Du bist nicht angemeldet.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Juli 2008, 14:33

Die Fragebox mit Hans-Joachim Herwald

Liebe Hörspiel-Freunde,

an dieser Stelle besteht die Möglichkeit Fragen an Hans-Joachim Herwald zu stellen.

Bitte beachtet für die Fragebox folgende Hinweise:


  • Die Fragebox ist moderiert. Das bedeutet, dass Fragen im Vorfeld von uns freigeschalten werden müssen. Im Normalfall kommen alle vernünftig gestellten Fragen auch durch.
  • Bitte lest euch vor dem Stellen einer Frage, die bisherigen durch. Vielleicht findet sich bereits eine Antwort.
  • Dieser Forumsbereich dient allein einer Fragebox. Das bedeutet, dass Diskussionen aller Art hier nicht erwünscht sind. Dazu stehen eigene Bereiche zur Verfügung.
  • Hans-Joachim Herwald beantwortet die Fragen in seiner Freizeit. Habt daher bitte Verständnis, wenn zwischen dem Zeitpunkt eurer Fragestellung und einer Antwort ein gewisser Zeitraum liegt.


Zur leichteren Orientierung sind Fragen numeriert, so dass ihr die Antworten dazu schneller finden könnt.

Fragen sind farblich wie folgt gekennzeichnet
Frage an Hans-Joachim Herwald
Antworten so:
Antwort von Hans-Joachim Herwald


Und nun viel Vergnügen beim Lesen und Fragen stellen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Angel 74

Kann aus wenig Nichts machen

  • »Angel 74« ist männlich

Beiträge: 1 370

Registrierungsdatum: 29. April 2008

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Juli 2008, 15:47

Hallo Herr Herwald,

schön das wir die Möglichkeit haben Sie mit unseren Fragen zu nerven :D
Ich finde ja die Serie Knall & Fall richtig gut und würde mir sehr wünschen wenn neue Folgen erscheinen würden.

Frage 1: Wie sehen Sie die Chancen, das neue Folgen produziert werden? Evtl. zusammen mit Hr. Riesenburg? Denn so weit ich weiss gab es zu der Serie viele Ideen und schon konkrete Vorstellungen von Hr. Riesenburg. Leider sind die Folgen damals ja bei Maritim erschienen, was ich persönlich etwas für unglücklich gehalten habe, denn 2004 war Maritim alles andere als präsent am Markt und ich hatte das Gefühl das seitens Maritim auch kein großes Interesse für die Serie vorhanden war. Vielleicht gibt es trotzdem für diese Serie noch eine Chance, vielleicht bei einem anderen Label und einem besseren Vertrieb. Was meinen Sie?

Ich nehme mal an, die Frage bezieht sich auf die Serie "Knall und Fall", die mein Freund Peter Riesenburg und ich zusammen produziert haben. Nun ja - die Verkaufszahlen waren nicht so umwerfend komisch - aber inzwischen sind wir rechtlich in der Lage, die Serie anderen Firmen anbieten zu können - was wir auch tun. Wer weiß - vielleicht gibt es noch neue Folgen. Wir warten mal ab.
Tschau mit V!

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 25. Juli 2008, 14:21

Frage 2: Können Sie sich auch Fortsetzungen anderer Serie wie z.B. Edgar Wallace, Scotland Yard oder Detektive XY vorstellen?

Natürlich würde ich mich über eine Fortsetzung dieser Serien freuen, denn es waren nicht die schlechtesten. Aber das ist jedoch eine Entscheidung von Karussell. Und da hält man sich noch etwas bedeckt, was neue Folgen anbetrifft. Was auch mit der Rechtesituation zu tun hat.

Frage 3: Ist eine Neuauflage von solchen Klassikern wie Edgar Wallace oder Tim & Struppi vorgesehen? Da soll die Rechtslage ja auch nicht so ganz eindeutig sein.

Es gab zur damaligen Zeit viele Firmen, die Hörspiele produziert haben, die heute aber nicht mehr auf dem Markt sind, z.B. BASF, Peggy, Maritim. ( Das Label "Maritim" gibt es zwar heute noch - hat aber außer dem Namen nichts mit dem damaligen "Maritim" von der Verlagsgruppe Gruner und Jahr zu tun.) Es gibt auch in den Stammfirmen ( BASF, Gruner und Jahr ) keine Mitarbeiter mehr, die Auskunft geben könnten z.B. über den Verbleib von Master-Bändern, oder die irgendetwas wissen von Rechten und so weiter und so fort. Die Rechte sind teilweise so kompliziert und verstreut, dass man schon eine professionellen Spürnase und viel Zeit und Geduld braucht, um die Rechteinhaber ausfindig zu machen. Und dann bist Du auf einmal mit einem norwegischen Verlag verbunden. Ich kann kein Norwegisch - und die nette Dame auf der anderen Seite kann kein Deutsch. Und unser beider Englisch......it could be better.
Außerdem gibt es da Verträge, die nicht eindeutig belegen, welche Rechte sie beinhalten, weil die Rechte auch noch gesplittet sind in Bild, Film, Wort. "Ja ja" - sagt die nette Dame aus Norwegen " die Rechte vom Film liegen bei uns. Aber wo die Rechte für Wort liegen, das weiß ich nicht." Nicht immer ist es so schwierig - aber manchmal.


Frage 4: Welche Serien und Einzelhörspiele produzieren sie aktuell?

Zur Zeit habe ich für Karussell "Conni" produziert und div. Fernsehserien als Hörspiele bearbeitet. Weiter geht es jetzt mit der Fortsetzung von "Nick Knatterton".
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

marc50

Stärker des Tobacks

  • »marc50« ist männlich

Beiträge: 3 726

Registrierungsdatum: 3. April 2006

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. August 2008, 12:42

Frage 5: Lieber herr Herwald, ich würde gerne ein wenig mehr zu Ihrer Person erfahren - wie sind Sie zum Hörspiel gekommen, was haben sie "gelernt" und was reizt Sie an diesem Medium?

Nun - "gelernt" habe ich vor 1000 Jahren mal den Beruf des Tonmeisters. Ich habe zuerst in Köln gearbeitet - dann bin ich nach Hamburg gegangen und habe hier ein Tonstudio geleitet. Ich hab' 'ne Menge Musik aufgenommen und auch immer mehr Hörspiele. Damals noch mit dem von mir sehr geschätzten Peter Folken und Konni Halver. Irgendwann habe ich mich dann als Produzent selbständig gemacht. Und siehe da: seit über 30 Jahren bin ich nun dabei. Und es macht immer noch Spaß.
Trotz Stress und einem ab und zu von Herzen kommenden "Sch....", weil 1000 Dinge mal wieder nicht funktionieren, arbeite ich unheimlich gern mit "meinen" Leuten zusammen. Wenn Du weißt, dass ein Buch gut geschrieben wurde, dass Du eine gute Besetzung hast und die Sprecher gut drauf sind, dass die Aufnahmen gut geworden sind, dass die Arbeit Spaß gemacht hat....dann weißt du auch, dass Du keinen anderen Job machen möchtest. Es sei, Du musst ein bescheuertes Thema produzieren, musst mit Deinem Auftraggeber um jeden Euro feilschen, darfst aus irgendwelchen Gründen keine Originalmusiken benutzen, kriegst die Sprecher nicht, die Du haben möchtest, etc. etc.


Frage 6: Sie haben häufig einen Schauspieler (etwa Gerd Hinze, Michale Weckler oder Lothar Zibell) oder Autoren (Peter Riesenburg) als Co-Regisseur im Studio gehabt. Wie kann man sich diese Zusammenarbeit vorstellen? Waren Sie z. B. für den Technischen Aspekt verantwortlich und der Co-Regisseur für die Dialoge?

Ja, stimmt. Bei größeren Produktionen habe ich mir gerne mal einen Co-Regisseur geholt, weil ich durch die Arbeit am Mischpult 'ne Menge zu tun hatte.
Da hören 4 Ohren doch manchmal mehr als 2.


Frage 7: Vielleicht könnten Sie ja nach all den Jahren das Geheimnis um das eine oder andere Pseudonym lüften. Es gibt immer wieder Gerüchte, wer sich etwa hinter "Alexander Ester" oder "George Chevalier" verstecken könnte, es von Ihnen selber bestätigt oder widerlegt zu bekommen, würde mich sehr freuen!

Leider kann ich die Frage nicht beantworten, weil ich nicht weiß, welche Gerüchte in der Gegend herum schwirren. Und....sollte nicht jeder so sein kleines Geheimnis haben?

Frage 8: Stimmt es, dass Andre Minninger vor seiner zeit bei EUROPA bei Ihnen gearbeitet hat?

Kurz und bündig: Ja. Aber Herr Minninger hat nicht vor seiner Zeit bei Europa bei mir gearbeitet. Er hatte sich von Europa getrennt - ist dann aber nach ca. einem Jahr wieder dorthin zurückgegangen.

Ich danke Ihnen schon im Voraus für Ihre Antworten und für die Mühe, die Sie sich damit machen!
"Ich esse kein Fleisch - ich hasse Tiere!"
(Wilfried Schmickler)

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. August 2008, 08:50

Frage 9: Entwickeln Sie auch selber neue Serien oder produzieren Sie nur Auftragsarbeiten?

Neue Serien oder Themen habe ich nie entwickelt. Das können andere besser als ich. Ich habe zum größten Teil als Auftragsproduzent gearbeitet. Einige Themen - z.B. Nick Knatterton habe ich aber selbst produziert. Oder ich habe zusammen mit meinem Freund Peter Riesenburg produziert - z.B. "Knall und Fall".
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 211

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. August 2008, 09:56

Frage 10: Sie haben ja bei den Knickerbocker-Hörspielen, die ursprünglich bei Ravensburger erschienen sind und jetzt gerade bei Jumbo neu aufgelegt worden sind, Regie geführt. Ins Inlay haben es allerdings immer nur der Erzähler und die vier Hauptsprecher geschaffft. Hatte es eine besondere Bewandnis, dass man die anderen außen vor gelassen hat?

Tja, so ganz genau kann ich das leider auch nicht mehr beantworten. Aber manchmal waren die Produktionen so eilig, dass die Cover, bzw. die Inlays, schon vor Fertigstellung des Masters eingerichtet werden mussten. Und bei den Knickerbockern waren die Hauptdarsteller bekannt. Die restlichen Rollen waren scheinbar noch nicht endgültig besetzt und haben es so wohl aus Zeitgründen nicht mehr in's Inlay geschafft.
Andere Gründe kann ich mir da nicht vorstellen.

Angel 74

Kann aus wenig Nichts machen

  • »Angel 74« ist männlich

Beiträge: 1 370

Registrierungsdatum: 29. April 2008

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. August 2008, 11:51

Frage 11: Wissen Sie wieviele Hörspiele Sie insgesamt schon produziert haben?

So auf 3 Stellen hinter dem Komma weiß ich das nicht mehr, aber während der letzten 35 Jahre sind da ungefähr an die 3000 Produktionen zusammengekommen.
Bitte frag' mich jetzt aber nicht nach den einzelnen Titeln.


Frage 12: Hören Sie selber auch gerne Hörspiele oder auch Hörbücher, wenn ja, was sind da ihre Lieblingshörspiele?

Nun, so ab und zu höre ich schon mal rein, was so auf dem Markt ist und wie es gemacht ist. Aber wie gesagt: nur ab und zu. Eine spezielle Richtung habe ich da nicht. Und nach 35 Jahren im Studio bin ich auch schon mal froh, wenn man abends die Regler zumachen kann und die Ohren für andere Dinge frei hat.

Frage 13: Würden Sie persönlich auch eine Wiederveröffentlichung von Klassikern befürworten wie z.B. Edgar Wallace, Tim & Struppi, Scotland Yard, etc. und wie sehen Sie die Chance, dass diese Serien noch einmal den Sprung in die Läden schaffen?

Na klar doch! Aber wie schon bei der Antwort zur Frage 3 erklärt: das ist nicht so einfach wie es sich anhört.

Frage 14: Welche Hörspielproduktion ist für Sie in ganz besonderer Erinnerung geblieben und warum?

Das ist neben vielen anderen Produktionen - z.B. Tim und Struppi, Lucky Luke, Asterix und Obelix, Schubiduu...uh, Dumbo, etc etc. - die Serie: "Anton und der kleine Vampir". Da hatte ich wirklich eine Mordscrew im Studio. Die Produktionen haben unheimlich viel Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich hören lassen..
Da denke ich ganz gern d'ran zurück.


Frage 15: Mit wem haben Sie bei ihren Produktionen am liebsten zusammen gearbeitet?

Ich habe sehr viele interessante Menschen kennengelernt, mit denen es Spaß gemacht hat, zusammenzuarbeiten. Ich könnte jetzt viele Namen nennen, würde aber bestimmt einige vergessen. So sei stellvertretend für alle ein Schauspieler genannt, dessen menschliche und beruflichen Qualitäten mir allen Respekt abgefordert haben - und das war: Hans Paetsch. Hans Paetsch war ein Mensch von dem ich sagen kann: es war mir eine Ehre, dass ich mit ihm zusammenarbeiten konnte.
Tschau mit V!

denikola

Schüler

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 20. Mai 2007

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. August 2008, 13:53

Frage 16:

lieber herr herwald,

weiter oben werden ihre co-regisseure angesprochen.
herr weckler ist ja leider vor einigen monaten verstorben.
wie sieht es mit dem schauspieler lothar zibell, seit eingier zeit habe ich keine neuen hörspiele mehr mit ihm finden können, hat er sich zur ruhe gesetzt?

beste grüße und vielen dank für ihre mühe!


Der liebe Lothar Zibell hat gerade seinen 80. Geburtstag gefeiert und genießt zu Recht seinen wohlverdienten Ruhestand.

Porsche-Hubi

unregistriert

9

Dienstag, 26. August 2008, 13:20

Frage 17:
Hallo Hr. Herwald,

Scotland Yard ist meine persönliche Lieblingsserie. Daher interessiert mich, warum die Serie nach nur 4 Jahren und 29 Folgen bereits wieder eingestellt wurde ? Waren die Verkaufszahlen zu schlecht, oder gab es andere Gründe ?


Die Scotland Yard Serie wurde ziemlich kommentarlos und ziemlich plötzlich eingestellt. Über die Gründe bin ich leider nicht informiert worden. Kann da also keine großen Antworten geben. - Sorry!

PatrickderHörer

Fortgeschrittener

  • »PatrickderHörer« ist männlich

Beiträge: 377

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Beruf: Studierender

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. September 2008, 16:27

Frage 18: Hallo Hr. Herwald,
ich hätte da mal eine Frage. Sie sprachen schon mal an, dass Sie unter anderem auch an Vertonungen von TV-Produktionen arbeiten. Wie groß ist eigentlich die Chance, dass die Kommissar Rex-Vertonung von damals auf CD wiederbelebt und vielleicht sogar fortgesetzt wird?


Ich hab' da mal nachgefragt. Resultat: Im Augenblick und in naher Zukunft ist wohl eher nichts geplant.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 8. September 2008, 19:46

Frage 19: Nochmal zurück zu Frage 7. Wer steckt eigentlich hinter dem Namen Alexander Esther? Man hört ja immer die wildesten Gerüchte. Eines dieser Gerüchte besagt, dass Sie selber dahinter stecken. ;) Wenn ja, Hut ab, das sind schöne Musiken.

Vielen Dank für das Kompliment. Aber - Hut bitte wieder auf.
Die Musiken sind wirklich ganz gut, und an vielen habe ich auch mitgearbeitet - aber Alexander Ester, das sei verraten, bin ich nicht. - Oder doch?


Frage 20: Ist schon mal an die Veröffentlichung einer Soundtrack-CD gedacht worden?

Ja, da habe ich mal ganz kurz d'rüber nachgedacht. So schön die meisten Musiken auch sind - ich glaube aber nicht, dass da eine entsprechende Nachfrage besteht. Also eher: Nein!
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

  • »Teddyknutschel« ist männlich

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 12. November 2007

Wohnort: FFM

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. September 2008, 17:39

Hallo Herr Herwald,

Frage 21: Was machen eigentlich Lars und Esther Herwald heute?
In ihren Hörspielen waren die beiden ja schon lange nicht mehr dabei. Das sind Ihre Kinder, oder?


Richtig! Lars und Esther sind meine beiden - inzwischen - Großen. Lars ist Pilot bei der Lufthansa und kutschiert rund um die Welt, und Esther will es ihm gleichtun. Sie macht zur Zeit eine Pilotenausbildung bei der Swiss-Air in Zürich.
Und da ist natürlich nichts mehr mit Hörspielen oder so.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 16. Februar 2009, 08:52

Frage 22: Wie ist der Stand der Dinge bei Knall & Fall? Wird es demnächst weitergehen?

Knall und Fall sind leider wohl eher statt einem Knaller ein Faller.
Die Verkaufszahlen sind absolut nicht berauschend - und das liegt ganz
bestimmt nicht an der Qualität der Serie. Aber - wir arbeiten d'ran - und
was genaues können wir da noch nicht sagen.


Frage 23: Sind neue Serien/Einzelhörspiele im Gespräch, die Sie produzieren sollen?

Im Augenblick produziere ich die Conni-Serie. Es sind zwei weitere Projekte
in Planung. Das muss sich jedoch erst noch weiter konkretisieren.


Frage 24: Wie läuft eigentlich die Umsetzung einer Brettspiellizenz ab? Sowas stelle ich mir recht schwierig vor, wenn man zu einem Spiel z.B. "Heimlich & Co." oder "Mitternachtsparty" mehr oder weniger einen eigenen Kosmos erschaffen muss.

Bei so einer Umsetzung von einem Brettspiel zur Hörspielproduktion sind
schon einige Erfahrungen als Autor von Nutzen - und Fantasie kann man nicht
genug haben.

Bei Scotland Yard z. B. haben der Autor Herr Pauls und ich so einige
Stunden zusammengesessen, um in das Spielbrett Hörspielleben reinzubringen.
Denn das Spiel sollte ja als solches auch wiedererkannt werden. Was wir
brauchten, das waren Spannung und Unterhaltung. Wir skizzierten drei
jugendliche Detektive, einen großen Detektiv und gaben allen ein familiäres
Umfeld. So wurden Betty, Benny und Buck Buff geboren - ebenso Onkel Mac,
Granny und Lord Jickledy.

Klingt alles ziemlich einfach, braucht aber seine Zeit und manchmal beißt
man sich schon an der Namensgebung die Zähne aus.

So entstand langsam die erste Geschichte und die spielte natürlich in
Londons Straßen. Eingebunden waren, wie im Spiel, ebenso U-Bahn, Bus und
Taxi.

Die Produktion hat sehr viel Spaß gemacht, kam gut an und so gab es
insgesamt 29 Folgen "Scotland Yard" aus der Feder von Herrn Pauls.


Frage 25: Gab es bei derartigen Umsetzungen genaue Vorgaben oder hatten Sie freie Hand und mussten im Prinzip "nur" das fertige Produkt abliefern?


Es gab eigentlich keine Vorgaben für eine derartige Umsetzung. Nur sollte
das Spiel als solches wiedererkannt werden. Und gut sollte es natürlich
werden.

Die fertigen Bücher wurden dann vom Rechteinhaber des Spiels genehmigt und
zur Produktion freigegeben.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

  • »Marble Ackbourne-Smith« ist männlich

Beiträge: 16 564

Registrierungsdatum: 11. Juli 2006

Wohnort: Papageiensiedlung

Beruf: repariert Tankstellen

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 16. Februar 2009, 12:20

Frage 26: Auf wieviel Folgen hat sich die Neuauflage von Scotland Yard vor einigen Jahren reduziert ? Das waren nur 12 Episoden, warum hat man nicht alle 29 auf CD veröffentlicht ?

Ich hab' mich da mal bei Karussell schlau gemacht und die Antwort war - wie fast nicht anders zu erwarten: Die Wiederveröffentlichung von Scotland Yard wurde wegen mangelnder Verkäufe mit der Folge 12 eingestellt.

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 211

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. März 2009, 10:01

Frage 27: Könnten Sie sich vorstellen, die Knickerbockerbande-Hörspiele heute noch fortzusetzen, wenn die Hörspielneuauflage bei Jumbo ein Erfolg ist und man mit einem entsprechenden Angebot auf Sie zukommt?

Klar kann ich mir das vorstellen! Ich würde mich sogar sehr freuen, da die Serie viel Spaß gemacht hat.

StefanK

Fortgeschrittener

  • »StefanK« ist männlich

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 17. April 2006

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 23. April 2009, 23:07

Frage 28: Sie haben seinerzeit des öfteren Prominente als Sprecher eingesetzt, denen man sonst nicht unbedingt in Hörspielen begegnet ist. Beispielsweise Freddy Quinn (den ich sehr gern gehört habe und immer noch gerne höre) als Inspector Mac Macintosh, Dieter Thomas Heck als Arborex oder Werner Veigl in einer Folge von Kolumbus und Sohn. Wie kam es dazu?

Nun, so während meines beruflichen Weges habe ich auch ein paar prominente Leute kennengelernt und die auch mal auf Hörspiele angesprochen. So hat es sich dann ergeben, dass Freddy Quinn oder Dieter Thomas Heck u.a. bei einigen Hörspielen mitgemacht haben. Und klar, ein prominenter Name unter den Mitwirkenden schadet dem Verkauf meistens auch nicht. Und den "Promis" hat's Spaß gemacht, etwas zu machen, was sie bisher noch nicht gemacht hatten.

Frage 29: Liegen bei Ihnen noch Hörspiele zu Serien vor, die nicht mehr veröffentlicht wurden, da die Serie vorher eingestellt wurde oder aus irgendwelchen Gründen im "Giftschrank" gelandet ist?

Nein! Einen "Giftschrank" gibt es bei mir nicht.

Frage 30: Wissen Sie noch welches Ihre erste grössere Serie war? Von Ihren Hörspielen die ich kenne, scheint Jackie und Nickie (mit dem herovrragenden Wolfgang Kieling als Erzähler) die älteste Serie zu sein.

Uiii - so ganz genau weiß ich das auch nicht mehr. Ich weiß aber, das
besagte "Jackie und Nickie" und "Edgar Wallace" zu meinen ersten Serien gehörten. ( Ist ja auch schon ein paar Jahre her! )

  • »Teddyknutschel« ist männlich

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 12. November 2007

Wohnort: FFM

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 2. Mai 2009, 00:20

Frage 31:: Können Sie sich noch an das Zustandekommen der "Ludwig Ganghofer Serie" (Der Ochsenkrieg, Das Schweigen im Walde, Schloss Hubertus) erinnern? Mich würde brennend interessieren für welche Zielgruppe diese Hörspielreihe konzipiert gewesen ist. Ich denke das es auch schon 1983 sehr wenige Ganghofer Fans gegeben hat. Wer hat die Idee dazu gehabt diese Bücher als Hörspiele rauszubringen und wie haben sich die Teile damals verkauft. Ich finde die ja richtig klasse, aber ich bin ja auch ein kleiner Kitschonkel :-)

Ludwig Ganghofer! - Schluchz - rühr - wein! Also: Die Idee, Ganghofer zu produzieren, stammt - äähh - ahem - von mir! Ich geb's zu! Das Ziel war damals, auch an die Erwachsenen mit Hörspielen - das Wort "Hörbuch" gab's damals noch nicht - heranzugehen. Irgendwie fand ich den alten Ganghofer damals wohl für passend, den Hörspielmarkt für Erwachsene zu erobern. Na ja, so ganz hat's dann damals doch nicht funktioniert - die Verkaufszahlen hielten sich in Grenzen. Aber - die Produktionen find ich immer noch gut. ( Wer's denn mag! )

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. September 2009, 12:37

Frage 32: Das war ein schöner Artikel im HörBücher-Magazin. Leider muss ja Conni schon wieder neue besetzt werden, gibt es schon eine Kandidatin für die Hauptrolle?

32) Ja, ich finde auch, dass der Artikel über die Conni - Produktion ganz gut geworden ist. Und: Ja , es gibt eine neue Conni. Zum Sommer werde ich zwei neue Conni Folgen produzieren und die neue Conni Sprecherin wird Lea Sprick sein. Wer Lea kennt, der weiß, das sie genau das hat, was Conni braucht - und wer sie noch nicht kennt: lasst euch überraschen!

Frage 33: Hat sich schon was in Sachen weiterer Projekte getan?

Eins dieser Projekte ist "Laura" geworden. Zwei Folgen sind frisch auf dem Markt:

Laura will zum Ballett
Laura und ihr erster Auftritt

Weitere Folgen sind schon in Arbeit.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

kaifalke

Fortgeschrittener

  • »kaifalke« ist männlich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 10. August 2009

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 28. März 2010, 18:25

Frage 34: Edgar Wallace - alte Maritim Folgen

Warum gibt es 3 Ermittlerteams in den 12 Folgen? Ist das in den Romanen auch so? zumindestens Nick und Nicky werden in den Romanen wohl nicht vorkommen.


34) Oh Gott, oh Gott - das ist so ewig lange her! Ich habe damals in Abständen je 4 Folgen produziert und glaube, dass die Sprecher der Hauptrollen einfach zu dem weiteren Zeitpunkt, wo ich sie benötigt habe, nicht abkömmlich waren. So kam es zu den Neubesetzungen.
Und damals war der
Inhalt der Krimis für ein Kinderhörspiel im Original doch etwas zu hart ( heute hätte man dafür nur ein müdes Lächeln
übrig ) - so dass wir noch die beiden Kinder Nick und Nicky hinzugefügt und die Geschichten etwas entschärft haben. In den
Original Büchern gibt es die Kinder natürlich nicht.
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/

  • »Marble Ackbourne-Smith« ist männlich

Beiträge: 16 564

Registrierungsdatum: 11. Juli 2006

Wohnort: Papageiensiedlung

Beruf: repariert Tankstellen

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. Juni 2010, 12:46

Hallo Herr Herwald.

Frage 35: Welche Folgen von Scotland Yard wurden 2000 oder 2001 auf CD neu aufgelegt ? Waren das die Episoden 1 bis 12 ?

Frage 36: Besteht die Möglichkeit, daß es in nicht allzu ferner Zukunft einmal die komplette Serie mit allen 29 Teilen auf CD geben wird ?

Frage 37: Das liegt wahrscheinlich bei Ravensburger und der Lizenz für das titelgebende Spiel, nicht wahr ?

Ja, richtig. Die Neuauflagen von Scotland Yard waren die Folgen 1 - 12.
Und ob alle Folgen noch einmal erscheinen werden, das weiß allein die Fa. Universal. Mein Talent der Vorhersage hält sich da leider in Grenzen.
Und dann muss evtl. auch die Frage der Rechte mit Ravensburger neu geklärt werden. Kann sein, dass die alten Rechte schon abgelaufen sind. Aber auch das das kann ich leider nicht beurteilen.
Tut mir leid, aber genauer geht's nicht.