Du bist nicht angemeldet.

TheBite

Profi

  • »TheBite« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 592

Registrierungsdatum: 7. April 2008

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 09:12

Stirbt die CD jetzt aus?

Major Labels wollen die CD Ende 2012 aufgeben
Black Metal , Heavy Metal , Modern Metal , Death Metal , Doom Metal , Gothic / Darkwave , Gothic Metal / Mittelalter , Hardcore / Grindcore , Pagan / Viking Metal , Post Rock/Metal , Progressive Rock/Metal , Punk , Rock , Thrash Metal , Sonstige , Industrial / Electronic Artikel veröffentlicht am 09.11.2011 | 7645 mal gelesen

Einer Meldung des englischsprachigen Magazins Side-Line zufolge planen die Major Labels (namentlich Sony Music, Warner Music, Universal Music und EMI), die CD spätestens Ende 2012 sterben zu lassen. Sie soll ab dann durch Musik-Downloads und Streams über Onlinedienste wie iTunes oder amazon mp3 ersetzt werden. Einzig verbleibende Formate der CD sollen limitierte Special Editions sein, die es für jeden Künstler geben soll. Der Vertrieb dieser letzten ihrer Art soll vorrangig über amazon stattfinden. Der Onlinehändler ist heute der stärkste Absatzkanal für CDs weltweit.

Aber woher kommt das Gerücht und warum so plötzlich? Side-Line beruft sich dazu auf Quellen aus den Häusern EMI, Universal und Sony Music. Das Gerücht über die Pläne der Majors halte sich wacker. Eine offizielle Bestätigung steht allerdings aus.

Rein wirtschaftlich wäre der Schritt nachvollziehbar. Denn CDs kosten nicht nur in der Herstellung Geld, sondern auch, wenn sie nicht verkauft werden. Außerdem zahlen Labels Geld an die Vertriebe, wenn CDs unverkauft zurückgeschickt werden müssen. Lagerhaltungskosten gehören mit digitaler Datenhaltung der Vergangenheit an. Ein Einsparpotenzial, mit dem sich die Labels auf Marketing und Promotion konzentrieren können. Der Vertrieb regelt sich über Aggregatoren wie eben iTunes oder das am Horizont bereits sichtbare Google Music selbst.

Auf der Strecke bleiben dürften zahlreiche Plattenläden, die bereits mit der übermächtigen Konkurrenz durch die Online-Retailer und große Ketten wie MediaMarkt/Saturn zu kämpfen haben. Als großer Profiteur wird sich wahrscheinlich amazon hervortun, über das die Sammlerstücke vertrieben werden sollen.

Quelle Metal.de
FFM-Rock.de

TheBite

Profi

  • »TheBite« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 592

Registrierungsdatum: 7. April 2008

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 09:16

legt man das ganze mal auf das medium hörpsiel um... was werdet ihr tun? kaufen oder boykottieren?
FFM-Rock.de

DeLorca

von Flausch

  • »DeLorca« ist männlich

Beiträge: 2 260

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

Wohnort: BT

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 09:32

Ich les daraus weniger den Tod der CD als den Tod des Musikverkaufs im Einzelhandel heraus. Hätte ich kein Problem mit ... die letzte CD vor Ort habe ich mir glaub ich vor 3 Jahren gekauft. CDs nur noch in geringer Stückzahl als Special Edition treibt sicher die Preise hoch, aber wenn man diese nur online anbietet dürfte das auf +/- 0 rauslaufen.

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 8 507

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 10:25

Wenn es nur den Verkauf über Amazon gäbe, würde das Mondpreise für CDs bedeuten und die mache ich jetzt schon nicht mit. Dann würde ich wohl zum reinen Konzerthörer werden. Hörspiele als Download kommen mir nicht ins Haus, Pech halt.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 969

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 10:38

Ja, genau JETZT stirbt die CD aus, weil es Gerüchte gibt. Keine Ahnung, was da dran sein soll, mir ist es aber wurscht. Keine CD mehr, kein Interesse. Ich gebe kein Geld für Luft aus.

Dennoch halte ich diese Meldung für Quatsch. "Ja, da gibt es Gerüchte, die aber niemand bestätigt!", tja, warum ist das wohl so?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 299

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 11:16

Das die CD demnächst wegfällt erscheint mir logisch, aber Ende 2012 kommt mir als zu früh vor. Wenn es dazu tatsächlich kommt, werde ich wohl mein Hobby entsprechend zurückfahren oder ganz einstellen.
Meine private Infosite zum Thema Hörspiel & Hörbuch:
www.hoernews.de

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 969

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 11:16

Das die CD demnächst wegfällt erscheint mir logisch, aber Ende 2012 kommt mir als zu früh vor. Wenn es dazu tatsächlich kommt, werde ich wohl mein Hobby entsprechend zurückfahren oder ganz einstellen.


Genau das meine ich auch mit Quatsch, Ende 2012 ist Unsinn.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

S.N.

Nervenbündel

  • »S.N.« ist männlich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 30. April 2006

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 11:36

legt man das ganze mal auf das medium hörpsiel um... was werdet ihr tun? kaufen oder boykottieren?
Wenn es denn mal IRGENDWANN so kommen sollte, macht es für mich, im Vergleich zu heute, fast keinen Unterschied, denn ich kaufe schon seit längerer Zeit Hörspiele und Musik fast nur noch als Download. Der Inhalt ist mir wichtiger als das Medium (okay, bei meiner Filmsammlung ist es noch nicht so, dass ist halt NOCH die große Ausnahme, aber auch da würde ich nie nie sagen).

MarekderPfähler

"kann mit seiner Zunge bis an seine Nasenspitze"

  • »MarekderPfähler« ist männlich

Beiträge: 5 522

Registrierungsdatum: 12. März 2010

Wohnort: Dortmund

Beruf: Controler

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 11:45

Sicherlich wird die CD aussterben weil sie Platz wegnimmt und handlich ist etc. Aber da ist noch ein langer Weg hin. Frage ist welchen Status Sammler haben werden. Ich meine LP´s gibt es ja auch immer noch, weil die z.B. auch von Dj`s und Sammler gekauft werden.

"Wenn ich nicht die Babyschildkröten rette, wer dann?"

winnie

Schüler

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 12:04

Also ich habe mir auch schon meine Gedanken gemacht, wobei ich da zu dem Entschluss gekommen bin, dass ich mit den Downloads eigentlich kein Problem habe. Denn was für mich zählt ist halt das Hörspiel, dem ich lauschen kann. Dabei liege ich ja nicht auf meiner Wohlfühl-Couch und halte die ganze Zeit die CD-Hülle fest und schaue sie mir an, sondern ich lausche dem Hörspiel und entspanne dabei. Natürlich gehen da die Meinungen auseinander, aber Downloads haben schon den Vorteil, dass sie Platzsparend sind. Ich muss mich auch nicht mehr darüber ärgern, wenn ich eine Hörspielbestellung erhalte und die Post hat mal wieder die ganzen Hüllen auf dem Transportweg zerbrochen und evtl. sogar dadurch die Cover beschädigt. Das Einzige, dass mich sehr freuen würde bei den Downloads, wenn man auch die Cover und Booklets in digitaler Form dazu bekommen könnte. Dabei meine ich nicht nur das Frontcover sondern die gesamten Cover. Das würde halt einfach vollständiger sein für mich =)

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich

Beiträge: 4 097

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 12:26

Die Teens und Twens von heute haben keine CDs mehr - sehe ich sowohl bei meinem ältesten Patenkind (15) als auch bei den Söhnen meiner Frau (23 und 26). Die haben auch keine Stereoanlagen mehr, sondern eben nur noch Downloads und mp3-Player. Insofern wird die CD irgendwann wohl aussterben, ja. Aber im Moment sorge ich mich weit mehr über das Aussterben des seriösen Journalismus. Einfach mal Gerüchte als Fakten verkaufen und eine Meldung lancieren - das kotzt mich echt an.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 969

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 12:33

Die Teens und Twens von heute haben keine CDs mehr - sehe ich sowohl bei meinem ältesten Patenkind (15) als auch bei den Söhnen meiner Frau (23 und 26). Die haben auch keine Stereoanlagen mehr, sondern eben nur noch Downloads und mp3-Player. Insofern wird die CD irgendwann wohl aussterben, ja. Aber im Moment sorge ich mich weit mehr über das Aussterben des seriösen Journalismus. Einfach mal Gerüchte als Fakten verkaufen und eine Meldung lancieren - das kotzt mich echt an.


Diese Vorgehensweise ist im Sport stets von "Erfolg" (gute Verkaufszahlen) gekrönt, warum sollte das in der Musikbranche anders sein? ;)

Ich glaube auch, dass es den Sammeltrieb, wie wir es von Hörspielen kennen, gar nicht so stark im Musikbereich gibt. Von daher kann man das vielleicht auch nur bedingt auf Hörspiele anwenden.

Noch kurz aus dem Nähkästchen: Downloadverkäufe machen bei meinem Label nur einen geringen Bruchteil der Einnahmen aus, CDs verkaufen sich auch weiterhin deutlich besser. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nur auf mein Label zutrifft. ;)
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

MarekderPfähler

"kann mit seiner Zunge bis an seine Nasenspitze"

  • »MarekderPfähler« ist männlich

Beiträge: 5 522

Registrierungsdatum: 12. März 2010

Wohnort: Dortmund

Beruf: Controler

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 12:33

Nun ja es handelt sich um kein Bildzeitungsgerücht. Man hat schon einige Quellen genannt oder? Und das Gerücht hält sich ja schon lange. Was wäre der Journalismus ohne seinen Instinkten als Reporter zu folgen ...Gerüchte mit Quellen zu füttern und Sie dann bevor Sie Fakten werden zu veröffentlichen. Wäre es anderes wäre der Watergate Skandal auch nie aufgeklärt worden. :)

Man muss Gerüchte ja unterscheiden in mit Quellen oder ohne bzw. nicht qualifizierte Quellen gefüllt.

"Wenn ich nicht die Babyschildkröten rette, wer dann?"

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 969

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 12:35

Weil da eine Quelle beisteht muss ein Gerücht noch lange nicht stimmen, wo hast Du denn die Idee her? ?(

Beispiel:

Weihnachten fällt dieses Jahr aus!

Quelle: ich
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

MarekderPfähler

"kann mit seiner Zunge bis an seine Nasenspitze"

  • »MarekderPfähler« ist männlich

Beiträge: 5 522

Registrierungsdatum: 12. März 2010

Wohnort: Dortmund

Beruf: Controler

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 12:37

Welche Idee? Wollte nur sagen, dass Journalismus nicht nur Sinn macht wenn es faktisch fix ist. Das wäre bei dem Wettbewerb den es auch in der Presswelt gibt aus meiner sicht auch gar nicht möglich, oder?

"Wenn ich nicht die Babyschildkröten rette, wer dann?"

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 969

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 12:41

Meiner Meinung nach ist es kein richtiger Journalismus, wenn nur Gerüchte rumgeworfen werden. Journalismus ist das, was Gerüchte belegt. Also doch: bitte faktisch beweisen, dann macht Journalismus Sinn. Sonst kann ich auch in die Kneipe gehen und dort am Stammtisch "Journalismus" mitbekommen.

Ich habe ein Beispiel gebracht, ich habe ein Gerücht in die Welt gesetzt, Weihnachten fällt dieses Jahr aus, ich habe eine Quelle genannt, ist das jetzt Journalismus? Nein.

Das ist aber nicht das Thema, sondern die angeblich heute austerbende CD.

Davon mal ab, ich habe ein Beispiel gebracht, Downloads verkaufen sich bei weitem nicht so gut wie CDs, warum sollte man die also jetzt kicken?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

MarekderPfähler

"kann mit seiner Zunge bis an seine Nasenspitze"

  • »MarekderPfähler« ist männlich

Beiträge: 5 522

Registrierungsdatum: 12. März 2010

Wohnort: Dortmund

Beruf: Controler

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 12:48

Weil du keine lautbare Quelle bist, wenn es um Weihnachten geht. Wenn die Frau vom Weihnachtsmann aber als Quelle genannt wird, dann schon.
Es macht keinen Sinn erst wenn etwas Fakt ist zu schreiben! So funktioniert Journalismus nicht. Aber Pedschi ist der Profi er wird es besser wissen, ich bin nur Leser.
Downloads, sind übrigens auch für mich nicht interessant, verkaufen sich noch zu wenig, aber der Generation Wechsel wird kommen und Leute die Du und ich, sind dann alt
oder tot und die neue Generation kauft keine CDs mehr. Recht hast Du und das sagte ich ja auch, bis "wir" tot sind ...das dauert noch .. :)

"Wenn ich nicht die Babyschildkröten rette, wer dann?"

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 72 969

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 12:54

Weil du keine lautbare Quelle bist, wenn es um Weihnachten geht.


Dann habe ich die Frau vom Weihnachtsmann angeblich belauscht, wie willst Du das Gegenteil beweisen?

Zitat

Es macht keinen Sinn erst wenn etwas Fakt ist zu schreiben! So funktioniert Journalismus nicht. Aber Pedschi ist der Profi er wird es besser wissen, ich bin nur Leser.


Und warum sagst Du dann, was Sinn macht und wie Journalismus funktioniert? Du widersprichst dir gerade selber.

Zitat

Downloads, sind übrigens auch für mich nicht interessant, verkaufen sich noch zu wenig, aber der Generation Wechsel wird kommen und Leute die Du und ich, sind dann alt
oder tot und die neue Generation kauft keine CDs mehr. Recht hast Du und das sagte ich ja auch, bis "wir" tot sind ...das dauert noch .. :)


Bis wir tot sind? ?( Solange wird es nicht dauern und davon habe ich auch gar nicht gesprochen.

Mir kann der ganze Krams dann aber auch wurscht sein, denn wenn es nur noch Downloads gibt, dann bin ich wohl raus aus der Nummer bzw. muss mir überlegen, ob ich dann selber noch ein Label haben möchte.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 15:01

Obwohl mein Haus nicht klein ist, habe ich akuten Platzmangel da Hoerspiele meine Regale fuellen. Downloads helfen da ungemein da Tausende auf mein iPad oder Computer passen. 2012 hoert sich SEHR unrealistisch an, so schnell wird das wohl nicht gehen. Aber wenn das irgendwann kommt, und einige Hoerspiellabels trotzdem weiterhin CDs pressen, dann werden die Preise wohl hochgehen.

marc50

Stärker des Tobacks

  • »marc50« ist männlich

Beiträge: 3 725

Registrierungsdatum: 3. April 2006

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 15:45

Whatever. Sollten die Majors tatsächlich die CD-Produktion einstellen, hieße das noch lange nicht, dass alle anderen Labels mitziehen (und die sogenannten Indielabels machen auch einen beträchtlichen Teil des Gesamtaufkommens aus). Die besetzen ja klassischer weise Nischen und wissen, was ihre Kunden haben wollen. Und die wollen zu einem gewissen Teil sicherlich weiterhin auch physische Tonträger. Dass Labels wie Rough Trade, Epitaph, Sub Pop oder Burning Heart (um mal willkürlich ein Paar zu nennen), plötzlich nur noch Downloads anbieten, halte ich für ebenso wahrscheinlich wie die Abschaffung des Zölibats in der katholischen Kirche.
Zum anderen gibt es für jede Aktion eine Reaktion, auch in der Wirtschaft. Als die Majors etwa die Pressung von Vinylplatten aufgegeben haben, dauerte es nicht lange, bis Indielables Lizenzen für Vinylauflagen von ihnen erworben haben und das sicher nicht nur aus Jux und Dollerei, sondern weil sich das Bedienen dieser Nische für sie lohnt.
Es ist ja schon so manches für tot erklärt worden, warten wir also mal in Ruhe ab.
"Ich esse kein Fleisch - ich hasse Tiere!"
(Wilfried Schmickler)

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen