Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich
  • »Merikara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 22. März 2011, 22:00

Sicherungskopien mit verkaufen!?

Ich weiß, dass das Thema Sicherungskopien, Downloads etc. hier mehr als umfangreich diskutiert wurde. Mir stellt sich jetzt trotzdem eine Frage, und ich stelle sie einfach mal in der Hoffnung, hier nicht zu dünnes Eis zu betreten oder eine bereits geführte Diskussion wieder anzuleiern. Also folgendes:

Seit einiger Zeit konvertiere ich sozusagen standardmäßig alle MCs und LPs, die in meinen Haushalt kommen zu MP3s. Wenn ich sie eh höre, kann ich sie auch gleich digitalisieren. Die Frage ist nun: Wenn ich, was ebenfalls öfter vorkommt, HSP wieder verkaufe, darf ich die Sicherungskopien dann mitverkaufen? Denn: Eigentlich wäre es doch sogar "illegaler" sie zu behalten, wenn ich das Original nicht mehr besitze.

Eins ist ganz unmissverständlich klar zu stellen: Ich rede NUR und AUSDRÜCKLICH von Kopien derjenigen MC oder LP, die ich tatsächlich besitze, und diese Kopien sind auch ausdrücklich von mir selbst erstellt.

Konkrete Frage: Komme ich in Teufels Küche, wenn ich bei ebay eine LP verkaufe, und in die Auktion schreibe dass ich eben diese von Haus aus legale und selbst erstellte Sicherungskopie mit beilege?

Nochmal: Wir reden in keinster Weise davon, eine gebrannte CD selbigen Hörspiels beizulegen oder ähnliches. Und ich rede auch nicht davon, dass ich mir Hörspiele zulege, sie kopiere und dann wieder inklusive Sicherungskopie verscherbel oder ähnliches......

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 3 817

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Familienkasse

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. März 2011, 22:06

Puh, schwierige Frage. Ich würde nichts von irgendwelchen Sicherungskopien in Ebay schreiben. Leg sie einfach dem Original bei, vielleicht mit einer kleinen Notiz.

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich
  • »Merikara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 22. März 2011, 22:08

Puh, schwierige Frage. Ich würde nichts von irgendwelchen Sicherungskopien in Ebay schreiben. Leg sie einfach dem Original bei, vielleicht mit einer kleinen Notiz.
Dazu tendiere ich eigentlich sowieso, man muss sich ja nicht unnötig Ärger machen, aber ich dachte ich frage mal...interessiert mich halt.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 73 807

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. März 2011, 22:08

Das sollte eigentlich kein Problem sein und macht mehr Sinn, als die Kopie zu behalten, was wiederum eindeutig illegal wäre.

Man weiß natürlich nie, was der eine oder andere sich dabei denkt, aber im Prinzip sollte das in Ordnung gehen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Ms. Melody

Schreckgespenst

  • »Ms. Melody« ist weiblich

Beiträge: 1 171

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. März 2011, 22:18

Ganz ehrlich, ich würde es lieber bleiben lassen. Ich weiß von diversen Medienanwälten, dass sie u.a. auf solche "harmlosen" Fälle angesetzt werden. Ich find das zwar auch recht affig, aber ehe du hinterher einen Haufen Ärger hast, lass es lieber. (Oder biete es dem jeweiligen Käufer nach Gebotsende noch an, oder behalte die Kopie im Zweifelsfalle.)

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich
  • »Merikara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 22. März 2011, 22:24

Ganz ehrlich, ich würde es lieber bleiben lassen. Ich weiß von diversen Medienanwälten, dass sie u.a. auf solche "harmlosen" Fälle angesetzt werden. Ich find das zwar auch recht affig, aber ehe du hinterher einen Haufen Ärger hast, lass es lieber. (Oder biete es dem jeweiligen Käufer nach Gebotsende noch an, oder behalte die Kopie im Zweifelsfalle.)



An sowas denke ich halt auch, besonders wenn der Eindruck entstehen würde, dass ich durch das Erwähnen der Kopie den Preis steigern will. Andererseits: Es gibt ja genug Leute, die Vinyl digitalisieren als Dienstleistung anbieten, das scheint ja auch nicht illegal zu sein. Gibt es sogar zuhauf bei ebay. Wenn ich diese Dienstleistung also sozusagen zusammen mit dem HSP angeboten habe, ist das ja im Prinzip das gleiche. Wie gesagt: Ich tendiere dazu, mir den "Nervenkitzel" und die paar Euro mutmaßlichen Zusatzerlös zu sparen, wollte aber mal wissen, ob mein Gefühl, dass es erlaubt sein sollte richtig ist...

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 73 807

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. März 2011, 22:26

Die Variante "Heimlich, still und leise" macht daher wohl am meisten Sinn, einfach als "Bonus" beipacken und gut ist. Das meine ich nämlich auch mit "Man weiß natürlich nie, was der eine oder andere sich dabei denkt", Stichwort Abmahnungen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

8

Mittwoch, 23. März 2011, 08:46

[...] die Kopie zu behalten, was wiederum eindeutig illegal wäre.
Ernsthaft? Ich hab damals im Rechtskundeunterricht gelernt, dass man bis zu 10 Kopien für den Eigengebrauch völlig legal herstellen darf - bzw. auf Compilations von Musikstücken die einzelnen Titel bis zu 10 Mal insgesamt in die verschiedenen "Mixtapes" einsetzen kann. Über Hörspiele haben wir damals nicht explizit geredet, aber hier sollte es sich doch eigentlich ähnlich verhalten.
Desweiteren kann ich Folgendes grad nicht belegen, meine aber zu wissen, dass man auch Kopien für den Privatgebrauch von legal erworbenen oder aus Videotheken geliehenen Medien anfertigen darf. Diese ausgeliehenen Medien gibt man ja anschliessend zurück, somit ist hier die gleiche Ausgangssituation wie bei Merikaras Ausgangssituation zu finden, oder nicht?
Hier könnte eine Signatur stehen...

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 73 807

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. März 2011, 08:55

[...] die Kopie zu behalten, was wiederum eindeutig illegal wäre.
Ernsthaft? Ich hab damals im Rechtskundeunterricht gelernt, dass man bis zu 10 Kopien für den Eigengebrauch völlig legal herstellen darf - bzw. auf Compilations von Musikstücken die einzelnen Titel bis zu 10 Mal insgesamt in die verschiedenen "Mixtapes" einsetzen kann. Über Hörspiele haben wir damals nicht explizit geredet, aber hier sollte es sich doch eigentlich ähnlich verhalten.
Desweiteren kann ich Folgendes grad nicht belegen, meine aber zu wissen, dass man auch Kopien für den Privatgebrauch von legal erworbenen oder aus Videotheken geliehenen Medien anfertigen darf. Diese ausgeliehenen Medien gibt man ja anschliessend zurück, somit ist hier die gleiche Ausgangssituation wie bei Merikaras Ausgangssituation zu finden, oder nicht?


Man kann es ja auch gerne mal darauf ankommen lassen und eine Abmahnung riskieren. Würde wohl nicht so gut kommen, denke ich. Ich finde es schon eindeutig illegal, denn man zieht sich Kopien von irgendwas, was man nicht besitzt und ich kann diesen Schwachsinn mit "Sicherheitskopien für mich und meine Freunde" nicht mehr hören oder lesen. Sicherheitskopie von was? Was man nicht besitzt? Ich bitte dich.

Es wird Zeit, dass dieser Hintertürmauschelei mal ein Ende gesetzt wird.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich
  • »Merikara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. März 2011, 09:24


Es wird Zeit, dass dieser Hintertürmauschelei mal ein Ende gesetzt wird.
Richtig, und genau diese Diskussion wollte ich eigentlich nicht erneut anstoßen, aber sei´s drum.
In meinem Falle geht es ausdrücklich um EINE Kopie eines Mediums, dessen rechtmäßiger Eigentümer ich bin und die ich zusammen mit dem Medium aus der Hand gebe.
Die Frage hat sich mir besonders gestellt, weil ich meist nur doppelte HSP verkaufe. Egal also, ob ich diese und die Sicherungskopie aus der Hand gebe, ich besitze immer noch ein weiteres Original, und davon eben auch eine Kopie.

reid

Enrico Pallazo

Beiträge: 1 869

Registrierungsdatum: 27. August 2008

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. März 2011, 10:16

ich denke, dass bjoern recht hat. den begriff sicherheitskopie gibt es so eh nicht. nach dem urheberrecht darf man aber unter gewissen umständen, über die wir schon ausführlich diskutiert haben, legale privatkopien machen. das steht so im gesetz. also sind die sicherheitskopien als privatkopien legal angefertigt worden. denn wenn du für enge freunde, verwandte eine solche kopie erstellen darfst, dann wohl erst recht für dich selber. danach ist egal, ob man weiter im besitz des tonträgers ist, da es meines erachtens auf die frage der legalität zum zeitpunkt des erstellens ankommt.

warum das so ist sieht man an diesem beispiel ganz genau: niemand kann jemals feststellen, ob du beim digitalisieren 1, 2 oder 4 kopien gefertigt hast und erst recht nicht, ob du sie alle löscht beim privaten verkauf/verschenken. warum also etwas verbieten, was in 1 millionen fälle nicht aufgeklärt werden könnte. wenn ich das richtig verstanden habe, hat darum der gesetzgeber die privatkopie ausdrücklich erlaubt.

aber ums auf die praxis zu beziehen: ich würde nix davon schreiben, und vielleicht einfach nix dazulegen, warum auch? wenn du willst, lösch die "sicherheits"kopie, und gut ist
The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich
  • »Merikara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. März 2011, 10:29


aber ums auf die praxis zu beziehen: ich würde nix davon schreiben, und vielleicht einfach nix dazulegen, warum auch? wenn du willst, lösch die "sicherheits"kopie, und gut ist
Zum Beispiel damit sich die Leute freuen und wieder bei mir kaufen. Es geht wie gesagt eigentlich nicht mehr darum, wie ich verfahre, sondern ob man es dürfte.

Ms. Melody

Schreckgespenst

  • »Ms. Melody« ist weiblich

Beiträge: 1 171

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. März 2011, 10:57

Nur so als kurze Ergänzung: Wie ich im Rahmen meines Lehrgangs in Sachen Urheberrecht gelernt habe, dürfen 7 Kopien angefertigt werden. Warum genau 7, weiß kein Mensch, dies wurde willkürlich festgesetzt, da es wohl die letzte "glaubwürdige" Zahl an Sicherheitskopien ist, die eine Person so brauchen könnte für: Haus, Auto, Zweitwohnsitz, Datenspeicherung usw.

Bei Hörspielen ist es natürlich genau gleich, da es um das Medium an sich geht -> MC/CD/DVD usw.

Wie es sich bei bsp. einer CD verhält, die man im Original gekauft hat und dann wieder verkauft weiß ich selbst nicht. Ich nehme mal an für den Fall, dass das Original kaputt geht, greift ja dann genau diese Sicherheitskopie. Da wirds interessant wer will dann beweisen, ob du je ein Original hattest? Wer will prüfen ob 1, 7 oder 30 sog. "Sicherheitskopien" vorhanden sind?
Im Übrigen ist auch die Sache mit der Kopie von bsp. aus der Bücherei geliehenen CDs usw. strittig; es ist ja keine Sicherheitskopie allerdings erkläre man mal wo genau der Unterschied liegt zu einer Kopie die live mitgeschitten wurde bei einer Radiosendung?

Fazit: Urheberrecht ist Schwachsinn und gehört entweder sinnvoll & nachvollziehbar überarbeitet oder gleich ganz abgeschafft.

reid

Enrico Pallazo

Beiträge: 1 869

Registrierungsdatum: 27. August 2008

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. März 2011, 11:25

Es geht wie gesagt eigentlich nicht mehr darum, wie ich verfahre, sondern ob man es dürfte.
ich würds lassen. zwar darfst du legal eine privatkopie anfertigen. aber ob du die dann mit anbieten darfst, wäre zumindest leicht zweifelhaft. verkaufen/verschenken darfst die die nämlich nicht. nur wenn du ausdrücklich die kopien aus dem angebot rausnimmst, wirds überhaupt legal. und genau da ist dann das risiko, dass das jemand eben anders sieht = klassisches abmahnrisiko heutzutage
The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

Hellmark

Schüler

  • »Hellmark« ist männlich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. März 2011, 13:44

Hallo Ihr lieben Hörspielfans

Also ich habe da einen Freund und der hatt sich kurz vor der ruhepause damal von den drei Fragezeichen noch ein zwei "Streich-folgen" auf cd gekauft. Um seine Auktion Atraktiver zu gestalten bot er in einer Auktion nicht nur eine Folge auf CD an, sondern auch diese Folge als "Sicherungskopie".

Achtung: Laut Ebay AGB, dürfen NUR leere Rohlinge verkauft werden. Dies nimmt Ebay selber natürlich nicht so ernst.

Nun gut die Auktion von einem Freund von mir wurde dann nach ca. 2 Tagen von Ebay herausgenommen. Noch in der gleichen Woche erhielt er post von den berühmt berüchtigten "Abmahnanwäten" Waldorf aus München. kurzum viele nicht nette Drohungen und eine Abmahngebühr von 750 Euro. Denn ein Angebot gild schon als verkauf. Die Anschuldigung damals war: Handel mit Raubkopien.

Meine Empfelung dürfte klargeworden sein.
Es hat ja keiner gesagt, dass es einfach wird!
___________________________________________
www.KanterFilm.de

___________________________________________

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich
  • »Merikara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. März 2011, 14:25

Hallo Ihr lieben Hörspielfans

Also ich habe da einen Freund und der hatt sich kurz vor der ruhepause damal von den drei Fragezeichen noch ein zwei "Streich-folgen" auf cd gekauft. Um seine Auktion Atraktiver zu gestalten bot er in einer Auktion nicht nur eine Folge auf CD an, sondern auch diese Folge als "Sicherungskopie".

Das verstehe ich jetzt aber nicht so ganz: Wenn er die Sicherungskopie in ein und dieselbe Auktion mit dem Original setzt, wieso wird diese attraktiver? Jeder kann sich die Cd selbst brennen so oft er will.
Wenn er die Sicherungskopie in eine getrennte Auktion gestellt hat, dann würde ich sagen: Selbst Schuld!!!!!!! Davon war auch in meiner Ausgangsfrage nie die Rede! Es ging immer darum die Sicherungskopie zusammen mit dem Original zu verkaufen. Davon ab auch bei einem Medium, was man eben nicht einfach so brennen kann. Natürlich ist es Handel mit Raubkopien, wenn er diese Kopien einfach unabhängig vom Original verkauft.

Selbst WENN, wie hier geschrieben, eine größere Anzahl von privaten Sicherungskopien für PRIVAT wohlgemerkt legal ist, kann man sie doch nicht einfach an alle Welt verticken mit dem Argument "War ja legal, als ich sie erstellt habe!"

Komisch, irgendwie wusste ich, dass wir wieder an dem Punkt landen..... :rolleyes:

reid

Enrico Pallazo

Beiträge: 1 869

Registrierungsdatum: 27. August 2008

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 23. März 2011, 14:32

ich verstehe ihn aber so, dass der freund zum verkauf der originalcd die sicherungskopie beigelegt hat

Zitat

bot er in einer Auktion nicht nur eine Folge auf CD an, sondern auch diese Folge als "Sicherungskopie".
man könnte jetzt argumentieren, dass er das original und die privatkopie verkauft. das ist nicht erlaubt. darum schrieb ich, dass auf keinen fall ein zusammenhang zwischen verkauf ders originals und der kopie bestehen darf
The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich
  • »Merikara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. März 2011, 14:34

ich verstehe ihn aber so, dass der freund zum verkauf der originalcd die sicherungskopie beigelegt hat

Zitat

bot er in einer Auktion nicht nur eine Folge auf CD an, sondern auch diese Folge als "Sicherungskopie".
Und das ist dann attraktiv für Leute, die keinen CD-Brenner haben, oder einen Rohling sparen wollen? :D :D :D Sorry aber irgendwie sind für mich beide möglichen Varianten der Auktion Blödsinn....

reid

Enrico Pallazo

Beiträge: 1 869

Registrierungsdatum: 27. August 2008

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 23. März 2011, 14:43

vielleicht stehe ich jetzt auf der leitung, aber wolltest du nicht auch die kopie beilegen?
The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

Merikara

...wähnte sich größer als die Götter.

  • »Merikara« ist männlich
  • »Merikara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Idiot

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 23. März 2011, 14:49

vielleicht stehe ich jetzt auf der leitung, aber wolltest du nicht auch die kopie beilegen?
Ja, aber von einer Schallplatte oder MC. Da läge die "Attraktivitätssteigerung" der Auktion ja eindeutig in der Tatsache, dass die Digitalisierung des Hörspiels quasi im Preis mit drin ist, und man die Schallplatte/MC gleich noch als MP3 bekommt.

Aber warum sollte jemand für eine Original-CD und eine Kopie davon mehr bezahlen als für das Original alleine? Der Mehrwert liegt doch nur im Preis von einem Rohling - und die ganz Pingeligen sparen vielleicht noch 5 Minuten Stromverbrauch, weil sie ihren eigenen Rechner nicht zum brennen anschalten müssen ;)

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher