Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

ello

Erleuchteter

  • »ello« ist männlich
  • »ello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 261

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Oktober 2017, 13:27

"Vertigo - Aus dem Reich der Toten" // Neues Hörbuch aus Jens Wawrczecks Reihe „Verfilmt von Alfred Hitchcock“

Zitat

„Vertigo – Aus dem Reich der Toten“ – Gibt es eine Rückkehr?
Neues Hörbuch aus Jens Wawrczecks Reihe „Verfilmt von Alfred Hitchcock“


Hamburg, im Oktober 2017. Kriminell spannend – in seiner Hörbuchreihe „Verfilmt von Alfred Hitchcock“ stellt Jens Wawrczeck die Romane und Stories vor, die den „Master of Suspense“ zu seinen Meisterwerken inspirierten und die, vollkommen zu Unrecht, vielfach in Vergessenheit gerieten. Seine jüngste Neu-Entdeckung ist der Roman „Aus dem Reich der Toten“ von Boileau Narcejac, den Hitchcock 1957 unter dem Titel „Vertigo“ verfilmte. Die Hörfassung führt nach Frankreich – und einen liebenden Mann an den Rand des Wahnsinns. Man muss nicht an Reinkarnation glauben, um dieser Handlung und Jens Wawrczeck gebannt zu lauschen ... (1 mp3-CD, 14,95 €, VÖ 27.10.2017).

Ist sie es oder ist sie es nicht? Dieser Frage muss sich Ex-Polizist Roger Flavières gleich zweimal stellen. Die ebenso elegante wie rätselhafte Madeleine scheint eine Reinkarnation ihrer Urgroßmutter Pauline zu sein, die an Melancholie litt und sich das Leben nahm. Ihr Ehemann, Flavières alter Bekannter Gévigne, ist deswegen besorgt. Auch Madeleine neigt zu Niedergeschlagenheit und verfällt immer häufiger in Trancezustände, während derer sie das Grab von Pauline besucht ... Zu ihrer Sicherheit soll Flavières sie beschatten – und rettet ihr das Leben, als sie, wie Pauline, versucht, sich in der Seine zu ertränken. Flavières verfällt der faszinierenden Frau. Doch dann muss er miterleben, wie sich seine große Liebe von einem Kirchturm in den Tod stürzt und kann nichts tun. Pauline/Madeleines Schicksal scheint sich vollendet zu haben. Und auch das von Flavières: Schon einmal hatte er einen Menschen verloren, weil er ihm wegen seiner Höhenangst nicht zu Hilfe kommen konnte – Flavières ist nicht schwindelfrei. Seine Schuldgefühle und der Ausbruch des zweiten Weltkrieges lassen ihn aus Paris fliehen. Zurückgekehrt, sieht er eine Frau, die die auferstandene Madeleine sein muss, auch wenn sie so gar nichts von ihrer Eleganz hat. Renée, wie sie jetzt heißt, kann sich an nichts erinnern. Eine Obsession mit fatalem Ausgang nimmt ihren Lauf ...

„Wiederauferstehung oder ein großer „Schwindel“? Die Unausweichlichkeit, mit der Flavières in sein Schicksal taumelt, entfaltet eine Wahnsinns-Faszination. Wie er weiss man nicht mehr, was man glauben soll ...“, so Jens Wawrczeck über den Roman des erfolgreichen Schriftstellerduos Pierre Boileau und Thomas Narcejac. Hitchcock verlegte die Handlung aus dem Vorkriegs-Frankreich ins San Francisco der 50er Jahre und gab ihr ein neues Ende. Die Besessenheit seines „Ferguson“ alias Flavières von Madeleine und ihrem zweiten Ego ist allerdings dieselbe.

Das Hörbuch „Vertigo – Aus dem Reich der Toten“ (1 mp3-CD, 14,95 € [Download: 11,95 €]) ist ab 27.10.2017 erhältlich (Edition AUDOBA/vitaphon). Bereits in der Reihe erschienen sind „Eine Dame verschwindet“, „Der Verräter“, „Verdacht“, „Marnie“, „Immer Ärger mit Harry“, „Das Fenster zum Hof“ sowie „Klippen des Todes“. Weitere Titel sind in Planung. Nähere Informationen unter www.edition-audoba.de.

Zitat

Inhalt „Vertigo – Aus dem Reich der Toten“

Der Originaltitel des 1954 erschienenen Romans von Pierre Boileau und Thomas Narcejac lautet „D'Entre Les Morts“. So lebt auch der Polizist Roger Flavières: Die Toten verfolgen ihn. Bei einem Einsatz stürzt sein Kollege vom Dach, und Flavières kann nichts tun, denn er ist nicht schwindelfrei. Voller Schuldgefühle gibt er seinen Beruf auf. Nun bittet ihn ein Bekannter, seine Frau Madeleine zu beschatten. Er ist in Sorge, denn Madeleine leidet an Melancholie – genau wie ihre Urgroßmutter, die sich das Leben nahm. Flavières gelingt es tatsächlich, Madeleine bei einem Selbstmordversuch aus der Seine zu retten und er verliebt sich in sie. Hilflos muss er dann jedoch mit ansehen, wie sie sich von einem Kirchturm stürzt. Viele Jahre später begegnet er einer Frau, die Madeleine frappierend ähnelt. Ist sie aus dem Reich der Toten zurückgekehrt? Flavières fürchtet, den Boden unter seinen Füßen zu verlieren ...

Zitat

Über Jens Wawrczeck

Jens Wawrczeck, Teil des Kult-Trios „Die drei ???", wurde in Dänemark geboren, erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Er wurde sowohl für seine Arbeit als Hörspiel- und Hörbuchsprecher, als auch für seine Arbeit als Theaterschauspieler ausgezeichnet. In seiner eigenen Hörbuchedition, Edition AUDOBA veröffentlicht er literarische Kostbarkeiten, die in Vergessenheit geraten sind.
Quelle: Kathrin Lümers, Kühl PR, Pressemitteilung vom 17.10.2017, 17:59 Uhr