Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich
  • »PedSchi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 612

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Oktober 2009, 14:17

Reihenfolge der Bücher

Moin!
Ich habe mir die zehn von Robert Arthur geschriebenen Klassikerepisoden im schmucken Schuber zugelegt und lese auch gerade fleißig eine Folge nach der anderen. Das ist für mich, als hätte ich auf dem Speicher eine alte Truhe voller Erinnerungen entdeckt. Allerdings bin ich etwas verwirrt: Die zweite Folge im Schuber ist ja die "flüsternde Mumie" - und die beginnt, wie im Hörspiel, tatsächlich mit dem Hilferuf von Blacky, dem "sprechenden Raben". Bloß - den bekommen unsere ??? doch erst im "Super-Papagei", oder? Außerdem wird der "Super-Papagei" im Vorwort von Albert Hitfield als "achter Fall" angekündigt, ist aber im Schuber der sechste Band. "Oberkommissar" Reynolds taucht, wenn ich die zehn Fälle von Arthur zugrunde lege, im "seltsamen Wecker" zum ersten Mal auf, ist den drei Detektiven da aber anscheinend schon bekannt. Ebenso scheinen sie die Empfehlungsschreiben des Kommissars schon früher zu haben. Frage: In welcher Reihenfolge muss man die Bücher lesen? Wird Kommissar Reynolds irgendwann explizit in die Serie eingeführt? Und wird irgendwann auch mal ausdrücklich beschrieben, wie und aus welchem Anlass er ihnen die Empfehlungsschreiben ausstellt?
Flankengötter-Fußballblog auf Facebook: https://www.facebook.com/flankengoetterfussballblog

Hervest

Rillen Manni

  • »Hervest« ist männlich

Beiträge: 1 211

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hervest

Beruf: Horst

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Oktober 2009, 14:39

Hmm... ich glaube richtig sinnvoll wäre es dann wohl, wenn Du die englischen Originale lesen würdest. Die deutschen Bücher wurden nämlich in der falschen Reihenfolge übersetzt und dann noch teilweise von Leonore Puschert modifiziert, damit keine Ungereimtheiten auftauchen. Allerdings hat sie hin und wieder auch etwas übersehen.

Richtig gute Infos hierzu (und auch Textvergleiche) findest Du auf www.Rocky-Beach.com bei den Infos zu den einzelnen Büchern. :)

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich
  • »PedSchi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 612

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. Oktober 2009, 13:34

Danke schon mal, Hervest!
Klar würde ich die Bücher gern im Original lesen. (Es gibt ja auch nicht wenige, die behaupten, das solle man grundsätzlich immer tun, wenn man denn die entsprechende Fremdsprache beherrscht.) Besonders interessieren mich natürlich Episoden wie "The Savage Statue" und andere, von denen noch keine offizielle Übersetzung existiert. Ich weiß, dass es davon bereits eine Fan-Übersetzung gibt, aber immerhin habe ich einen "Dipl" im Übersetzen, von daher reizt mich so ein Werk besonders - und zu feilen gibt es an einer Übersetzung immer was. ;)
Aber leider sind die englischen Bücher meines Wissens sehr teuer und schwer zu bekommen. Ich denke mal, die amerikanischen Originale haben noch mal einen Tacken mehr Flair als die deutschen Übersetzungen. Gerade deshalb finde ich es auch schade, dass es noch unübersetzte Folgen gibt, die nicht genutzt werden, denn da es "Frühwerke" sind, steckt bestimmt viel Klassisches darin. Aber Kosmos hat die Bände ja anscheinend abgelehnt. :(
Flankengötter-Fußballblog auf Facebook: https://www.facebook.com/flankengoetterfussballblog

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. Oktober 2009, 14:37

Zitat

Original von PedSchi
Gerade deshalb finde ich es auch schade, dass es noch unübersetzte Folgen gibt, die nicht genutzt werden, denn da es "Frühwerke" sind, steckt bestimmt viel Klassisches darin.


Nö, wirklich viel "klassisches" steckt in den nicht übersetzten Bänden wahrhaftig nicht drin.

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 17 928

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. Oktober 2009, 16:09

Zitat

Original von DRY

Zitat

Original von PedSchi
Gerade deshalb finde ich es auch schade, dass es noch unübersetzte Folgen gibt, die nicht genutzt werden, denn da es "Frühwerke" sind, steckt bestimmt viel Klassisches darin.


Nö, wirklich viel "klassisches" steckt in den nicht übersetzten Bänden wahrhaftig nicht drin.


Sind das sowieso nicht nur 2 oder 3 Crimebusters?

Bei den amerikanischen Originalen kommt es sicher auch auf die Auflage an... ich kann mich erinnern, dass "uns "Mr. Acres vor einiger Zeit mal ein ganzes Paket von englischen DDF-Büchern für schmales Geld ersteigert hat. :)

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. Oktober 2009, 16:21

Zitat

Original von blackmail82

Zitat

Original von DRY

Zitat

Original von PedSchi
Gerade deshalb finde ich es auch schade, dass es noch unübersetzte Folgen gibt, die nicht genutzt werden, denn da es "Frühwerke" sind, steckt bestimmt viel Klassisches darin.


Nö, wirklich viel "klassisches" steckt in den nicht übersetzten Bänden wahrhaftig nicht drin.


Sind das sowieso nicht nur 2 oder 3 Crimebusters?


Jepp, bzw. Find Your Fate-Bände (also nicht mal eine chronoligisch erzählte Geschichte).

Marble Ackbourne-Smith

Der Engel fliegt um Mitternacht, wenn die Schneide stumpf ist...

  • »Marble Ackbourne-Smith« ist männlich

Beiträge: 18 737

Registrierungsdatum: 11. Juli 2006

Wohnort: Sudelweg 19

Beruf: Turmbau zu Babel G.m.b.H.

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 19. Oktober 2009, 18:42

Hier die Bücher in der Reihenfolge, wie sie bei uns erschienen sind:
http://www.rocky-beach.com/dliste.html

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich
  • »PedSchi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 612

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 19. Oktober 2009, 22:07

Ja, die ist mir durchaus geläufig - wirft aber eben die genannten Fragen auf, weil: "Flüsternde Mumie" = Band 2, Blacky aber schon da, obwohl "Superpapagei" = Band 8. Hugenay auftaucht in Band 4 ("Seltsamer Wecker") und ist Justus aus dem Fernsehen bekannt. Kommissar Reynolds ebenfalls auftaucht in Band 4, vorher aber schon angedeutet Vorzeigen seiner Empfehlungsschreiben ... :gruebel:
Flankengötter-Fußballblog auf Facebook: https://www.facebook.com/flankengoetterfussballblog

PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich
  • »PedSchi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 612

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 23. Oktober 2009, 00:53

Eben noch mal nachgeschaut bei Amazon: Es gibt dort eine ganze Reihe gebrauchter ???-Bücher, aber eben nicht von Amazon selbst sondern mehr so wie bei Ebay und gebraucht und aus Bibliotheksbeständen. Habt ihr Erfahrung damit? Kann man diese Bücher vertrauensvoll kaufen?
Flankengötter-Fußballblog auf Facebook: https://www.facebook.com/flankengoetterfussballblog

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 11 663

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 23. Oktober 2009, 08:28

Zitat

Original von PedSchi
Eben noch mal nachgeschaut bei Amazon: Es gibt dort eine ganze Reihe gebrauchter ???-Bücher, aber eben nicht von Amazon selbst sondern mehr so wie bei Ebay und gebraucht und aus Bibliotheksbeständen. Habt ihr Erfahrung damit? Kann man diese Bücher vertrauensvoll kaufen?


Ich habe über den Marktplatz schon einige Sachen gekauft und war immer zufrieden. Schau dir einfach die Bewertungen der Verkäufer an, wichtig sind die Artikelbeschreibungen (Mängel an den Sachen sind da eigentlich aufgeführt) und wegen Versand (DHL, Hermes, DPD usw.) würde ich immer vorher mal nachfragen. Diann weißt du wenigtens mit welcher Post dein Päckchen kommt.
Etwas schade finde ich, dass man je Artikel Versandkosten zahlen muss und die Artikel nicht zusammenfassen kann - also ein großes Päckchen wählen und dann nur einmal Versandkosten zahlen.

danny-cammann

ist von Grund auf böse!

  • »danny-cammann« ist männlich

Beiträge: 723

Registrierungsdatum: 27. April 2011

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. Mai 2011, 12:37

Denn noch waren die letzten Fragen nicht geklärt...

Hallo,

hier ist die offizielle Kosmos Bandzählung:

http://www.kosmos.de/kosmos/wrs/wrs.nsf/…C3%B6rspiel.pdf


Kosmos übersetzte die Bänder damals in falscher Reihenfolge, so war Folge 2 Der Super-Papagei, während es bei uns Die flüsternde Mumie war.

Bei Wikipedia gibt es die richtige Reihenfolge der Robert Arthur Bände. http://de.wikipedia.org/wiki/Die_drei_%3F%3F%3F#Entstehung
Kommissar Reynolds war das erste Mal beim "Grünen Geist" dabei, wo er an Bob und Peter ein paar Fragen hat.


Bei der USA-Folgenzählung könnte das hier von Nutzen sein.
http://www.threeinvestigatorsbooks.com/


oder auch die Neuvertonung könnte sehr interessant sein: http://fragezeichen.neuvertonung.de/downloads.php

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »danny-cammann« (19. Mai 2011, 12:54)


PedSchi

war mutig und geschickt

  • »PedSchi« ist männlich
  • »PedSchi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 612

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. Mai 2011, 13:27

Ich habe mir inzwischen eine ganze Reihe der Original-Bücher auf Englisch gekauft. Wenn man die liest, ist es stringent. Dann erfährt man auch, dass Kommissar Reynolds den "Drei ???" sein Empfehlungsschreiben quasi aus Dankbarkeit dafür ausstellt, dass sie ihn im "Grünen Geist" nicht haben wie einen Spinnen aussehen lassen.
"The Savage Statue" taucht übrigens tatsächlich kein Meter ... :(
Flankengötter-Fußballblog auf Facebook: https://www.facebook.com/flankengoetterfussballblog