Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ello

Erleuchteter

  • »ello« ist männlich
  • »ello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 264

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. März 2009, 18:41

Ruth Drexel ist tot

Zitat


Trauer um Ruth Drexel

Sie war viele Jahre Intendantin des Münchner Volkstheaters, begeisterte aber auch in vielen Film- und Fernsehrollen: die beliebte Schauspielerin Ruth Drexel. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist sie am Donnerstag im Alter von 78 Jahren gestorben. Am Montag wurde sie in ihrem Wohnort Feldkirchen bei München beerdigt.

Bodenständige, resolute Frauen waren ihr Markenzeichen. In der Figur der Paula aus der BR-Serie "Zur Freiheit" sah sie aufs liebe Geld, als ARD-Hobbydetektivin Agathe - eine Hommage auf "Miss Marple" - jagte sie die Verbrecher gleich selbst und als Mutter des "Bullen von Tölz" schaute sie nach dem Rechten und nach den Delinquenten ihres Sohnes.

Durchsetzungsstark, vor allem aber charmant bewältigte sie auch ihre Aufgaben hinter Bühne und Kamera - etwa als Regisseurin am Bayerischen Staatsschauspiel und als Intendantin des Münchner Volkstheaters, das sie von 1988 bis 2002 leitete.

Geboren wurde Ruth Drexel am 14. Juli 1930 im niederbayerischen Vilshofen, aufgewachsen ist sie im Chiemgau. Dass sie Schauspielerin werden wollte, wusste sie früh. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Ihr Debüt absolvierte sie 1953 in der deutschen Erstaufführung von Arthur Millers "Hexenjagd".

In den 60er-Jahren, in Zeiten von Agitationstheater, Studentenbewegung und Schauspieler-Mitbestimmung, spielte sie an Bert Brechts Berliner Ensemble. In Berlin lernte sie auch ihren Lebensgefährten Hans Brenner kennen, der 1998 verstarb. Allzu regelmäßig sahen sie sich zunächst - eine Berufskrankheit - indes nicht: Drexel eroberte in den nächsten Jahren die Bühnen in Wuppertal, Stuttgart, Darmstadt und Düsseldorf.

Erst Ende der 70er-Jahre wurde Drexel in München sesshaft. Am Bayerischen Staatsschauspiel war sie 1981 die erste Frau, die eine Regiearbeit (Nestroys "Talisman") vorstellte; danach spielte und inszenierte sie im Wechsel. Im Bayerischen Fernsehen war sie in vielen wichtigen Produktionen von "Monaco Franze" bis "Irgendwie und Sowieso" präsent. Eine Paraderolle spielte sie an der Seite Toni Bergers in der Kultserie "Zur Freiheit" als Paula, die ihren Kiosk mit den besten Weißwürsten von München opfert, um ihren Sohn vor dem Gefängnis zu bewahren, und anschließend als Schlachthof-Wirtin reüssiert.
Vom Schlachthof ans Volkstheater

Schlachthof-Wirtin: Ein bisschen ist das wie Theaterintendantin. Eine Herkulesaufgabe bewältigte Drexel ab 1988 am Münchner Volkstheater: Die Bühne galt vor ihr als gestrig, das Repertoire als behäbig. Drexel setzte Stücke von Felix Mitterer und Herbert Achternbusch auf den Spielplan, adaptierte einen Filmstoff von Lina Wertmüller und präsentierte einen umjubelten "Woyzeck" mit Hans Brenner in der Hauptrolle.

2002 quittierte sie den Dienst am Volkstheater auf eigenen Wunsch. Schon damals machte ihr die Gesundheit zu schaffen. Dennoch blieb sie wo immer möglich weiter aktiv. Nicht zuletzt als "Agathe" und in der Rolle der Resi Berghammer im "Bullen von Tölz" wird sie in Erinnerung bleiben.


Quelle

pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 225

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. März 2009, 19:10

Sehr traurig, hab sie letzte Woche noch in "Kehraus" gehört.

R.I.P.

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

Dirk

BLACKFIELD (wilson & geffen)

  • »Dirk« ist männlich

Beiträge: 3 965

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. März 2009, 13:17

R.I.P.