Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich
  • »Snow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 858

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 15. April 2016, 14:47

classic-Hör:Tipp 03/2016


 
classic Hör:Tipp März 2016
gewählt vom Team der Hörspiel-Freunde


 



 
Dick Francis

 
 


 
Rufmord

Der junge Jockey Finn bekommt die Chance seines Lebens, als seine Kollegen plötzlich alle beruflich versagen: Schulden, Depressionen, Unfall ... Finn wird mißtrauisch. Er setzt seine Karriere aufs Spiel und beginnt nach den Ursachen zu suchen.

Robert Finn, Jockey: Marc Hosemann
Joanna Finn, seine Cousine: Sascha Icks
James Axminster, Trainer: Hans Peter Hallwachs
Auswieger: Andreas Szerda
Corin Kellar, Trainer: Hubertus Gertzen
Maurice Kemp-Lore, TV-Moderator: Sylvester Groth
Peter Cloony, Jockey: Rufus Beck
Cloony's Frau : Katharina Bohny
John Ballerton, Renn-Steward: Claus Boysen
Lord George Tirrold, Renn-Steward: Peter Fricke
Davey, Stallbursche:Ingo Biermann
Stallbursche 1: Oliver Baierl
Stallbursche 2: Walter Renneisen
Werkstattbesitzer. Berth Wesselmann
Eisenbahner: Horst Hildebrand
Barkeeper: Peter Espeloer
Lubbock:Heinrich Giskes

Hörspielbearbeitung: Walter Adler
Ton: Dietmar Rötzel/Roland Seiler
Schnitt: Regine Schneider
Regie: Walter Adler
Dramturgie: Klaus Schmitz
Redaktion: Klaus Schmitz
Komposition: Pierre Oser
Produktion: SWR, MDR 2000


 



 
Festgenagelt

In den Trainingsställen von Newmarket geht ein Pferdemörder um, der es auf die edlen Tiere der Londoner Prinzessin Cecilia de Brescou abgesehen hat. Schnell ist klar, daß nur einer hinter den Morden stecken kann: Henri Nanterre, der die Brescous offen unter Druck setzt. Doch er hat die Rechnung ohne den couragierten Jockey Kit Fielding gemacht...

Kit Fielding, Jockey: Konstantin Graudus
Danielle de Brescou, seine Verlobte: Leslie Malton
Henri Nanterre: Hans-Peter Hallwachs
Casilia de Brescou, Prinzessin: Carola Regnier
Roland de Brescou: Klaus Weiss
Mr. Greening, Rechtsanwalt: Michael Hanemann
Butler: Wolfgang Höper
Wykeham, Trainer: Elmar Roloff
Prinz Litsi: Marius Marx
Beatrice de Brescou Bunt: Kornelia Boje
Lord Vaughnley: Charles Wirths
Hodges, A.V.: Hans Josef Eich

Hörspielbearbeitung: Walter Adler
Ton: Rolf Knapp
Schnitt: Claudia Peycke
Regieassistenz: Robert Schoen
Regie: Walter Adler
Dramturgie: Klaus Schmitz
Geräusche: Karl Heinz Reiber
Musik: Pierre Oser
Produktion: Südwestrundfunk, Mitteldeutscherrundfunk 2001


 



 
Verrechnet

Alexander Kinlock wird überraschend zu seinem kranken Stiefvater Sir Ivan nach London geholt. Sir Ivan bittet ihn, ein wertvolles Rennpferd und einen Goldpokal vor seinen Gläubigern und seiner gierigen Tochter zu verstecken. Der Kampf um Erbe, Pferd und Pokal beginnt.

Alexander Kinlock: Götz Schulte
Sir Ivan Westering: Rolf Hoppe
Lady Westering: Uta Hallant
Graf Robert Kinlock: Hans-Joachim Hegewald
Patsy Benchmark: Susanne Bard
Surtees Benchmark: Mathias Lange
Oliver Grenchester: Peter Fricke
Margaret Morden: Karin Gregorek
Tobias Tollright: Daniel Minetti
Desmond Finch: Walter Jäckel
Mr. Young: Andreas Döhler
Inspektor Reynolds: Siegfried Voß
Mrs. Newton: Ruth Friemel
Hausangestellte: Hannelore Schubert
Emily: Conny Wolter
Jed: Peer-Uwe Teske
Polizist: Klaus-Dieter Bange

Hörspielbearbeitung: Alexander Schnitzler
Ton: Dietmar Hagen
Schnitt: Holger Kliemchen
Regieassistenz: Matthias Seymer
Regie: Klaus Zippel
Komposition: Pierre Oser
Produktion: Mitteldeutscher Rundfunk, Südwestrundfunk 2002


 



 
Zügellos

Der junge, pferdebegeisterte Regisseur Thomas Lyon dreht seinen ersten Hollywoodfilm. Das Drehbuch beruht auf einer wahren Geschichte: ein lang zurückliegender, nie geklärter Todesfall. Bei den Recherchen zu seinem Film gerät Lyon in arge Schwierigkeiten. Um jeden Preis scheint jemand verhindern zu wollen, dass der Fall noch einmal aufgerollt wird.

Thomas Lyon: Samuel Weiss
Mrs. Dorothea Pannier: Rosemarie Fendel
Paul Pannier, Ihr Sohn: Wolf-Dieter Lingk
Valentine Clark: Günter Grabbert
Robert Gill, Arzt: Ulrich Pleitgen
Howard Tyler, Drehbuchautor: Felix von Manteufel
Ed Monchrieff, Kameramann: Götz Schulte
O'hara, Produzent: Rolf Becker
Nash Rourke: Hubertus Bengsch
Jackson Wells: Klaus Manchen
Lucy Wells: Theresa Scholze
Ridley Wells: Hilmar Eichhorn
Alison Visborough: Ellen Hellwig
Roddy Visborough: Heinrich Giskes
Professor Derry: Klaus Herm
Ivan: Thomas Just
Reiter und Statist: Till Schmidt

Hörspielbearbeitung: Alexander Schnitzler
Ton: André Lüer
Schnitt: Hans-Peter Ruhnert
Regieassistenz: Stanka Kossewa
Regie: Klaus Zippel
Komposition: Pierre Oser
Produktion: Mitteldeutscher Rundfunk, Südwestrundfunk 2002


 



Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 011

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 15. April 2016, 14:50

Damals hätte ich nie im Leben gedacht, dass mich derartige Geschichten interessieren könnten. Ich mag die Dick Francis Hörspiele einfach. Aber auch die Lesungen habe ich verschlungen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

No. 326

Meister

  • »No. 326« ist männlich

Beiträge: 2 878

Registrierungsdatum: 4. Juni 2010

Wohnort: BAD

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 15. April 2016, 16:40

Woah, was für Namen...! Sogar Konstantin Graudus und Hubertus Bengtsch...! Ich zumindest kaufe blind, was Walter Adler gemacht hat, ich wurde bisher nicht enttäuscht. Haken an der Sache: Diese Hörspiele sind derzeit nicht erhältlich :( .
"Das kommt überhaupt nicht - in Frage!"
(Prof. Shay zu dem Vorschlag, Hörspiele künftig nur noch als Download anzubieten)


++ Avatar erstellt mit http://www.sp-studio.de ++

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 011

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 15. April 2016, 16:47

Ja, die sind schon etwas älter, deshalb auch "Classic". ;)
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich
  • »Snow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 858

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 15. April 2016, 20:12

Woah, was für Namen...! Sogar Konstantin Graudus und Hubertus Bengtsch...! Ich zumindest kaufe blind, was Walter Adler gemacht hat, ich wurde bisher nicht enttäuscht. Haken an der Sache: Diese Hörspiele sind derzeit nicht erhältlich :( .

Über den Amazon Marktplatz schon. :) Auch diverse Antiquariate können dir weiterhelfen, einfach mal über zvab.com suchen.



Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de



Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de



Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de



Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de

No. 326

Meister

  • »No. 326« ist männlich

Beiträge: 2 878

Registrierungsdatum: 4. Juni 2010

Wohnort: BAD

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 16. April 2016, 12:22

Über den Amazon Marktplatz schon. :) Auch diverse Antiquariate können dir weiterhelfen, einfach mal über zvab.com suchen.
Von Amazon halte ich nicht viel, Antiquaritate nutze ich schon zuweilen. Zvab sagte mir bisher nichts, danke für den Tipp :) .
"Das kommt überhaupt nicht - in Frage!"
(Prof. Shay zu dem Vorschlag, Hörspiele künftig nur noch als Download anzubieten)


++ Avatar erstellt mit http://www.sp-studio.de ++

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich
  • »Snow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 858

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 16. April 2016, 15:00

Über den Amazon Marktplatz schon. :) Auch diverse Antiquariate können dir weiterhelfen, einfach mal über zvab.com suchen.
Von Amazon halte ich nicht viel, Antiquaritate nutze ich schon zuweilen. Zvab sagte mir bisher nichts, danke für den Tipp :) .

ZVAB steht für Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher. Das ist eine Verkaufsplattform über die diverse Antiquariate ihre Medien verkaufen. Vorteil gegenüber Amazon ist, dass du keine vorgegebenen Versandkosten hast und bei einer größeren Bestellung bei einem Antiquariat durchaus nur einmal Versandkosten anfallen.
Es lohnt sich meiner Erfahrung nach die Suchanfrage zu variieren (ISBN Nummer, Autor/Titel, bei Serien auch mal der Serientitel), die Aufnahmen sind oft recht verschieden und man findet dann doch mit etwas Arbeit die gesuchten Artikel.
U.U. kann dir auch die Buchhandlung deines Vertrauens weiterhelfen, ich habe schon erlebt, dass Buchhandlungen im Auftrag von Kunden über das ZVAB bestellt haben.

Ähnliche Themen