Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

Leinwanderer

unregistriert

241

Montag, 29. Juni 2009, 00:53

Völliger Chaos! Totaler Schwachsinn! Weg damit!

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 021

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

242

Montag, 29. Juni 2009, 05:58

Zitat

Original von Leinwanderer
Völliger Chaos! Totaler Schwachsinn! Weg damit!


Das ist natürlich eine sehr qualifizierte Aussage.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Leinwanderer

unregistriert

243

Montag, 29. Juni 2009, 08:51

30
Mit dieser Folge beginnt man eine Serie in ein albernes und niveauloses Hörspiel umzuwandeln. Die Folgen 30-32 haben inhaltlich nichts mit den übrigen Teilen zu tun!. Komplett neue Charaktere mit neuen Namen. Die Dialoge sind unfreiwillig komisch und die ganze Handlung hat absolut nichts mehr mit Verschwörung zu tun. Aus meiner Sicht wird mit mit dem Namen "O23" versucht Geld zu verdienen. Egal wie! Schade!
31
"Früher" waren es noch reale Geschichten und Theorien, die im Mittelpunkt standen. Nicht immer 100 % durchdacht, aber aus meiner Sicht unterhaltsam. Das was uns in der neuen Staffel erwartet ist aber nicht mehr auszuhalten. Eine völlig an den Haaren herbei gezogene Geschichte. Schlecht gemachter Sci-Fi.
32 Sehnsucht
Eine schwache uninteressante Story . Gespickt mit vielen "logischen" Fehlern und dümmlichen Dialoge.
Meine Erwartungshaltung war schon recht niedrig angesiedelt. Sie wurde aber noch übertroffen. Ein Mann mit der Fiberglas-Maske und dem Stimmverzerrer! Was für ein totaler Schwachsinn!

Wo soll das noch hinführen?

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 021

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

244

Montag, 29. Juni 2009, 11:01

Zitat

Original von Leinwanderer
30
Mit dieser Folge beginnt man eine Serie in ein albernes und niveauloses Hörspiel umzuwandeln. Die Folgen 30-32 haben inhaltlich nichts mit den übrigen Teilen zu tun!. Komplett neue Charaktere mit neuen Namen. Die Dialoge sind unfreiwillig komisch und die ganze Handlung hat absolut nichts mehr mit Verschwörung zu tun. Aus meiner Sicht wird mit mit dem Namen "O23" versucht Geld zu verdienen. Egal wie! Schade!
31
"Früher" waren es noch reale Geschichten und Theorien, die im Mittelpunkt standen. Nicht immer 100 % durchdacht, aber aus meiner Sicht unterhaltsam. Das was uns in der neuen Staffel erwartet ist aber nicht mehr auszuhalten. Eine völlig an den Haaren herbei gezogene Geschichte. Schlecht gemachter Sci-Fi.
32 Sehnsucht
Eine schwache uninteressante Story . Gespickt mit vielen "logischen" Fehlern und dümmlichen Dialoge.
Meine Erwartungshaltung war schon recht niedrig angesiedelt. Sie wurde aber noch übertroffen. Ein Mann mit der Fiberglas-Maske und dem Stimmverzerrer! Was für ein totaler Schwachsinn!

Wo soll das noch hinführen?


Zu den nächsten Folgen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

T-Rex

Meister

  • »T-Rex« ist männlich

Beiträge: 2 078

Registrierungsdatum: 6. Juni 2007

Wohnort: Senden

  • Private Nachricht senden

245

Montag, 29. Juni 2009, 11:16

Also ich für meinen Teil muss sagen, dass mir das "neue Offenbarung 23" sehr gut gefällt und ich vollkommen damit leben kann. Mich unterhalten die Hörspiele und sie machen mir Spaß. Natürlich sind es nicht mehr die Verschwörungstheorien, die wir davor hören durften. Doch stellenweise war mir das ganze vorher schon ein wenig zu abstrus und ein roter Faden war nicht mehr wirklich erkennbar (oder ich bin nicht mehr komplett durchgestiegen).
Gruss T-Rex

www.talker-lounge.de

pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 218

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

246

Montag, 29. Juni 2009, 11:18

Zitat

Original von T-Rex
Doch stellenweise war mir das ganze vorher schon ein wenig zu abstrus und ein roter Faden war nicht mehr wirklich erkennbar


Das geht mir mit den neuen Folgen ähnlich. :)

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 021

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

247

Montag, 29. Juni 2009, 11:21

Zitat

Original von pops

Zitat

Original von T-Rex
Doch stellenweise war mir das ganze vorher schon ein wenig zu abstrus und ein roter Faden war nicht mehr wirklich erkennbar


Das geht mir mit den neuen Folgen ähnlich. :)


Da wird aber wenigstens kein Bohei drum gemacht, wie schrecklich echt und real das alles ist und Doyle ist ja der Ripper oder Merkel eigentlich Aleister Crowley oder so. :lolz:
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 218

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

248

Montag, 29. Juni 2009, 11:30

Ich behaupte ja nicht, dass früher alles besser war (obwohl mir dieser Satz mittlerweile altersmäßig zustünde).

Aber was einem da in diesen vier besagten Folgen geboten wurde, ist auf andere Art mehr als dürftig.

Bei Gaspard war es das Problem, dass er alles zu einem Thema in ein Hörspiel geballert hat, ohne Rücksicht darauf, dass da auch sehr alberne Aspekte dabei waren.

Jetzt hebt man alles auf eine fiktive Ebene und bringt dabei genauso alberne Dinge mit hinein. Dazu gibt es noch Tralala-Dialoge, die auch nicht wirklich satt machen.

ME ist die Serie damit nicht besser geworden, sondern sie ist jetzt nur auf andere Art und Weise schlecht.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 021

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

249

Montag, 29. Juni 2009, 12:31

Ein Problem, das noch eine gewisse "Altlast" der "alten" Serie ist, sind die Cover.

Okay, man könnte jetzt sagen "Macht doch neue!", aber das wurde halt nicht gemacht und man hat mit den alten Covern weitergearbeitet und die dort verwendeten Motive mussten jetzt vom Autorenduo leider irgendwie verwurstet werden.

Dieser Zwang dürfte dann wohl mit den kommenden Folgen wegfallen.

Das erklärt nicht alles, aber einiges und man kann wohl davon ausgehen, dass die Autoren ein paar Zwänge weniger haben dürften, Themen wie Bielfeld etc. fallen da erstmal weg. :D
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 218

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

250

Montag, 29. Juni 2009, 12:50

Ja, mag sein, das entschuldigt aber nicht das völlig hanebüchene Agentengedöhns und die merkwürdigen Figuren, die da rumspringen.

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich
  • »DRY« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

251

Montag, 29. Juni 2009, 19:15

Da stimme ich vollkommen mit pops überein. Die Cover allein sind eine ziemlich magere "Entschuldigung".

Hörgerät

Träger des schwarzen Rollkragenpullis

  • »Hörgerät« ist männlich

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schlaglochphilosoph

  • Private Nachricht senden

252

Freitag, 31. Juli 2009, 23:54

Ich fand die ersten 4 Teile dieser Serie ganz angenehm fürs nebenbei hören. Durch Zufall bin ich auf den Streit zwischen dem Autor und dem Verlag im Internet gestoßen. Alles was ich dazu gelesen habe, hat mir diese Serie sehr unsympathisch gemacht.
Der Autor wäre besser beraten gewesen, den Streit nicht ins Internet zu tragen, denn so ist nicht nur seine Geschichte rätselhaft sondern auch die Person dahinter.
Ich werde mir deswegen keine weiteren Folgen anhören.

Schneeschaufel

ständig auf der Flucht

  • »Schneeschaufel« ist männlich

Beiträge: 2 817

Registrierungsdatum: 9. April 2007

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

253

Samstag, 1. August 2009, 01:12

mhhh, rein spekulativ : dem verlag wärs was unauffälliger wohl auch "lieber" gewesen :hut:

der autor ist, aufmerksam betrachtet, aber wohl auch leicht durch den pudding
(den killen eh bald die iluminaten.... ;) ... aber nicht weil der was "weiß", eher weil der denen zu viel blöde pr mach, immer wieder :superlol: )


(vielleicht sollt ich aber auch einfach meinen Mund halten und meiner Freundin ne mail schreiben, .. ja denke das ist besser )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schneeschaufel« (1. August 2009, 01:15)


Landru

Fortgeschrittener

  • »Landru« ist männlich

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 28. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

254

Sonntag, 23. August 2009, 13:42

Mein bisheriges Verhältnis zu der Serie "Offenbarung 23" war durchaus von Hoch- und Tiefpunkten geprägt - Geschichten von teils unerträglicher Langeweile (z. B. der ganze Pyramiden-Kram) wechselten sich in schöner Regelmäßigkeit ab mit mit wirklich spannenden Folgen (zuletzt "Der Untergang der MS Estonia"), in welchen die Serie ihr ganzes Potential gekonnt auspielte. Ich stand daher einem Neustart - trotz der im Netz zum Teil massiv negativen Kritiken - bislang vorsichtig optimistisch gegenüber. Heute habe ich mir nun endlich auch die Folgen 30 und 31 gegeben und ich muss sagen, selten hatte ich bisher das Gefühl, 2 Stunden meiner Lebenszeit mehr verschwendet zu haben als in diesem Fall. Die Serie "Die Drei" zeigte seinerzeit, dass es durchaus möglich ist, unter Beibehaltung des Sprechercasts und der grundlegenden Serienprinzipien, ein erfolgreiches Serienkonzept unter leicht geänderten Bedingungen fortzuführen. Leider hat man bei Offenbarung 23 offenbar nicht nur die alten Figuren, sondern auch das Grundkonzept, die Behandlung mehr oder weniger realistischer Verschwörungstheoirien, über Bord geworfen. Statdessen erhält der Hörer eine hanebüchene Storie, dünne Charaktere, deren Probleme offensichtlich mit dem Holzhammer in das Drehbuch eingearbeitet wurden (Computerspielsucht etc.) und eine Fülle inhaltlicher Kuriositäten (Dönerbuden-Geheimdienstzentrale; 3B; der Politiker, der die Hauuptfiguren direkt auffordert, ihn zu duzen, etc.).

Uns diesen Schmarren dann noch unter dem alten Seriennamen zu verkaufen, ist in diesem Zusammenhang eine Frechheit. Wenn ich eine Folge drei ??? kaufe, möchte ich ja auch kein TKKG-Hörspiel.

Also, ich bin aus der Serie draußen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Landru« (23. August 2009, 13:46)