Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

1 181

Montag, 18. März 2013, 09:26

Darauf wirst Du hier eh keine Antwort bekommen, wende dich damit doch bitte an die Macher.

Davon mal ab geht es hier um die kommenden Folgen, nicht um eine Grundsatzdiskussion.



Dann Frage ich mich warum dieser Forenteil das "Offizielle John Sinclair Forum" ist wenn diese Frage hier fehlplatziert scheint? Denn gerade die Macher sollten dann ja auch hier zumindest "aktiv" mitlesen, oder?

Und es geht um die aktuellen und zukünftigen Folgen, denn dieses angekündigte Crossover hat es ja z.B. so nie gegeben. Wenn man jetzt ganz böse wäre, dann könne man sogar unterstellen das dieses Crossover gedacht ist um Käufer zu Dorian Hunter zu ziehen, bevor man John Sinclair inhaltlich vollends an die Wand fährt.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 81 615

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

1 182

Montag, 18. März 2013, 09:29

Tun sie auch, aber trotzdem ist das nicht das richtige Thema.

Aber mitlesen ist nicht gleich antworten. Wie gesagt, vielleicht antworten sie dir ja persönlich, wenn Du sie anschreibst.

Mit deinen Unterstellungen wäre ich an deiner Stelle auch vorsichtig.

Und jetzt bitte zurück zum Thema.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


NILSKH - Nexus ist LskH ;)

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

1 183

Montag, 18. März 2013, 11:18

Dann Frage ich mich warum dieser Forenteil das "Offizielle John Sinclair Forum" ist wenn diese Frage hier fehlplatziert scheint? Denn gerade die Macher sollten dann ja auch hier zumindest "aktiv" mitlesen, oder?

Und es geht um die aktuellen und zukünftigen Folgen, denn dieses angekündigte Crossover hat es ja z.B. so nie gegeben. Wenn man jetzt ganz böse wäre, dann könne man sogar unterstellen das dieses Crossover gedacht ist um Käufer zu Dorian Hunter zu ziehen, bevor man John Sinclair inhaltlich vollends an die Wand fährt.


Ich glaube, die Macher einer Sache, ganz gleich ob Sinclair oder etwas ganz anderes, interessieren sich dann für Fan-Meinungen, wenn diese positiv ausfallen. Zumindest bei der John Sinclair-Reihe bin ich mir sicher, dass man negative Kritik nur am Rande registriert oder sich danach anders ausrichtet. Wahrscheinlich lässt man sich eher von Verkaufszahlen als von Fans etwas sagen. Was ja auch wieder seine Berechtigung hat.
Deine Gastauftritt-Theorie kann ich nicht ganz nachvollziehen: Man bringt Dorian Hunter in einem doofen Hörspiel unter, in der Hoffnung, es werden sich nun mehr Fans zu der Reihe dieser Figur hingezogen fühlen? Nee...
Dass die John Sinclair Hörspiele generell betrachtet qualitativ auf Talfahrt sind, da stimme ich dir absolut zu. Mit Absicht geschieht das aber sicherlich nicht.
Die kommenden Folgen müssen eben beweisen, dass man sich nicht zu sehr bei der Bündelung der Handlungsstränge verzettelt, man muss darauf achten, dass es nicht allzu viele "Lückenfüller" wie letztens "Stellas Rattenkeller" gibt und ich würde mich persönlich wieder für mehr "Ohren"-Kino aussprechen.
Die letzten drei Folgen lassen jedenfalls wieder hoffen - und auch befürchten, dass nun wieder Gurkenfolgen kommen.

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

1 184

Montag, 18. März 2013, 11:36

Deine Gastauftritt-Theorie kann ich nicht ganz nachvollziehen: Man bringt Dorian Hunter in einem doofen Hörspiel unter, in der Hoffnung, es werden sich nun mehr Fans zu der Reihe dieser Figur hingezogen fühlen? Nee...



Wenn man eine Figur aus einer relativ unbekannten Serie in einer sehr bekannten Serie unterbringt, profitiert meist nur die unbekannte Serie davon. Und da ja inzwischen Bekannt gegeben wurde, das:

Zitat

John Sinclair - Folge 83
Ein Leben unter Toten

In dieser Folge ist als Special Guest der Dämonen-Killer DORIAN HUNTER zu hören. Im Gegenzug ist JOHN SINCLAIR zu Gast in der DORIAN HUNTER-Folge 21. Beide Hörspiele kann man unabhängig voneinander hören – zusammen versprechen sie aber das doppelte Hörvergnügen


Lady Sarah Goldwyn erhält einen Brief ihrer langjährigen Freundin Diane Coleman, in dem diese sie zum „Fest der Toten“ auf eine Seniorenresidenz nach Schottland einlädt. Ein geschmackloser Scherz? Oder doch ein versteckter Hilferuf ...? Noch bevor Lady Sarah zu- oder absagen kann, ist Diane Coleman tot – und John Sinclair und Sarah erleben auf ihrer Reise nach Schottland das Grauen !


ist es nicht einmal ein Crossover im klassischen Sinne sondern es sind reine Gastauftritte, da es wohl nun doch keinen gemeinsamen Handlungsstrang gibt.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 81 615

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

1 185

Montag, 18. März 2013, 11:47

Auf der einen Seite würde ich dir zustimmen und sagen, dass es kein Crossover im eigentlichen Sinne ist, da eine Geschichte aus zwei Blickwinkeln erzählt wird, aber es sind nun mal zwei verschiedene Helden gemeinsam im Einsatz, von daher schon ein Crossover.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


NILSKH - Nexus ist LskH ;)

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

1 186

Montag, 18. März 2013, 12:02

@scurgo: Nimm´s mir nicht übel, aber es fällt mir schwer, deinen Gedankengängen zu folgen. Bin aber auch der Schlichtesten einer....
Deiner (bösen) Argumentation, dass man die Sinclair-Reihe an die Wand fährt, um Dorian Hunter anzuschieben, kann ich nichts abgewinnen. Eine sehr gewagte These. Wir werden sehen...

Thomas76

Meister

  • »Thomas76« ist männlich

Beiträge: 1 917

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

1 187

Dienstag, 19. März 2013, 18:40

Die kommenden Folgen müssen eben beweisen, dass man sich nicht zu sehr bei der Bündelung der Handlungsstränge verzettelt, man muss darauf achten, dass es nicht allzu viele "Lückenfüller" wie letztens "Stellas Rattenkeller" gibt und ich würde mich persönlich wieder für mehr "Ohren"-Kino aussprechen.
Die letzten drei Folgen lassen jedenfalls wieder hoffen - und auch befürchten, dass nun wieder Gurkenfolgen kommen.

Ich weiß gar nicht, was einige immer an den Einzelfolgen, insbesondere an "Stellas Rattenkeller" auszusetzen haben. Besagte Folge fand ich atmospärisch sehr gelungen, und generell bin ich froh, wenn die meist recht langatmigen "wichtigen" Dreiteiler durch sind, oder die fast "Endlos-Abenteuer" wie z.B. der Mordliga auch mal unterbrochen werden. Das ging mir persönlich schon bei den alten TSB-Folgen so, das die "berühmten" Dreiteiler meist auch die waren, die sich eher zogen, weil die Story nur wenig vorwärts und kaum zum Ende kam.

Und da ja inzwischen Bekannt gegeben wurde, das:

Zitat

John Sinclair - Folge 83
Ein Leben unter Toten

In dieser Folge ist als Special Guest der Dämonen-Killer DORIAN HUNTER zu hören. Im Gegenzug ist JOHN SINCLAIR zu Gast in der DORIAN HUNTER-Folge 21. Beide Hörspiele kann man unabhängig voneinander hören – zusammen versprechen sie aber das doppelte Hörvergnügen


Lady Sarah Goldwyn erhält einen Brief ihrer langjährigen Freundin Diane Coleman, in dem diese sie zum „Fest der Toten“ auf eine Seniorenresidenz nach Schottland einlädt. Ein geschmackloser Scherz? Oder doch ein versteckter Hilferuf ...? Noch bevor Lady Sarah zu- oder absagen kann, ist Diane Coleman tot – und John Sinclair und Sarah erleben auf ihrer Reise nach Schottland das Grauen !


ist es nicht einmal ein Crossover im klassischen Sinne sondern es sind reine Gastauftritte, da es wohl nun doch keinen gemeinsamen Handlungsstrang gibt.
Also aus dem zitierten Abschnitt kann ich erst mal gar nichts ableiten, weder ob es ein "richtiges" Crossover ist noch ob es gemeinsame Handlungsstränge gibt.
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Delta Kurfürst 7

Ich werde ganz anders mit Dir und dem Dicken da reden !

  • »Delta Kurfürst 7« ist männlich

Beiträge: 18 776

Registrierungsdatum: 11. Juli 2006

Wohnort: Sudelweg 19

Beruf: Turmbau zu Babel G.m.b.H.

  • Private Nachricht senden

1 188

Dienstag, 19. März 2013, 19:01

Leben unter Toten oder Ewige Schreie können schon gut werden, kommt halt drauf an, wie das gemacht wird. ;)

Ewige Schreie ist eine der beklemmendsten Taschenbuchvorlagen, da liefs einem damals echt kalt den Buckel runter. Hätte der Untote im TSB Hörspiel nicht immer so debil gelacht und einen meiner Ansicht nach unpassenden Sprecher gehabt.

Generell muß man schon sagen, daß es auch den Wunsch nach Einzelvertonungen außerhalb der "Zyklen" gab. Dem kommt man nach. ;)

Thomas76

Meister

  • »Thomas76« ist männlich

Beiträge: 1 917

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

1 189

Dienstag, 19. März 2013, 19:30

Ewige Schreie ist eine der beklemmendsten Taschenbuchvorlagen, da liefs einem damals echt kalt den Buckel runter. Hätte der Untote im TSB Hörspiel nicht immer so debil gelacht und einen meiner Ansicht nach unpassenden Sprecher gehabt.

Ich fand, das die TSB-Umsetzung mit zu den gruseligsten und atmosphärischen aus der TSB-Schmiede gehört. OK, die Dialoge waren, wie bei TSB üblich, manchmal recht piefig, aber ansonsten echt gutes gruselfeeling ;)
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

1 190

Dienstag, 19. März 2013, 20:00

@ Thomas76:
Ob jetzt Einzelfolge oder tragender Dreiteiler - das ist ja auch Geschmacksache. Einzelfolgen mochte ich bei Oliver Döring sehr.

Nur verstehe ich das Team um Herrn Ehrhardt bei der Auswahl dieser Einzelfolgen nicht. "Der Mann, der nicht sterben konnte"; "Das Ölmonster"; "Stellas Rattenkeller" sind sicher nicht die stärksten, geschweige denn die ergiebigsten Folgen aus dieser Zeit.

Außerdem kann ich als Fan nicht ganz nachvollziehen, warum angesichts der dringlichen Themenfülle (Xorron, Aibon, Arkonada, Wikka und Jane Collins) Zeit und Ressourcen mit Einzelfolgen verballert werden.
Es ist halt nicht mehr so einfach wie bei den alten Folgen; erst der Schwarze Tod, dann Mordliga usw. usf. - da wiederhole ich mich gerne, einfacher wird es nicht.
Die Kreuz-Trilogie hat mir jedenfalls gut gefallen.

Was die kommende Folge mit Dorian Hunter betrifft, bin ich einfach skeptisch. Ich finde es irgendwie doof, dass man bisher Tony Ballard und Mark Baxter unterschlagen hat, aber nun Dorian Hunter an den Start bringen will.

Delta Kurfürst 7

Ich werde ganz anders mit Dir und dem Dicken da reden !

  • »Delta Kurfürst 7« ist männlich

Beiträge: 18 776

Registrierungsdatum: 11. Juli 2006

Wohnort: Sudelweg 19

Beruf: Turmbau zu Babel G.m.b.H.

  • Private Nachricht senden

1 191

Dienstag, 19. März 2013, 21:28

Zitat

Ich fand, das die TSB-Umsetzung mit zu den gruseligsten und atmosphärischen aus der TSB-Schmiede gehört.


Das trifft es sehr gut.

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

1 192

Dienstag, 19. März 2013, 23:29

Also aus dem zitierten Abschnitt kann ich erst mal gar nichts ableiten, weder ob es ein "richtiges" Crossover ist noch ob es gemeinsame Handlungsstränge gibt.


Wenn es ein "klassisches" Crossover wäre würde die Story in einem der beiden Serien mit beiden Helden ihren Anfang finden und in der anderen Serie mit beiden Helden beendet werden.

Da aber bereits angekündigt wurde dass:

Zitat

In dieser Folge ist als Special Guest der Dämonen-Killer DORIAN HUNTER zu hören. Im Gegenzug ist JOHN SINCLAIR zu Gast in der DORIAN HUNTER-Folge 21. Beide Hörspiele kann man unabhängig voneinander hören


Kann man davon ausgehen das es sich ausschlieslich um Gastauftritte in der jeweilig anderen Serie handelt.

Zitat

Außerdem kann ich als Fan nicht ganz nachvollziehen, warum angesichts der dringlichen Themenfülle (Xorron, Aibon, Arkonada, Wikka und Jane Collins) Zeit und Ressourcen mit Einzelfolgen verballert werden.


Hier liegt das nächste Problem der neuen Scripte, man schmeisst ja anscheinend soviel in einen Topf das ja selbst "Einzelfolgen" aus zig Romanen zusammen gewürfelt werden.

Detlef

Meister

  • »Detlef« ist männlich

Beiträge: 2 745

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

1 193

Mittwoch, 20. März 2013, 15:02

Kritik zur Kreuztrilogie schön und gut, aber könnt ihr LESER bitte mal konkreter werden, ich kenn die Hefte nicht: Wie genau sieht denn diese Trilogie normalerweise aus?! Bitte, bitte mal nen kleines Expose...damit ich weiß, warum ihr euch so aufregt. Ich find die Folgen ganz okay...vor allem weil Herr Glaubrecht etwas mehr aus sich rauskommt und sie alle drei sehr unterschiedlich sind, obwohl sie zusammengehören.
Meine privaten Infosites:
www.hoernews.de (Hörspiel & Hörbuch)
www.kurtz-check.de (Unterhaltungsmedien)

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

1 194

Mittwoch, 20. März 2013, 15:36

Kritik zur Kreuztrilogie schön und gut, aber könnt ihr LESER bitte mal konkreter werden, ich kenn die Hefte nicht: Wie genau sieht denn diese Trilogie normalerweise aus?! Bitte, bitte mal nen kleines Expose...damit ich weiß, warum ihr euch so aufregt. Ich find die Folgen ganz okay...vor allem weil Herr Glaubrecht etwas mehr aus sich rauskommt und sie alle drei sehr unterschiedlich sind, obwohl sie zusammengehören.


Also: Den Hörspielnummern 80,81,82 der Reihe liegen, rein dem Titel nach, die Romanvorlagen mit den Nummern 232, 233 und 234 zugrunde. Hier ist dann nicht von Tontafeln, sondern einem Buch die Rede. John tritt auch nicht gegen Baal, sondern gegen Nepreno an. Nicht Hesekiel, sondern ein Makkabaer erklärt ihm die Herkunft und Bewandtnis seines Kreuzes.
Das sind -gaaanz grob gesagt- die Unterschiede zum Hörspiel. Die anderen handelnden Figuren wie z.B. Sarah Goldwyn und Lady X finden sich in Roman und Hörspiel weitestgehend gleich handelnd wieder.

Dann kommt noch das Okastra-Thema mit hinein, dies entspricht den Romanvorlagen Nr. 317-320, ein Vierteiler. Daraus hat man die Okastra/Baal Thematik entnommen sowie die Silberdolch-Geschichte, den Barbaren Torkan und die Monsterspinnen.
(Wenn dir das jetzt zu dürftig ist, dann musst du mal im Netz suchen, da findest du Inhaltsangaben zu o.g. Romanen.)

Ich vertrete hierbei die Meinung, dass es sich um ein starkes Hörspiel handelt und die Verquickung beider Handlungskomplexe geglückt ist. Ebenso halte ich eine solche Raffung/Vermischung für sinnvoll, da der Sinclair-Kosmos logischerweise immer komplexer wird. Wer selber redaktionell arbeitet, kennt diese Herausforderung vielleicht.
Letzten Endes halte ich diese Vorgehensweise für notwendig, aber unglücklich, weil die Kenner der Serie sich zu Recht vergesäßt fühlen, was die Geschichte hinter dem Titel betrifft.
Das man sich dann allerdings TSB-Folgen zurückwünscht ...... naja.
Die Diskussion, was und ob und wie nun "Crossover" ist, halte ich für unergiebig, weil es in sturer Besserwisserei endet. Ich halte die Grenzen einer solchen Definition für fließend.

scurgo

Wenn es nicht ROCKT is es fürn ARSCH!

  • »scurgo« wurde gesperrt

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: Nähe Wulffen-City

  • Private Nachricht senden

1 195

Mittwoch, 20. März 2013, 15:50

Einen Recht guten Überblick bekommst du über die Webseite Gruselromane.de.


John Sinclair Nr. 232: Sieben Siegel der Magie

John Sinclair Nr. 233: Allein in der Drachenhöhle

John Sinclair Nr. 234: Macht und Mythos

Es wurden hier fast alle Teile der Original-Trilogie entfernt, unter anderem fehlen Nepreno, der das Reittier vom Schwarzen Tod , Myxin, die Wölfin Nadine Berger die schon in den Werwolf-Zweiteiler hätte eine wichtige Rollen spielen müssen und vor allem erfährt er erst im 3 ten Teil das sein Kreuz von Hesekiel stammt, was das neue Intro ad absurdum führt, da es ja schon seit Hörspiel Folge 71 verwendung findet.

Eingefügt wurde dafür ca. 80% des Okastra Vierteilers der mit John Sinclair Nr. 317: Okastras Grusel-Keller beginnt.

Delta Kurfürst 7

Ich werde ganz anders mit Dir und dem Dicken da reden !

  • »Delta Kurfürst 7« ist männlich

Beiträge: 18 776

Registrierungsdatum: 11. Juli 2006

Wohnort: Sudelweg 19

Beruf: Turmbau zu Babel G.m.b.H.

  • Private Nachricht senden

1 196

Mittwoch, 20. März 2013, 18:43

Zitat

unter anderem fehlen Nepreno, der das Reittier vom Schwarzen Tod , Myxin, die Wölfin Nadine Berger


Wie kann das denn ? Das ist der Drache, titelgebend für Teil 2. So arg ? :gruebel:

Schade.

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

1 197

Mittwoch, 20. März 2013, 19:20

Zitat


unter anderem fehlen Nepreno, der das Reittier vom Schwarzen Tod , Myxin, die Wölfin Nadine Berger

Wie kann das denn ? Das ist der Drache, titelgebend für Teil 2. So arg ?

Schade.

Zitat


unter anderem fehlen Nepreno, der das Reittier vom Schwarzen Tod , Myxin, die Wölfin Nadine Berger

Wie kann das denn ? Das ist der Drache, titelgebend für Teil 2. So arg ?

Schade.


Naja, was heißt hier "arg"? Das ist jetzt ein bißchen so, wie wenn man einem Kind erklärt, dass es den Osterhasen nicht gibt.
Wer die Romane gut kennt, wird sich natürlich geprellt vorkommen.
Wer sie nicht kennt, wird sich über ein amtliches Hörspiel freuen.
Aber im Hörspiel hamse halt so einen Baal-Drachen draus gebastelt, in Rückgriff auf die Okastra-Sage.

Die Macher haben da einen Spagat hingelegt - kann klappen, kann aber auch weh tun.

Thomas76

Meister

  • »Thomas76« ist männlich

Beiträge: 1 917

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

1 198

Mittwoch, 20. März 2013, 19:26

Das bei der aktuellen Version der Kreuz-Trilogie so viel geändert wurde weckt dann doch wieder mein Interesse daran, weil es so mal etwas bisher nicht in Hörspielform erschienenes zu hören gibt.

Das man sich dann allerdings TSB-Folgen zurückwünscht ...... naja.
Unabhängig von der Qualität hielten die sich aber (soweit ich weiß) relativ streng an die Roman-Vorlagen.
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Thomas76

Meister

  • »Thomas76« ist männlich

Beiträge: 1 917

Registrierungsdatum: 10. Juli 2009

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: IT-Irgendwas

  • Private Nachricht senden

1 199

Mittwoch, 20. März 2013, 19:30

Nur verstehe ich das Team um Herrn Ehrhardt bei der Auswahl dieser Einzelfolgen nicht. "Der Mann, der nicht sterben konnte"; "Das Ölmonster"; "Stellas Rattenkeller" sind sicher nicht die stärksten, geschweige denn die ergiebigsten Folgen aus dieser Zeit.

Das kann ich nicht beurteilen, da ich weder die Romanvorlagen kenne, noch weiß, was für alternative Einzel-Romane es in diesem chronologischen Abschnitt gab. Unabhängig davon finde ich aber "Stellas Rattenkeller" recht gut gemacht. Auch "Das Ölmonster" war meiner Meinung nach nicht übel, wenn man mal von der etwas "grusel-kitschigen" Grundidee des sich für seine Ausbeutung rächendes Öls (in Form des Dschinn) absieht. "Der Mann, der nicht sterben konnte" fand ich wiederum eher mittelmäßig.
"Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

Sonny Elmquist

Carpet Crawler

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

1 200

Mittwoch, 20. März 2013, 19:36

Das bei der aktuellen Version der Kreuz-Trilogie so viel geändert wurde weckt dann doch wieder mein Interesse daran, weil es so mal etwas bisher nicht in Hörspielform erschienenes zu hören gibt.

Das man sich dann allerdings TSB-Folgen zurückwünscht ...... naja.
Unabhängig von der Qualität hielten die sich aber (soweit ich weiß) relativ streng an die Roman-Vorlagen.


Was, böse gesprochen, auch sehr viel weniger Mühe gemacht hat. Romanvorlage, Hörspielskript draus gemacht, los geht´s. Und die Bontempi-Heimorgel immer dabei .....

Und man hielt sich nicht an die chronologische Erscheinungsweise, was auch nicht unbedingt für redaktionelle Sorgfalt spricht.