Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

ello

Erleuchteter

  • »ello« ist männlich
  • »ello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 261

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Oktober 2017, 21:25

"Drachenreiter - Die Vulkan-Mission" - Cornelia Funke feiert ihr Hörspiel-Debüt mit einem neuen Drachenreiter-Abenteuer

Zitat

Hamburg, im September 2017. Ein weiterer Teil aus der „Drachenreiter“-Saga von Bestsellerautorin Cornelia Funke erstmals als Hörspiel – da spitzen kleine und große Fantasy-Fans die Ohren. Im neuen „Drachenreiter“-Abenteuer schickt Cornelia Funke den Homunkulus Fliegenbein, die Ratte Lola und Koboldmädchen Schwefelfell auf „Die Vulkan-Mission“: Unter rätselhaften Umständen verschwinden die Fabelwesen von der Welt und müssen schnellstens gefunden und aus den Fängen eines verrückten Forschers befreit werden, der Übles im Schilde führt... Die „Drachenreiter“-Helden mit „Stimme“ – das ist, typisch Cornelia Funke, ebenso fantasievoll wie fantastisch. Die prominent besetzte und liebevoll gestaltete Doppel-CD für Lauscher ab 6 Jahren erscheint am 20. Oktober 2017 bei Atmende Bücher.

Dieses Mal wird nicht Seite für Seite verschlungen, sondern andächtig gelauscht, wenn Drachenreiter Ben mit seiner Schwester Guinever, dem meist übellaunigen und Pilze liebenden Koboldmädchen Schwefelfell, der fliegenden Ratte Lola, dem hoch gebildeten Homunkulus Fliegenbein und dem hanseatischen Gilbert Grauschwanz auf „Die Vulkan-Mission“ geht, um bedrohte Fabelwesen zu retten. Und natürlich ist auch Bens bester Freund, der Silberdrache Lung, im ersten Hörspiel-Abenteuer wieder mit von der Partie – ein faszinierendes Hörvergnügen und klangvolles Wiedertreffen mit den Lieblingshelden aller „Drachenreiter“-Fans, aufwendig inszeniert von der Hamburger Hörspielschmiede German Wahnsinn.

Aber auch junge Leseratten, die noch nie ein „Drachenreiter“-Buch in den Händen hatten, werden die „Die Vulkan-Mission“ lieben. Die „Fabel-hafte“ und fabelhaft gesprochene und vertonte Handlung von Kinderbuchstar Cornelia Funke ist in sich abgeschlossen und entführt in eine märchenhafte Welt, die vom zauberhaften Ort MIMAMEIDR bis nach Island reicht.
Für Cornelia Funke war es ein besonderes Erlebnis, bei den Aufnahmen dabei zu sein: „Es konnte wirklich keine bessere Motivation geben, weiter und noch oft Hörspiel zu schreiben. Zu erleben, wie die Sprecher die geschriebenen Worte zu aufregendem Leben erwecken. Es kommt einem fast so vor, als hätte man die eigenen Figuren bislang im Stummfilm gesehen und bekäme nun den Ton geliefert.“ Sie selbst ist in „Die Vulkan-Mission“ ebenfalls zu hören – als Fotomeleon Winnifred. Gemeinsam mit Eduardo Garcia von German Wahnsinn gründete Cornelia Funke 2016 ihr eigenes Hörbuchlabel Atmende Bücher.

Eine große Rolle spielte dabei ihre Liebe zur Musik – Cornelia Funke schreibt nicht „im stillen Kämmerlein“, sondern schafft sich mit Musik einen eigenen „Klangraum“. Kein Wunder, dass „Die Vulkan-Mission“ nicht nur einen dichten Original-Soundtrack, sondern auch einen Song bekommen musste. Text: Cornelia Funke – eine weitere Premiere. Mindestens genauso fantasievoll wie der Inhalt ist auch das detailverliebte Cover mit Pop-up Bild – eben so richtig „Drachenreiter“.

Die Doppel-CD „Drachenreiter – Die Vulkan-Mission“ von Cornelia Funke erscheint am 20. Oktober 2017 und ist im Handel oder bei Atmende Bücher erhältlich: www.atmende-buecher.de

Inhalt

Drachenreiter – Die Vulkan-Mission
In MIMAMEIDR, einer Zufluchtsstätte für Fabelwesen in Norwegen, häufen sich schlechte Nachrichten – überall verschwinden Fabelwesen spurlos. Das Fotomeleon Winnifred entdeckt eine Spur. Ein Mann namens Bilsenkraut hält die Zaubergeschöpfe in einem Vulkan gefangen, um ihre Energie abzuzapfen. Drachenreiter Ben und seine Freunde können das unmöglich zulassen. Sie starten die „Vulkan-Mission“, um die Fabelwesen zu retten: Ben, seine Schwester Guinever und die hanseatische Ratte Gilbert Grauschwanz werden in MIMAMEIDR bleiben und von dort dem Kundschafterteam, bestehend aus Homunkulus Fliegenbein, Ratte Lola und Koboldmädchen Schwefelfell, den Weg zu Bilsenkraut weisen. Am Vulkan
angekommen, entdecken die drei nicht nur die Fabelwesen, sondern auch Fliegenbeins tot geglaubten Bruder Freddie, der ebenfalls gefangen gehalten wird. Auch Fliegenbein selbst gerät in Lebensgefahr. Wie sollen es Lola und Schwefelfell schaffen, Freddie und die Fabelwesen zu befreien? Schließlich werden sie streng bewacht von riesigen Homunkuli und Kobold Möchtegern. Kann die Vulkan-Mission gelingen?

Über die Autorin

Cornelia Funke wurde 1958 in Dorsten/Westfalen geboren und lebt heute in Los Angeles. Sie feiert als Kinderbuchautorin weltweit Erfolge – ihre Bücher wurden in 37 Sprachen übersetzt und eroberten nicht nur die Herzen ihrer kleinen (und oftmals großen) Leser, sondern auch die internationalen Bestsellerlisten. Zu ihren bekanntesten Werken zählen neben „Drachenreiter“ und „Drachenreiter – Die Feder eines Greifs“ die „Tintenherz“-Trilogie, „Reckless“ und „Herr der Diebe“. Cornelia Funke erhielt für ihre Arbeit national und international zahlreiche Preise. 2016 gründete sie zusammen mit dem Inhaber des Hamburger Tonstudios German Wahnsinn, Eduardo Garcia, das Hörbuchlabel Atmende Bücher. Bücher liebt Cornelia Funke auch privat – ihr Lieblingshobby: „Lesen, lesen, lesen“.

Besetzung

Erzähler: Samuel Weiss
Fliegenbein: Stefan Brönneke
Lola: Gala Othero Winter
Schwefelfell: Kathrin Angerer
Gilbert Grauschwanz: Bjarne Mädel
Bilsenkraut: Hans Peter Hallwachs
Sandstein-Sten: Henning May
Winnifred: Cornelia Funke
Dandelion: Achim Buch
Lung: Rainer Strecker
Ben: Björn Meyer
Petrosius: Gordon Piedesack
Möchtegern: Mirko Thiele
Freddie: Moritz P. G. Katz
Guinever: Uta Dänekamp

Produktion, Musik & Regie: German Wahnsinn

Quelle: Pressemitteilung von Nina Schulze-Pellengahr, Kühl PR, vom 20. Oktober 2017, 11:53 Uhr
»ello« hat folgende Datei angehängt:

ello

Erleuchteter

  • »ello« ist männlich
  • »ello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 261

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Oktober 2017, 21:30

Exklusive Produktionsnotizen // "Drachenreiter - Die Vulkan-Mission"

Zitat

Was haben Queen, Arne Feldhusen und der Video-Regisseur von Katy Perry mit der „Vulkan Mission“ zu tun? Warum wird kein Regisseur-Name genannt, sondern „nur“ German Wahnsinn?
  • zusammen mit Mathew Cullen von Mirada hat Cornelia Funke die „MirrorWorld“-App gestaltet
  • Matthew Cullen ist auch der Regisseur der Musikvideos von Katy Perry zu „California Gurlz“, „Roar“ und „Dark Horse“
  • Mirada hat zusätzlich auch das Cover-Design zu „Drachenreiter - Die Vulkan-Mission“ erstellt
  • über Arne Feldhusen, den Regisseur vom „Tatortreiniger“ kam nicht nur der Kontakt zu Bjarne Mädel zustande, sondern vor allem auch zu Björn Meyer, der in der Vulkan-Mission den „Ben“ spricht
  • die Idee zur Vulkan-Mission hatte Cornelia Funke zusammen mit dem kanadischen Drehbuchautor David Fowler
  • Cornelia Funke hat für die Vulkan-Mission ihren ersten (aber sicher nicht letzten) Songtext geschrieben
  • Henning May, der Sänger von AnnenMayKantereit hat in der „Vulkan-Mission“ sein Debüt als Hörspielsprecher gefeiert – und das aus dem Stehgreif sehr gut.
  • Hintergrund: um Cornelia Funke auf den neuesten Stand von dt. Musik-Produktionen zu bringen, spielte Eduardo Garcia (Inhaber German Wahnsinn) ihr „Barfuss am Klavier“ von AnnenMayKantereit vor. Als es dann um die Besetzung ging, war sofort klar, wer den Zwerg sprechen muss: Henning May
  • Weil die „Vulkan-Mission“ seitens der Produktion eine Team-bzw. Gemeinschaftsleistung war, werden keine einzelnen Namen genannt, sondern nur der Name des Teams bzw.Studios: German Wahnsinn!
  • Weil einer der Charaktere äußerlich an Freddie Mercury, den Sänger und Frontman von Queen, erinnert, wurde er auch entsprechend „Freddie“ getauft. Gesprochen und gesungen wird Freddie von Moritz P.G. Katz.
  • Die Queen-Reminiszenz spiegelt sich auch ganz klar im Sound des Songs "Born in a bottle“ wider
Quelle: Pressemitteilung von Nina Schulze-Pellengahr, Kühl PR, vom 20. Oktober 2017, 11:53 Uhr

Ähnliche Themen