Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Februar 2015, 18:46

AUDIAMO Hörspiel-Arena auf der Leipziger Buchmesse 2015

Vom 12. bis 15. März ist wieder Buchmesse in Leipzig! Und mittendrin im großen Hörbuchbereich lädt die Hörspiel-Gemeinschaft zum fünften Mal in einen eigenen Gemeinschaftsstand ein: die "AUDIAMO Hörspiel-Arena" in Halle 3 – darüber hinaus aber auch noch in die Fantasy-Halle 2. :-)

Hier seht ihr alle Aussteller: http://www.hoerspiel-gemeinschaft.de/?page_id=51

Bevor jemand fragt: So manche bekannten Labels haben schlichtweg aus Mangel an Geld, Personal oder Novitäten abgesagt – was wir sehr bedauern, aber eben auch akzeptieren müssen. Dafür sind auch diesmal wieder Geheimtipps dabei, die es nicht lange bleiben sollten und gerne von Hörwilligen entdeckt werden dürfen. 20 Verlage sind dabei, die richtig schöne Sachen machen. Mal zum Vergleich: Auf dem klassischen Hörbuch-Gemeinschaftsstand sind es diesmal 30 Verlage, wobei die sich natürlich auf mehr Fläche präsentieren.

Auf jeden Fall ist die Hörspiel-Arena wieder so groß wie im letzten Jahr, und wir sind diesmal mit satten 20 Veranstaltungen im Rahmenprogramm dabei, eine sogar in der Innenstadt. Mehr dazu demnächst. (pssst, Fans von Oliver Rohrbeck sollten sich schon mal den Messe-Donnerstag merken...)

Das Wichtigste aber: Eingeladen sind Fans von Hörliteratur nicht nur in die Halle 3 (Stand B501 = Hörspiel-Arena), sondern zusätzlich zu einem weiteren "Hörspiel-Stützpunkt" im Fantasy-Bereich der Halle 2 (Stand H316), wo wir eine kleine, aber feine Auswahl unseres Angebots aus der Hörspiel-Arena zeigen werden.

Wer einen Eindruck bekommen möchte, was ihn bei der Hörspiel-Gemeinschaft erwartet, schaut sich bitte unseren Imagefilm vom letzten Jahr an:
https://www.youtube.com/watch?v=P3qsULdxGrY

Alle Infos zur Hörspiel-Arena: www.hoerspiel-arena.de – die Seite wird in den nächsten Tagen und Wochen fortlaufend aktualisiert.

Alle Infos zur Buchmesse: www.leipziger-buchmesse.de

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 023

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Februar 2015, 18:47

Bevor jemand fragt: So manche bekannten Labels haben schlichtweg aus Mangel an Geld, Personal oder Novitäten abgesagt


Variante 4 -> keinen Bock. :D
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Februar 2015, 18:50

Da uns tatsächlich (ja, wirklich und ehrlich) schon einige Hörspiel-Fans gefragt haben, ob auch Audionarchie kommen wird: Darf ich deine Antwort so weitergeben?

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 023

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. Februar 2015, 19:01

Da uns tatsächlich (ja, wirklich und ehrlich) schon einige Hörspiel-Fans gefragt haben, ob auch Audionarchie kommen wird: Darf ich deine Antwort so weitergeben?


Ich als Privatperson habe keinen Bock auf die Buchmesse. Wenn man mit Leuten in Kontakt treten will, sei es nun geschäftlich oder einfach um sonstwie irgendwas gemeinsam auf die Beine zu stellen, dann heißt es "Schreiben Sie uns doch eine Mail mit Ihrem Anliegen!" Dafür muss ich nicht zur Buchmesse fahren. Diese verliert leider immer weiter an Reiz, was ich sehr schade finde.

Einen Nutzen, dort einen Stand zu haben, sehe ich leider auch nicht. Wenn Fans sich mit mir austauschen wollen, dann können sie das sehr gerne per Mail, Telefon, Facebook etc. machen, ich habe immer ein offenes Ohr für einen netten Schnack. Auch da brauche ich die Buchmesse nicht für. Mich hat jedenfalls keiner gefragt, ob ich dort auftauchen werde. Deshalb weiß ich nicht, ob ich deine Aussage so glauben soll.

Du hast sicherlich auch weiter gegeben, dass die Audionarchie halt nicht von der Hörspiel-Gemeinschaft(sic!) das Gefühl vermittelt bekommt, erwünscht zu sein.

Allen Messefahrern jedenfalls viel Spaß dort! Ich werde die Zeit jedenfalls nutzen, um weitere schöne Produktionen zu machen. :)
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Lukes Meinung

1234st Doctor

  • »Lukes Meinung« ist männlich

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. Februar 2015, 19:10

Schade wie sehr das doch immer mehr in die Bedeutungslosigkeit abrutscht - zumindest für mich subjektiv gesehen. Klar, die Label setzen nicht mehr so viel ab wie noch zu 2007er Zeiten und da hält man die Werbeausgaben zusammen, doch so wird es keinen Boom im HSP mehr geben, oder gar mehr Hörer an das Medium heran gebracht. Weder Krawattenträger noch ???-Shorts-Träger änderen was daran. HSP = Stand von vor 2000. Ein neuer Sinclair muss her und Namen, Stimmen und Gesichter von Big Playern, nicht Hobbylabel! :D

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. Februar 2015, 19:34

Doch, Patrick, wir sind gefragt worden. Auch heute erst wieder, gerade wegen der Veröffentlichung der Aussteller.

Ja, wir freuen uns über jeden Aussteller, der Werbung für seine Produkte machen will, und richten Anfragen an jeden, der uns bisher signalisiert hat, dass er gerne ausstellen möchte. ;-) Deine Meinung zur Leipziger Buchmesse ist seit Jahren bekannt. Da können noch so viele Interessierte den Hörspielstand oder das Veranstaltungsforum besuchen und die Stimmung auf der Buchmesse - klar erkennbar für jeden, der da war - noch so begeisternd sein, von deiner persönlichen Ablehnung werde ich dich nicht abbringen können. Warum also sollten wir jemanden fragen, der seit Jahren "keinen Bock" hat?

Übrigens haben wir im letzten Jahr sogar Werbung für Audionarchie gemacht, obwohl du gar nicht als eigenständiger Aussteller dabei warst, sondern "nur" im Vertrieb eines anderen Labels. Interessanterweise kam da kein Protest von dir... Wir wollen nämlich keine schönen Hörspiele eines Nicht-Ausstellers "totschweigen", eben weil es dem Medium dient, seine Vielfalt zu präsentieren. Das erwarten die ca. 8.000 bis 10.000 Besucher, die nach Schätzungen der Messe allein bei uns im Hörspielbereich vorbeischauen, um abseits von Facebook & Co. mal CDs in die Hand zu nehmen und mit den Machern zu reden.

Aber gut, die einen wollen das, die anderen nicht. Das akzeptiere ich selbstverständlich - und freue mich auf den vielen Spaß, den wir Messefahrer auch dieses Jahr wieder haben werden.

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. Februar 2015, 19:37

Luke, ich gebe dir vollkommen Recht. Neue Blockbuster oder Big Player sind leider nicht in Sicht. Und wir als Verein können nur schauen, dass wir für die Messebesucher insgesamt was Schönes zusammenstellen, wo sie ihren Geschmack trotzdem wiederfinden. Ich finde es gar nicht mal so schlecht, wenn neue Label eine Chance und etwas Aufmerksamkeit bekommen - eben gerade jenseits der "üblichen Verdächtigen".

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Februar 2015, 21:02

Nachtrag: Zum ersten Mal kann bei uns am Hörspiel-Gemeinschaftsstand an allen vier Tagen gekauft werden! Das ist ein ziemlicher Meilenstein, weil das sonst auf der Leipziger Buchmesse nur in der Messebuchhandlung geht (und in Frankfurt überhaupt nicht). Erst am Sonntagnachmittag kann an den einzelnen Ständen der Aussteller frei verkauft werden, bei uns aber schon an allen Tagen an einer zentralen Kasse. :-)

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 7. Februar 2015, 17:33

Hier kommt jetzt unser Rahmenprogramm: http://www.hoerspiel-gemeinschaft.de/?page_id=454

Das gab's noch nie: 26 Events rund um Hörspiele und Hörbücher, zwei davon in der Innenstadt.

Alle, die sich mindestens ;-) ein Event anschauen wollen, heißen wir ganz herzlich willkommen!

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 13. Februar 2015, 06:44

Jetzt neu dabei im Rahmenprogramm: Maria Koschny! Die frischgebackene Gewinnerin des Deutschen Hörbuchpreises und deutsche Stimme von Jennifer Lawrence (Tribute von Panem) ist am Messe-Samstag um 12 Uhr im Forum neben der Hörspiel-Arena: http://www.hoerspiel-gemeinschaft.de/?page_id=454

Lukes Meinung

1234st Doctor

  • »Lukes Meinung« ist männlich

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 13. Februar 2015, 08:07

Ich möchte niemandem zu nahe treten und ich bin wirklich nicht der Aggro-Buhman, als den man mich gerne hinstellt, doch - Ich habe mir das Programm ausgesprochen lange betrachtet und versucht etwas daraus zu machen. Leider ist für mich, logischerweise subjektiv empfunden, nicht eine einzige Sache dabei, welche mich auch nur entfernt ansprechen würde.

Es ist ein wenig schwierig das verständlich zu erklären, ohne sofort als "alles scheisse, boah ey" aufgefasst zu werden. Das Programm an sich wirkt für mich stocksteif verkrampft, typisch deutsch verkopft und mit dem educativen Hörbuchgeschwür überfrachtet.

Sicher wird eine Sache wie die "Hörmich" nichts am Bild des Hörspiels im Kopf der deutschen Medienkonsumenten ändern - Kassettenkinder unter sich werden eher belächelt, da man sich als Nicht-Nerd nicht die Zeit nimmt hinter das Medium an sich zu schauen - doch ist die Hörspielgemeinschaft und deren Aktionen, als das genaue Gegenteil, ebenfalls nicht dazu geeignet das Medium lebendig werden zu lassen.

Krawatten und Podien erinnern mich an Führungsetagen voller Bürohengste mit versteiftem Rückrat. Hörspiel ist ein lebendiges Medium, welches nicht nur aus den Trollnerds oder den Hörbuchintellektuellen besteht - das sollte man transportieren und nicht nur Kassettenkinder und Hörbuchverstorbene. Ich hoffe man versteht was ich meine...

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 13. Februar 2015, 09:42

Ich verstehe, was du meinst, und finde, dass du sozusagen in der Grundrichtung Recht hast. Allerdings lese ich aus deinen Zeilen, dass du (bitte korrigiere mich) wohl noch nie auf einer Buchmesse warst, vor allem nicht in Leipzig. Dafür ist dieses Programm gemacht. Für ein Publikum, das Bücher, Hörbücher, Filme, Musik, Comics mag und zumindest tendenziell Hörspiel-affin ist. Wir wollen NEUE Hörspiel-Fans erreichen und nicht vordergründig die bisherigen. Daher ist uns eine gute Mischung wichtig, und ich denke, wir erreichen damit den Hörspiel- UND Buchmesse-Fan genauso wie den Buchmesse- und Vielleicht-auch-Hörspiel-Interessenten. Wie gesagt, die offiziellen Schätzungen der Buchmesse sagen, dass jedes Jahr mindestens 8000 Besucher durch unseren Hörspielstand laufen und unsere Veranstaltungen mitbekommen. Übrigens: Vergleiche mal unsere Veranstaltungen mit vielen, vielen anderen auf der Buchmesse, und du wirst sehen, dass unser Programm schon sehr, äh, progressiv ist.

Nachtrag: Warte mal nächste Woche ab. Da wird es noch ein Update geben – mit einem weiteren Highlight, das auch dich vielleicht überzeugen wird. Und zwar nicht nur 100%ig im Sinne des Hörspiels, sondern eher 110%ig, nein, locker 150%ig... *g*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »René« (13. Februar 2015, 09:56)


Lukes Meinung

1234st Doctor

  • »Lukes Meinung« ist männlich

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 13. Februar 2015, 09:53

Allerdings lese ich aus deinen Zeilen, dass du (bitte korrigiere mich) wohl noch nie auf einer Buchmesse warst, vor allem nicht in Leipzig.
Dann lies doch bitte nochmal, oder klick einfach die Fotos an! :D





:D

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 13. Februar 2015, 09:58

Danke für die Korrektur. Schade nur, dass du auf meine anderen Punkte nicht eingegangen bist. Es ist doch absolut okay, wenn dich persönlich das Konzept einer Buchmesse offensichtlich nicht anspricht. Und natürlich sieht man nur einen Ausschnitt aus den vier Tagen. Auf die ganze Messe zurückgeschaut, war die Begeisterung in den letzten Jahren groß. Vor allem solltest du mal dabei sein, wenn die "großen" Veranstaltungen laufen. Gerade bei den Highlights war in den letzten Jahren das Forum überlaufen, und letztes Jahr war sogar bei den Fachtalks erstaunlich viel los. Und wir bieten ja sogar in der Innenstadt was an. Mehr kann man nicht wollen, und auf diesen Zuspruch arbeiten wir natürlich auch diesmal wieder hin.

Umso wichtiger ist es, dass so viele Hörspiel-Fans wie möglich über das Engagement der dort aktiven Label und Eventmacher berichten. ;-) Denn sie sind dort aktiv und versuchen – im Rahmen ihrer Möglichkeiten! – alles, um den Leuten das Hörspiel zwischen die Ohren zu bringen.

Übrigens haben wir es geschafft, dass diesmal an allen vier Tagen bei uns am Stand verkauft werden kann, damit interessierte Käufer eben nicht weggeschickt werden müssen.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 023

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 13. Februar 2015, 10:12

Ich würde gerne auch was dazu schreiben, aber dann wird es gleich wieder ätzend, persönlich etc. und es vergeht einem die Laune. Ich versuche es trotzdem mal.

Aber wo wurden jemals durch diese Messeveranstaltungen neue Fans gewonnen? Es findet doch viel mehr eine Labelflucht statt als alles andere. Sind noch viele relevante Labels dort? Scheint mir nicht so. Man hat halt die Zeichen der Zeit erkannt, dass es sich einfach nicht lohnt, auf die Buchmessen zu fahren. Das Geld holt man NIEMALS rein und es rechnet sich vorne und hinten nicht.

Man hätte doch auch mal auf uns (Contendo und Audionarchie) zukommen können, wo wir gerade meiner Meinung nach mit den Gespenster-Krimis die Produktion der Stunde präsentieren. Wurden wir auch nur einmal gefragt? Nein. Da hatte man vermutlich mal wieder die Nase zu hoch im Wind und wollte sich dazu herab lassen, mit Leuten wie uns zu kommunizieren.

Solange man das nicht abstellt, wird die Entwicklung weiter nach unten gehen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Lukes Meinung

1234st Doctor

  • »Lukes Meinung« ist männlich

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 13. Februar 2015, 10:16

Schade nur, dass du auf meine anderen Punkte nicht eingegangen bist.
Andere Punkte?

Für mich ist immer die Frage, ob die vorgelegte Begeisterung denn über das Erleben auf der Buchmesse hinaus auch anhält, bei jemandem der gerade eben angefixt wurde? Nur weil jemand durch die Hallen gelatscht ist, bedeutet es ja nicht das er ab jetzt Hörspieler ist. Ich habe mir auch die Buchstände angesehen, lese aber trotzdem nicht mehr Bücher. Das wäre so, als würde Verlag YDR davon ausgehen, das ich nun die neusten Schinken verschlinge, weil ich am Stand mal nach dem Rechten gesehen habe.

Scheinbar nicht, denn so wirklich eine Veränderung in der Begeisterung und Neuhörerkommunikation kann ich nicht feststellen. Ein Messeflair verfliegt gar schnell!

Mir ist vollkommen klar das jeder Veranstalter seine Sache als attraktiv und werbewirksam und bedeutend versteht, nur sehe ich nicht wirklich einen Nutzen aus solchen Auftritten, denn ich gehe wirklich davon aus, das der Konsument der angeworben werden muss, nicht auf einer solchen Buchmesse zu finden sein wird.

Eine Veranstaltung wie "DieHörspiel" kann da viel mehr ausrichten.

Ich will das alles nicht platt reden, dafür schätze ich es viel zu sehr das überhaupt etwas in der Richtung gemacht wird (sei es nur die Nerdmesse in Hannover oder das in Leipzig), doch ist nichts davon wirklich relevant um das verblassende Medium Hörspiel wieder farbenfroher zu gestalten. Weder T-Shirt-Kassettenkinder noch Krawattenträger werden da in ihren Kämmerlein etwas bewegen können, denn die Außenwirkung ist einfach zu gering. Nur weil ich viele Leute kenne die Hörspiele hören, heißt es ja nicht das sich dieses Medium einer großen Beliebtheit erfreut - es bedeutet nur das ich eben viele Leute kenne, welche mein Hobby teilen.. mehr nicht.

Was man besser machen kann? Ich habe nicht die geringste Ahnung, bin als so gesehen auch nur ein Affenarsch der kritisiert ohne es besser zu können. :D Nur denke ich das eine Sache wie "DieHörspiel" in großer Neuauflage wirklich etwas bewegen könnte... in Hamburg... nicht Hannover oder Leipzig... mit und für Trolle und Krawatten... und für die, welche es werden wollen! ;)

Schallfilm

Anfänger

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 1. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 13. Februar 2015, 10:59

Befremdliche Diskussion.

Man hätte doch auch mal auf uns (Contendo und Audionarchie) zukommen können, wo wir gerade meiner Meinung nach mit den Gespenster-Krimis die Produktion der Stunde präsentieren. Wurden wir auch nur einmal gefragt? Nein. Da hatte man vermutlich mal wieder die Nase zu hoch im Wind [...]

Apropos "Nase zu hoch im Wind": Warum nicht selbst anklopfen? So viel Eigeninitiative sollte ein Produzent gerade noch aufbringen können, wenn es um die Mitgestaltung der Außenwirkung des Mediums und nicht zuletzt um die Präsentation der eigenen Produkte geht. Es kann doch nicht Aufgabe der HSP-Gemeinschaft sein, die Produzenten/Labels um ihre Teilnahme zu bitten (vor allem nicht, wenn diese wiederholt ihr Desinteresse zum Ausdruck gebracht haben; freundlich ausgedrückt). René und Co investieren auch so schon mehr als genug Zeit und Energie in die Arena.

Eine Veranstaltung wie "DieHörspiel" kann da viel mehr ausrichten.

Weil? Der Anteil an Noch-nicht-Hörspielhörern und Zufallsbesuchern dürfte auf einer Buchmesse wesentlich höher ausfallen als auf einer "Fachmesse".

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 023

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 13. Februar 2015, 11:06

Befremdliche Diskussion.

Man hätte doch auch mal auf uns (Contendo und Audionarchie) zukommen können, wo wir gerade meiner Meinung nach mit den Gespenster-Krimis die Produktion der Stunde präsentieren. Wurden wir auch nur einmal gefragt? Nein. Da hatte man vermutlich mal wieder die Nase zu hoch im Wind [...]

Apropos "Nase zu hoch im Wind": Warum nicht selbst anklopfen? So viel Eigeninitiative sollte ein Produzent gerade noch aufbringen können, wenn es um die Mitgestaltung der Außenwirkung des Mediums und nicht zuletzt um die Präsentation der eigenen Produkte geht. Es kann doch nicht Aufgabe der HSP-Gemeinschaft sein, die Produzenten/Labels um ihre Teilnahme zu bitten (vor allem nicht, wenn diese wiederholt ihr Desinteresse zum Ausdruck gebracht haben; freundlich ausgedrückt). René und Co investieren auch so schon mehr als genug Zeit und Energie in die Arena.


Das kann nicht sogar Aufgabe sein, das MUSS sogar Aufgabe sein, denn man klopft doch auch bei allen anderen an.

Was das von dir besagte Desinteresse betrifft: es gibt einen Unterschied zwischen Desinteresse und jemanden für unerwünscht erklären. Sowas macht man aber natürlich nicht öffentlich, ist doch klar.

An der Diskussion finde ich rein gar nichts befremdlich.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

René

Schüler

  • »René« ist männlich
  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 13. Februar 2015, 11:19

Zur Klärung: Contendo Media haben wir in einer Rundmail an alle Label im Verein "gefragt", und auf das Thema Audionarchie bin ich bereits weiter oben eingegangen: AUDIAMO Hörspiel-Arena auf der Leipziger Buchmesse 2015

"Die Hörspiel" wünschen wir uns alle zurück, natürlich. Aber sie wird es ziemlich sicher nicht mehr geben, auch weil sie damals schon ein Minusgeschäft war (insofern wäre hier viel eher die Frage angebracht, was das denn gebracht hat). Und wer das Experiment unbedingt wagen möchte, dem wünschen wir viel Glück und sichern alle unsere Unterstützung zu.

Als mein persönliches Fazit dieser "Lasst es bleiben, das bringt eh nix"-Diskussion verweise ich nochmal auf das Zitat von Henry Ford. Die Hörspiel-Label in Leipzig bauen zwar keine Autos, aber sie tun was, um auf sich aufmerksam zu machen. Wie gesagt, im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »René« (13. Februar 2015, 11:39)


Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 023

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 13. Februar 2015, 11:45

Als mein persönliches Fazit dieser "Lasst es bleiben, das bringt eh nix"-Diskussion verweise ich nochmal auf das Zitat von Henry Ford. Die Hörspiel-Label in Leipzig bauen zwar keine Autos, aber sie tun was, um auf sich aufmerksam zu machen. Wie gesagt, im Rahmen ihrer Möglichkeiten.


Was tun sie denn?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018