Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich
  • »blackmail82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 467

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. April 2010, 18:27

LAUSCH auf der RPC 2010: Interview mit Günter Merlau

LAUSCH auf der RPC 2010



Eva Koelle von LAUSCH auf dem Messestand umzingelt von Orks.

Vergangenes Wochende, vom 16. bis 18. April, fand die 4. Ausgabe der RPC, Role Play Convention, auf dem Kölner Messegelände statt. Laut Aussage des Betreibers Europas führender Messe-Event für Rollenspiele aller Art und das weltgrößte Fantasyevent. "Zehntausende Besucher, Elben, Orks und Magier verwandelten Köln und Teile des Messegeländes zwei Tage lang in eine reale Welt aus Fantasy und Abenteuer. Von Live Action Role Play (LARP), über Pen&Paper Spiele, PC- und Gesellschaftsspiele, Literatur und Comics bis hin zu Tabletop und Miniatur-Figurenspielen bot die vierte Ausgabe der RPC erneut alles, was das Herz von Rollenspiel-Fans höher schlagen lässt."


Günter Merlau unter der Fuchtel einer Drow.


Eva Koelle mit Dunkelelf.

Unter den rund 200 Ausstellern war auch LAUSCH mit einem Stand vertreten. Die Figur Drizzt ist unter Rollenspielern sehr bekannt, die Geschichten um den Dunkelelfen gehören zur Welt "die vergessenen Reiche (Forgotten Realm)" und gehören zum Spiele-Kosmos eines der Urväter des Pen&Paper Rollenspiels "Dungeons & Dragons" und damit verbunden auch zu PC-Rollenspielen wie "Icewind Dale". Da liegt es nahe, dem Fantasyfan auch die Hörspielserie nahe zu bringen und an der Front Werbung für das Medium zu machen.

Das Casting
Dabei beschränkt sich LAUSCH nicht auf die einfache Präsenz mit einem Stand vor Ort, sondern Günter Merlau veranstaltete ein Live-Casting. Dabei konnten gewillte Fans und Berufene bei den Labelbetreibern unter verschiedenen Rollen aus der Drizzt-Serie wählen und sich Script-Passagen aushändigen lassen um dann in einem der beiden Castings (Samstag 18:30 Uhr, Sonntag 11:00 Uhr) auf der großen Show-Bühne gegen Gleichgesinnte anzutreten. Der Ansporn war hoch, immerhin winkte dem Gewinner eine Rolle in einem der kommenden Drizzt-Episoden, für Zweit- und Drittplatzierte gab es noch die neue Drizzt-Einstiegsbox mit den Folgen eins bis drei. Einen kleinen Ton-Mitschnitt des Castings gibt es hier zu hören (siehe Button unten), bei dem klar wird, dass es bei der Koordinierung mehrerer "Drizzte" nicht immer einfach ist, den Kandidaten die richtigen Mitspieler zuzuteilen und Scriptpassagen auszuwählen.


Mitschnitt des Sonntag-Castings.


Das Samstag-Casting mit verkleideten Sprecher-Aspiranten.


Anmoderation des Castings durch Günter Merlau auf der Show-Bühne der RPC am Sonntag Morgen.


Zwei Kontrahenten spielen eine Szene.


Einer der Entreris.


Der im Interview erwähnte "Mann mit der Mütze".


Günters Ohr dient als Aplaus-O-Meter bei der Entscheidung, welche der Kandidaten die nächste Runde bestücken.


Gratulation!


Das Interview
Am Nachmittag traf ich mich mit Günter Merlau, Labelchef von LAUSCH, auf dem Außengelände der RPC zu einem kleinen Plausch. Zwischen hunderten Rollenspielern, allerdings hinter den Zelten von Krämern und Orks versteckt, sprach ich mit Günter über die Arbeit des Labels vor Ort, Drizzt, das schwarze Auge und weitere Themen. Aber hört selbst, denn die Hörspiel-Freunde präsentieren euch den ungeschönten und ungefilterten Mitschnitt des Gesprächs als Audiodateien mit einer Gesamtlänge von stolzen 30 Minuten! (siehe Buttons unten)

Technischer Hinweis: Die Dateien sind als mp3s hinterlegt. Wenn euer Browser über entsprechende Plugins verfügt, reicht ein Linksklick auf einen der Buttons um die Datei direkt im Browser zu hören. Ansonsten ein Klick mit der rechten Maustaste -> "Ziel speichern unter" und die Datei(en) auf den Rechner kopieren zum Anhören und immer wieder Genießen ;)


Günter Merlau über "Magic, the Gathering", Das Casting, Drizzt und das schwarze Auge.



Günter Merlau über Ernsthaftigkeit bei Hobbies, Produktionspläne, Carsten Herrmann und 50 Euro auf der Straße.



Günter Merlau über Glück, Zeit, Geld, Avatare, Kunst und Ear:Vents.



Captain Blitz oder eher Seemann Blitz?


Weiterführende Links:
LAUSCH Homepage
Fragebox mit Günter Merlau
RPC Homepage

Fotos: ©Daniel Klages für hoerspiel-freunde.de, Eva Koelle, merlausch.de

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. April 2010, 21:41

Very, very nice! :mosch:

Die Fotos transportieren das Chaos der RPC ganz gut, jedenfalls kann ich mir nun wunderbar vorstellen, was da abgeht. :D

Und was dieser Günter Merlau da über mich redet, also wirklich...pffff. :lolz:

Toller Bericht! :hut: Gerne noch viele weitere von der Sorte!
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 23. April 2010, 04:57

Vielen Dank Blackmail. Das ist fuer mich das beste Interview im Hoerspielbereich, dass ich seit Jahren gehoert habe. Voellig klasse. Sehr offen, sehr informativ und sehr unterhaltsam. Guenter Merlau ist ein sehr sympatischer und intelligenter Mensch und Du hast da auch intelligent nachgefragt. Hat mir sehr gefallen.

"Wie soll man das alles weghoeren?" - Klasse

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich
  • »blackmail82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 467

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 23. April 2010, 09:28

Vielen Dank Blackmail. Das ist fuer mich das beste Interview im Hoerspielbereich, dass ich seit Jahren gehoert habe. Voellig klasse. Sehr offen, sehr informativ und sehr unterhaltsam. Guenter Merlau ist ein sehr sympatischer und intelligenter Mensch und Du hast da auch intelligent nachgefragt. Hat mir sehr gefallen.

"Wie soll man das alles weghoeren?" - Klasse


Vielen Dank! :) :flowers:

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich

Beiträge: 2 277

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 23. April 2010, 10:02

In der Tat, klasse Gespräch, das viele Punkte anspricht, die in den üblichen Interviews unerwähnt bleiben. Günter Merlaus Gedanken über die Hörspielszene zum Beispiel und auch seine sehr offenen Worte über das Zusammenspiel von Marketing, Kunst und Kommerz in der Hörspielszene was viele Hörer nicht bedenken oder schlimmer noch, nicht wahrhaben wollen. So sollten viel mehr Gespräche geführt werden, dann wären Interviews nicht nur Füllmaterial oder Werbung. :respekt:

reid

You're offended. Well so fucking what?

Beiträge: 2 023

Registrierungsdatum: 27. August 2008

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 23. April 2010, 11:09

ein wirklich gelungenes interview (und da gehören immer 2 dazu).

herr merlau zeigt sich sehr realistisch und auch (zurecht) sehr selbstbewusst. ein super einblick in die gedanken eines hörspielmachers
The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

Maltin

Peterle will Fanta!

  • »Maltin« ist männlich

Beiträge: 8 467

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Kiel

Beruf: Heinz von B1

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. April 2010, 11:18

Wow! Ich bin geplättet... das verdient das Prädikat fantastisch! Danke Daniel für die Arbeit!

Der Verstand ist mir ausgeblutet... haltet mir das Hirn fest!
(Gesellschaft für religiöse Gründungen)

http://www.martinstelzle.wordpress.com


pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 218

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 23. April 2010, 12:39

In der Tat, cooles Ding! Mehr davon!

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 27. April 2010, 21:43

Klasse Interview. Da kann man nur sagen: schickt blackmail ruhig öfters raus!

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 027

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 27. April 2010, 21:44

Klasse Interview. Da kann man nur sagen: schickt blackmail ruhig öfters raus!


Es hält ihn keiner zurück.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich
  • »blackmail82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 467

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. April 2010, 09:41

Das Problem ist, dass es hier in der Nähe Koblenz ja eher weniger Hörspielprominenz gibt. Es wird aber alles versucht... vielleicht ergibt sich ja auf der Hörspiel was. :)

Shimada

Beherrscher der Sternchen

  • »Shimada« ist männlich

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 24. Mai 2010

Wohnort: Schloss

Beruf: Hörspielnerd

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Mai 2010, 19:12

sehr schöne Sache das. Vielen Dank dir blackmail für das Interview. Schätze Lausch und den durchdringenden, hohen und vor allem künstlerischen Anspruch, der da bei jeder Produktion an den Tag gelegt wird, ungemein. So sollten Hörspiele gemacht werden und da könnten sich einige Labels Paar Scheibchen abschneiden oder von mir aus auch Brotkrümel aufsammeln. Wär ja auch schon mal was:D

Ähnliche Themen