Du bist nicht angemeldet.

  • »Thomas76« ist männlich
  • »Thomas76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. August 2009, 20:42

Warum fehlen "bestimmte" Sprecher bei der Edi 2000 ? (und anderes)

Folgende Fragen bzw. Ideen ließen mich schon des öfteren nachgrübeln, mal schauen, ob und was der Userschaft hier so dazu einfällt :

1.Warum ist in der gesamten Edi 2000 bisher nie David Nathan als Sprecher einer Rolle aufgetaucht ? Sonst hat man da doch jede Menge prominente (Synchron)sprecher verpflichtet, und div. andere Hörspiellabels, gerade aus dem Gruselbereich stürzen sich ja geradezu auf den Mann.

2.Warum kommen fast keine von den alten "Europa-Recken" als Sprecher zum Einsatz ? Oliver Rohrbeck ist zwar netter Weise schon mehrfach aufgetreten, aber ansonsten herrscht da ja absolute Fehlanzeige.Christian Rohde, Rainer Schmidt, Andreas von der Meden, Reinhilt Schneider, Heidi Schaffrath , Peter Buchholz und andere sind ja immernoch als Hörspielsprecher aktiv.

Originell fände ich auch, ein paar der bekannteren Sprecher der alten TSB-Folgen irgendwo unterzubringen, z.B. Helmut Winkelmann o.ä.

3.Unabhängig von J.S. : Was kostet die "Stunde" bei einem Profi-Sprecher, und wie wird das normalerweise überhaupt abgerechnet ? Nach Anzahl der Wörter, nach Stunden, die der/diejenige im Studio sitzen muß oder als Pauschalpreis ?
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

  • »stilllife33« ist männlich

Beiträge: 1 620

Registrierungsdatum: 1. Mai 2009

Wohnort: Münster

Beruf: Erzieher

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. August 2009, 20:49

Ich fand den Suko Sprechern von den alten TSB Hörspielen super, den hätten sie mal für die neue Edition 2000 auch nehmen sollen, unvergessen sein Beitrag bei ein Friedhof am Ende der Welt.
Würdet ihr so ein Wasser trinken ? Charity : Water
http://www.youtube.com/watch?v=rphhfy4qCfc

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. August 2009, 20:55

RE: Warum fehlen "bestimmte" Sprecher bei der Edi 2000 ? (und anderes)

Zitat

Original von Thomas76
1.Warum ist in der gesamten Edi 2000 bisher nie David Nathan als Sprecher einer Rolle aufgetaucht ? Sonst hat man da doch jede Menge prominente (Synchron)sprecher verpflichtet, und div. andere Hörspiellabels, gerade aus dem Gruselbereich stürzen sich ja geradezu auf den Mann.


Ich weiß ja nicht, welche Folgen Du gehört hast, aber die Folgen 28, 31, 32, 34, 36, 41 und 44 nicht als "nie" bezeichnen. :lolz:

Zitat

2.Warum kommen fast keine von den alten "Europa-Recken" als Sprecher zum Einsatz ? Oliver Rohrbeck ist zwar netter Weise schon mehrfach aufgetreten, aber ansonsten herrscht da ja absolute Fehlanzeige.Christian Rohde, Rainer Schmidt, Andreas von der Meden, Reinhilt Schneider, Heidi Schaffrath , Peter Buchholz und andere sind ja immernoch als Hörspielsprecher aktiv.


Man nimmt halt größtenteils in Berlin auf und deshalb werden die von dir genannten Sprecher/innen auch nicht aus Hamburg extra nach Berlin gekarrt, das würde wohl zu teuer werden. Christian Rode ist der einzige von den von dir genannten, der in Berlin lebt. Den würde ich auch gerne mal bei Sinclair hören.

Zitat

Originell fände ich auch, ein paar der bekannteren Sprecher der alten TSB-Folgen irgendwo unterzubringen, z.B. Helmut Winkelmann o.ä.

Nein, danke. Bitte kein TSB-Gedönse in den WortArt-Hörspielen.

Zitat

3.Unabhängig von J.S. : Was kostet die "Stunde" bei einem Profi-Sprecher, und wie wird das normalerweise überhaupt abgerechnet ? Nach Anzahl der Wörter, nach Stunden, die der/diejenige im Studio sitzen muß oder als Pauschalpreis ?


Das dürfte wohl von Sprecher zu Sprecher unterschiedlich sein, aber ich glaube auch nicht, dass man uns verraten wird, wer was wieso kostet, das kannst Du vergessen. ;)
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 3 686

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Familienkasse

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. August 2009, 21:12

Jo, David Nathan war schon öfters dabei, wenn auch eher in Kleinstrollen. Ich fände es auch sehr schön, wenn mal alte Sinclair-Sprecher aus TSB-Zeiten dabei wären. Im Kino des Schreckens gab es ja immerhin den alten Suko, wenn ich mich nicht täusche.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. August 2009, 21:20

Zitat

Original von Tolkien
Jo, David Nathan war schon öfters dabei, wenn auch eher in Kleinstrollen. Ich fände es auch sehr schön, wenn mal alte Sinclair-Sprecher aus TSB-Zeiten dabei wären. Im Kino des Schreckens gab es ja immerhin den alten Suko, wenn ich mich nicht täusche.


Die Szene war ja der angebliche Film, der in dem Kino lief und stammt direkt aus einem TSB-Hörspiel.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

  • »Thomas76« ist männlich
  • »Thomas76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. August 2009, 21:30

RE: Warum fehlen "bestimmte" Sprecher bei der Edi 2000 ? (und anderes)

Zitat

Original von Captain Blitz

Zitat

Original von Thomas76
1.Warum ist in der gesamten Edi 2000 bisher nie David Nathan als Sprecher einer Rolle aufgetaucht ? Sonst hat man da doch jede Menge prominente (Synchron)sprecher verpflichtet, und div. andere Hörspiellabels, gerade aus dem Gruselbereich stürzen sich ja geradezu auf den Mann.


Ich weiß ja nicht, welche Folgen Du gehört hast, aber die Folgen 28, 31, 32, 34, 36, 41 und 44 nicht als "nie" bezeichnen. :lolz:
Echt ? Wie konnte ich das denn überhören ? :shock: Müssen ja doch relativ kleine Rollen gewesen sein.

Zitat

Original von Captain Blitz

Zitat

2.Warum kommen fast keine von den alten "Europa-Recken" als Sprecher zum Einsatz ? Oliver Rohrbeck ist zwar netter Weise schon mehrfach aufgetreten, aber ansonsten herrscht da ja absolute Fehlanzeige.Christian Rohde, Rainer Schmidt, Andreas von der Meden, Reinhilt Schneider, Heidi Schaffrath , Peter Buchholz und andere sind ja immernoch als Hörspielsprecher aktiv.


Man nimmt halt größtenteils in Berlin auf und deshalb werden die von dir genannten Sprecher/innen auch nicht aus Hamburg extra nach Berlin gekarrt, das würde wohl zu teuer werden. Christian Rode ist der einzige von den von dir genannten, der in Berlin lebt. Den würde ich auch gerne mal bei Sinclair hören.
Ich kann nur vermuten, aber sollten die ganzen Stamm-Sprecher bei der Edi 2000 ausschließlich aus Berlin&Umgebung kommen ? Ich glaube mal eher nicht, zumal die von mir genannten Sprecher sicher auch nicht alle aus Hamburg kommen.

Zitat

Original von Captain Blitz

Zitat

3.Unabhängig von J.S. : Was kostet die "Stunde" bei einem Profi-Sprecher, und wie wird das normalerweise überhaupt abgerechnet ? Nach Anzahl der Wörter, nach Stunden, die der/diejenige im Studio sitzen muß oder als Pauschalpreis ?


Das dürfte wohl von Sprecher zu Sprecher unterschiedlich sein, aber ich glaube auch nicht, dass man uns verraten wird, wer was wieso kostet, das kannst Du vergessen. ;)
Och, aber so einen ungefähren Durchschnittspreis eines vernünftigen Synchronsprechers und wonach genau sein Gehalt berechnte wird, kann man doch mal äußern.Hier haben doch einige scheinbar gute Kontakte zu so manchem Hörspiel-Macher, fragt doch mal nach ;) Oder Thomas Birker müßte da doch direkt etwas zu sagen können :D

Zitat

Original von Captain BlitzDie Szene war ja der angebliche Film, der in dem Kino lief und stammt direkt aus einem TSB-Hörspiel.
Jep.Zählt also nicht, auch wenn die Idee, einen besonders doofen Dialog aus der TSB-Ära als Soundtrack eines B-Movies innerhalb der 2000'er-Edi zu verwenden schon sehr originell ist, wie ich finde ;)
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. August 2009, 21:38

RE: Warum fehlen "bestimmte" Sprecher bei der Edi 2000 ? (und anderes)

Zitat

Original von Thomas76

Zitat

Original von Captain Blitz

Zitat

2.Warum kommen fast keine von den alten "Europa-Recken" als Sprecher zum Einsatz ? Oliver Rohrbeck ist zwar netter Weise schon mehrfach aufgetreten, aber ansonsten herrscht da ja absolute Fehlanzeige.Christian Rohde, Rainer Schmidt, Andreas von der Meden, Reinhilt Schneider, Heidi Schaffrath , Peter Buchholz und andere sind ja immernoch als Hörspielsprecher aktiv.


Man nimmt halt größtenteils in Berlin auf und deshalb werden die von dir genannten Sprecher/innen auch nicht aus Hamburg extra nach Berlin gekarrt, das würde wohl zu teuer werden. Christian Rode ist der einzige von den von dir genannten, der in Berlin lebt. Den würde ich auch gerne mal bei Sinclair hören.


Ich kann nur vermuten, aber sollten die ganzen Stamm-Sprecher bei der Edi 2000 ausschließlich aus Berlin&Umgebung kommen ? Ich glaube mal eher nicht, zumal die von mir genannten Sprecher sicher auch nicht alle aus Hamburg kommen.


Doch, der Großteil der Stammsprecher kommt aus Berlin, bis auf Martin May, der ist aus Hamburg, kommt für die Aufnahmen aber nach Berlin. Bei einem Sprecher kann man das aber auch ruhig mal machen, das geht nicht so ins Geld.

Der Rest wird in Köln aufgenommen.

Und doch, die von dir genannten Sprecher kommen bis auf Christian Rode alle aus Hamburg.

Zitat

Zitat

Original von Captain Blitz

Zitat

3.Unabhängig von J.S. : Was kostet die "Stunde" bei einem Profi-Sprecher, und wie wird das normalerweise überhaupt abgerechnet ? Nach Anzahl der Wörter, nach Stunden, die der/diejenige im Studio sitzen muß oder als Pauschalpreis ?


Das dürfte wohl von Sprecher zu Sprecher unterschiedlich sein, aber ich glaube auch nicht, dass man uns verraten wird, wer was wieso kostet, das kannst Du vergessen. ;)


Och, aber so einen ungefähren Durchschnittspreis eines vernünftigen Synchronsprechers und wonach genau sein Gehalt berechnte wird, kann man doch mal äußern.Hier haben doch einige scheinbar gute Kontakte zu so manchem Hörspiel-Macher, fragt doch mal nach ;) Oder Thomas Birker müßte da doch direkt etwas zu sagen können :D


Vielleicht macht Thomas Birker ja eine Ausnahme, aber in der Regel wird das nicht verraten und einen Durchschnittspreis gibt es wohl so oder so nicht. Das variiert alles sehr und ich glaube auch nicht, dass jeder Sprecher von dem einen oder anderen Regisseur oder Produzenten das gleiche Geld nimmt.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 3 686

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Familienkasse

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. August 2009, 21:47

Ich glaube, das hier niemand verraten wird, was ein Sprecher bekommt. Kann ja auch sein, das er unterschiedliche Gagen nimmt, je nachdem ob er für ein grosses oder ein kleines Label tätig ist. Ist vermutlich auch Verhandlungssache.

9

Donnerstag, 20. August 2009, 01:43

Richtig, auch ich werde mich nicht groß dazu äußern was Sprecher kosten, man kann höchstens mal sagen das ein(e) gute(r) bekannte(r) Sprecher(in) ab 250 Euro bis zu über 1000 Euro die Stunde kostet. Mehr werdet ihr glaube ich aber von niemanden erfahren.

Übrigens wer gerne mal den TSB-Suko, Peter Niemeyer, in einem aktuellen Hörspiel hören will, dem empfehle ich unser neues Hörspiel "Tony Ballard 6 - Das zweite Leben der Marsha C." welches am 11. September erscheint und in dem er eine Folgenhauptrolle spielt! Außerdem wird er im Frühjahr 2010 in Folge 3 unserern neuen Serie "Dreamland Action" in einer Hauptrolle zu hören sein und das im Trio mit Helmut Winkelmann (John Sinclair von TSB) und Aart Veder (Bill Connolly von TSB). Die drei Herren hatten einen irren Spaß, nach 18 Jahren wieder zusammen im Studio zu stehen. Und Alex Streb und ich hatten einfach einen großartigen Tag. Welchen wir in absehbarer Zeit wiederholen wollen, denn auch die drei Sprecher möchten sehr gerne wieder zusammen agieren.

Tony Ballard - Dreamland Grusel - Dreamland Action - Andi Meisfeld - Der Trotzkopf
www.TS-Dreamland.de
Hörspiele back to the roots


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Birker (DLP)« (20. August 2009, 01:44)


Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. August 2009, 06:21

Zitat

Original von Thomas Birker (DLP)
Richtig, auch ich werde mich nicht groß dazu äußern was Sprecher kosten, man kann höchstens mal sagen das ein(e) gute(r) bekannte(r) Sprecher(in) ab 250 Euro bis zu über 1000 Euro die Stunde kostet. Mehr werdet ihr glaube ich aber von niemanden erfahren.


Es geht auch günstiger, aber das ist auch das, was vorher schon gesagte wurde. Verhandelt man gut mit den Sprechern, arbeiten sie auch gerne mal etwas günstiger für einen, weil man sich gut versteht etc.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

Angel 74

Kann aus wenig Nichts machen

  • »Angel 74« ist männlich

Beiträge: 1 370

Registrierungsdatum: 29. April 2008

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. August 2009, 08:04

Ich hätte die einzelnen Folgen jetzt nicht gewusst in denen David Nathan mitgesprochen hat, aber ich wusste das er definitiv schon dabei war. ;)

Ich vermisse mal einen schönen langen Auftritt von Hans-Jürgen Dittberner. Ihn wünsche ich mir sehr in einer festen Rolle. Aber auch gerne in einer anderen Serie, muss nicht zwingend bei JS sein.
Tschau mit V!

  • »Thomas76« ist männlich
  • »Thomas76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. August 2009, 09:52

Zitat

Original von Captain Blitz

Zitat

Original von Thomas Birker (DLP)
Richtig, auch ich werde mich nicht groß dazu äußern was Sprecher kosten, man kann höchstens mal sagen das ein(e) gute(r) bekannte(r) Sprecher(in) ab 250 Euro bis zu über 1000 Euro die Stunde kostet. Mehr werdet ihr glaube ich aber von niemanden erfahren.


Es geht auch günstiger, aber das ist auch das, was vorher schon gesagte wurde. Verhandelt man gut mit den Sprechern, arbeiten sie auch gerne mal etwas günstiger für einen, weil man sich gut versteht etc.
Aber das sind ja schon mal Anhaltspunkte, viel genauer wollte ich es auch gar nicht wissen.

Zitat

Original von Angel74Ich hätte die einzelnen Folgen jetzt nicht gewusst in denen David Nathan mitgesprochen hat, aber ich wusste das er definitiv schon dabei war. ;)

Das spricht ja dann auch dafür, das seine bisherigen Rollen eher vernachlässigbar sind.Wie gesagt, ich konnte mich gar nicht an ihn erinnern.Daher bleibt meine ursprüngliche Frage diesbezüglich eigentlich bestehen : Warum bekam er bisher nie eine wirklich tragende Rolle zumindest innerhalb einer Folge ?
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 3 686

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Familienkasse

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. August 2009, 10:08

Vielleicht liegt es daran, das er ja die Hauptrolle in Offenbarung 23 hat und eine grosse Rolle in Jack Slaughter. Und da er ja die vielen Kleinstrollen in Sinclair gesprochen hat, fände ich es jetzt nicht gut, wenn er nun eine grosse Rolle innerhalb der Serie bekäme. Das würde nur zu Verwechslungen führen. Nichtsdestotrotz halte ich ihn aber für einen der besten Sprecher seiner Generation.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 73 003

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. August 2009, 10:10

Zitat

Original von Tolkien
Vielleicht liegt es daran, das er ja die Hauptrolle in Offenbarung 23 hat und eine grosse Rolle in Jack Slaughter. Und da er ja die vielen Kleinstrollen in Sinclair gesprochen hat, fände ich es jetzt nicht gut, wenn er nun eine grosse Rolle innerhalb der Serie bekäme. Das würde nur zu Verwechslungen führen. Nichtsdestotrotz halte ich ihn aber für einen der besten Sprecher seiner Generation.


Ich denke auch, dass er einfach zu oft gehört wird und man ihn nicht auch noch bei Sinclair verbraten will.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook

  • »Thomas76« ist männlich
  • »Thomas76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 591

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 20. August 2009, 12:37

Zitat

Original von Tolkien
Vielleicht liegt es daran, das er ja die Hauptrolle in Offenbarung 23 hat und eine grosse Rolle in Jack Slaughter. Und da er ja die vielen Kleinstrollen in Sinclair gesprochen hat, fände ich es jetzt nicht gut, wenn er nun eine grosse Rolle innerhalb der Serie bekäme. Das würde nur zu Verwechslungen führen. Nichtsdestotrotz halte ich ihn aber für einen der besten Sprecher seiner Generation.
Ich dachte auch eher an eine etwas größere Rolle innerhalb einer Folge, nicht innerhalb der ganzen Serie.Z.B. wie Udo Schenk.Allerdings dann bitte bei weitem nicht so oft, das nutzt irgendwie ab ;)
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher