Du bist nicht angemeldet.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 831

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 21. September 2010, 23:37

Die letzten Helden Nr. 4 - Das Herz des Kristallwaldes (Holysoft)

Die Reise geht für Amon, X und Eye (Kim Hasper, Dietmar Wunder und Engelbert von Nordhausen) weiter und sie kommen in das Dorf Ristan, das anscheinend vom roten Tod, einer gefährlichen Seuche, heimgesucht worden ist. Ist dafür der als Eremit in den Wäldern lebende Druide (Herbert Tennigkeit) verantwortlich oder liegt des Rätsels Lösung doch eher in den Minen? Führt der Bürgermeister (Jürgen Thormann) etwas im Schilde und hält bewusst irgendwelche wissenswerten Informationen zurück?


- Meinung -


Weiter geht es mit den Abenteuern der letzten Helden und diese Folge bietet rund zwei Stunden spannende Fantasyunterhaltung, in der es keine wirklichen Verschnaufpausen gibt, Längen sucht man vergeblich, dafür wird hier eine ganze Menge Action und Spannung geboten, dazu einige interessante Ideen. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass Genrefreunde sich von dieser Story bestens unterhalten fühlen dürften, aber auch Hörspielfans allgemein, die sich gerne mal in fantastische Welten entführen lassen, dürften Spaß an der Geschichte haben. Lediglich den Humor sollte man etwas weiter zurückfahren, der konnte mich nicht so ganz überzeugen, denn teilweise sind solche Themen wie Seuchen zu ernst, als dass dort noch Humor eingeflochten werden sollte. Das wäre aber im Prinzip der einzige Kritikpunkt in inhaltlicher Hinsicht.

Es kommt wieder mal eine ziemlich große Sprecherriege zum Zuge, die mir in der Summe gefallen hat. Hier tummeln sich die bekannten Sprecherinnen und Sprecher regelrecht, anders kann man das kaum nennen und das kennt man im Prinzip auch schon gar nicht mehr anders von den Produktionen aus dem Hause Holysoft. Christian Rode, Jürgen Thormann, Dietmar Wunder, Kim Hasper, Engelbert von Nordhausen, Anke Reitzenstein, Arianne Borbach, Herbert Tennigkeit, Tilo Schmitz, Thomas Petruo und viele weitere, eine tolle Riege, an der es herzlich wenig auszusetzen gibt. Lediglich der eine oder andere "Newcomer" hat mich gestört, denn da gibt es meiner Meinung nach noch genug Luft nach oben, unterm Strich wirkt sich das aber nicht sonderlich auf den positiven Gesamteindruck aus.

Eine schöne Soundkulisse, druckvoll und opulent, da hat man sich bei Holysoft mächtig Mühe gegeben. Musiker Konstantinos Kalogeropoulos hat erneut alle Register gezogen und das Hörspiel in den passenden Klangmantel gehüllt, so muss eine Fantasyproduktion klingen und weitere Unterstützung erfährt er von Sven Weiß und Björn Korthof, die ihr Handwerk ebenfalls verstehen.

Fans der Serie dürften erneut auf ihre Kosten kommen und eine epische Story serviert bekommen, die von tollen Sprechern präsentiert und einem passenden Soundtrack unterlegt wird. Wer die ersten drei Folgen mochte, der wird auch diesmal nicht an den letzten Helden vorbeikommen!




Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 3 820

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Familienkasse

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. September 2010, 18:11

Die letzten Helden Folge 4 - Das Herz des Kristallwaldes

In der vierten Folge des ersten Aktes versuchen unsere Helden Sir X, gesprochen von Dietmar Wunder (Daniel Craig), sein kleiner magischer Begleiter Eye (Engelbert von Nordhausen - Synchronsprecher von Samuel L. Jackson) und der junge Krieger Amon (Kim Hasper) das Geheimnis des kleinen Dorfes Ristan zu lösen, dessen Bewohner von einer rätselhaften Krankheit, dem roten Tod, bedroht werden. Ihre Nachforschungen führen sie direkt in eine Kristallmine, wo das Unheil schon auf sie lauert.

Auch diese Folge, fast zwei Stunden lang und gebannt auf zwei Cd's, hat es wieder in sich. Und sie ist witziger als bisher. Die kleinen Streitereien zwischen Amon und Eye machten mir richtig Spaß. Zitat - Amon: "Irgendwann kaufe ich einen Vogelkäfig und steck dich da rein!" - Eye: "Das schützt mich auch nicht vor deinem Geschwätz!"

Dieses Hörspiel ist wieder mal randvoll mit bekannten Namen wie Lutz Riedel (Sprecher von Timothy Dalton), Tilo Schmitz ("Hellboy" Ron Perlman), Jürgen Thorman (Michael Caine) und Ariane Borbach (Catherine Zeta-Jones). In den Nebenrollen findet man aber auch immer wieder Newcomer aus der Hörspiel-Szene, die meiner Meinung nach ihre Sache ganz gut machen und nicht negativ auffallen.

Die Musik von Konstantinos Kalogeropoulos weiß zu gefallen, genauso wie die durchweg passenden Geräusche, die die Szenen gekonnt untermalen. Das Booklet verdient nun endlich auch seinen Namen und bietet neben einem Rückblick auf die vergangenen Folgen, eine Übersicht über die wichtigsten Personen und Orte auch einige wirklich schöne Zeichnungen aus David Holys Fantasy-Saga. Diese Folge ist mal wieder ein Volltreffer!

Hightop

Labiler Mann gefangen in einer Welt voller Versuchung

  • »Hightop« ist männlich

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 9. Mai 2009

Wohnort: Hamburg

Beruf: Disponent

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 18:03

Die letzten Helden - Erster Akt IV Das Herz des Kristallwaldes
Produktion: Holysoft 2010
Genre: Fantasy
Länge: 110 Minuten (2 CD`s)


Sprecher (mal wider Deutsches Blockbuster Ohrenkino)

Herbert Tennigkeit, Lutz Riedel, Jürgen Thormann, Tilo Schmitz, Gerhard Acktun, Helgo Liebig, Thomas Petruo, Kim Hasper, Engelbert von Nordhausen, Dietmar Wunder, Christian Rode u.v.m


Klapptext:

Die Suche nach dem Konzil der Elemente, jenem sagenumwobenen Ort ewigen Wissens, treibt den Magier X und seinen jungen Begleiter Amon von Falkenfels immer weiter an. Mit seinen letzten Worten gab Bastrabun, der Titan der Erde, einen neuen Hinweis auf den Aufenthaltsort, dem die beiden Gefährten nun in Ristan, einer kleinen Gemeinde im Herzen des Kristallwaldes, nachgehen. Tatsächlich treffen sie bald auf einen als einsamer Eremit lebenden Druiden, der weit mehr über ihr Ziel zu wissen scheint, als sie es sich erhofft hatten. Doch einmal mehr steht ihre Reise unter keinem guten Stern, denn eine geheimnisvolle Seuche hat das Dorf Ristan heimgesucht: Der rote Tod...


Story:

Unsere letzten Helden Sir X und Amon von Falkenfels verschlägt es diesmal in einen verwunschenen Kristallwald. In diesem befindet sich ein Fluss aus welchem Sie eine Leiche fischen, diese arme Seele ist nicht nur tot sondern Ihr wurde auch auf grausame Art das Herz aus der Brust herausgerissen, unsere beiden Helden stellen sich die Frage warum das geschehen ist und machen sich auf das Rätsel zu lösen, dabei treffen Sie auf die Waldbewohner welche Ihnen raten den Kristallwald so schnell wie möglich zu verlassen, dann gibt es noch eine Mysteriöse Zigeunerin die durch das kleine Walddorf schleicht und ganz eigene Pläne zu haben scheint, die Bewohner des Dorfes erzählen Verstohlen und Ängstlich Flüsternd vom „Roten Tod“ aber davon lassen sich unsere zwei Abenteurer nicht abhalten und Sie beginnen den Spannenden Mordfall zu Untersuchen.


Meinung:


Alles wie gehabt, klingt ein bisschen langweilig aber wer diese Serie kennt weiß was das heißt! Es geht auf gewohnt hohem Hörspiel Niveau weiter, fast schon Überflüssig zu erwähnen das die Sprecher hier Höchstleistungen erbringen die Spannende und Mysteriöse Geschichte der letzten Helden zu erzählen. Dieser Serie geht noch lange nicht die Puste aus und scheint ein echter Marathon zu werden der einen Weltrekord Verdächtigen Lauf hinlegt. Als ob dies alles noch nicht genug ist legen die Macher der Serie jetzt noch ein Ausführliches Booklet bei, nun bleibt wirklich kein Wunsch mehr offen diese Doppel CD hat einfach alles und scheint nicht von Dieser Welt zu sein.


Musik:

Erneut liefert Konstantinos Kalogeropoulos eine Hörkulisse die seines gleichen sucht, dies ist ganz klar eine der vielen Stärken dieses wunderbaren Hörspielabenteuers welches versteht durch eingängige Melodien und Geräuschen die Geschichte der letzten Helden in unseren Kopf entstehen zu lassen.


Cover:

diesmal werden dem Hörer nicht nur ein Cover in Styl der vorangegangene Folgen geboten, sondern auch ein ausführliches Booklet in dem die Hauptcharaktere beschrieben und abgebildet werden, weiterhin gibt es ein ausführliches "Was bisher Geschah...." das mach wirklich Sinn bei der Komplexen Geschichte. Im Mittelteil des Booklets findet Ihr das Cover dieser Folge auf 2 Seiten vergrößert (sieht echt Klasse aus) aber das ist noch nicht alles, also Kaufen und selber schauen.


Fazit:

Grandioses Gesamtpaket, tolle Story, Irre gute Sprecher, Musik/Soundeffekte WOW und ein wirklich tolles und ausführliches Booklet, bleibt mir nur noch zu sagen: UNBEDINGT KAUFEN


Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher