsch verstanden?

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher