Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

lord gösel

MindNapper

  • »lord gösel« ist männlich
  • »lord gösel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 521

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Essen

Beruf: Junggeselle der Wissenschaft (B.Sc)

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. August 2010, 12:55

Neon-Gruselserie

(1) Frankensteins Sohn im Monsterlabor
... hmm ja, mag ich ganz gerne. Ist mir persönlich aber dann doch ein weing zu "ungruselig". Sicherlich kein Highlight der Serie, sondern eher im soliden Mittelfeld anzusiedeln.

(14) Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf
... mag ich sehr gerne. Eine meiner Lieblingsfolgen der Serie. Generell mag ich die Folgen ab der 10 wesentlich lieber als so manche davor. Mir ist jetzt erstmal aufgefallen, wie geschickt Francis doch tatsächlich die Spur zu Henry Ashton legt. Mir hatte jemand von dem Ende der Geschichte erzählt und daher wusste ich eben schon immer, dass Henry NICHT der böse Bube ist. Aber wie geschrieben .. heute viel mir mal auf, wieviel Mühe sich da wirklich gemacht wurde. Und das Ende ist schon cool gemacht. Sowas erwartet man eigentlich gar nicht bei der Serie :D

(15) Nessie - Das Ungeheuer von Loch Ness

... man merkt ... ich habe die RDK-Auflagen gehört :D Tja ... dieses Hörspiel habe ich vorhin zum 2. Male überhaupt gehört. Wirkt im Rahmen der Gruselserie etwas deplaziert wegen dieser ganzen Vortäuschaktion und so. Nicht ganz so gruselig, wie manch andere Folgen und vorallem kann ich diesen Kult um das Reporterpaar nicht so wirklich nachvollziehen :D Trotzdem ... hat immer noch wesentlich mehr Spaß gemacht, als so manch andere Produktion der Neuzeit, die gerne auf diesen Pfaden wandeln würde ...

(17) Die Insel der Zombies
... auch diese Folge habe ich zum 2. Mal gehört. Das war auch die einzige, die ich nicht aus der Erst-Auflage der Serie kannte. Hat mir auch jetzt immer noch nicht wirklich gefallen. Der Einstieg ist für meinen Geschmack viel zu schleppend und unheimlich wirkt es nur selten. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass Zombies auf mich nicht diesen Einfluss haben wie eben Vampire oder Werwölfe, oder was sonst noch in der Serie vorkommt. Mit Zombies bringe ich eher Splatter-Movies in Verbindung, aber sowas durfte es hier ja nicht geben und dementsprechen harmlos wirken die vorkommenden Zombies. In meinen Ohren etwas schlechter als die 15 und insgesamt doch eine der schwächsten Folgen der Serie überhaupt ... trotz der hohen Folgennummer.
"Over!" she cries
through rope ends and silk ties
Beautiful life
escaping her young blue eyes


Pain Of Salvation - Rope Ends

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 031

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. August 2010, 13:00

Ich finde nicht, dass Nessie deplatziert wirkt, denn immerhin sind ja auch Eireen Fox und Tom Fawley am Start. ;) Die beiden haben ja schon den Blutwürsten, äh, Blutfürsten aufgelauert. ;)
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 5 936

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Dentallabor

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 14. August 2010, 14:31

Es geht nichts über die Blutfürsten-Folge (Nr.2). Als Kind habe ich mich schon vor Dr. Finistra geängstigt und auch heute würde ich die ungerne auf der Strasse treffen. EIgentlich kann ich sagen, das dieses Hörspiel (so mit 6, 7 Jahren^^)mein Horror-Faible erst ausgelöst hat.

G. Walt

Zauberspiegel-Redakteur

  • »G. Walt« ist männlich

Beiträge: 489

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 14. August 2010, 14:55

Für mich zählt die 2 auch zu den besten. Die beste Folge unter den ersten 10. Auch 16,17,18 fine ich cool. Da die mal etas anders waren.
Nesie war nur insofern deplaziert, da Tom nd Eireen ja eigentlich seit Folge 6 Vampire sein müsten. Also nur chrnologisch unpassend. Die Folge selbst war schon okay.

reid

You're offended. Well so fucking what?

Beiträge: 2 023

Registrierungsdatum: 27. August 2008

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 14. August 2010, 15:57

die folge 2, in einem extra abgedunkelten raum gehört, hat mir als kind echt angst eingejagt...

ist daher oder trotzdem meine lieblingsfolge
The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

S.N.

Nervenbündel

  • »S.N.« ist männlich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 30. April 2006

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 14. August 2010, 23:45

"Frankenstein Sohn..." finde ich auch nicht so prall, solide, mehr nicht. Schön allerdings mal Louis de Funés...äh...Gerd Martienzen in einem EUROPA-Hörspiel zu hören - fehlte nur noch eine Szene mit dem berühmten "Nein...doch...oh!" ;)

"Dracula und Frankenstein" finde ich da schon besser. "Dracula, König der Vampire" ist dann ja eine sehr eigenwillig zusammengeschriebene Version des Bram Stoker - Romans - aber angesichts der Spieldauer und Charles Regnier in seiner Paraderolle nicht schlecht. "Das Schloss des Grauens" gefällt mir ebenfalls recht gut, aber die "Horror-Ameisen" mag ich noch lieber - Günter Flesch und Ursula Sieg als streitendes Geschwisterpaar, sogar angesichts einer lebensgefährlichen Bedrohung - herrlich!

"Das Duell mit dem Vampir" habe ich im Moment nicht so gut im Gedächtnis, um dazu etwas sagen zu können - hat wohl keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, weder einen guten, noch einen schlechten. "Die Begegnung mit der Mörder-Mumie" - naja, irgendwie ein wenig lahm. "Gräfin Dracula..:" - eines DER Highlights der Serie. Über die "Monsterspinne" breite ich jetzt mal lieber den Mantel des Schweigens und wünsche mir, die Spinne hätte ebenfalls geschwiegen, dann hätte ich dieses Hörspiel vielleicht habwegs ernst genommen.

"Draculas Insel" ist für mich, neben der "Gräfin", das beste Hörspiel der Reihe mit der blutsaugenden Adels-Familie. "Der Pakt mit dem Teufel" habe ich auch als ganz nett in Erinnerung, die "Todes-Ratte" finde ich alleine deshalb so gut, weil die Idee dahinter nicht ganz so ausgelutscht ist wie Vampire und Werwölfe. "Dem Monster auf der blutigen Spur" ist für den reißerischen Titel ziemlich unblutig und überwiegend eher eine Art Drama als ein echtes Gruselhörspiel. "Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf" ist ein hinreißend witziges, aber auch gruseliges Hörspiel und eines meiner persönlichen Highlighgts der Serie. "Nessie" habe ich bisher nur 1 x gehört und erinnere mich nur noch, es nicht ganz so doll gefunden zu haben. Auch Nessies entfernter Verwandter, das "Ungeheuer aus der Tiefe" konnte mich bisher bei keinem Durchlauf richtig überzeugen - zu viel erhobener Zeigefinger für meinen Geschmack. "Die Insel der Zombies" ist zwar harmlos, aber gut hörbar, ebenso wie "Das Weltraum-Monster", obwohl dieses ein ziemlich dreister "Alien"-Klon ist.

Alles in allem eine nette Serie für den kleinen Gruselhappen zwischendurch - zwar überwiegend storytechnische Standardkost, aber aufgrund der immer guten Besetzung und der kurzen Spielzeit immer mal wieder ein Ohr wert.

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 468

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 16. August 2010, 09:34

Mein Favorit bleibt wohl "Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf". Die Monsterspinne dagegen.... S.N. hats schon gesagt, die hätte mal besser geschwiegen. :D

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 031

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 16. August 2010, 09:40

Mein Favorit bleibt wohl "Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf". Die Monsterspinne dagegen.... S.N. hats schon gesagt, die hätte mal besser geschwiegen. :D


Ich finde die Spinne besser als den Werwolf, der mir einfach zu klamaukig ist. Sicher, die Spinne ist stellenweise auch unfreiwillig komisch, aber nicht so albern wie der Werwolf. Da gibt es zwar eine starke Atmo, aber die hat im Prinzip jede Folge der Gruselserie und tolle Sprecher sowieso.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 5 936

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Dentallabor

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 16. August 2010, 09:47

Schön, das hier jetzt über eine uralte Serie diskutiert wird. Qualität setzt sich eben durch.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 031

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 16. August 2010, 09:54

Schön, das hier jetzt über eine uralte Serie diskutiert wird. Qualität setzt sich eben durch.


Jein, warum gab es nur 18 Folgen? ;)
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

gaerwin

Schüler

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 13. Mai 2009

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 16. August 2010, 10:03

ich habe vor knapp 5 jahren mal eine kassette mit "insel der zombies" in der firma neben der stereoanlage gefunden und dann, als mal niemand um mich rum war, laufen lassen. und ich war fasziniert davon. habe als kind eher wenig hörspiele gehört und danach ab und zu die drei fragezeichen. aber eben jene insel war durchaus eine erweckung in die hörspielewelt einzusteigen. jetzt versüsst mir das den arbeitstag ungemein und deshalb ist die "insel der zombies" für immer ein absolutes highlight im hörspielbereich und da muss ich auch gar nicht über qualität und so diskutieren.

lord gösel

MindNapper

  • »lord gösel« ist männlich
  • »lord gösel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 521

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Essen

Beruf: Junggeselle der Wissenschaft (B.Sc)

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 16. August 2010, 19:04

So ... habe meinen Run durch die Serie fortgesetzt .. weiterhin die RDK-CD(s).

Dran war:

Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten
... habe ich sehr spät zum ersten Mal gehört und daher habe ich keine derartige Verbindung zu dem Hörspiel, wie etwa zu Draculas Insel, Gräfin Dracula oder dem allgemein eher unbeliebten Salaün :D. Ich hatte die Folge daher als eher unspektakulär in Erinnerung, muss meine Meinung nun aber klar revidieren. Was einzig wirklich negativ auffällt ist der Umstand, dass das Grundgerüst der Story dem von Folge 1 so sehr ähnelt: Beginn im Gasthaus mit einem seltsamen Wirt, verschrobener Wissenschaftler, unheimliche Kreatur. Natürlich wurde alles noch ein wenig aufgepeppt mit zusätzlichen Figuren wie eben Graf (Dra)Cula, Hermator und Dr. Finistra. Die Atmosphäre von dem Hörspiel ist echt unglaublich dicht und es hat wahnsinnig "Spaß" gemacht, die Geschichte mal wieder zu hören. In der Folge finde ich das Reporter-Paar auch eindeutig am sympathischsten. Denke schon, dass diese Folge es am Ende meines Marathons in die Top5 schaffen könnte. :)

Ich muss zur Diskussion mal sagen, dass in den Werwolf gar nicht so klamauig finde. Dafür finde ich das Grundthema doch immer noch zu "hart". Klar sind die beiden Omas schon sehr eigenwillig, aber tut für meinen Geschmack der Stimmung bei der Folge keinen Abbruch. Tjoar ...

Und weiter gehts bald :D
"Over!" she cries
through rope ends and silk ties
Beautiful life
escaping her young blue eyes


Pain Of Salvation - Rope Ends

  • »Teddyknutschel« ist männlich

Beiträge: 1 598

Registrierungsdatum: 12. November 2007

Wohnort: FFM

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 16. August 2010, 23:55



Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten

Ist in der RDK CD Auflage leider geschnitten. Und zwar aus Zensurgründen. Lustig das die gekürzte Fassung ab 14 ist und die ungekürzte ab 12 Jahren freigegeben ist :D

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 031

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 17. August 2010, 00:04



Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten

Ist in der RDK CD Auflage leider geschnitten. Und zwar aus Zensurgründen. Lustig das die gekürzte Fassung ab 14 ist und die ungekürzte ab 12 Jahren freigegeben ist :D


Das wäre mir jetzt neu, wo und wie genau?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

lord gösel

MindNapper

  • »lord gösel« ist männlich
  • »lord gösel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 521

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Essen

Beruf: Junggeselle der Wissenschaft (B.Sc)

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. August 2010, 10:04



Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten

Ist in der RDK CD Auflage leider geschnitten. Und zwar aus Zensurgründen. Lustig das die gekürzte Fassung ab 14 ist und die ungekürzte ab 12 Jahren freigegeben ist :D


Das wäre mir jetzt neu, wo und wie genau?


Mir ist jetzt auch nicht bewusst was aufgefallen. Nähere Details würde mich da auch interessieren :)

So .. weiter geht es:

Dracula, König der Vampire
... schon sehr eigensinnig zusammengekürzt und umgeschrieben. Harker bracht ja aber jemanden mit dem er sich unterhalten kann im Schloß, sonst würde das schnell lächerlich wirken, wenn er nur Monologe führt, insofern ist es schon okay, dass Mina dabei ist. Leider fällt wieder mal auf, wie ähnlich die Situationen sind. Eingesperrt im Schloß ... begrenzter Raum und dementsprechend sorgt man für Stimmung, Grandios ist Günter Ungeheuer .. endlich mal nicht nur als Erzähler. Und dann natürlich Charles Regnier. Von der Besetzung ist das ganz großes Kino und inhaltlich ist es sicherlich sehr eigenwillig, aber dennoch macht das Hören Spaß. Zwar keine der TOP-Folgen aus meiner Sicht, aber dennoch mehr als solide.
"Over!" she cries
through rope ends and silk ties
Beautiful life
escaping her young blue eyes


Pain Of Salvation - Rope Ends

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 031

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 18. August 2010, 10:21

Yo, sehe ich auch so. Zwar eine gute Dracula-Vertonung, aber so grandios finde ich die auch nun wieder nicht und ich höre diese Folge der Serie SEHR selten. Überhaupt höre ich die Dracula-Folgen der Serie ziemlich selten, warum auch immer. Wobei mir Draculas Insel - Kerker des Grauens noch am besten gefällt.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Markus D.

Fortgeschrittener

  • »Markus D.« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 11. September 2009

Wohnort: Hamburg

Beruf: Skriptautor, Produzent, Regisseur (Hörspiele)

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. August 2010, 19:40



Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten

Ist in der RDK CD Auflage leider geschnitten. Und zwar aus Zensurgründen. Lustig das die gekürzte Fassung ab 14 ist und die ungekürzte ab 12 Jahren freigegeben ist :D


Das wäre mir jetzt neu, wo und wie genau?



Die RDKS wiesen neben den zu erwartenden Musikänderungen auch Einiges an eigenwilligen Dialog- oder sonstigen Verkürzungen (wie zB Diener Horrs' schweres Atmen beim Türöffnen im "Monster Labor" oder andere Pausen beim Reden) auf, für die es eigentlich nie so richtig eine offizielle Stellungnahme/Erklärung seitens Europas gab.

Mit Zensur hat das zumindest bei der Neon Gruselserie nichts zu tun.

Bei den "Blutfürsten" fehlt in der RDK u.a. as berühmte "Das darf doch nicht wahr sein!" aus der Konserve als Hemators kopflose Leiche entdeckt wird.


Eine detailierte Liste mit allen Eingriffen gab es lange auf den "Gruselseiten".
"Ach, atme tief, atme tief! Frische Luft tut gut und sie kostet nichts" (Tom Fawley in "Nessie, das Ungeheuer von Loch Ness")

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ello« (18. August 2010, 19:51)


  • »Teddyknutschel« ist männlich

Beiträge: 1 598

Registrierungsdatum: 12. November 2007

Wohnort: FFM

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. August 2010, 23:18



Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten

Ist in der RDK CD Auflage leider geschnitten. Und zwar aus Zensurgründen. Lustig das die gekürzte Fassung ab 14 ist und die ungekürzte ab 12 Jahren freigegeben ist :D


Das wäre mir jetzt neu, wo und wie genau?


Mir ist jetzt auch nicht bewusst was aufgefallen. Nähere Details würde mich da auch interessieren :)
Wie Markus D. schon schreib fehlt einiges.
Bei Folge zwei wurde neben dem "Das darf doch nicht wahr sein" Satz auch der anschliessende vom Wirt geschnitten. In dem wird erwähnt das neben da Kopf auch noch der linke(?) Arm oder Hand abgeschnitten wurde. Ich meine auch das Toms "Abgeschnitten wie mit einem Skalpell" und das angewiederte Schlucke irgendwie zensiert wurde.

Markus D.

Fortgeschrittener

  • »Markus D.« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 11. September 2009

Wohnort: Hamburg

Beruf: Skriptautor, Produzent, Regisseur (Hörspiele)

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 19. August 2010, 11:14

Am "Schlimmsten" hatts bei der Bearbeitung "Das Duell mit dem Vampir" "erschwischt".

Da wurde dann nicht nur der berühmte "Senior Petersen Patzer" komplett gekürzt (was Toms' Gespräch mit dem Polizisten erheblich verkürzt :P ), sondern auch diverse Dialogschnipsel (u.a. einin "Ja, Madonna...!" Ausruf des Doktors etc) entfernt.

Nur "Das Schloss des Grauens" hat einen Satz von Ulla gen Ende über Wagner von einer frühreren Veröffentlichung vor der Neon Gruselserie zurückgewonnen: "Der Mann liegt wie gedruckt." (oder so ähnlich)
"Ach, atme tief, atme tief! Frische Luft tut gut und sie kostet nichts" (Tom Fawley in "Nessie, das Ungeheuer von Loch Ness")

No. 326

Meister

  • »No. 326« ist männlich

Beiträge: 2 878

Registrierungsdatum: 4. Juni 2010

Wohnort: BAD

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 19. August 2010, 12:48

Eine detailierte Liste mit allen Eingriffen gab es lange auf den "Gruselseiten".
Die gibt es immer noch, einfach auf "Klassiker" klicken :) .

Die Serie ist insgesamt nicht ohne Grund eine der beliebtesten Reihen Europas geworden (und über die Jahre geblieben). Bei der Überarbeitung hat man vor allem Dialoge geglättet, sprich Wiederholungen und häufiges Ausatmen entfernt. Von Zensur würde ich im Rahmen dieser Reihe nicht sprechen.
Was mich an den RDKs der Gruselserie am meisten stört, ist die teilweise sehr unpassende Musikwahl, vor allem bei den Horrorameisen, dem Duell mit dem Vampir, dem Pakt mit dem Teufel und dem Monster auf der blutigen Spur. Hätte man da ein klein wenig mehr Fingerspitzengefühl bewiesen... aber das ist ja ein generelles 'Europa-Neuabmischungsproblem' :( .
"Das kommt überhaupt nicht - in Frage!"
(Prof. Shay zu dem Vorschlag, Hörspiele künftig nur noch als Download anzubieten)


++ Avatar erstellt mit http://www.sp-studio.de ++