Du bist nicht angemeldet.

wcf.user.register.welcome

Satzzeichen

Anfänger

  • »Satzzeichen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 21:28

Drehbuch für Drei ??? -Film

Hallo alle zusammen,

Ich hab mich hier ziemlich rar gemacht. Das liegt daran, dass ich ziemlich beschäftigt bin mit meiner Bewerbung für die Filmhochschule.
Während ich mich jetzt also die ganze Zeit mit Drehbüchern und Schreiben befasse hatte ich die tolle Idee ein Drehbuch für einen neuen Drei???-Film zu schreiben.
1. hat der jetzige Film nicht so wahnsinnig viel Anklang gefunden, und
2. Hat es mich schon immer gereizt die 3 mal in ein Drehbuch einzubauen.

Deswegen geht jetzt meine Frage an euch:
Welches Buch/ welche Folge denkt ihr eignet sich am besten um einen Film daraus zu machen? oder am besten gleich ein neuer fall, damit noch Spannung dabei ist?
Das ganze soll wirklich ein ernstes Unternehmen werden. Das heißt, ich will mir da wirklich viel Arbeit machen und evtl. später dann mal überlegen, ob sich das ganze auch verwerten läßt. Also bitte auch halbwegs ernste Vorschläge. Aber spinnt euch ruhig aus.

Was würdet ihr gerne in einem Drei??? Film sehen?

ich fang mal an:

- Ich will keinen Kinderfilm machen! Das heißt die drei sollten schon so um die 15Jahre sein
- KEINE Freundinnen :grins:
- Meine Favoriten-Folge wäre seltsamer Wecker oder was ganz eigenes. Wenn würde ich mich aber eher an die Bücher als an die Hörspiele halten...
-old-school, das heißt kein moderner Schnick Schnack und keine Übertreibungen! Dafür coole böse Gangster :lolz:

So, jetzt seid erstmal ihr dran ;)

#sonne#

freiwild

Mit Logo, alda!

  • »freiwild« ist männlich

Beiträge: 6 946

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Wohnort: Windeck / NRW

Beruf: IT'ler.

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. Dezember 2008, 08:17

Uff, tja was soll man jetzt dazu schreiben?
Ich denke Kritik haben wir hier, was die ??? Film Umsetzungen angeht genügend geübt. Du als Fan (denke ich mal) älterer Stunde wirst höchstwahrscheinlich wissen, was geht und was tabu ist.

Die Klassiker bieten sich fast durch die Bank an. Alles tolle Teile...
Einen da rauszupicken fällt mir ehrlich gesagt schwer.
1. FC Kölle, international!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freiwild« (19. Dezember 2008, 08:17)


  • »bastifantasti« ist männlich

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. Dezember 2008, 14:45

von den alten ... man siehe meinen avatar :) finde ich zauberspiegel super. aus den politischen verstrickungen & intrigen könnte man bestimmt was machen! und das haus von mrs danley lässt sich auch super ausschlachten :)

eine der neueren folgen die mit sicherheit gewisse faszination ausüben könnte wäre das labyrinth der götter. habe das buch leider nicht gelesen aber finde das hörspiel ganz cool. aber mag nur daran liege das ich so götterkram korrekt finde.
"Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut!"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »bastifantasti« (19. Dezember 2008, 14:47)


DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. Dezember 2008, 15:31

Also bei der Suche nach einer geeigneten Folge, fielen mir folgende Kriterien ein, welche die Geschichte auf jeden Fall mitbringen sollte:

Abwechslungsreiche Locations
Gerne auch etwas actionreichere Szenen - halt nicht gerade eine Folge, in welcher die drei ??? mehr oder weniger nur an zwei Orten herumsitzen, und dort den Fall lösen.
Eine unheimliche Figur
Ein nicht zu Recherche-lastiger Fall

Imho sehr geeignet wäre der Ameisenmensch. Dort gibt es wahrlich genug Abwechslung im Geschehen. Mit der wandelnden Vogelscheuche hat man außerdem eine Figur, mit der man sicherlich unheimliche und spannende Szenen gestalten kann.

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 468

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 19. Dezember 2008, 15:42

Zitat

Original von DRY
Also bei der Suche nach einer geeigneten Folge, fielen mir folgende Kriterien ein, welche die Geschichte auf jeden Fall mitbringen sollte:

Abwechslungsreiche Locations
Gerne auch etwas actionreichere Szenen - halt nicht gerade eine Folge, in welcher die drei ??? mehr oder weniger nur an zwei Orten herumsitzen, und dort den Fall lösen.
Eine unheimliche Figur
Ein nicht zu Recherche-lastiger Fall

Imho sehr geeignet wäre der Ameisenmensch. Dort gibt es wahrlich genug Abwechslung im Geschehen. Mit der wandelnden Vogelscheuche hat man außerdem eine Figur, mit der man sicherlich unheimliche und spannende Szenen gestalten kann.


Da stimme ich doch mal glatt voll zu!
Bei "Labyrinth der Götter", was ich als Hörspiel wirklich gut finde, glaube ich nicht so ganz, dass es Film gut funktioniert. Und zwar aus DRYs genannten Gründen, das die Schauplätze abwechslungsreich sind und auch die Sache mit der unheimlichen Figur und ein wenig Action kommen da zum tragen.

Ich könnte mir auch den Phantomsee (mit Powder-Gulch und Java-Jim, Abdrängen mit dem Auto, Rory zu Pferd...) gut vorstellen.

Satzzeichen

Anfänger

  • »Satzzeichen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. Dezember 2008, 16:19

Hey super! Ihr seid ja schon richtig kreativ.
Was ich mir immer überlegt habe: Eine große Schwieirgkeit besteht darin, dass man davon ausgehen muss, dass auch Menschen die Drei ??? überhaupt noch nicht kennen. Gerade deswegen hatte ich auch an einen Klassiker gedahct, da man sich da meiner Meinung nach noch mehr draum bemüht hat in jeder Folge die einzelnen Personen und ihre Charaktere vorzustellen.
Das muss man finde ich bedenken. Man muss quasi die wichtigesten Orte (Zentrale, Schrottplatz, Rocky Beach allgemein) und Personen (nicht nur die drei Detektive) auch vorstellen können. Also vielleicht keine Folge wählen, bei der die drei von vorneherein nicht "zuhause" sind. Versteht ihr?

Dirk

BLACKFIELD (wilson & geffen)

  • »Dirk« ist männlich

Beiträge: 3 965

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 20. Dezember 2008, 09:46

Zitat

Original von Satzzeichen

Was ich mir immer überlegt habe: Eine große Schwieirgkeit besteht darin, dass man davon ausgehen muss, dass auch Menschen die Drei ??? überhaupt noch nicht kennen.


Wirklich? Wo leben die denn... ?( :lolz:

Toller Thread und eine tolle Idee, Satzzeichen.

Zum einen fänd ich die Idee bezüglich einer eigenen Folge superklasse.
Was schwebt dir denn da so ungefähr/grob durch den Kopf?
Bei den Klassiker fänd ich "die gefährlich Erbschaft" super, eine sehr rasante Folge. Oder der Phantomsee. Großartig!

Toll wäre auch (sprengt wahrscheinlich das Budget, ist auch nur so eine Idee) einen Großteil der Hörspielsprecher als Schauspieler für die jeweilige Rolle zu engagieren inkl. der drei ???-Sprecher (nur, dass sie dann natürlich nicht mehr als Jugendliche durchgehen). Ich finde das super, vertraute Stimmen zu hören.

Oder die einige Sprecher aus dem Hörspiel leihen dann den Schauspielern im Film ihre Stimmen (neu eingesprochen), dass hätte etwas von einem visuellem Hörspiel, ähnlich wie beim Vollplaybacktheater, nur noch etwas seriöser. Hätte auch seinen Reiz...

Tolle Folgen sind ja auch "der grüne Geist", "lachender Schatten", aber eher recht aufwendig.

Du hast die Wahl der Qual.... ;) wirklich nicht einfach!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dirk« (20. Dezember 2008, 09:49)


DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 20. Dezember 2008, 10:26

Zitat

Original von Dirk
Toll wäre auch (sprengt wahrscheinlich das Budget, ist auch nur so eine Idee) einen Großteil der Hörspielsprecher als Schauspieler für die jeweilige Rolle zu engagieren inkl. der drei ???-Sprecher (nur, dass sie dann natürlich nicht mehr als Jugendliche durchgehen). Ich finde das super, vertraute Stimmen zu hören.


Also wenn man tatsächlich ein ernsthaftes Projekt plant, dann würde ich genau davon abraten.

Captain Blitz

Audionarchie

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 87 031

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 20. Dezember 2008, 10:33

Zitat

Original von DRY

Zitat

Original von Dirk
Toll wäre auch (sprengt wahrscheinlich das Budget, ist auch nur so eine Idee) einen Großteil der Hörspielsprecher als Schauspieler für die jeweilige Rolle zu engagieren inkl. der drei ???-Sprecher (nur, dass sie dann natürlich nicht mehr als Jugendliche durchgehen). Ich finde das super, vertraute Stimmen zu hören.


Also wenn man tatsächlich ein ernsthaftes Projekt plant, dann würde ich genau davon abraten.


Ich sehe da auch wenig Sinn drin. Cameos würden Sinn machen, aber sonst...Quatsch.

Und wenn was als Fanfilm gedreht werden soll, dann würde ich auch eher was nehmen, was noch nicht von Ragnar Wilke verfilmt wurde.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Gespenster-Krimi, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Satzzeichen

Anfänger

  • »Satzzeichen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 20. Dezember 2008, 12:10

Das stimmt natürlich. Ragnar hat schon ganz schön vorgelegt ;)

Aber in erster linie ist ja jetzt mal das Drehbuch an der Reihe. Ich denke, bei den Klassikern hat man wirklich die Qual der Wahl. Ich muss mich mal mit ein paar Folgen nochmal intensiv beschäftigen, da hat meine Erinnerung ein paar Lücken...
Aber es freut mich schonmal, dass das Projekt hier soviel Anklang findet.

#sonne#

Arthur Heatherly

Aloha 2011!

  • »Arthur Heatherly« ist männlich

Beiträge: 2 817

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Januar 2009, 15:11

Hi,

Ich rate auch zu einer Buchvorlage. Allerdings muss es kein Klassiker sein, denn wie du an den Kinofilmen siehst, wird viel dazugebalstelt etc. Da kann man auch mal eben die Figurenerläuterung einbauen. Würd ich auch machen, also nicht ganz so an der Buchvorlage kleben.
Selber schreiben? Nee. Nichts gegen dich, aber die Gefahr fände ich zu groß, dass die Idee nicht gut wird. Bei Buchvorlagen kannst du die Schuld an der Idee auf den Buchautoren schieben.

Arthur
www.splashbooks.de
Hunderte Kritiken - auch zu Hörspielen!

jc

Otto Galster

  • »jc« ist männlich

Beiträge: 1 824

Registrierungsdatum: 2. April 2006

Wohnort: Neustadt

Beruf: Geisterfahrer

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 9. Januar 2009, 07:42

der absolute referenzfilm ist für mich immer noch:

Drei Fragezeichen und der seltsame Wecker

von Ragnar Wilke

was hier geleistet wurde, vor allem ohne irgendwelches budget, ist total genial.
mir hat einfach sehr gefallen, dass man viel liebe zum detail walten lassen hat.
die drei ??? spielen ja zu beginn noch in den mittsechszigern und so hat man alles an requisiten, klamotten, umgebung, autos etc. daraufhin ausgelegt.
man hat fast alle dialoge von den kassetten übernommen, die alte originalmusik mit verwendet und sogar alfred hitchcock super mit eingebaut im oton.
zugegeben nicht ganz ohne das risiko, evtl. rechtliche probleme zu bekommen (zumindest was die bohn-musik betrifft), aber auf jedenfall ein drei ??? film wie ich ihn mir im kino gewünscht hätte.

ich würde dir also vorschlagen sehr viel liebe zum detail, auf allen ebenen walten zu lassen und am besten einen der oldschool titel auszuwählen.

meine favoriten wären:

der zauberspiegel
der magische kreis
der doppelgänger
das narbengesicht

die titel habe ich so gewählt, dass sie auch noch gut umsetzbar sind (umgebung, requisiten etc.)
+++ Na und, ist's denn schade um diesen Strohalm du Hampelmann? +++

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jc« (9. Januar 2009, 07:44)


Arthur Heatherly

Aloha 2011!

  • »Arthur Heatherly« ist männlich

Beiträge: 2 817

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 11. Januar 2009, 17:31

Öh von welchem Film redet ihr da? Ich kenn diesen Wecker nicht :o/
www.splashbooks.de
Hunderte Kritiken - auch zu Hörspielen!