Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fader

Captain Tightpants

  • »Fader« ist männlich

Beiträge: 1 919

Registrierungsdatum: 30. September 2009

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 7. Dezember 2015, 20:46

Diese vier Hörspiele für zusammen 'nen Zehner ist bei der Serie echt eine Ansage.

Jap, aber auch nötig, die ersten Folgen sind doch recht träge, im Vergleich zu den anderen.

Träge? Dann hast Du Deine Meinung zu den Hörspielen in den letzten paar Jahren aber revidiert (schließlich waren es Deine Besprechungen, die mich ursprünglich zur Serie gebracht hatten) ...

Zitat

  1. Fazit: Durch die perfekte Mischung aus Sprechern, Musik und Effekten ein gelungener Auftakt. Die Reihe beeindruckt durch ein gutes Script und einer recht düsteren Zukunftssicht.
  2. Fazit: Ein weiteres spannendes Abenteuer mit der Crew der Delta VII, das dem Vorgänger gleicht und so niemanden, der die erste Folge mochte, enttäuschen wird.
  3. Fazit: Sehr temporeich und spannend. Neben zahlreichen Actionszenen bietet die Handlung aber auch ruhige Szenen und Kommentare, die auch an unsere Gegenwart erinnern und zum Nachdenken anregen. Mark Brandis ist und bleibt klassische Science Fiction. Kaufen!
  4. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung. Die Handlung ist recht mager, aber wird so temporeich und liebevoll inszeniert, dass Spannung aufkommt, ob man will oder nicht. Mark Brandis bleibt – vor allem aufgrund der recht düsteren Art – ein Geheimtipp für alle SF-Fans!

Woran liegt's?
They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Schallfilm

Anfänger

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 1. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 8. Dezember 2015, 00:55

Vielleicht daran, dass seitdem ein Weilchen vergangen ist? Wie heißt es so schön – und das nicht erst seit Albert Einstein: alles ist relativ! Unser Geschmack beispielsweise (relativ unveränderlich). Oder unsere Erinnerung (relativ zuverlässig). Weshalb wir auch frühere Urteile mit der Zeit gerne mal ... relativieren. ;)

Im Ernst: Mark Brandis war von Beginn an eine großartig produzierte Serie. Allerdings haben einige der späteren Folgen die Messlatte noch einmal ein gutes Stück höher gehängt. Weshalb ich die ersten vier heute tatsächlich anders wahrnehme als seinerzeit beim ersten Hören. Womöglich geht es Detlef da ja ähnlich!?