Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

Aoife

Anfänger

  • »Aoife« ist weiblich
  • »Aoife« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 20. Juli 2009

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Juni 2010, 11:16

DIE HÖRSPIEL 2010 – Umfrage

Nehmt an der HÖRSPIEL 2010-Umfrage teil!

Wir wollen von euch wissen, wie euch DIE HÖRSPIEL 2010 gefallen hat. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas:viele, viele Hörspiele, DIE HÖRSPIEL 2010-Tassen und -schlüsselbänder, Kassettenkind-T-Shirts und ein von den Sprecherstars signiertes DIE HÖRSPIEL-Poster.
Füllt einfach diesen ONLINE-UMFRAGEBOGEN aus oder geht über www.diehoerspiel.de!

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!
Wie haben euch eigentlich die Lesungen auf der HÖRSPIEL gefallen, beispielsweise "Bis(s) zum Morgengrauen" mit Annina Braunmiller oder "Larry Brent" mit Rainer Schmitt? Würdet ihr euch mehr solcher Live-Lesungen wünschen oder hat euch das Verhältnis zwischen Live-Hörspiel (wie z.B. "Drizzt" oder die "HEARO Origins") und Live-Lesung so gefallen?


Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 007

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Juni 2010, 14:52

Ich habe schon mitgemacht. :]

Zum Programm an sich kann ich weniger sagen, da es mir einfach zu voll war. :( Das ist nichts für mich.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 464

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Juni 2010, 15:00

Hab auch schon mitgemacht.
Das Programm fand ich sehr gut, wobei Lesungen nicht meins sind. Aber dadurch dass Lesungen liefen hatte ich manches mal nicht die Qual zwischen zwei Veranstaltungen zu wählen oder musste nicht Angst haben irgendwas zu verpassen. Eigentlich hätte ich sogar gern mehr Zeit gehabt mehr zu sehen... zwischen dem ganzen Schnacken konnte ich einfach nicht in jede Veranstaltung hüpfen, die mich interessiert hätte.

Hörgerät

Träger des schwarzen Rollkragenpullis

  • »Hörgerät« ist männlich

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schlaglochphilosoph

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Juni 2010, 16:33

erledigt

lord gösel

MindNapper

  • »lord gösel« ist männlich

Beiträge: 6 521

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Essen

Beruf: Junggeselle der Wissenschaft (B.Sc)

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Juni 2010, 16:51

erledigt


dito.

Zu den Lesungen: Ich habe den Rest von "Bis(s)" gehört und fand das soweit eigentlich ganz nett. Vorallem auch, weil es hinterher noch ne lockere Fragerunde gab und die Sprecherin auch sehr locker/sympathisch rüber kam. Wenn ich aber die Wahl habe, dann ziehe ich Live-Hörspiele und lockere Talk-Runden (Ferienbande!) einer Live-Lesung vor.
"Over!" she cries
through rope ends and silk ties
Beautiful life
escaping her young blue eyes


Pain Of Salvation - Rope Ends

Dedel

Hörspielstatist

  • »Dedel« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2008

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Juni 2010, 18:53

Livehörspiele, Lesungen und Talk sind buntgemischt, so hat es mir gut gefallen.
Jeder kann seine Lieblingsveranstaltung besuchen.
Für mich sind die Lesungen von Rainer Schmitt ein absolutes Highlight.

Hörgerät

Träger des schwarzen Rollkragenpullis

  • »Hörgerät« ist männlich

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schlaglochphilosoph

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Juni 2010, 21:46

Mir haben die Talk-Runden gefallen. Die Moderatoren waren
alle gut und es hat Spaß gemacht zuzuhören.

Bei dem DRIZZT-Live-Hörspiel bin ich nur die erste halbe
Stunde sitzen geblieben. Ich mag die Serie gerne
und werde mir auch die neuen Teile kaufen, aber für mich
hat sich nicht erschlossen, warum das Hörspiel Live
vorgetragen wurde.
Das gleiche Gefühl hatte ich vor vielen Jahren, als ich die
DIE DREI ??? im Stadtpark Hamburg gesehen habe.
Am Anfang war es lustig und unterhaltsam die Sprecher
auf der Bühne zu sehen, aber weil nur sitzend oder
stehend vorgelesen wurde, war mir das auf die Dauer für eine
Bühnenvorstellung zu wenig.
Da hätte ich mir mehr Kreativität gewünscht. Es hätte
vielleicht schon viel gebracht, wenn man mit Licht mehr
Atmosphäre geschaffen hätte oder wenn Merlau noch
mehr als Dirigent des Stückes agiert hätte oder wenn
man sieht wie die Soundleute ihre Geräusche Live
herstellen oder man hätte es lieber im Elbtunnel
aufführen sollen oder im unterirdischen Bunker hinterm Hbf ...

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 775

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Juni 2010, 22:15

Der Platz ging gar nicht, zumindest auf den Gängen. Die Bühnen waren deutlich besser als in den Vorjahren. Jetzt muß nur noch eine gute Location gefunden werden, die man sehr gut erreicht und beides bietet :-) Auch für mich ist die LB-Lesung mit Rainer Schmitt pflicht!! Die Biss-Lesung war für mich das Überraschungshighlight, weil Annina B. nicht nur gelesen, sondern viel aus dem Nähkästchen geplaudert hat. So eine Mischung würde ich mir mehr wünschen. Das blanke trockene Vortragen vom Hörspiel fehlt ohne Fragerunde, oder Anekdoten irgendwie die Würze.
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)